Aktivitäten: Beratung in der „ipc“ In Process Control Ausbildung und Schulung der Laboranten für Nestle Werke Betreuung p test System, Problemsichtung und Behebung


Download 445 b.
Sana21.07.2018
Hajmi445 b.



















  • Aktivitäten: Beratung in der „IPC“ In Process Control Ausbildung und Schulung der Laboranten für Nestle Werke Betreuung P - Test System, Problemsichtung und Behebung bei methodischen Fragestellungen Zentralanalytik mit dem Ziel analytische Ressourcen optimal zu nutzen, z.B. Pathogenmonitoring, Pestizid- und Rückstandsanalytik Ergebnisinterpretation, Bewertung von Handelslaboratorien, Werklaboratorien Comanufacturer Beratung der Nestlé Laboratorien bzgl. analytischer Infrastruktur, Einführung alternativer Methoden: FTIR, NMR, Erstellung passender Monitoringpläne: Nutritielle Werte, Pathogene, Kontaminanten, Pestizide, Prozesskontamination Unterstützung in Krisensituationen: gute Beispiele z.B. SEM, Acrylamid, GMO, ESBO, Melamin, bei ITX sind wir in die Sippenhaft genommen worden Aufbau und Erhalt guter Zusammenarbeit mit Behörden







Zulassung von Pflanzenschutzmitteln

  • Zulassung von Pflanzenschutzmitteln

  • Analysenergebnisse intern

  • Analysenergebnisse extern

  • Monitorings

  • Praxisdaten (Kultur-Tage-Buch, Behandlungspläne, lokale Empfehlungen)

  • Indices Abbauverhalten von Wirkstoffen





für den Bereich Nestle Infant Nutrition gelten bei vielen Pestiziden „ Zero Toleranzen“, im Sinne von „Nicht nachweisbar“ auf dem State of the Art

  • für den Bereich Nestle Infant Nutrition gelten bei vielen Pestiziden „ Zero Toleranzen“, im Sinne von „Nicht nachweisbar“ auf dem State of the Art

  • sachgerechte Konsumentenaufklärung: „nicht die Lebensmittel sind schlechter geworden, die Analytik ist empfindlicher geworden“

  • die Einführung neuer Multimethoden ist unter Bewertung der in Deutschland geltenden Rückstandshöchstmengen als tauglich zu bezeichnen, zeigt aber unter dem Bewertungsmaßstab EU Norm 10 ppb Regel durchaus Probleme „Matrixquench“ , siehe Publikation EPRW 2008 Berlin

  • meist wird auf Apfelsaftkonzentrat entwickelt und veröffentlicht; die eigentliche Arbeit beginnt dann aber mit schwierigen Matrices wie Milchpulver, Gemüse- und Gewürzpulvern, die nur mit einem gut durchdachten Clean Up bzgl. der für die Nutrition geltenden Vorgaben (10ppb od. Codex Alimentarius, EU Recht) zu untersuchen sind. Ist Quechers der richtige Ansatz unter der Fragestellung des Clean Up und teilweise geforderter Nachweisgrenzen ?

  • Zeitdruck (Komplettanalysen mit bis zu 900 Parametern innerhalb von 5 Tagen, bei oft saisonalem Workload)

  • Die Scheinsicherheit des NN od. ND Ergebnisses in Norm - konformen (ISO 17025) Analytikberichten versus Wahrscheinlichkeit falsch negativer Ergebnisse (kein Problem für öffentliche Kontrolleinheiten, aber ein Problem für den Hersteller und In-Verkehrbringer des Lebensmittels) siehe z.B. Diät VO: Cadusafos0,006Demeton-S-methyl/Demeton-S-methyl- sulfon/Oxydemeton-methyl (einzeln oder kombiniert, ausgedrückt als Demeton-S-methyl)0,006Ethoprophos0,008Fipronil (Summe von Fipronil und Fipronil-desulfinyl, ausgedrückt als Fipronil)0,004Propineb/Propylen-thioharnstoff (Summe von Propineb und Propylen- thioharnstoff)0,006 Disulfoton (Summe von Disulfoton, Disulfoton-Sulfoxid und Disulfoton- Sulfon, ausgedrückt als Disulfoton)0,003Fensulfothion (Summe von Fensul- fothion, dessen Sauerstoff-Analogon und deren Sulfonen, ausgedrückt als Fensulfothion)0,003Fentin, ausgedrückt als Triphenylzinn-Kation0,003Haloxyfop (Summe von Haloxyfop, dessen Salzen und Estern einschließlich Konjugaten, ausgedrückt als Haloxyfop)0,003Heptachlor und trans-Heptachlor- epoxid, ausgedrückt als Heptachlor0,003Hexachlorbenzol0,003Nitrofen0,003Omethoat0,003Terbufos (Summe von Terbufos, dessen Sulfoxid und dessen Sulfon, ausgedrückt als Terbufos)0,003

  • Life Cycle der heutigen Produkte: Entscheidung zum Anbaugebiet bis zum MHD kann 5 Jahre ausmachen, was 2007 gesetzeskonform freigegeben wurde, kann 2009 durchaus kritisch bewertet werden





















NRC Lausanne und das NQAC Nestlé Labornetzwerk kooperiert mit Hochschulen und Auftragslabors Global agieren: was im Engineering bei Global Playern funktioniert, wird auch Maßstab für die Analytiksparte sein. Intensive Zusammenarbeit mit Geräteherstellern, z.B. Agilent Beispiele: SEM GMO Reis ex China Melamin Cyanursäure MCPD Acrylamid Furan

  • NRC Lausanne und das NQAC Nestlé Labornetzwerk kooperiert mit Hochschulen und Auftragslabors Global agieren: was im Engineering bei Global Playern funktioniert, wird auch Maßstab für die Analytiksparte sein. Intensive Zusammenarbeit mit Geräteherstellern, z.B. Agilent Beispiele: SEM GMO Reis ex China Melamin Cyanursäure MCPD Acrylamid Furan











December 2007: Sanlu Group Co. receives complaints from consumers.

  • December 2007: Sanlu Group Co. receives complaints from consumers.

  • June 2008: Sanlu learns its milk powder is contaminated with melamine.

  • 24 July 2008: A paediatrician tells the watchdog he has seen 9 cases of kidney stones in infants.

  • 6 August 2008: Sanlu pulls baby milk powder from distributors’ but not a public recall.

  • 11 Sept. 2008: Sanlu publicly recalls 700 tons of baby formula. Xinhua reports dozens of babies ill and one dead.

  • 13 Sept. 2008: Authorities seized 2176 tons of Sanlu formula and recalled 8218 tons.

  • 19 Sept. 2008: Crisis widens after government tests find melamine in liquid milk produced by 3 of China’s leading dairies.

  • 22 Sept. 2008 The head of China’s product quality watchdog agency resigns.





















Evaluation of LC-ToF and GC-ToF for rapid screening

  • Evaluation of LC-ToF and GC-ToF for rapid screening







Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2019
ma'muriyatiga murojaat qiling