Beruflicher Werdegang: Nach dem Zivildienst Eintritt als Software-Entwickler bei Fa. Arec automatisierungstechnik


Download 462 b.
Sana09.12.2017
Hajmi462 b.


Beruflicher Werdegang: Nach dem Zivildienst Eintritt als Software-Entwickler bei Fa. AREC Automatisierungstechnik

  • Beruflicher Werdegang: Nach dem Zivildienst Eintritt als Software-Entwickler bei Fa. AREC Automatisierungstechnik

  • Was gefällt mir an meinem Beruf als Software-Entwickler: Die Abwechslung, die unsere Firma bietet, wird eine größeres Unternehmen nicht bieten können. Von der Steuerungsprogrammierung von B&R/Siemens über objektorientierte Programmierung in C#, Datenbanken bis hin zu Konzeptionierung, Planung und Abschätzung ist alles dabei. Im Rahmen meiner Projekte sehe ich sehr viel.

  •  

  • Würde ich die HTL-WY noch einmal absolvieren: Für mich war die HTL WY das perfekte Sprungbrett in das Berufsleben. Die Kombination der Ausbildung in Elektrotechnik und Programmierung ermöglichte mir den Einstieg in eine Berufswelt, dich ich mir gewünscht habe.


Unser Team besteht derzeit aus 15 Mitarbeiten – großteils HTL-Absolventen. Wir liefern die gesamte steuerungs- und antriebstechnische Ausrüstungen für industrielle Anlagen inklusive Programmerstellungen und Visualisierung.

  • Unser Team besteht derzeit aus 15 Mitarbeiten – großteils HTL-Absolventen. Wir liefern die gesamte steuerungs- und antriebstechnische Ausrüstungen für industrielle Anlagen inklusive Programmerstellungen und Visualisierung.

  • Momentan ist Industrie 4.0 ein oft verwendetes Schlagwort in den Medien. Allein dass man diese geforderten Entwicklungen für Industrie 4.0 umsetzen kann, braucht es ein Vielfaches an Technikern bzw. HTL-Absolventen aus den Bereichen Elektrotechnik, IT und Automatisierungstechnik. Eine HTL-Ausbildung ist ein solider Grundstein für eine gute berufliche Absicherung.

  • Wir suchen derzeit Mitarbeiter

  • zur SW-Entwicklung im Hochsprachenbereich (Microsoft Visual Studio, C#, WPF) unter Anderem für 3D Visualisierungen und Simulationen.



Beruflicher Werdegang: Nach dem Bundesheer Eintritt als Inbetriebnahmetechniker bei Ebner Industrieofenbau

  • Beruflicher Werdegang: Nach dem Bundesheer Eintritt als Inbetriebnahmetechniker bei Ebner Industrieofenbau

  • Was gefällt mir an meinem Beruf: Meine Arbeit ist sehr vielseitig und spannend. Wir haben ein sehr spannendes Produkt. Durch die internationalen Kunden bin ich weltweit im Einsatz und sehe sehr viel. Bereits nach einer Woche bin ich zur Einschulung in Amerika gewesen. Danach war ich gleich mehrere Monate in Saudi Arabien und inzwischen wieder mehrere Male in Amerika und zuletzt in Frankreich und jetzt bei einer Inbetriebnahme in Australien.

  •  

  • Würde ich die HTL-WY noch einmal absolvieren: Ich habe an der HTL eine Menge über Technik gelernt. Auch wenn die Ausbildung nicht immer nur spannend war so sehe ich jetzt im Job wie spannend Elektrotechnik wirklich sein kann. Ohne meiner HTL-Ausbildung hätte ich vermutlich keinen so spannenden Job gefunden.



Die Firma Knorr-Bremse Division IFE beschäftigt am Standort Kematen/Ybbs ca. 320 Mitarbeiter, davon ca. 50 Elektrotechniker im Bereich Elektrik, Elektronik und Software.

  • Die Firma Knorr-Bremse Division IFE beschäftigt am Standort Kematen/Ybbs ca. 320 Mitarbeiter, davon ca. 50 Elektrotechniker im Bereich Elektrik, Elektronik und Software.

  • Die Aufgabengebiete sind breit gestreut und decken den kompletten Lebenszyklus eines elektrischen Türsystems ab:

    • Elektrische Planung und Dokumentation
    • Entwicklung Elektronik und Software
    • Inbetriebsetzung beim Kunden
    • Test und Validierung des Systems
    • Analyse und Behebung von Problemen beim Kunden
  • Wir suchen regelmäßig motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter mit abgeschlossener Elektrotechnik-Ausbildung.



Beruflicher Werdegang: Nach dem Bundesheer Eintritt bei Palfinger Systems als Inbetriebnahmetechniker

  • Beruflicher Werdegang: Nach dem Bundesheer Eintritt bei Palfinger Systems als Inbetriebnahmetechniker

  • Was gefällt mir an meinem Beruf: Schon nach sehr kurzer Zeit durfte ich selbstverantwortlich arbeiten. Die Arbeit in einem international tätigen Unternehmen ist sehr spannend. Bereits nach wenigen Monaten bekam ich die Möglichkeit, mein Wissen bei einer Inbetriebnahme in Singapur unter Beweis zu stellen. Bei der Arbeit mit meinem internationalen Team, das ich einschulen musste merkte ich, wie es auch unseren Lehrern manchmal mit uns gegangen sein wird.

  •  

  • Würde ich die HTL-WY noch einmal absolvieren: An der HTL habe ich die elektrotechnischen Grundlagen gelernt, die ich jetzt brauche. Mit dieser Ausbildung kommt man sehr schnell in spannende Positionen um auch etwas erleben zu können.



Die Firma Landsteiner beschäftigt am Standort Amstetten ca. 300 Mitarbeiter, davon ca. 25 Absolventen der HTL Elektrotechnik. Die Schwerpunkte sind Gebäudeinstallation, Umwelttechnik und Schaltanlagenbau - vom Einfamilienhaus bis zum Krankenhaus oder Flughafentower.

  • Die Firma Landsteiner beschäftigt am Standort Amstetten ca. 300 Mitarbeiter, davon ca. 25 Absolventen der HTL Elektrotechnik. Die Schwerpunkte sind Gebäudeinstallation, Umwelttechnik und Schaltanlagenbau - vom Einfamilienhaus bis zum Krankenhaus oder Flughafentower.



Beruflicher Werdegang: TU Wien – Elektrotechnik – Schwerpunt Automatisierungstechnik Derzeit Fa. Siemens Schienenfahrzeuge als System- und Softwareengineer

  • Beruflicher Werdegang: TU Wien – Elektrotechnik – Schwerpunt Automatisierungstechnik Derzeit Fa. Siemens Schienenfahrzeuge als System- und Softwareengineer

  • Was gefällt mir an meinem Beruf als Software-Entwickler: Besonders gut gefällt mir neben der abwechslungsreichen Arbeit im Entwicklungsteam der direkte Bezug zum Produkt (Schienenfahrzeug - Metro/U-Bahn), das im Werk gefertigt wird.

  •  

  • Würde ich die HTL-WY noch einmal besuchen: Ich denke gerne an meine HTL-Ausbildung zurück. Als besonders wertvoll empfinde ich die zahlreichen Laboreinheiten - sie tragen sehr zum Verständnis der Theorie bei. Ohne diese Praxis hätte ich mir im Studium erheblich schwerer getan.“



Beruflicher Werdegang: Seit dem Bundesheer tätig als Application-Engineer bei Konrad Technologies GmbH in den Bereichen:

  • Beruflicher Werdegang: Seit dem Bundesheer tätig als Application-Engineer bei Konrad Technologies GmbH in den Bereichen:

  • Planung, Aufbau und Inbetriebnahme von Testsystemen

  • Entwicklung von Applikationen für Messtechnikanwendungen

  • Entwicklung von Applikationen für Regelungs- und Steuerungstechnik

  • Was gefällt mir an meinem Beruf als Software-Entwickler

  • Abwechslung der Tätigkeiten: Planung, Verkabelung, Programmierung, Inbetriebnahme

  • Neue Herausforderungen durch neue Projekte

  •  

  • Würde ich die HTL-WY noch einmal absolvieren: Die HTL Waidhofen/Ybbs bietet eine sehr breite und trotzdem spezielle und gute Ausbildung im Bereich Elektrotechnik an. Dies ermöglicht eine perfekten Start in die Arbeitswelt.

  • Fundierte Programmiergrundlagen haben den Einstieg in die Messtechnikwelt wesentlich erleichtert.



Beruflicher Werdegang: Diplomstudium der Jazz-Gitarre in Wien und aktiv mit den Bands „Louisa Specht Band“ und „Blues Hawara“

  • Beruflicher Werdegang: Diplomstudium der Jazz-Gitarre in Wien und aktiv mit den Bands „Louisa Specht Band“ und „Blues Hawara“

  •  

  • Was hat mir die Elektrotechnik Ausbildung an der HTL-WY gebracht: „Aus meiner Zeit in der HTL habe ich mitgenommen, wie man ein Projekt, egal ob technisch oder musikalisch angeht und von Null weg aufbaut. Mein technisches Verständnis, welches ich durch die HTL erlangt habe, möchte ich auch als Musiker nie missen.“



ENGEL fertigt an neun Produktionsstandorten weltweit Spritzgießmaschinen, Roboter und komplette Produktionsanlagen.

  • ENGEL fertigt an neun Produktionsstandorten weltweit Spritzgießmaschinen, Roboter und komplette Produktionsanlagen.

  • Wir suchen laufend motivierte HTL-Absolvent/innen aus dem Bereich Elektrotechnik zur Mitarbeit im kompletten Fertigungszyklus - zudem bieten wir ein Traineeprogramm für technische Vertriebspositionen an.

  • Gründung: 1945 durch Ludwig Engel

  • Anzahl Mitarbeiter Österreich: 3.100

  • Anzahl Mitarbeiter weltweit: 5.400

  • Produktionswerke weltweit: 9

  • Produktionswerke Österreich: 3 (Schwertberg, St. Valentin, Dietach)

  • Eigentumsverhältnisse: 100 % Familienbesitz

  • Umsatz ENGEL weltweit: 1,25 Mrd. Euro

  • Offene Jobs: http://jobs.engelglobal.com/



Beruflicher Werdegang: Nach dem Präsenzdienst Einstieg bei ZKW als Qualitätstechniker

  • Beruflicher Werdegang: Nach dem Präsenzdienst Einstieg bei ZKW als Qualitätstechniker

  • Was gefällt mir an meinem Beruf als Qualitätstechniker

  • Ich bin zuständig für die Durchführung von Umweltsimulationsprüfungen an Automobilscheinwerfern sowie deren Analyse. Dies bringt eine tolle Abwechslung.

  • Thermische, klimatische, mechanische, chemische und viele weitere Prüfungen werden von mir in Österreichs größtem Zuverlässigkeitslabor durchgeführt.

  •  

  • Würde ich die HTL-WY noch einmal absolvieren: Ohne zu zögern - Solch eine berufsorientierte und vielseitige Schule kann ich wirklich jedem weiterempfehlen der selbst technisch interessiert ist. Hier bekam ich eine solide Ausbildung, von der ich vieles in meinem Beruf anwenden kann. Besonders möchte ich hier die Vermittlung von praktischem und theoretischem Wissen hervorheben, denn dies zeichnet einen Techniker aus.



Wittur Austria GmbH beschäftigt am Standort Scheibbs mehr als 450 Mitarbeiter. Über 20 davon sind Elektrotechniker in den Bereichen Elektronik, Hardware- und Softwareentwicklung und Prüftechnik.

  • Wittur Austria GmbH beschäftigt am Standort Scheibbs mehr als 450 Mitarbeiter. Über 20 davon sind Elektrotechniker in den Bereichen Elektronik, Hardware- und Softwareentwicklung und Prüftechnik.

  • Als weltweit führender Hersteller von Aufzugssystemen werden innovative Türantriebsssysteme und Sicherheits-elektroniken nach SIL 3 entwickelt. Hauptfokus der Aktivitäten:

    • Hardwareentwicklung incl. PCB Design
    • Softwareentwicklung Embedded Microcontroller
    • Test und Validierung
    • Entwicklung, Bau und Inbetriebsetzung auto-matisierter Prüfsysteme für die Serienproduktion
  • Be part of the Wittur World – als motivierter Elektrotechnik-Absolvent übernimmst Du interessante und herausfordernde Aufgaben und bist in unser international tätiges Entwicklerteam voll integriert.



Beruflicher Werdegang: Nach dem Präsenzdienst Einstieg bei den ÖBB im Bereich – Energie-Unterwerke

  • Beruflicher Werdegang: Nach dem Präsenzdienst Einstieg bei den ÖBB im Bereich – Energie-Unterwerke

  • Was gefällt mir an meinem Beruf als Software-Entwickler

  • Als Projektleiter für den Umbau einiger Umspannwerke habe ich viel Kontakt mit Lieferanten und bin viel auf Baustellen unterwegs.

  • Hier kann ich mein HTL-Wissen sehr gut einsetzen.

  •  

  • Würde ich die HTL-WY noch einmal absolvieren: Mein Job macht mir Spaß und ich bin froh, mich für die HTL Waidhofen-Elektrotechnik entschieden zu haben.




Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2017
ma'muriyatiga murojaat qiling