Ine Bereitung des Freiwaldes um 1615 zählte bereits 114 Häuser und 35 Kohlenmeiler, welche die Glashütten mit


Download 124.5 Kb.
Sana14.08.2018
Hajmi124.5 Kb.

E

ine Bereitung des Freiwaldes um 1615 zählte bereits 114 

Häuser und 35 Kohlenmeiler, welche die Glashütten mit 

Holzkohle versorgten. Der Wald war die Lebensgrundlage.

 Der ursprüngliche Name „Am Sändl“ kam von einem Platz

an dem man Sand für die Glaserzeugung fand. Das „Sandl-

bild“ ist zum Begriff geworden und bedeutet für viele das 

Hinterglasbild schlechthin. Das neue Hausgewerbe breite-

te sich rasch aus und blieb über mehr als hundert Jahre ein 

wichtiger Wirtschaftsfaktor in der kargen Waldlandschaft. 

Heute gehört das Sandler Hinterglasbild zum immateriel-

len UNESCO Weltkulturerbe. Die gesamte Geschichte der 

Hinterglasmalerei und viele wertvolle Bilder können im 

Hinterglasmuseum in Sandl bewundert werden. Bis zum 31. 

Oktober 2017 kann auch die wunderbar gestaltete Sonder-

ausstellung „Sandl – das Holzhackerdorf“ besichtigt werden. 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 14:00 bis 16:00 

Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung (Tel. 07944/8255 

Gemeindeamt Sandl).

Das Gemeindegebiet zählt mit einer Größe von 58 km² zu 

den größten des Bezirkes, jedoch mit ca. 1500 Einwohnern 

zu den kleinsten Gemeinden. Ca. 70% der Gemeindefläche 

ist mit Wald bedeckt.

Besonders in den Herbst- und Wintertagen zeichnet sich 

Sandl als nebelfreies Wandergebiet aus. Im Sommer kann 

man bei uns der Hitze der Stadt entkommen, ein „Wellness-

Moorbad“ im Rosenhoferteich genießen, Wanderungen rund 

um den Viehberg mit einer traumhaften Aussicht machen 

oder den Sagenwanderweg, den Planetenwanderweg oder 

den ersten österreichischen Feuerwehrwanderweg – und das 

alles noch in guter Luft (Sandl ein Luftkurort) erwandern. 

Man kann z.B. nach dem Wandern das Hallenbad mit oder 

ohne Sauna und Dampfbad mieten. Im Winter bietet sich der 

Viehberg mit seinen Schiliften oder 30 km gespurte Langlauf-

loipen oder Eisstockschießen an. 

Und wir Sandler haben sogar eine eigene Hymne: Sandl der 

g`sunde Volksstamm, der existiert noch in 1000 Jahr!

Die Gegend von Sandl liegt auf einer welligen Hochebene in 800 bis 1000 m. Sandl wurde aufgrund des rauen Klimas und 

der ungünstigen Bodenverhältnisse erst relativ spät besiedelt.

Sandl stellt sich vor



EINLADUNG

Einladung zur Kulturveranstaltung des Seniorenbundes 

am 4.10.2017 um 14:00 Uhr in der Kernlandhalle in Las-

berg. Ein Bunter Nachmittag unter dem Motto „Bunte 

Blattln – Gelebte Vielfalt“.  Wir unterhalten Euch mit 

Musik, Tanz, Liedern, Sketches und Gedichten.

SEPTEMBER 2017 I 01

ORTSBERICHTE AUS ALLEN BEZIRKEN AUF WWW.OOE-SENIORENBUND.AT

unser


Bezirk

AKTUELLES AUS FREISTADT



BO Erwin Pachner informier

t! 

BAD ZELL

Landesreise nach Irland

23 Senioren nahmen an der Landesreise  nach Irland teil und 

waren vollauf begeistert. Herbert Stadler verfasste einen um-

fangreichen Reisebericht und gestaltete ein wunderbares Fo-

tobuch, sodass die Reiseeindrücke noch lange im Gedächtnis 

bleiben.

 

Maiausflug



Unser heuriger Maiausflug mit Wallfahrt führte uns nach Ma-

ria Neustift. Nach einer Hl. Messe und einer Kirchenführung 

fuhren wir mit Pferdekutschen von Reichraming in den Nati-

onalpark Kalkalpen – ein besonderes Erlebnis. Der Abschluss 

beim Wirt im Feld rundete den erlebnisreichen Tag ab.

 

Den Ausflug zur Fa. Adler und eine Schlösserrundfahrt am 



Traunsee bei prächtigem Wetter genossen 50 Senioren ge-

nauso wie den Abschluss in Kirchham im GH Pöll. 

 

DIAMANTENE HOCHZEIT:

Elfriede und Johann Mühlehner

 

GOLDENE HOCHZEIT:

Waltraud und Josef Hackl



WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Margarita Bauernberger (80), Friedrich Käferböck (80)  



GRÜNBACH

49 Grünbacher Senioren waren im Juli  5 Tage lang in Kärn-

ten und Umgebung unterwegs. Sie besichtigten den Pyra-

midenkogel, das Terra Mystica in Bad Bleiberg  sowie das 

Bunkermuseum am Wurzenpass. Auch die Wallfahrtskirche 

am Monte Luschari in Italien stand auf dem Programm. Auf 

1800 Meter Seehöhe bot sich ein grandioser Ausblick auf 

die Gipfel der Julischen Alpen in Italien, Österreich und Slo-

wenien. Wanderfreudige konnten die schöne Natur in den 

Nockbergen genießen.

 

Am Pfingstmontag feierten folgende Paare ihr Hochzeits-



jubiläum:

60 Jahre: Hilda und Alois Pilgerstorfer,

55 Jahre: Maria und Josef Jahn, Martha und Karl Hirnschrodt,

50 Jahre: Ottilie und Franz Jahn, Rosa und Alois Stöglehner,

40 Jahre: Renate und Leopold Jahn, Hildegard und Josef Trax-

ler, Margarete und Hubert Süka, Margarete und Ernst Resch,

Nach dem Festgottesdienst mit Musikkapelle und Kirchenchor 

wurden die Jubilare vom SB mit einer schönen Kerze beschenkt. 



WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Maria Scherb (85), Maria Kopplinger (85) 

(Foto 1),

 Anna Pils (85)

 

(Foto 2)


, Leopoldine Stöglehner (85) 

(Foto 3)


02 I SEPTEMBER 2017

85

85

1

2

 

GUTAU

Ziel der Wallfahrt am 16.5. war Maria Plain bei Salzburg. Bei 

herrlichem Wetter genossen wir die schöne Aussicht nach 

Salzburg und das Tennengebirge. In der sehr schönen Wall-

fahrtsbasilika feierte unser Herr Pfarrer Mag. Golatz die Hl. 

Messe. 


Nach dem guten Mittagessen im GH Pflegerbrücke in Grödig 

ging es zu den Wasserspielen in Hellbrunn und zur Besich-

tigung des Schlosses. Der gemütliche Abschluss war im GH 

Kastenhuber in unmittelbarer Nähe des Traunfalles. 

 

28 wanderfreudige Senioren trotzten dem plötzlichen Regen 



und hielten bei der Wanderung im Gebiet Oberdorf am 21.6. 

tapfer durch. 

Die Abschlusseinkehr war im GH Aumayr, wo uns einige 

„Nichtwanderer“ erwarteten. 

 

13.9., 14:00, Wanderung 



Eine Wanderung im Gebiet Seyrl und Zeinlinger.

 

27.9., 8:00, Tagesfahrt nach Litschau  



Anmeldung bis spätestens 13.9. bei Max Janko.

 

GOLDENE HOCHZEIT:

Veronika und Siegfried Pilgerstorfer

 

EISERNE HOCHZEIT:

Maria und Hermann Aichhorn

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Ludwig Fabian (65), Anna Hennerbichler (65), Josef Lamp-

lmayr (65), Maximilian Janko (70), OSR Willibald Brückler (75), 

Anton Gruber (75), Leopold Pointner (75), Maximilian Paukner 

(75), Ludwig Haugeneder (75), Karl Lindner (75), Kons. Florian 

Reisinger (90)

 (Foto)

, Gottfried Wagner (91), Maria Aichhorn 



(91), Franz Lamplmair (91), Hildegard Altreiter (92)

 

HAGENBERG I. M.

Muttertagsfahrt

48 Personen nahmen unter der umsichtigen Reiseleitung von 

SEPTEMBER 2017 I 03

85

90

3


04 I SEPTEMBER 2017

OF-Stv. Karl Hinterleitner an der Mutter- und Vatertagsfahrt 

des SB Hagenberg teil. In Schönbach wurde die Hl. Messe 

gefeiert, die von Margret Gusenbauer musikalisch gestaltet 

wurde. Eine Sängerinnengruppe und Anton Gusenbauer auf 

der Zither trugen zu einer stimmungsvollen Feier bei. Die 

Führung durch das Museum (alte Klosterschule), wo auch 

die Seifenproduktion und die Korbflechterei besichtigt wurde 

sowie die Möglichkeit zum Einkauf dieser Erzeugnisse, run-

deten das Vormittagsprogramm ab. Am Nachmittag erfolgte 

die Führung durch das Kurzentrum Bad Traunstein. Sehens-

wert ist auch die schöne Pfarrkirche in Bad Traunstein. Den 

Abschluss bildete die Jause in Etzen. Dort erfreuten unser 

Chauffeur Erich Wiesinger und die Familie Holzweber mit 

Gesang und Ziehharmonikaspiel die Reiseteilnehmer. 

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Renate Kühtreiber (75), Gertraud Reichl (75), Rosa Grüner-

Mühlbachler (75), Marianne Haslinger (75), Franz Satzinger 

(80) Engelbert Handlbauer (85), Anna Matzenberger (93)



HIRSCHBACH I. M.

"4Tage Ötztal/Tirol" war unser Reiseziel heuer. Wer Berge und 

Täler liebt, dem ist es sehr zu empfehlen. Auch die Faszination 

der "Berg Isel" Schanze in Innsbruck, überhaupt wenn das 

Österr. Nationalteam trainiert, war da.

Die Landesgartenschau in Kremsmünster hat ebenso einige 

angezogen. Da der Sommer sich langsam verabschiedet, neh-

men wir Ende des Monats schon unsere Herbstwanderung 

in Angriff. 

 

GOLDENE HOCHZEIT:

Gertrude und Kons. Josef Glasner 

(Foto)


Rosina und Johann Pirklbauer

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Renate Brückl (60), Dr.med.vet. Regina Mossbauer (60), 

Hedwig Pirklbauer (70), Johann Plank (70), Gottfried Ecker 

(70), Kons. Josef Glasner (75), Johann Haghofer (80), Friedrich 

Eibensteiner (85), Mathilde Stingeder (85)

KALTENBERG

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Richard Kern (65), Anna Nötstaller (70), Maria Schöfer (70), 

Siegfried Nötstaller (75), Friederika Aigner (85) 

KEFERMARKT

Mutter- und Vatertagsfeier.

Am 12.5. luden wir zu einer Mutter- und Vatertagsfeier ins 

GH Mader ein.

Unserer Ehrengäste Bgm. Herbert Brandstötter und Vbgm. 

Gerald Koller feierten mit uns.

OF Erika Resch und unsere Ehrengäste verteilten die köstli-

chen Mehlspeisen. Anna Just gestaltete den Nachmittag und 

las verschiedene Texte passend zur Feier. Franz Steigerstorfer 

und Judith Miesenberger mit ihren Kindern umrahmten mu-

sikalisch den gemütlichen Nachmittag.

 

Landestag:



Gertrud Jahn, Erika Resch und Leopoldine Gangl (im Bild v. 

links n. rechts) nahmen von der OG Kefermarkt beim Landes-

tag des OÖ SB im Brucknerhaus teil. Landeshauptmann a.D. 

Dr. Josef Pühringer wurde mit 99,6% zum neuen Landes-OM 

des OÖ SB gewählt. 


SEPTEMBER 2017 I 05

Seniorenturnen von 16:00 bis 17:00 

13.9., 16:00, Turnsaal der Volksschule 

 

Stammtisch: Vorsorge, Vollmacht und Demenz



20.9., 14:00, GH Mader in Lest 

Wanderung

27.9., 13:00  

Treffpunkt Gemeinde

Tagesausflug

3.10.,  


Detailprogramm folgt!

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Marianne Duscher (60), Thekla Denk (65), Leopoldine Trö-

binger (70), Max Leonhardsberger (75), Dietmar Huemer 

(75), Erika Resch (75), Maria Fischer (91), Rosina Duscher (94), 

Adelheid Reisinger (95) 

(Foto)


KÖNIGSWIESEN

Der heurige Frühjahrswandertag unseres SB am 26.4. führ-

te uns vom Anwesen Schwarzlehner Richtung Harlingsedt 

durch den Ederberg vorbei beim ehemaligen Bauernhaus 

Schwarzenberger bis zum Hernlehner. Nach einer kurzen 

Stärkungspause ging es auf dem sogenannten Heuweg zum 

Ausgangspunkt Schwarzlehner zurück. Ca. 50 Personen nütz-

ten das ideale Wanderwetter zum Mitwandern. Bei einer klei-

nen Jause sowie Kaffee und Kuchen fand der Wandertag beim 

Schwarzlehner seinen gemütlichen Ausklang.

 

Am 5.7. machte der SB einen Ausflug zum Flughafen Schwe-



chat. Bei einer 2-stündigen geführten Rundfahrt durch das 

Flughafengelände sahen und erfuhren wir viele interessante 

Details. Am Nachmittag stand eine Fahrt auf den Kahlenberg 

auf dem Programm, von wo wir eine wunderbare Aussicht auf 

Wien genießen konnten. Über Klosterneuburg – Tulln ging es 

zurück nach Hause, wo wir den äußerst interessanten Ausflug 

beim „Wirt auf der Haid“ gemütlich ausklingen ließen. 

 

DIAMANTENE HOCHZEIT:

Theresia und Karl Hinterreiter

 

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Rosa Fellner (85), Anton Leonhartsberger (85), Angela Pilz 

(85), Cäcilia Wazurka (85), Johanna Windhager (90)

 (Foto 1)

Frieda Braun (90) 



(Foto 2)

LASBERG

55 MG sind bei unserer Wallfahrt am 10.5. ins obere Mühlvier-

tel mitgefahren. Mit Prammer-Reisen und Pfarrer Dr. Eduard 

90

90

95

1

2


06 I SEPTEMBER 2017

Röthlin fuhren wir nach St. Wolfgang bei Aigen Schlögel. Hier 

wurde um 10:00 die Hl. Messe gefeiert. Anschließend ging 

es zum Mittagessen in den Stiftskeller von Aigen Schlögl.

 

Nach dem Mittagessen um 14:00 trafen wir beim Klangpark 



Haslach mit einer Führung ein, welche ca. 1,5 Std. dauerte. 

Um 16:00 feierten wir in der Maria Bründl Kirche in Bad Le-

onfelden die Maiandacht. Den Abschluss machten wir dann 

beim Kräuterwirt Dunzinger in Hirschbach.

  

Zu der Muttertagsfeier am 12.5. sind 55 MG nach der Maian-



dacht im GH Ott um 14:00 erschienen. Das Programm wur-

de vom Singkreis unter der Ltg. von E-Kpm. Johann Erlebach 

gestaltet. OM-Stv. und Kassier Norbert Weiß hat auch einige 

Gedichte zum Muttertag vorgetragen. Die Mütter wurden 

vom SB Lasberg zu Kaffee und Kuchen eingeladen. 

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Marianne Raml (70), Zäzilia Mader (70), Helmut Kozak (75), 

Olga Stoppa (75), Josef Hackl (75), Karl Ladendorfer (80), Ru-

dolf Kastl (85) 



LEOPOLDSCHLAG

Seniorenausflug: Die heurige 3-Tage-Fahrt des SB führte 43 

TN ins Böhmische Egerland. Bei schönstem Wetter fuhren wir 

über Pisek nach Pilsen. Nach der Stadtbesichtigung in Pilsen 

ging es nach Marienbad. Wir konnten einige Kostproben von 

den dortigen Quellen machen. Abends war der Besuch der 

Wasser- und Lichtspiele eingeplant. 

Der 2. Tag führte uns nach Karlsbad. Dies ist der größte Kurort 

von Tschechien. Dann ging es weiter nach Ellbogen (Loket) 

zum „Erdschweinessen“ in der Brauerei „St. Stefan“.

Am 3. Tag fuhren wir nach Bad Königswart zum Schloss des 

Fürsten Metternich. Von dort ging es nach Maria Loreto 

bei Eger. Das Schicksal dieses Ortes gleicht dem von Maria 

Schnee. Mittags fuhren wir nach Franzensbad, dem dritten 

großen Kurort. Die letzte Station war Eger. Bei der Heimreise 

begleiteten uns Gewitter und Regen. Einhelliger Tenor der 

Mitreisenden: Eine sehr gelungene Fahrt in eine eher unbe-

kannte Gegend, die gut geplant und klaglos abgelaufen ist!

(Alois Böhm, Reiseleiter) 

 

Tagesfahrt



5.10., 8:00, Leopoldschlag  

Haslach – Rohrbach – Schöneben – Aigen/Schlägl

Wanderung

21.9., 13:00, Leopoldschlag  

Mit Pkw nach Schenkenfelden (Marktplatz) - Wanderung zum 

Kalvarienberg – GH Kaar.



GOLDENE HOCHZEIT:

Maria und Franz Kugler



LIEBENAU

 

Beim 24. Ortswandertag bescherte uns das Wetter milde 



Sommertemperaturen. Unser Treffpunkt war das GH Hackl. 

Von dort wanderten wir über Windhagmühl nach Kollucken 

zur Labestation von unserem OM Franz Hinterreither. Doch 

schon vorher wurden wir vom Chef der Fa. PIWAG und bei 

unserem MG Kaltenberger reichlich mit Durstlöschern und 

auch „Geistigem“ versorgt. Den Abschluss bei einem kräfti-

gen Mittagsessen hatten wir im GH Hackl.

 

Beim Landeswandertag in Michaelnbach und beim Bezirks-



wandertag in unserer Nachbargemeinde Weitersfelden wa-

ren wir jeweils mit weit über 20 Personen vertreten.

 

Die Seniorenwallfahrt im Juni führte uns nach Tschechien. In 



der Wallfahrtskirche Maria Bründl (Dobra Voda) feierten wir 

die Hl. Messe. Nach einer Führung mit Lichtbildern ging es 

zum Mittagessen. Am Nachmittag besuchten wir das Kloster 

Nove Hrady. Die Heimreise ging über Maria Schnee nach 

Wullowitz zur Abschlussjause im Franzosenhof. 

Senioren für Senioren

4.10., 14:00, Kernlandhalle Lasberg 

 

Herbstwanderung nach Karlstift



11.10., 9:00

SEPTEMBER 2017 I 07

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Helmut Atteneder (65), Josef Huber (70), Maria Lindner (80) 

 

MÖNCHDORF

Einen wunderschönen Vereins-Ausflug erlebten wir mit der 

Fahrt der Fa. Wiesinger auf den Feuerkogel, mit Mittagessen 

und einer Wanderung bei herrlichem Wetter. 

 

Mönchdorf



19.10., GH Rameder  

40-jähriges Gründungsjubiläum mit Messfeier und Festakt. 

Beginn 9:00.

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Friederike Kern (90), Maria Peböck (60) 



NEUMARKT I. M.

Erstmals besuchten 49 Senior/innen das Gstanzlsingen in 

Aspach, zuvor das Stelzhamermuseum in Pramet, ein gelun-

gener Ausflug in das Innviertel.

Bei den geführten Wanderungen in Gutau, Schenkenfelden, 

St. Leonhard mit jeweils rund 40 Wanderlustigen, haben wir 

in unserer nähere Umgebung wieder viel Neues entdeckt, 

freut sich Wanderchef Hans Gutenbrunner, der auch mit der 

großen Teilnehmerzahl beim Bezirks- und Landeswandertag 

sehr zufrieden war. 

 

Wanderung in Puchenau



13.9., 13:00  

Treffpunkt Marktplatz Neumarkt – Mitfahrgelegenheit, ge-

führte Tour.

Wanderung in Königwiesen

27.9., 19:00  

Treffpunkt Marktplatz Neumarkt – Mitfahrgelegenheit, ge-

führte Tour.

Sing-Mit-Nachmittag

22.9., 14:00, GH Ochsenwirt  

gemeinsame Veranstaltung mit Pensionistenverband; alte 

Lieder, Gstanzl usw.

 

Radtour Sterngartl



15.9., 8:30  

Tourstart in Neumarkt am Marktplatz, Alberndorf, Schen-

kenfelden, ca. 55 km.

 

Radtour Panoramaroute Sonntagberg



29.9., 8:00 

Treffpunkt Neumarkt Marktplatz, Tourstart in Neuhofen/

Ybbs, ca. 50 km, 850 hm.

EISERNE HOCHZEIT:

Margareta und Josef Aichinger

 

DIAMANTENE HOCHZEIT:

Maria und Franz Plakolm



WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Karl Miesenberger (65) Maria Anna Schläger (70), Herbert 

Aichhorn (70), Maria Zarzer (70), Albert Poscher (70), Maria 

Heninger (75), Frieda Haghofer (75), Kons. Ludwig Wurmsdob-

ler (75), Margareta Bruckner (80), Manfred Eysn (80), Hubert 


08 I SEPTEMBER 2017

Fischer (80), Johann Brandstetter (85) 

(Foto 1)

, Gertrud Strob-

lmair (85) 

(Foto 2), 

 Josef Aichinger (90) 

(Foto 3)


 

PIERBACH

Wallfahrt mit Besichtigungsprogramm am 11.5. 

Über 50 Personen beteiligten sich daran. Zuerst ging die 

Fahrt nach Ybbsitz. Dort hatten wir eine interessante Füh-

rung im Riess Emaillegeschirrwerk. Anschließend fuhren wir 

zur Wallfahrtskirche Heiligenstein bei Gaflenz. Mit Kleinbus-

sen wurden wir zur Kirche transportiert. Hr. Pfarrer Mair fei-

erte dann mit uns die Hl. Messe. 

Nach dem Mittagessen in Gaflenz war der Lunzersee unser 

nächstes Ziel. Es war Zeit für einen kurzen Spaziergang. Bevor 

wir beim Aigner Kreuz (bei Bad Kreuzen) zur Abschlussjause 

im GH einkehrten, hielt Hr. Pf. Mair noch eine Maiandacht 

in der Kapelle. 

GOLDENE HOCHZEIT:

Erika und Rudolf Holzer 

(Foto 1)

Erika und Adolf Klopf 

(Foto 2)

 

DIAMANTENE HOCHZEIT:

Anna und Ernst Haslhofer

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Theresia Reitmayr (65), Frieda Mörwald (70), Franziska Bach-

hofner (70), Viktoria Mitterlehner (80), Johann Plaimer (90), 

Anna Prinz (95)



PREGARTEN

Nach Maria-Taferl ging die Mutter- u. Vatertagsfahrt. In der 

schönen Wallfahrtskirche feierten wir mit unserem Pf. August 

Aichhorn eine Hl. Messe, welche vom Senioren-Singkreis fei-

erlich umrahmt wurde. 

Im Anschluss gab es noch eine Kirchenführung. Zum Mit-

tagessen fuhren wir nach Nussendorf zum GH Hold. Am 

Nachmittag wurde von unseren Seniorinnen eine schöne 

Muttertagsfeier gestaltet. 

Die älteste, teilnehmende Mutter bekam ein großes Leb-

kuchenherz überreicht. 

85

85

90

1

2

3

1

2


SEPTEMBER 2017 I 09

Eine anspruchsvolle Radtour unternahmen unsere Radfahrer. 

Entlang der Waldaist nach Reichenstein, durch das Stamp-

fental nach Fürling, ins GH Rampetsreiter zur Einkehr. Dann 

nach Gutau und Pregarten zurück.

Zwei Teams des SB nahmen wieder beim Minigolf-Ortsturnier 

teil. Wir durften uns über einen sehr guten 3. Platz bei den 

Herren und einem 6. Platz bei den Damen freuen. 

 

EISERNE HOCHZEIT:

Leopoldine und Josef Hunger

 

DIAMANTENE HOCHZEIT:

Friederike und Karl Wolfschluckner

 

GOLDENE HOCHZEIT:

Maria und Friedrich Robeischl 

(Foto 1)

Elisabeth und Karl Heinz Schadner 

(Foto 2)

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Christine Voglhofer (65), Karl Heinz Pechmann (70), Aloisia 

Wolfsegger (80), Karl Brandstätter (90)

RAINBACH I. M.

Besuch der Skoda-Werke

Eine 2-Tage-Fahrt führte 46 TN nach Jung-Bunzlau (Mlada Bo-

leslav) in Tschechien, wo die Skoda-Werke besichtigt wurden.

Das Werk steht auf einem Areal von 2,2 km²; täglich werden 

dort 2.500 Autos produziert – alle 1,7 Min. verlässt ein Fahr-

zeug die Produktionshallen.

Pro Schicht sind ca. 600 Leute in der Fabrikation und zusätz-

lich 160 Personen in der Logistik tätig. Für ein Auto, je nach 

Type braucht man ca. 400 kg Blech.

Am zweiten Tag besichtigten wir die 44.000 Einwohner zäh-

lende Stadt Boleslav (Jung-Bunzlau), den jüdischen Friedhof, 

ein Flugzeugmuseum und die Stadt Prag, bevor es über Bud-

weis wieder nach Hause ging.

Alle TN waren begeistert von den vielen Sehenswürdigkei-

ten. Ein „Danke“ an den Org.-Referenten Fritz Stumbau-

er, der für die gelungenen Reise alles Bestens vorbereitet 

hatte. 


1

2

10 I SEPTEMBER 2017

 

GOLDENE HOCHZEIT:

Anneliese und Konrad Fleischanderl

Maria und Josef Kindermann



WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Inge Kohlberger (70), Walter Kaspar (70), Karl Raab (70), Josef 

Plöchl (70), Karoline Jachs (70), Anna Stütz (70), Karl Bauer 

(70), Hildegard Hackermüller (80) Rosa Böhm (85), Christine 

Weinzinger (85), Franz Koller (90) 

SANDL

DIAMANTENE HOCHZEIT:

Maria und Josef Hartl 

(Foto 1)

Marianne und DI Josef Anderl 

(Foto 2)

SCHÖNAU

Was waren die Ereignisse von Mai bis Juli in Schönau:

 

Am 5.5. eine sehr schöne Mutter- und Vatertagsfeier  im 



Pfarrheim Schönau mit Vortrag "Oafach g`sund leben". Tex-

te von Angela Ruemer und Musik und Gesang von Erich und 

Christl Wiesinger. 

30.5. sehr interessante Grenzlandfahrt an die tschechische 

Grenze, Windhaag – Zettwing.

9.6. Landeswandertag in Michaelnbach.

14.6. Bezirkswandertag in Weitersfelden.

24.6. Seniorentanz in Mitterbach der OG Grünbach.

 

Der SB wünscht allen Schönauern/innen einen schönen 



erholsamen Urlaub, den Kindern schöne Ferien und den 

Pensionisten/innen viel Gesundheit und Freude mit ihren 

Enkelkindern. 

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Brigitte Haslhofer (60), Christine Wiesinger (65), Gottfried 

Schmalzer (70), Josef Hiemetzberger (75), Herta Lengauer 

(75), Ludwig Lengauer (75), Maria Reisinger (80), Theresia 

Mayrhofer (85), Regina Lehner (92), Theresia Frühwirth (92), 

Franz Haider (93)



ST. LEONHARD B. FR.

Unsere Wallfahrt am 17.5. führte 41 MG mit der Fa. Pum nach 

Garsten. Nach der Führung durch das Juwel barocker Bau-

kunst – Stuckarbeiten von seltener Schönheit, Altarbilder 

sowie prachtvolle Gobelins – einschließlich Losensteinerka-

pelle, Sakristei und Sommerchor, feierten wir die Hl. Messe. 

Nach dem Mittagessen im Steyrer GH Bauer fesselte uns 

der Vortrag des Gefängnisseelsorgers Mag. Kampner und wir 

konnten einen ungefähren Einblick in den Alltag der soge-

nannten "schweren Jungs" bekommen.



1

2

SEPTEMBER 2017 I 11

Beim Radwandertag in Ottensheim am 24.5. konnten 8 MG 

teilnehmen.

Der Tagesausflug am 12.7. ging nach Hanfthal. Im Mann-

schaftswagen erkundeten wir das Rundanger-, Blumen- und 

Hanfdorf mit einer vorbildlichen Dorfgemeinschaft. Wir 

konnten die vielfältigst genutzte Kulturpflanze und ihre 

weltweite Bedeutung als Lebensmittel, als Faserpflanze, in 

der Pharmazie sowie als nachwachsenden Rohstoff kennen-

lernen, verkosten bzw. interessante Produkte erwerben. Nach 

dem vorzüglichen Mittagessen ging es weiter nach Laa/Thaya 

zum Besuch des südmährischen Heimatmuseums. Die Ge-

schichte Südmährens gab uns Gelegenheit zum Nachdenken. 

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Leopold Höller (70), Maria Stütz (80), Rosa Hinterreiter (91), 

Hermine Wurm (98) 

ST. OSWALD B. FR.

41 TN beim Ausflug der Turner/Innen nach Molln, Hintersto-

der und Pießling-Ursprung am 30.5.

Die Wanderung auf den Hutterer Böden mit der wunderschö-

nen Aussicht auf die umliegenden Berge und den eigenwilli-

gen Baumgebilden am Weg, gefiel allen sehr. Ein besonderes 

Erlebnis war das tosende Wasser der Pießling, das aus dem 

imposanten Felsen schoss. Die Heimfahrt über den Hengst-

pass und die Einkehr beim "Wirt im Feld" in Dietachsdorf bil-

deten den gemütlichen Abschluss. Danke an Vorturnerin und 

Reiseleiterin Maria Ortner für ihre großartigen Verdienste!

Am Bezirkswandertag (14.6.) in Weitersfelden nahmen 26 

Personen teil. Die jüngste Teilnehmerin Gerlinde Frisch kam 

aus unserer OG und erhielt einen Geschenkskorb.

Der 23.6. stand unter dem Motto: Shoppen und genießen!

Vormittags vergönnten wir uns bei der Fa. Adler eine Mo-

denschau und den Einkaufsbummel. Nachmittags erfreuten 

wir uns an der Fahrt auf den Schafberg. Das herrliche Pano-

rama, aber auch der plötzliche Wetterumschwung wird uns 

in Erinnerung bleiben. 



GOLDENE HOCHZEIT:

Margarethe und Johann Wieser

 

DIAMANTENE HOCHZEIT:

Hermine und Anton Fürst



WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Margarethe Wieser (70), Christine Schacherl (90) 

(Foto)

90


12 I SEPTEMBER 2017

TRAGWEIN

Einen Tagesausflug im vollbesetzten 60er-Bus organisierte 

der SB am 15.5. in die Bezirkshauptstadt Kirchdorf/Krems. 

Bei der Stadtführung lernten wir die 4600 Einwohner- Stadt 

näher kennen. Die Mittagsrast war im ältesten Marien-Wall-

fahrtsort OÖ, in Adlwang angesagt, wo wir auch die Kirche 

besichtigten. Am Nachmittag stand ein Rundgang in der 

Landesgartenschau „Dreiklang der Gärten“ im Stift Krems-

münster am Programm. 

Zu einem gemütlichen Abschluss mit unserem Musikant 

Johann Aigner fuhren wir dann noch ins GH Pfistermüller 

nach St. Florian.

Der letzte Ausflug vor der Sommerpause führte uns nach 

Klam. Der Wanderweg durch die Klamschlucht war schön 

und schattig. Besonderheiten wie Drachenloch, Rabenstein, 

Bildnis „Hl. Maria in der Schlucht“ oder „Saustall“ fanden 

großes Interesse. 

Bei der Sturmmühle hatten wir noch eine Führung im Müh-

lenmuseum und Themenpark „Landleben Strudengau“. Hun-

ger und Durst wurde dann im Mühlenstüberl gelöscht.

Vorschau: Fr., 15.9. 9:00 machen wir eine Wanderung in Mist-

lberg mit Stammtisch bei „Grünhilde“. 



WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Anna Elisabeth Prammer (60), Martha Reisinger (65), Ma-

ria Naderer (70), Franz Mistlbachner (70), Siegfried Fellner 

(75), Johann Raab (80), Anton Hintersteininger (80), Maria 

Mayrwöger (85) 

UNTERWEISSENBACH

Bei der Seniorenwallfahrt nach Maria Zell fuhren 48 MG nach 

der Hl. Messe zum Kirchenwirt mittagessen, danach nach 

Lilienfeld zur Segensandacht. 

Nach der Andacht zur Abschlussjause im Haferkasten in 

Lüberegg.

Der Tagesausflug ging nach Wolfern zum Nudelhof Zehetner. 

Besichtigung mit Führung, Schaukochen und Verkostung. In 

Dietach war das Mittagessen im GH Wirt im Feld, anschlie-

ßend Abreise zum Gallhuberhof, Besichtigung des Bauern 

– und Technikmuseums mit Führung, danach Abschlussjause 

und Heimreise.



WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Edmund Scheuchenpflug  (65), Johann Kern (65), August To-

ber (65), Maria Puchner (70), Brigitta Aumayr (70), Gisela 

Branstötter (75), Anton Seiser (80), Anna Palmetzhofer (80), 

Gertrude Lehner (80), Rosa Hager (90)

GOLDENE HOCHZEIT: 

Erika und Anton Leonhartsberger 

(Foto 1)

Waldburga und Gottfried Kern

 (Foto 2)

DIAMANTENE HOCHZEIT:

Zäzilia und Johann Diesenreiter 

 

UNTERWEITERSDORF

Ein gelungener Mutter- und Vatertagsausflug führte uns heu-

er nach Schladming. Vormittag hatten wir eine Stadtführung 

in Schladming, wo wir Interessantes über die Stadt und den 

Wintersport erfahren hatten. Unser Stadtführer Herr Ferer-

berger machte die Führung auch sehr humorvoll. Nachmittag 

fuhren wir zum Steirischen Bodensee, wo wir eine Wande-

rung zum und um den See machten.



1

2

SEPTEMBER 2017 I 13

Unsere Wanderer waren sehr fleißig:

Beim Bezirkswandertag in Weitersfelden nahmen 11 MG teil. 

Weiters besuchten wir den Landeswandertag in Michaeln-

bach sowie den Bezirkswandertag in Windhaag/ Perg, den 

BZ Wandertag in Kleinraming und beim Landesradwandertag 

waren wir auch vertreten.

 

Beim Jahresabschlussfest in der Weiglmühle konnte OF Irm-



gard Schwarzenberger 50 MG begrüßen. Es war eine gute 

Stimmung und ein gemütliches Beisammensein im schönen 

Ambiente der Weiglmühle.

12 MG besuchten das Theaterstück "Der Bockerer", ein Stück 

der Zeitgeschichte in Altenberg. Eine schöne Bergwanderung 

machten 10 MG von der Wurzeralm auf den Stubwieswipfl. Bei 

herrlichem Wanderwetter ging es steil bergauf auf den Gipfel. 

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Brigitte Haslinger (70), Ilse Schaffelhofer (75), Johann Man-

zenreiter (90) 

(Foto)


WALDBURG

Unsere OG war im Sommer wieder sehr aktiv. Wir waren 

mit einigen MG beim Landeswandertag in Michaelnbach und 

beim Bezirkswandertag in Weitersfelden dabei und tanzten 

auf den Sommerfesten der angrenzenden OG.

 

Am 16.5. unternahmen wir bei herrlichem Wetter einen Aus-



flug in den Bayerischen Wald. Wir besichtigten die JOSKA-

Glasmanufaktur in Bodenmais und konnten den Glasbläsern, 

Graveuren und Glasmalern bei ihrer künstlerischen Arbeit 

zusehen. Danach besuchten wir das Penninger-Schnapsmuse-

um "Gläserne Destille" in Böbrach, wo wir Einiges über die 

Geschichte der Schnapsherstellung erfuhren und auch die 

verschiedensten Destillate verkosten konnten.

Eine beeindruckende 3-Tage-Reise führte uns vom 20. bis 

22.6. nach Westböhmen. Bei Führungen, Stadtrundfahrten 

und kleinen Spaziergängen erkundeten wir das Böhmische 

Bäderdreieck mit Pilsen (Kulturhauptstadt Europas 2015) Ma-

rienbad (Kurort der österr. Monarchie) und Karlsbad (größter 

Kurort Böhmens).

Danke an das Reiseunternehmen Prammer u. an Hrn. Josef 

Miesenböck für die perfekte Organisation! 

 

Wanderung in Reichenau



21.9.

bei Schlechtwetter findet die Wanderung am 28.9. statt.



WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Johann Stellnberger (70), Karl Lengauer (80)



WARTBERG OB D. A.

Die 5-Tage-Fahrt dieses Vereinsjahres führte uns in die Ge-

gend “Rund um den Bodensee“. Von Bregenz aus machten wir 

unsere Tages-Ausflüge. Die Insel Mainau mit ihrer Blumen-

pracht, die Insel Reichenau mit ihren Kunstschätzen, die bau-

lichen Schönheiten der Städte Konstanz, Meersburg, Stein 

am Rhein und der Rheinfall bei Schaffhausen haben einen 

bleibenden Eindruck hinterlassen. Einen Tag widmeten wir 

uns einem besonderen Platz Vorarlbergs, dem Formarinsee. 

Die Wanderung vom Formarinsee den jungen Lech entlang 

war für die Wanderer ein besonderes Erlebnis.

  

Das Sommerfest des SB ist ein fixer Bestandteil unseres akti-



ven Vereinslebens geworden. Etwa 100 Personen ließen sich 

trotz der großen Hitze von diesem Treffen mit Freunden nicht 

abhalten. Bei besten Mehlspeisen, einem würzigen Kisten-

bratl und reichlich kühlen Getränken war die Hitze zu ertra-

gen. Parteiobfrau Mag. Birgit Wiesinger und Willi Hametner 

überraschten OM Josef Miesenberger mit einer besonderen 

Ehrung.

90


14 I SEPTEMBER 2017

Der lang ersehnte Regen konnte unsere Eindrücke von der 

Erlebnisburg Hohenwerfen und der Sprungschanze in Bi-

schofshofen nur wenig trüben. 



GOLDENE HOCHZEIT:

Maria und Franz Sigl 

(Foto 1)

Elisabeth und Rudolf Schmolmüller

 (Foto 2)

Rosina und Franz Rammer 

(Foto 3)

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Rosina Karlinger (70), Theresia Mayrhofer (70), Elisabeth 

Schmolmüller (70), Elfriede Albert (75), Josef Miesenberger 

(75), Margareta Stegfellner (75), Johann Ecker (80), Karl Bo-

dingbauer (80), Maria Hahn (90)

 (Foto 1)

, Walter Buchhas (90) 

(Foto 2)


 

WEITERSFELDEN

Mit einer Maiandacht begann unsere Muttertagsfeier in der 

Kirche, anschließend fand die Feier im Pfarrsaal statt. Hans 

Bauer aus Linz las kurze Geschichten vor, Ernst Strasser be-

gleitete ihn mit der Zither. Mit der Ehrung der ältesten und 

kinderreichsten Mutter fand die Veranstaltung bei Kaffee und 

Kuchen, gesponsert von den ÖVP Frauen, einen gemütlichen 

Ausklang.

Mutter- Vatertagsfahrt nach Linz. Der Besuch im AECenter 

war für alle TN ein interessanter Vormittag. Am Nachmittag 

stand der Botanische Garten am Programm. 

Bezirkswandertag: 

Zwei schöne Wanderstrecken und herrliches Wetter haben 

rund 500 TN Weitersfelden erleben lassen. Ein Dank an 

alle OG für die zahlreiche Teilnahme. Beim Festakt war 

unser neuer LO-Stv. Herr Arnold Weichslbaumer in un-

serer Mitte. 

Viele lobende Worte kamen von den Ehrengästen. Der 

älteste TN Herr Johann Hackl OG Gutau und die jüngste 

TN Frau Gerlinde Frisch OG St. Oswald, wurden mit einen 

Korb regionalen Schmankerl geehrt. Ein herzlicher Dank 

an alle Helferinnen und Helfer.

Tagesfahrt Thayatal

Wir lernten das Grenzgebiet zu CSR kennen. Im Nationalpark 

Thayatal konnten wir bei einem Film schöne Eindrücke über 

den geschützten Lebensraum sehen. Am Nachmittag war die 

Besichtigung der Perlmuttfabrik in Felling.

Vorschau:

60-Jahrfeier OG Weitersfelden, 25.10. 

Herbstwanderung: 26.10. „um Sandl„. 

 

Lg Franziska Müller (Schriftführerin) E-Mail franzimüeller-



kurt@aon.at 

WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Josef Mitmannsgruber (65), Franz Mühlbachler (65), Franz 



90

90

1

2

3

1

2

SEPTEMBER 2017 I 15

Stütz (65), Anna Schatzl (70), Robert Bauer (70), Anna Stütz 

(75), Erika Grünberger (75), Maria Greindl (85) 

(Foto)


, Franz 

Grabner (91), Otto Daniel (93) 



WINDHAAG B. FR.

Ferienspaßaktion des SB Windhaag/Fr.

Über 30 Kinder beteiligten sich Anfang August an der Aktion 

des SB Windhaag.

Am Bauernhof unserer OF Marianne Eilmsteiner und ihrer 

Tochter Eva durften die Kinder Silofolienballen nach Her-

zenslust anmalen. Wunderschöne und kreative Werke sind 

dabei unter Anleitung von Elfriede Friesenecker entstanden. 

Angefangen von Dinosaurier, Einhorn, Emojis, ……..bis hin zu 

farbenfrohen Blumenmotiven, wurden viele Motive in wun-

derschönen und lustigen Bildern umgesetzt.

Die Kinder hatten sehr große Freude über diese Möglichkeit 

des kreativen Gestaltens!

Zum Abschluss gab es zur Stärkung noch Säfte und Kuchen. 



WIR GRATULIEREN HERZLICH:

Anna Stütz (70), Rudolf Wieser (75), Franziska Etzelstorfer (75), 

Barbara Steininger (80), Stefanie Etzlstorfer (80), Hildegard 

Quass (85), Herbert Zacharias (85), Stefanie Etzelstorfer (85)  



85

19.09.2017: Linz

Rechtsberatung, Rechtsanwalt Mag. Markus Hager

Seniorenbund, Obere Donaulände 7, 

ab 12.00 Uhr

05.10.2017: Bad Zell

GH Populorum, Huterergasse 5, 

13.00 – 13.45 Uhr 

05.10.2017: Freistadt

ÖVP-Sekretariat, Linzer Straße 47 (neben Berufsschule) 

08.00 – 09.30 Uhr

05.10.2017: Mönchdorf

GH Rameder, Hauptstraße 14, 

15.00 – 15.45 Uhr

05.10.2017: Neumarkt

Gemeindeamt, Marktplatz 1, 

09.45 – 10.45 Uhr

05.10.2017: Pierbach

GH Schartlmüller-Populorum, Dorfstraße 5,

 14.00 – 14.45 Uhr

05.10.2017: Pregarten

Pfarrheim, Kirchenplatz 3, 

11.00 – 12.00 Uhr

10.10.2017: Linz

Rechtsberatung, Rechtsanwalt Mag. Markus Hager, 

Seniorenbund, Obere Donaulände 7, 

ab 12.00 Uhr

18.10.2017: Königswiesen

Kirchenwirt, Markt 20, 

13.00 – 14.00 Uhr

18.10.2017: Liebenau

GH Rockenschaub, Markt 5, 

08.15 – 10.30 Uhr

18.10.2017: Schönau

Gemeindeamt, Schulstraße 1, 

14.15 – 15.00 Uhr

18.10.2017: Unterweißenbach

GH Fürst, Unterweißenbach 11, 

11.00 – 12.00 Uhr

24.10.2017: Linz

Rechtsberatung, Rechtsanwalt Mag. Markus Hager, 

Seniorenbund, Obere Donaulände 7, ab 12.00 Uhr

„Sprechtage“

ALLGEMEINES



16 I SEPTEMBER 2017

R

adeln mit Strom liegt im Trend: Fünf von 100 Radfah-



rern nutzen das E-Bike, um bequem, sportlich aber auch 

schneller an ihr Ziel zu kommen. Viele Personen haben dank 

dem E-Bike auch ihre Liebe zum Radfahren wiederentdeckt. 

Prognosen sagen sogar, dass die Zahl der Elektroradler in 

den kommenden Jahren weiter steigen wird. Aber: Mit den 

wachsenden Verkaufszahlen steigt auch die Zahl der Un-

fälle. Laut aktuellen Zahlen des Kuratoriums für Verkehrs-

sicherheit (KFV) gab es 2016 im Bundesland 630 Unfälle 

mit E-Bikes, das sind 17 Prozent aller Radunfälle. 40 Pro-

zent aller E-Bike-Unfälle betreffen die Altersgruppe über 65 

Jahren. Die Hauptunfallursachen sind Unachtsamkeit und 

Fehleinschätzung. 

Laut ÖAMTC unterschätzen aber auch Fußgänger und Auto-

lenker die E-Bike-Fahrer, welche schneller als herkömmliche 

Radler im Straßenverkehr unterwegs sind.

DIE TÜCKEN DER E-BIKES

Elektrofahrräder haben ihre Tücken, warnen Experten. Die 

Räder sind schwerer und die Fahrer brauchen mehr Kraft 

zum Anhalten. Eine kleine Unaufmerksamkeit kann oft 

schlimm enden. „Die Auswirkungen eines Sturzes reichen 

von Schürfwunden, Verstauchungen, Verrenkungen und 

Knochenbrüchen, Platzwunden, Bewusstlosigkeit bis hin zu 

schweren Verletzungen“, weiß Gerhard Lindner, Leiter der 

Bildungsakademie des OÖ. Roten Kreuzes. Er rät, einen Ers-

te-Hilfe-Kurs zu besuchen. Besonders häufig sind Arm- und 

Beinverletzungen. 

Bei den lebensgefährlichen Verletzungen ist jedoch in 70 Pro-

zent der Fälle der Kopf betroffen. „Im Fall der Fälle richtig zu 

handeln, kann unter Umständen ein Leben retten“, weiß Lind-

ner, selbst begeisterter Radsportler. Ab 27. September starten 

deshalb wieder an jeder Dienststelle die Erste-Hilfe-Kurse.

Unkomplizierte Online-Anmeldung und das komplette Ers-

te-Hilfe-Kursangebot in ihrer Nähe unter www.erstehilfe.at. 

Übrigens: Der Kurs kann seit kurzem bequem via Online-

Banking bezahlt werden.



Rotes Kreuz Oberösterreich

Mehr als 300.000 Elektrofahrräder sind auf Österreichs Straßen und Radwegen unterwegs – ein Markt der seit Jahren 

boomt. Alleine im Jahr 2016 wurden 77.200 E-Bikes verkauft. Doch mit den Verkaufszahlen steigt auch die Zahl der Unfälle. 

Ein Grund: Das eigene Fahrkönnen wird in vielen Fällen überschätzt.

Oberösterreichweit 630 Unfälle mit E-Bikes – 

Ein Grund: Das eigene Fahrkönnen wird in vielen 

Fällen überschätzt



E-Bikes haben mehr Gewicht als herkömmliche Fahrräder und sind deshalb oft schwerer zu kontrollieren, warnen Experten.



Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2019
ma'muriyatiga murojaat qiling