Können Flussrenaturierungsprojekte eine Hochwasserentlastung bewirken?


Download 56.3 Kb.

Sana10.07.2018
Hajmi56.3 Kb.

Verfasser:

Dipl.-Ing. H.Wacker



Können 

Flussrenaturierungsprojekte 

eine 

Hochwasserentlastung bewirken? 

Beispiele von Renaturierungsprojekten am 

Mittellauf der Fulda.


Mittellauf der Fulda

• 2.500 km² Einzugsgebiet

• 24 m³ Mittelwasserabfluss

• 660 m³ HQ 100 



1995 überflutetes Stadtgebiet in 

Rotenburg a. d. Fulda

Talrandsenke

Fulda 


Hochwasserproblematik 

im Siedlungsbereich



Dokumentation zum Hochwasserereignis 

vom 08.01.2011 bis 10.01.2011 an der Fulda 

zwischen Friedlos und Melsungen

Zwischen 1909 und 2011 gab es am Pegel Rotenburg 

a. d. Fulda 9 Hochwasserereignisse über 5,30 m.

Hiervon lagen 6 Ereignisse zwischen 5,30 und 5,40 m 

(ca. 10 jährige Ereignisse)

Höchststand 

am 09.01.2011


Frage: 

Wie hoch hätte das Hochwasser am 09.01.2011 in der 

Stadt Rotenburg an der Fulda ohne die zwischen 1997 und 

2003 durchgeführten Hochwasserentlastungsmaßnahmen / 

Renaturierungen gestanden ?

Um diese Frage zu klären wurden Hochwassermarken an 

verschiedenen Orten oberhalb und unterhalb von Rotenburg 

mit den Angaben in Rotenburg a. d. Fulda verglichen. 

Hierbei waren insbesondere die Pegelstände zwischen 5,30 

und 5,40 bezogen auf den Pegel in Rotenburg vor 

Durchführung der Renaturierung von Bedeutung.

Als besonders geeignet erwies sich die Hochwassermarke 

von 1946


17.01.1918 

5,40 m


01.11.1926 

5,40 m


09.02.1946 (Vergleichshochwasser) 

5,40 m

13.01.1993

5,33 m

24.12.1967



5,31 m

01.04.1986

5,30 m 

Nur 3 Ereignisse standen höher

:

Differenz am 09.01.2011



08.02.1984

(ca. 25 jähriges Ereignis) 5,58 m

- 1,07 m

05.02.1909

(ca. 50 jähriges Ereignis) 5,62 m

- 1,09 m


24.01.1995

(ca. 100 jähriges Ereignis) 6,03 m

- 1,39 m


+ 55 cm

Stand 1946



Höchststand 

am 08.01.2011

Höchststand 1995 

Alte Mühle in Friedlos mit großem 

Wasserschaden im Turbinenraum nach 

dem Hochwasser am 08.01.2011



89 cm

Höchststand 

am 09.01.2011

1946


Altstadt Rotenburg a. d. Fulda

Hochwassermarke 1946

Höchststand am 

09.01.2011

+5 cm 



über 1946

Altmorschen

•ca. 12 km flussabwärts von Rotenburg


- 2 cm 

unter der 

Marke von 1946

Höchststand am 

10.01.2011

Altstadt Melsungen

• ca. 20 km flussabwärts von Rotenburg



80 cm

Höchststand 

am 09.01.2011

In Friedlos (oberhalb der Stadt Rotenburg) und in 

Altmorschen und Melsungen (unterhalb der Stadt 

Rotenburg) erreichte das Hochwasser vom 09.01.2011 

die Marken von 1946. 


Wie wurde diese Hochwasserentlastung erreicht

Breiter Fluss: Absenkung 

des Hochwasserspiegels 

Eingeengter Fluss: Anstieg 

des Hochwasserspiegels 

Gleicher Abfluss aber 

unterschiedliche 

Wasserhöhen

Absenkung des 

Hochwasserspiegels 

bei Flussaufweitung


Engpass 

unterhalb der 

Stadt

Fulda


Fuldalauf

um 1800


1

2

3



4

5

Vergleich mit der „Historischen Karte“



•Blick auf das Gelände vor der  

Flussaufweitung

•Die gestrichelten Linien zeigen 

die heutige Uferlinie

2

Sportplatzumlegung



Wegeumlegung

Brückenverlängerung

Flussauf-

spaltung


Umgestaltung zur Hochflutrinne

Rotenburg



Schleie

Karpfen


Hecht

Reproduktionsnachweis

Hochwasserentlastung der Stadt Rotenburg

Entlastung des

Stadtgebietes 

um ca. 0,8 m



Radwegumlegung

Fulda


Baubeginn zur Herstellung 

einer Hochflutrinne in Rotenburg

1 Vorher


Hochflutrinne 2 Jahre nach Fertigstellung

1 Nachher

Laichgebiet für den Hecht


2

Aus dem Straßenkreuz ist ein 

Wasserstraßenkreuz geworden

2 Nachher



Beginn der Bauarbeiten zur Flussaufweitung in Rotenburg

3 Vorher


Flussaufweitung 2 Jahre nach Fertigstellung

3 Nachher



Baubeginn zur Herstellung 

einer Hochflutrinne 2. BA

4 Vorher


4 Nachher

Fulda


Einlaufbereich der Flutrinne:

• Einströmen der Fulda bei

steigendem Wasserstand


5 Vorher

Naturschutzgebiet 

„Im Sand bei Rotenburg“


5 Nachher

Bitterling

Rotfeder


In diesem Gebiet bei Rotenburg wurde um 1640 

der letzte Biber an der Fulda nachgewiesen

Rückkehr des Bibers an die Fulda


In diesem Gebiet bei Rotenburg wurde um 1640 

der letzte Biber an der Fulda nachgewiesen

Rückkehr des Bibers an die Fulda


Istzustand 195,06 müNN

bezogen auf das HQ1995

Beispiel: Mecklar


Zeitungsbericht Januar 2011

Angler fängt Hecht von 1,25 m Länge bei Mecklar



Lebensraum für den Gründling

und den Flussregepfeifer

Flussaue als Lebensraum für 

gefährdete Tier- und Pflanzenarten



Fulda bei Solms

• Steilufergestaltung

Eisvogelbrutplatz in Steilwand


Eisvogelbrutplatz in Steilwand

Wiederansiedlung der Kleinen Zangenlibelle 

Rückkehr der Gemeinen Flussjungfer 

Beispiel: Bebra/Blankenheim

Alte Fulda bei Blankenheim

Intakte Grünlandaue bei Niederaula

Flussaue als Trinkwasserspeicher 

und Hochwasserspuffer


Ackerbau im 

abflussaktiven Bereich

Filterwirkung von Grünland 

in der Überschwemmungsaue

Nutzungsansprüche an die 

Flussaue:

Landwirtschaft

Verkehrswege 

Siedlungsraum


Dokumentation zum Hochwassereignis

vom 08.01.2011 bis 10.01.2011 

an der Fulda zwischen Friedlos und Melsungen

Höchststand  

Pegel: Bad Hersfeld 

5,88 m ? Pegelausfall

Pegel: Rotenburg

4,88 m


Dokumentation der Differenz zu den Hochwassermarken von 1946 in:

1. Friedlos „Alte Mühle“

ohne Renaturierungsmaßnahmen        

+/- 0,00 m



2. Mecklar

keine Angabe zum Vergleich

3. Blankenheim Eisenbahnflutbrücke

1. + 2 BA Fuldarenaturierung                    

- 0,36 m


der Stadt Bebra

4. Rotenburg

Renaturierung zwischen

- 0,89 m


1997 und 2003

5. Altmorschen

ohne Renaturierungsmaßnahmen            

0.05 m


6. Melsungen

ohne Renaturierungsmaßnahmen             

- 0,02 m


- 46 cm

Beispiel Altmorschen

Hier braucht der Fluss mehr Platz


Fazit

:

•Flüsse und Flussauen können wieder zu Lebensadern in unserer Landschaft 



werden.

•Voraussetzung für intakte Flüsse ist ausreichend Platz zur 

Eigenentwicklung.

•Flussauen sind wertvolle Naherholungsgebiete zum Wandern, Radfahren, 

Bootstouren.

•Flussauen sind als Trinkwasserspeicher und natürliche 



Hochwasserrückhalteräume zu erhalten.


Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2017
ma'muriyatiga murojaat qiling