42. Jahrgang Informations- und Mitteilungsblatt der Gde. Sankt Englmar, Lkr. Straubing-Bogen


Download 221.78 Kb.
Pdf ko'rish
bet3/3
Sana14.08.2018
Hajmi221.78 Kb.
1   2   3

Freiwillige Feuerwehr Rettenbach 

Dienstag, 1. Mai um 10 Uhr Maibaumaufstellen der Frei-

willigen Feuerwehr Rettenbach beim Hotel Gut Schmel-

merhof. 

Handwerkerverein St. Englmar

Der Handwerkerverein St. Englmar e. V. lädt zu seinem 



67. Jahrtag am Dienstag, 1. Mai 2018 zum Maibaumauf-

stellen mit Kinderbelustigung und Jahreshauptversamm-

lung herzlich ein.

Programm:

10:30 Uhr 

Gottesdienst, beim Maibaum, für verstor-

bene Mitglieder des Handwerkervereins,

im Anschl.  Maibaumaufstellen mit Kinderbelustigung  

bei der Tankstelle Weindl/Venus-Wiese

12:30 Uhr 

Jahreshauptversammlung mit Ehrungen 

und gemeinsamen Mittagessen im Gast-

haus Bayerwald



Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Gemeinsames Mittagessen

3. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

4. Kassenbericht – Bericht Kassenprüfer

5. Rückblick auf das Vereinsjahr 2017/18

6. Vorschau Vereinsjahr 2018/19

7. Wünsche und Anträge

Freundlichst laden ein:

Die Vorstandschaft des Handwerkervereins.

Freiwillige Helfer und Interessierte sind gesucht, am 

Montag, 29. April, 18 Uhr, zum Einholen und Herrichten 

des Baumes; sowie am Dienstag, 1. Mai, zum Maibaum-

aufstellen. Treffpunkt am Montag ist beim Edenhofer 

Franz-Stadel.

Alle Termine, Veranstaltungen und eventuelle Änderun-

gen stehen stets aktuell auf der Vereinshomepage www.

hwv-sankt-englmar.de .

Obst- und Gartenbauverein Sankt Englmar

Einladung zur Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 



9. Mai um 19 Uhr im Cafe Greindl

Die Tagesordnung wird in der Einladung bekanntgege-

ben.

Jahreshauptversammlung Bayerischer 

Wald-Verein e.V. Sektion Sankt Englmar

Am Sonntag, den 04.03.2018 trafen sich die Mitglieder 

der Sektion um 10:30 Uhr zu einem Gottesdienst und lie-

ßen für ihre verstorbenen Mitglieder eine Messe lesen. 

Im Anschluss an die Kirche zog es die Sektionsmitglie-

der in das Gasthaus Bayerwald der Familie Schötz in den 

Waidler-Saal. Nach einem hervorragenden Mittagessen 

begann für die zahlreich erschienenen Teilnehmer 

sodann die Jahreshauptversammlung. Andreas Aichin-

ger, der 2. Bürgermeister der Gemeinde Sankt Englmar 

und Kreisrat begrüßte die Vereinsmitglieder und über-

brachte dabei dem Verein den Dank der Gemeinde. Der 

1. Vorstand Guido Haimerl ließ dabei das vergangene 

ereignisreiche Vereinsjahr noch einmal Revue passieren. 

Das Hauptaugenmerk der Versammlung galt allerdings 

der Jugend. Die Jugend, so hob Guido Haimerl hervor

gilt  es  im  besonderen  Maße  mit  attraktiven  Veranstal-

tungen und Vereinsmerkmalen zu erreichen. Und davon 

bietet die Sektion Sankt Englmar eine ganze Menge. So 

wurde bekannt gegeben, dass eine neue Gruppe inner-

halb des Vereins gegründet wurde. Diese Gruppe nennt 

sich AKTIVE-TEAM STE und orientiert sich an sportli-

chen und aktiven Inhalten. Die Termine des Aktiv-Team 

STE zu Veranstaltungen wie Hochgebirgstouren, Moun-

tainbike, Kanufahrten in Bayrisch-Kanada und Schnee-

schuhwanderungen im Dachsteingebirge sowie in der 

heimischen Waldheimat wurden dabei aus dem umfang-

reichen Jahresprogramm 2018 ersichtlich. In seinem 

Engagement, Familie und Jugend wieder zu den Vereinen 

zu führen, stellte Guido Haimerl nicht nur den Bayeri-

schen Wald-Verein hervor, sondern betonte die Wichtig-

keit aller Ortsvereine. Denn letztendlich steht das 

Gemeinwohl der Dorfgemeinschaft von Sankt Englmar 

im Vordergrund. Vereine bereichern nämlich nicht nur 

das Dorfleben durch Feste und Veranstaltungen, son-

dern vermitteln stets auch Werte und Lebenseinstellun-

gen. Ein besonderes Anliegen war es dem 1. Vorstand, 

dass die Nachwuchsförderung der Freiwilligen Feuer-

wehr Sankt Englmar noch vor allen anderen Ortsverei-

nen oberste Priorität hat und dass es oberste Pflicht aller 

Bürgerinnen und Bürger sein muss, daran mitzuarbeiten. 

Denn wenn irgendwo ein Unglück passiert und Men-

schen in Not sind, rückt nicht der Bayerische Wald-Ver-

ein e.V. und auch kein Sportverein aus, sondern die Feu-

erwehr. Denn stirbt die Feuerwehr, dann sterben 

Menschen. 

Gaststätte „Zum Kramerwirt“

GRÜN · Besitzer: Fam. Edbauer · z 591

Bekannt gutbürgerl. Küche am Rundwanderweg Nr. 3

Gepfl egte Gastlichkeit im stilvollen Gastraum + Wintergarten

Generalvertretung Stefan Edenhofer

Bayerweg 39 · Tel. 13 60 · Fax 15 26

Berggasthof-Café-Hinterwies

gutbürgerliche Küche · Bayerische Brotzeiten

hausgemachte Kuchen und Torten

großer Wintergarten und schöne Sonnenterrasse

herrlicher Panoramablick zum Arber

Familie Kreutz 

  Telefon (0 99 65) 4 08


Zum Ende der knapp 3-stündigen Veranstaltung wurden 

die Ehrennadeln und Urkunden für langjährige Mit-

gliedschaft verliehen. Diese wurden von Helmut Brun-

ner, Staatsminister und Präsident des Bayerischen Wald-

Verein e.V., dem Geschäftsführenden Vorsitzenden 

Georg Pletl und dem 1. Vorstand der Sektion Sankt Engl-

mar Haimerl Guido unterschrieben. 

Für 25 Jahre Vereinstreue wurden geehrt: Josef Edenho-

fer, Xaver Reiner, Stefan Kreutz, Hans und Helga Wart-

ner, Georg und Renate Budweiser sowie Hans-Peter Rei-

ner. 

Für 40 Jahre Vereinstreue erging die Ehrung an: Karl 



Dietl, Heinz und Gerda Schmelmer, Jakob Schötz, Eva 

Muhr, Friedrich und Gertraud Schötz, Josef Biebl, Evi 

Wittmann, Heribert Stahl, Franz und Zita Schedlbauer. 

Die zu ehrenden Mitglieder für 50 Jahre Vereinstreue 

waren: Hans Muhr (Ehrenvorsitzender und langjähriger 

Vereinsvorstand), Hans Piermeier, Josef Piermeier und 

Hilde Pielmeier 

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung dankte 

Haimerl Guido seiner Vorstandschaft für die unermüdli-

che und in allen Belangen engagierte und zuverlässige 

Arbeit für den Verein. Allen voran Max Bernhard als 2. 

Vorstand und Frau Claudia Zemke als Kassiererin. Sein 

Dank gilt ebenso dem Wegewart Lippl Josef für die per-

fekte Begehung und Instandhaltung der Wanderwege, 

dem Kulturwart Hans-Hermann Krauss für seine treuen 

Dienste und dem Schriftführer Martin Schmelmer für 

das umfangreiche Protokoll.

Bayerischer Wald-Verein e.V.

Sektion Sankt Englmar

100.000 Kinder und Jugendliche sind in der Deutschen 

Wanderjugend (DWJ) mit seinen 75 Mitgliedsvereine 

organisiert. Einer dieser 75 Mitgliedsvereine ist der Bay-

erische Wald-Verein e.V. Mit einem vielfältigen Angebot 

der Sektionen und des Hauptvereins orientiert sich der 

Verein im Outdoor-Bereich und führt die Kinder und 

Jugendlichen hinaus in die Natur. Vielfältig ist dabei das 

Angebot. Es reicht von A wie Abenteuerwanderungen 

über K wie Kanufahrten bis Z wie Zeltlager. Ein neues 

Ziel, das sich der Bayerische Wald-Verein auf die Fahnen 

geschrieben hat, ist die Teilnahme an innerdeutschen 

und internationalen Jugendveranstaltungen, um das hei-

mische Angebot zu erweitern. Ziele sind dabei kulturel-

ler Austausch, Kennenlernen anderer Städte und Orte 

und das Wecken von Interesse an aktiver und sinnvoller 

Freizeitgestaltung. Die Verantwortlichen der Deutschen 

Wanderjugend unterstützen dabei den Bayerischen 

Wald-Verein in Planung und Konzeption. Aber auch an 

der Finanzierung von Projekten beteiligt sich der Landes- 

und Bundesverband der Wanderjugend. Es geht voran, 

. . . das Ausflugsziel am Wanderweg Nr. 5 . . .



Wirtshaus zum Waldcafé · Glashütt

Herrliche Aussichtsterrasse mit Blick ins Donautal! · Mittwoch bis Sonntag 11.30 

bis 19.30 Uhr durchgenend warme Küche.

Montag und Dienstag Ruhetag

Mit Pkw über Glashütt erreichbar (P am Haus)

Familie Meindorfer/Haimerl · Glashütt 21 · Sankt Englmar · Tel. 10 22

A. Weindl

Heizung · Sanitär · Spenglerei

Brennerkundendienst · Solaranlagen

Bayerweg 39 Ď 94379 Sankt Englmar Ď Tel. 2 68

Wir machen Ihnen unverbindlich ein Angebot!

AKTIV-MARKT Robert Bugl

ALLES UNTER EINEM DACH

Brot- und Backwaren der Bäckerei Edenhofer

Fleisch- und Wurstwaren der Metzgerei Schiller

IHR FRISCHE- UND GETRÄNKEMARKT

(am Ortsausgang Richtung Rettenbach) Bayerweg  2  ·  Tel.  0 99 65 / 8 00 80

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 8-19 

Uhr

Sa 8-16 


Uhr

in der Heimat. Am 

10.03.2018 wurde Haimerl 

Guido in Berchtesgaden 

in der Jahrestagung des 

Deutschen Wanderver-

bandes in den Beirat der 

Deutschen Wanderjugend 

des Landesverbandes 

Bayern ernannt. Gemein-

sam mit ihm soll die 

Jugendarbeit in Bayern 

und speziell im Bayeri-

schen Wald weiter akti-

viert werden. Seine neuen 

Ideen, seine besondere 

Art der Betrachtungs-

weise und die moderne Umsetzung der Jugendarbeit 

haben den Landesvorstand dazu gebracht, Guido Hai-

merl in dieses hohe Amt zu ernennen.

Für die Heimatregion hat sich damit der Einfluss auf die 

gestalterischen Möglichkeiten der Jugendarbeit enorm 

verbessert. Monatliche Telefonkonferenzen auf Landes-

ebene sorgen für stete Aktualität und der Informations-

fluss mit der Landes- und Bundesebene findet auf dem 

kurzen Dienstweg statt.

Das Aufgreifen und die Analyse von Jugendinteressen 

ist ein erstes notwendiges Ziel in der Jugendarbeit. Aber 

was will die Jugend von heute? Wo drückt sie der Schuh? 

Welche Interessen wollen sie wahrgenommen haben? 

Welche Aktivitäten bevorzugen sie? Wohin wollen sie 

gerne reisen? Welche Kulturen wollen sie kennenlernen? 

Als Erwachsener glaubt man immer zu wissen, was 

unsere Jugend gerne will. Stimmt das? Um dies alles her-

auszufinden hat der Jugendausschuss des Bayerischen 

Wald-Vereins e.V. den Woidjugendstammtisch gegrün-

det, der es sich zum Ziel gesetzt hat, all diese Fragen zu 

erörtern, um eine gezielte Jugend- und Familienarbeit 

machen zu können.

In lockerer Atmosphäre werden dabei Fragen zu Papier 

gebracht, aufgegriffen und beantwortet. Eine umfangrei-

che Ideenbörse entsteht, die es dem Verein ermöglicht, 

gezielt Aktivitäten zu planen und durchzuführen.

Herzlich eingeladen sind stets alle, denen die Kinder und 

Jugend unserer Heimat am Herzen liegen.



Bayerischer Wald-Verein e.V.

Sankt Englmar

Vom 09.-11. März 2018 traf sich der Landesverband Bay-

ern des Deutschen Wanderverbandes zu seiner Jahresta-

gung in Berchtesgaden. Untergebracht in der Jugendher-

berge tagten dort die einzelnen Fachabteilungen. Die 

Fachabteilung der Deutschen Wanderjugend hatte Neu-

wahlen durchzuführen. Im Rahmen dieser Wahlen 

wurde der 1. Vorstand des Bayerischen Wald-Verein e.V. 

aus der Sektion Sankt Englmar und Hauptjugendwart 

des Hauptvereins, Haimerl Guido, in den Jugendbeirat 

berufen. Seine Art, die 

Dinge anders zu betrach-

ten, seine alternativen 

Konzepte und die Bereit-

schaft neuen Wege in 

der Jugendarbeit zu 

gehen, waren der Anlass 

zur Berufung in dieses 

hohe Gremium des Lan-

desverbandes. Durch 

dieses Amt ist es dem 

Bayerischen Wald-Ver-

ein e.V. künftig möglich, 

Jugendarbeit am Puls der 

Zeit zu leisten. 

 Fam. Johannes Bindl · Landwirt · Grün 10 · 94379 St. Englmar

Tel.: 0160/95301670

gasthof@


zum-hirschenstein.de

Telefon:


09965/ 80 100 50

Zimmervermietung K Restaurant mit 

Wintergarten K Wellness K SKY TV K 

Einchecken im Hotel 24 Stunden K Res-

taurant durchgehend warme Küche ab 

11-22 Uhr K Pizza Abhol-Lieferservice 

Festlichkeiten und Feiern nach Ver-



einbarung K Wellness K Kosmetik nach 

Vereinbarung K Geschenkgutscheine, 

regionale Lieferanten

HOTEL, RESTAURANT, KOSMETIKSTUDIO

www.zum-hirschenstein.de   Rettenbach 1, 94379 St.Englmar


VdK Kreisverband

Straubing-Bogen

Am Dienstag, 10. April 2018 findet von 13 bis 14 Uhr ein 

Sprechtag des VdK Kreisverbands Straubing-Bogen im 

Besprechungsraum des Rathauses Sankt Englmar statt. 

VdK-Geschäftsführer Gabauer steht für Fragen zur Ver-

fügung, rund um 

 

b

Rentenangelegenheiten



 

b

die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung



 

b

das Schwerbehindertenrecht sowie



 

b

Hartz IV



Löwenstammtisch

Der Löwenstammtisch des Monats April findet  am 



Mittwoch, 18. April ab 18.60 Uhr beim „Waidler“ im 

Gasthaus Bayerwald statt.

Die Vorstandschaft freut sich auf ein zahlreichen Besuch! 

Pfarrei Sankt Englmar

Veranstaltungen im April 2018

HEILIGE WOCHE 

Donnerstag 29.03. -  GRÜNDONNERSTAG

20 Uhr Hl. Messe vom letzten Abendmahl (Pfarrkirche). 

Im Anschluss an den Gottesdienst und der Anbetung 

(„Sieben Worte Jesu“) findet im Pfarrhof ein „Wachet und 

betet“ statt. Herzliche Einladung ! 

Freitag 30.03. - KARFREITAG

9.30 Uhr Kreuzwegandacht entlang des Kreuzweges am 

Kapellenberg, bei Regen in der Pfarrkirche. Die Gestal-

tung übernehmen die Ministranten.

15 Uhr Feier vom Leiden und Sterben Jesu in St. Englmar 

(Pfarrkirche), anschl. bis 20 Uhr stilles Gebet vor dem Hl. 

Grab (Marienkapelle)

Samstag, 31.03. - OSTERNACHT

21 Uhr FEIER DER OSTERNACHT (Pfarrkirche). Vor 

dem Gottesdienst werden selbstgebastelte Osterkerzen 

von  Ministranten  verkauft.  Der  Erlös  kommt  der             

Ministrantenarbeit zugute. Kleine Kerzen (60/50) 4,00 € 

und Mittlere Kerzen (100/60) 6,00 €.



Sonntag 01.04.  – OSTERN

10.30 Uhr Feier der Eucharistie  (Pfarrkirche)



Montag 02.04. – OSTERMONTAG

10.30 Uhr Feier der Eucharistie (Pfarrkirche)



Familiengottesdienst 

Am Sonntag, 08. April um 10.30 Uhr gestaltet der Fami-

lienkreis aus Gottfrieding mit Diakon Lammer den 

Familiengottesdienst. Herzliche Einladung dazu.



Pfarrausflug nach Amberg

Der Pfarrausflug der Pfarrei findet am Samstag, 14. April 

statt. Er führt auf den Mariahilfberg in Amberg. Dort fei-

ern wir Gottesdienst und bekommen eine Kirchenfüh-

rung. Nach dem Mittagessen geht es in die Stadt Amberg 

zur Pfarrkirche St. Martin und natürlich in ein Cafe. 

Anmeldung bitte im Pfarrbüro.

7.50 Uhr Abfahrt in Grün

8.00 Uhr Abfahrt in St. Englmar

Sonntag, 22. April

Im Gottesdienst um 10.30 Uhr stellen sich die Firmlinge 

vor. Die Firmung findet am Samstag, 23. Juni in St. Engl-

mar statt.



30. April: Bittgang Rettenbach

Verschiedenes

Schafkopffreunde aufgepasst!

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet ab 18:30 Uhr 

im Café Greindl ein „Schafkopfabend“ statt. Alle Schaf-

kopf-Freunde sind herzlich willkommen!



Jahreshauptversammlung 

Jagdgenossenschaft Sankt Englmar

Dienstag, 3. April 2018

im Gasthaus Kramerwirt in Grün 

Tagesordnung:

1.  Kassen- und Rechenschaftsbericht

2.  Beschlussfassung über die Entlastung des Jagdvorstan-

des und des Kassenführers

3.  Wahl des Jagdvorstehers und dessen Stellvertreter

Wahl von zwei Beisitzern

Wahl eines Schriftführers und eines Kassenführers

Wahl von zwei Rechnungsprüfern

4.  Beschlussfassung über die Verwendung des Jagdpacht-

schillings

5.  Wünsche und Anregungen

Über ein zahlreiches Erscheinen freut sich die Jagdgenos-

senschaft Sankt Englmar.

Öffnungszeiten:

Montag: Geschlossen

Di-Fr: 


8.00 - 18.00 Uhr

Sa: 


7.00 - 13.00 Uhr

Anmeldung erwünscht!

Glashütter Str. 5

94379 St. Englmar

Tel: 09965-455

info@hschneiderei.de

www.hschneiderei.de

Auf Ihr Kommen freut sich Ihre Hschneiderei:



Susanne Wirl mit Team

Fundsachen Fasching

und Faschingshochzeit

Bei uns sind noch einige Sachen vom Fasching (Schuhe, 

Jacken, Mäntel, Masken . . . ) übrig. Bitte abholen, da die 

Sachen ansonsten entsorgt werden.

Dankeschön Fam. Schötz / Gasthaus Bayerwald

Jugendwallfahrt auf dem Bogenberg 

Pilgern und Leben retten - Typisierungsaktion bei 

der Jugendwallfahrt auf den Bogenberg

Am 12. Mai 2018 findet die jährliche Jugendwallfahrt auf 

den Bogenberg statt. Veranstaltet wird diese wieder vom 

Kreisverband der Katholischen Landjugendbewegung 

(KLJB) Straubing-Bogen, dem Kreisverbandes des Bund 

der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Straubing-

Bogen und der Katholischen Jugendstelle Straubing.

Dieses Jahr steht die Jugendwallfahrt unter dem Motto: 

„Ist da jemand?“ Das Thema orientiert sich am aktuellen, 

gleichnamigen Hit von Adel Tawil. Im Zentrum sollen 

die Ängste, Sorgen von Jugendlichen, sowie ihr Verhält-

nis zu Gott stehen. Als Hauptzelebrant wird in diesem 

Jahr Pfarrer Udo Klösl fungieren. Klösl ist neu gewählter 

Diözesanseelsorger der KLJB. Die musikalische Gestal-

tung übernimmt die Band „Rythm Up“. 

Der Wallfahrtsgottesdienst beginnt um 17:00 Uhr. Der 

Treffpunkt zum gemeinsamen Pilgern auf den Bogen-

berg ist um 16:00 Uhr auf dem Stadtplatz Bogen. Hierzu 

sind alle Teilnehmer eingeladen um gemeinsam das letzte 

Stück zum Bogenberg zu pilgern. Die Bannerabordnun-

gen der KLJB treffen sich kurz vor Beginn des Gottes-

dienst vor dem Eingang der Wallfahrtskirche und ziehen 

dann im Anschluss mit ein. 

Nach  dem  Gottesdienst  gibt  es  wieder  ein  umfangrei-

ches Verpflegungs- und Abendprogramm. Zur Jugend-

wallfahrt sind wieder alle Jugendlichen und Jugendgrup-

pen herzlich eingeladen. Hier sorgt  die Band „Smoketaler 

Schnurrbert und die Kaltschnäuzigen“ im Pfarrhof am 

Bogenberg für die musikalische Umrahmung. Auch wird 

es in diesem Jahr die Möglichkeit geben sich als Blut-

stammzellenspender im Pfarrheim Bogenberg registrie-

ren zu lassen. In Kooperation mit dem „Aktionskreis 

Hilfe für Leukämiekranke“ aus Bogen wird jedem Besu-

cher zwischen 17 und 55 Jahren kostenlos die Möglich-

keit gegeben, durch eine einfache Speichelprobe Leben 

zu retten. Der Aktionskreis Leukämiehilfe führt Typisie-

rungsaktionen seit 1997 durch. Inzwischen konnten sehr 

viele Spender gefunden und vermittelt werden. Die Blut-

stammzellenspende, im Volksmund besser bekannt als 

Knochenmarkspende, ist für Leukämiekranke oft die 

einzige Möglichkeit auf Heilung. Jeder, der an einer Typi-

sierungsaktion teilnimmt, wird in einem zentralen Spen-

derregister erfasst.

Das Veranstaltergremium, der Club, setzt sich aus den 

Organisatoren dem KLJB Kreisverband Straubing-

Bogen, dem Kreisverband BDKJ Straubing-Bogen, der 

Katholischen Jugendstelle Straubing und freiwilligen 

Helfern zusammen. Die anwesenden Mitglieder konnten 

schon in den ersten Sitzungen einen groben Plan für die 

anstehenden Aufgaben erstellen und die einzelnen 

Arbeitskreise besetzen. Wer mitgestalten möchte ist 

herzlich eingeladen und kann sich in der katholischen 

Jugendstelle unter 09421 10613 oder per Mail straubing@

jugendstelle.de melden. Auf der Homepage der Jugend-

wallfahrt http://ju.wallfahrt.org/ und auf der Facebook-

seite „Die Jugendwallfahrt auf den Bogenberg“ gibt es 

laufend aktuelle Infos zur Planung. 

Alt  und  Jung  sind  wieder  herzlich  eingeladen  an  dem 

Spektakel teilzunehmen und sich inspirieren zu lassen. 

Pilgerhefte können bei der Katholischen Jugendstelle in 

Straubing unter 09421 10613 bestellt werden. 

Zwischen einfachem Leben und Karma –

Level verbessern . . . 

Tamara Six begeistert Zuhörer mit ihrem Bericht 

über ihren Nepalaufenthalt

„Ich musste einfach weg . . .“, so begann die Sankt Engl-

marerin Tamara Six im voll besetzten Café Greindl nach 

der Begrüßung durch Bürgermeister Anton Piermeier 

ihren Reisebericht über ihren Aufenthalt in Nepal. Aber 

warum ausgerechnet Nepal? Nepal sei ein wirklich facet-

tenreiches Land, das vom Hochgebirge, hier liegt der 

Mount Everest (8848m) bis hin zur Tiefebene, gepaart 

mit einzigartiger Kultur, Farbenvielfalt und einem hohen 

Maß an Religiosität, definitiv viel zu bieten habe, legte 

sie ihre Beweggründe für das außergewöhnliche Ziel dar. 

Der besseren Einordung wegen zog die junge Frau 

zunächst Vergleiche zur Heimat Deutschland, welches 

auf dem Index der menschlichen Entwicklung den vier-

ten Platz einnimmt, während Nepal den 145. (von 188) 

Rang belegt. „Obwohl uns Nepal laut Kalender 56 Jahre 

voraus ist, ein Kaiser hat dieses Datum festgelegt, spürt 

man, wie der Index vermuten lässt, die Einfachheit der 

Verhältnisse  alltäglich“,  erklärt  Tamara  Six.  So  gebe  es 

beispielsweise keine befestigten Straßen, die auf Grund 

dessen dafür ordentlich staubten, einen Wasserschlauch 

müssten sich mehrere Menschen für Körperpflege und 

Bauarbeiten zugleich teilen, die Toilette werde von der 

gesamten Nachbarschaft aufgesucht und eine Fahrschule 

bestünde lediglich aus zweimaligem Fahren im Kreis. 

„Mir war anfangs auch nicht bewusst, dass es wirklich 

jeden Tag Reis, Linsen und manchmal dazu Curry gibt, 

wobei das Curry dann nicht wirklich reichte“, beschreibt 



Malermeisterbetrieb Thomas Thiel

Bayerweg 70 · 94379 St. Englmar · Tel. 0 99 65 / 80 10 744

Mobil: 0160/94740316 · E-Mail: malerbetrieb.thiel@t-online.de

Fassadenanstriche · Innenraumgestaltung · Dekorativtechniken

Lackierarbeiten · Bodenbeschichtungen · Vollwärmeschutz

Liebe Patienten, liebe Englmarer !

Seit dem 01.03.2018 bin ich im Ruhestand. Möchte 

mich bei Euch allen für das jahrzehntelange Ver-

trauen, das ihr mir entgegen gebracht habt, recht 

herzlich bedanken. Wünsche Euch alles Liebe und 

Gute für die Zukunft, Gottes Segen und bleibt gesund.



Eure Rita Bernhard

die Englmarerin lächelnd die simple Kulinarik Nepals. 

Doch trotz dieser kargen Verhältnisse seien die Men-

schen dort mit ihrem Leben zufrieden und sie sei überaus 

herzlich aufgenommen worden, wie sie es in Deutsch-

land nur selten erlebt habe. Zur ordentlichen Aufnahme 

zählt Tamara Six das Trinken von „rakshi“, ein Schnaps 

mit 75% Alkoholgehalt, den Nepalesen täglich trinken, 

genauso wie die Einladung zum Mitfeiern einer Taufe 

und einer Hochzeit. Dort, aber auch bei vielen anderen 

Anlässen zeigte sich immer die besondere Religiosität 

Nepals. „Man kann dort nicht einfach in einen Tempel 

wie bei uns in eine Kirche gehen und Bilder machen, das 

würde die Andacht stören und man muss immer, und ich 

betone  wirklich  immer,  im  Uhrzeigersinn  um  Heiligtü-

mer gehen“, schildert sie die hinduistischen Riten. Ein 

besonderes Erlebnis sei das Trekking im Anapurna Base-

Camp gewesen, wo jetzt mangels eigenem Foto der 

Spielplan der Straubing Tigers verewigt ist. Nicht minder 

spannend sei der Aufenthalt in einem Kloster gewesen, 

wo es darum ging, sein persönliches Karma-Level zu 

verbessern. „Wenn es mir zu viel wurde, dachte ich mir, 

mein Level muss doch schon bei mindestens 1000 liegen 

. . .“, gibt die junge Frau auch Einblicke in ihre Gefühlslage, 

so weit weg von zu Hause, von Freunden und der 

gewohnten Umgebung. Zum Ende ihres gut zweistündi-

gen, gleichsam informativen und unterhaltsamen Vor-

trags zeigte Tamara Six auf, dass eine für uns normale 

Körpergröße in Nepal zu Problemen führt, weil vom Bett 

über den Bus bis auf die Zimmer alles auf kleinere Men-

schen ausgelegt ist. Zu Kilian, Körpergröße 2,06 m, der 

eintraf, als sie abflog, sagte sie nur: „Viel Spaß in Nepal!“. 

Abschließend dankte sie Franz-Xaver Six und Familie 

Greindl für die Unterstützung. 

Stellenangebote

Restaurant-Pension Sonnenhügel sucht ab sofort Ser-

vicekraft (Schüler, Studenten etc.), 

Telefon 09965/290.

Restaurant-Pension Sonnenhügel sucht ab sofort 

Küchenhilfe, Telefon 09965/290.

Suchen Küchenhilfe, vorwiegend über die Mittagszeit, 

auf 450,-- € oder in Teilzeit.

Schroll Bräu, Tel.: 09965/253 

Wirtshaus Alte Mühle St. Englmar

Sucht zur Vervollständigung ihres Team`s in Vollzeit, 

Teilzeit oder Minijob. Mitarbeiter im Service m/w und 

Jungkoch m/w.

Auf ihren Anruf unter 09965/9113 oder abends 09962/2702 

würden wir uns freuen.

Suchen zuverlässige Haushaltshilfe für Reinigungs- und 

Bügelarbeiten für Privathaushalt in Sankt Englmar, 

Arbeitszeit wöchentlich 4-6 Stunden. Tel.: 0157/749 38 

584 oder 0179/ 21 30 267

Immobilien

Einliegerwohnung ab 01.07.2018

Helle 3

1

/



2

 Zimmer-Wohnung, 90 qm, Erdgeschoß mit 

eigenem Eingang und Garten, Terasse, zum Teil Fußbo-

denheizung, sep. Toilette, Wanne und Dusche.

Tel.: 0175/6565438

Sie möchten Ihr Haus/Wohnung/Grundstück verkaufen 

bzw. vermieten und haben keine Zeit oder evtl. auch 

nicht die erforderlichen Kenntnisse um sich um alle dann 

anstehenden Aufgaben zu kümmern.

Gerne möchte ich Ihnen meine fachmännische Unter-

stützung in allen Bereichen anbieten. Sie können mich, 

Claudia Piermeier (Fa. Ebner Haus & Grund GmbH) 

jederzeit unter 09965/810 979 od. 0172/599 13 93 kontak-

tieren und wir können einen Termin, für ein unverbindli-

ches, selbstverständlich diskretes Erstgespräch, verein-

baren.


Suche landwirtschaftliche Grünflächen zum Pachten 

und Bewirtschaften – zum fairen Preis.

Telefon 0160/95301670.

Am Predigtstuhl 5 · 94379 Sankt Englmar     

 Ihr Partner am Ort

Wertbeurteilung – Verkauf – Vermietung – Verwaltung

pers. Info = Reitschule  ·  Tel.  01 70 / 4 18 91 23

E-Mail: ludwig-grosz@t-online.de

Ludwig Groß

I m m o b i l i e n  + Hausverwaltung

Klinglbach 15 · 94379 Sankt Englmar

Mobil  01 73 / 7 30 06 21

Fax  0 99 65 / 80 16 99

info@wohnhandwerk-meier.de

www.wohnhandwerk-meier.de

Unser Spektrum umfasst:

 

i



Innenausbau

 

i



Fenster / Türen (Holz und Kunststoff)

 

i



Bodenleger (Beläge aller Art)

 

i



Möbel

 

i



Umzug vom Fachmann

 

i



Einbauküchen (Firma Störmer)

 

i



Reparaturen aller Art


Download 221.78 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:
1   2   3




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling