750 Jahre St. Martin am Wöllmißberg inhalt: Aus der Gemeinde


Download 391.54 Kb.
Pdf ko'rish
bet2/5
Sana21.08.2018
Hajmi391.54 Kb.
1   2   3   4   5

DGKP Rainer Harringer   

WM®TÜV Austria zertifiziert

 

8580 Sankt Martin am Wöllmißberg 24 

Tel.: 0650/220 18 58 

office@pflegefokus24.at

 

 

www.pflegefokus24.at 

 

 

 

 

Case&Care Management 

Qualitätssicherung in der 24h-Pflege 

Pflegeberatung und Schulung 

Demenzberatung 

Wundmanagement 

Aromapflege 

 

 

 

 

 

 

10

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 02.2015

BÜRGERINFORMATION

Müllabfuhrkalender 2016 

An 


einen 

Haushalt 

   Amtliche 

Mitteilung 

   Zugestellt durch Post.at 

Gemeinde St. Martin am Wöllmißberg

             

             

             

                  

     

     

         

  

  

  

      

RESTMÜLL 

Gelber Sack 

ALTPAPIER 

DOSEN 

GLAS 

Dienstag 

KW 

KW 

KW 

KW 

KW 

2 0 . 0 1 . M i

1 9 . 0 1 . D i

0 3 . 0 3 . D o

1 4 . 0 4 . D o

2 8 . 0 5 . S a

0 7 . 0 7 . D o

2 0 . 0 8 . S a

2 9 . 0 9 . D o

1 0 . 1 1 . D o

2 1 . 1 2 . M i

1  

2 7


3  

   


1 6 . 0 2 .  

3

2 9



7  

   


1 5 . 0 3 .  

1 2 . 0 4 .  

5

7  


3 1

3 3  


1 0  

1 5  


2  

5  


2 9

3 2


1 0 . 0 5 .  

9

3 5



1 9  

8   3 5


0 7 . 0 6 .  

0 5 . 0 7 .  

0 2 . 0 8 .  

1 1


1 3  

1 5  


3 7

3 9  


4 1  

2 3  


2 7  

3 1  


1 1

1 4


1 7

3 8


4 1

4 4


3 0 . 0 8 .  

1 7


4 3

3 5   2 0

4 7

2 7 . 0 9 .  



1 9

4 5


3 9   2 3

5 0


2 5 . 1 0 .  

2 1


4 7

4 2   2 6

2 2 . 1 1 .  

2 3


4 9

4 7      

2 0 . 1 2 .

2 5


5 1

5 1      

KW = Kalenderwoche 

Sperrmüllabfuhr: Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. 

                              Mo-Fr von 07.00 bis 16.45 Uhr bei der Firma Komex in Voitsberg möglich! 

                              Begleitscheine liegen im Gemeindeamt auf! 

  

Problemstoffe:     können an allen Amtstagen bei der Gemeinde abgegeben werden! 



Tel.Nr. 03140 - 202 

Abfuhrkalender 2016

Bitte ausschneiden! 



11

VEREINSLEBEN

Am 18. Okt. 2015 fand unsere Jahres-

hauptversammlung mit Neuwahl des 

Vorstandes im St. Martiner Hof statt. 

Als Ehrengäste konnte ich als Obmann 

der Ortsgruppe den Bgm. Ing. Johann 

Hansbauer, VBgm. Josef Tschakl und 

KammerObm. u. Bauernbund Bez.Obm. 

Werner Pressler begrüßen. Besonders 

freute es mich, auch viele Mitglieder un-

serer Ortsgruppe begrüßen zu können. 

Beim Tagesordnungspunkt Bericht des 

Obmanns hielten wir kurz inne und  ge-

dachten der 15 verstorbenen Mitgliedern 

in der Zeit von 2010 bis 2015. Wir freuen 

uns aber auch über Mitgliederzugang. So 

können wir mit Freude feststellen, dass 

fast alle jungen Bauern und Bäuerinnen 

Mitglieder unserer Ortsgruppe sind. Der 

Stand ist bei 80 Mitglieder. Wir haben 

uns bemüht, allen Geburtstagsjubilaren 

zu gratulieren und verstorbene Mitglie-

der erhielten einen Nachruf. Zu unserem 

alljährlichen Bauernbund-Inkasso und 

Kalenderverkauf kamen in diesem Jahr 

noch zwei besondere Aktivitäten dazu. 

Zum ersten übernahm der Bauernbund 

für die erste der 5 750 Jahr Feier am 3. 

Juli 2015 die Verköstigung mit einer 

Sterztriologie (Heidensterz, Brennsterz, 

Türkischer Sterz) mit Schwammerlsuppe 

sowie Kaiserschmarrn und Beerenröster. 

Auch für die Getränke wurde mit Apfel-

saft und Most gesorgt, um die Tradition 

unserer Vergangenheit besonders hervor-

zuheben. Ich bedanke mich nochmals bei 

meinem Team für die tolle Unterstützung 

und Zusammenarbeit. Weiters haben wir 

vom Bauernbund eine Vulgonamen-Tafel  

Aktion durchgeführt und es wurden 73 

Tafeln bestellt. Der Selbstkostenanteil 

war für alle bei € 7,50. Den Rest über-

nahm für die BB Mitglieder der Bauern-

bund und für die Nichtmitglieder Herr 

Bgm. Ing. Johann Hansbauer. Ich bedan-

ke mich im Namen aller Nichtmitglie-

der  für die großzügige Unterstützung. 

Nach dem Kassabericht von Kassier Karl 

Marek und dem Bericht der Kassaprüfer 

wurde der Vorstand entlastet. 

Ehrungen

Ein besonderer Höhepunkt der Ver-

sammlung war die Verleihung der Ur-

kunden für langjährige Mitgliedschaft. 



25 Jahre Mitgliedschaft 

Gratz Matthäus vlg. Wagner, Gressenber-

ger Anton vlg. Schatteisner, Gspurning 

Horst u. Margret vlg. Schablpflödl, Kram-

mer Anneliese vlg. Stangl, Lais Hermine 

vlg. Koller, Langmann Maria vlg. Wendl, 

Wancura Karl vlg. Krammer und Rössl 

Josef vlg. Vallanthiasl



40 Jahre Mitgliedschaft 

Gößler Johann vlg. Kreuzwirt, Krammer 

Franz vlg. Stangl, Gratz Rosa vlg. Kalt- 

huber, Lais Friedrich vlg. Koller und  

Reinisch Friedrich vlg. Seiner.

50 Jahre Mitgliedschaft

Gspurning Margarethe vlg. Schablpflödl, 

Jauk Franz vlg. Oberer Starchl, Kalcher 

Johann vlg. Vallant.



60 Jahre Mitgliedschaft 

Herr Franz Brunner vlg. Edler

Der Bauernbund St. Martin gratuliert 

nochmals allen Geehrten zu ihren Aus-

zeichnungen und wünscht noch viele 

Jahre in unserer Gemeinschaft. 



Neuwahlen

Es wurde auch der Vorstand neu gewählt, 

und ich freue mich über neue Vorstände 

in unserer Ortsgruppe. 

Der neue Vorstand setzt sich zusammen 

aus Obm. Gspurning Horst, Obm. Stv. 

Tieber Roman vlg. Gautsch, Schriftführe-

rin Roswitha Tschakl vlg. Papst, Vertre-

tung Frauen Gößler Gertrude vlg. Kail-

bauer, Vert. Nebenerwerb Karl Wancura 

vlg. Krammer, Vertr. Altbauern Holzer 

Siegfried vlg. Reinisch, Vertr. Jugend 

Martin Gspurning vlg. Schablpflödl. 

Weitere Vorstände: Rössl Markus vlg. 

Vallant-hiasl und Formeier Johann. Kas-

saprüfer Marie-Christine Niesenbacher 

vlg. Gspurning und Lais Fritz vlg. Koller.

Nach dem Referat unseres geschätzten 

Hrn. Bez.Obm. Werner Pressler und 

 

den Grußworten von Hrn. Bgm. Ing.  



Johann Hansbauer wurde die Jahres-

hauptversammlung geschlossen und zu 

einem gemeinsamen Mittagessen einge-

laden. Der neugewählte Vorstand freut 

sich auf die gute Zusammenarbeit und 

wünscht allen Mitgliedern und allen Be-

wohnern von St. Martin ein gesegnetes 

Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Obm. J. Horst Gspurning

Taferl Aktion mit

„Vulgonamen“

Bauernbund

St. Martin a. W.

informiert



12

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 02.2015

750 JAHRE ST. MARTIN A. W.

„St. Martin anno dazumal“ – die Auftaktveranstaltung

3. Juli 2015



13

750 JAHRE ST. MARTIN A. W.



„St. Martin anno dazumal“ – die Auftaktveranstaltung

Mitten am Dorfplatz erzählte der Histori-

ker Prof. Dr. Ernst Lasnik am 3. Juli, einem 

lauen Juli-Sommerabend, bewegend aus 

der Vergangenheit unseres kleinen Ört-

chens. Begeistert waren die Besucher auch 

vom einmaligen historischen Filmmaterial 

und der lebensgroßen Fotoausstellung. 

Mit kulinarischen Genüssen von anno da-

zumal, dreierlei Sterz oder Kaiserschmarrn 

mit Beerenröster (selbstgepflückte Bee-

ren aus dem Ort) wurde man von den 

Mitgliedern des Bauernbundes zurück in 

die Vergangenheit versetzt. Den großar-

tigen Abend untermalte die Wöllmißber-

ger-Brass. Im Ort zu bewundern waren 

auch die tollen und informativen Baumbü-

cher von Siegfried Kailbauer, der alles Wis-

senswerte über unsere heimischen Bäume, 

von der Wurzel bis zur Frucht, in diesen 

Büchern verewigt hat. Diese waren noch 

bis Oktober am Dorfplatz ausgestellt.   

Die Patronanz für dieses erste von vier 

Events übernahm der Bauernbund von St. 

Martin am Wöllmißberg.


14

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 02.2015

750 JAHRE ST. MARTIN A. W.

„Unser Dorf ist Bühne!“

16. August 2015

Am 16. August wurde das ganze Dorf zur 

Bühne gemacht. Ausgelassene Stimmung 

herrschte beim ORF-Frühschoppen mit 

Moderator Sepp Loibner und unserer 

Ortsmusikkapelle, die übrigens mit 142 

Jahren zu den ältesten im Bezirk gehört. 

Dazu gab es noch Darbietungen vom Wöll-

mißberger Singkreis, dem Wöllmißberger 

4 Gesang, der Voitsberger Jagamusi und 

der Wöllmißberger Brass. 

Sehen, staunen und hören konnte man al-

lerhand am Erlebnisnachmittag. Von der 

Heimatdichterlesung bis zur Trachtenmo-

denschau, Heimatmuseums- und Kirchen-

führung sowie der Messweinverkostung, 

einer Ausstellung der FF St. Martin mit 

einem 60 m hohen Kran, der Künstler-

ausstellung der international bekannten 

heimischen Künstler Matta Wagnest und 

Michael Gumhold bis hin zur Präsentati-

on alter Handwerkskunst wie dem „Dre-

schen“, „Netzen“ oder „Korbnähen“. Die ei-

gens aufgebaute Strohburg, der Wagen vom 

„Holzzirkus“ und dem Kinderschminken 

waren Anziehungspunkt für alle Kinder. 

Die Baumbücher von Hrn. Siegfried Kail-

bauer waren bei den Besuchern wie auch 

bei der Landesblumenschmuckjury ein 

Highlight. Jakob Wagnest zeigte uns den 

einzig verbliebenen und funktionierenden 



15

750 JAHRE ST. MARTIN A. W.

Webstuhl von St. Martin. Unsere Gemein-

de war im letzten Jahrhundert weit über 

die Gemeindegrenzen hinaus berühmt für 

seine Webereien. Die Kulinarik wurde mit 

einem Buschenschankdorf unserer örtli-

chen „Genussstätten“ und von den Ver-

einen abgerundet. Dort gab es gebackene 

Mäuse und „Drah di Waberl“ (hauchdünn 

frittierte Kartoffelscheiben) von der Frau-

enbewegung, Sportunion und Kamerad-

schaftsbund verwöhnten die Gäste mit 

Aufstrichbroten und Schilcher. Die Feu-

erwehr nützte das Salettl als Weinstand. 

Die Musik verkaufte Jubiläumswein vom 

Weinhof Tippler und verwöhnte die Gau-

men mit geräucherten Forellen. 

Bei dieser Hauptveranstaltung übernahm 

die Freiwillige Feuerwehr die Hauptpat-

ronanz. Weitere elf Vereine unterstützten 

die Feuerwehr tatkräftig.



16

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 02.2015

Fortsetzung vom 16. August 2015 - “Unser Dorf ist Bühne!”

750 JAHRE ST. MARTIN A. W.



17

750 JAHRE ST. MARTIN A. W.



18

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 02.2015

750 JAHRE ST. MARTIN A. W.

„Auf Dichters Spuren“

12. September 2015

Auf den Spuren großer Dichter wie Anton 

Wildgans, Hans Klöpfer, Rochus Kohl-

bach, Hanns Koren und Eduard Walcher 

begab man sich am sonnigen Nachmittag 

des 12. September. 

Anschließend an die kleine Wanderung 

vom Dorfplatz zu der Anton Wildgans- 

Gedenkstätte, las Sepp Loibner vor hun-

derten Zuhörern aus den Werken der 

großen Lyriker und gab Einblicke in die 

„Handwerkskunst“ des Dichtens. 

Bei der kleinen Zwischenstation beim Bau-

ernhof Niesenbacher vlg. Gspurning las 

Sepp Loibner einige heitere Geschichten. 

Als weitere Überraschung empfing uns ein 

Bläserduett der Wöllmißberger Brass Band 

in einer kleinen Lichtung mit schönen 

Klängen.


Die Patronanz für diese Veranstaltung 

übernahm der Wöllmißberger Singkreis. 

Auch diesmal gab es wieder besondere 

Schmankerl zu verkosten, wie die haus-

gemachte Rindfleischsuppe mit Wöllmiß-

berger Bionudeln. Danke an Bionudeln 

Perschtaler-Tieber und Styria Beef Kram-

mer, die die Zutaten dafür spendeten. 

Die Sonne ward schon längst verschwun-

den, als die letzten Gäste heimwärts wan-

derten und so ging ein wunderbarer Tag zu 

Ende.


19

750 JAHRE ST. MARTIN A. W.



20

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 02.2015

750 JAHRE ST. MARTIN A. W.

„St. Martins Schätze“

26. Oktober 2015

Die schönsten Plätze St. Martins auf eine 

ganz eigene, wanderbare Weise entdecken 

konnte man bei strahlendem Wetter am 

großen offline Geocaching-Tag. Ausgangs-

punkt war am Nationalfeiertag der Dorf-

platz von St. Martin. Von hier aus ging es 

mit Hilfe der Offline Geocaching-Karte auf 

moderne Schatzsuche. Am Ende erwarte-

ten die Besucher neben atemberaubenden 

Aussichten jedes Mal kleine (kulinarische) 

Überraschungen und der „Schatz“. Doch 

die wirklichen Schätze sind unsere atem-

beraubenden Aussichten, welche wir mit 

überdimensionalen Fensterrahmen wie-

der einmal in den Mittelpunkt unseres Be-

wusstseins rücken wollten.

Nachdem dies die letzte offizielle Veran-

staltung war, wurden auch die Hauptpreise  

vom Eventpass verlost.

Den Hauptpreis, eine Wöllmißberger 

Tracht im Werte von € 750,- gewann Rudolf 

Formeier, den 2. Preis, Wasserbedarf für 3 

Jahre vom St. Martiner Quellwasser, konn-

te Konrad Fuchs mit nach Hause nehmen. 

Und über den 3. Preis Wöllmißberger Bio 

Freilandeier im Wert von € 150,-  konnte 

sich Michaela Wagnest freuen. 

Im besonderen danken wir unseren Spon-

soren der Raiffeisenbank Voitsberg, der 

LGV Graz Land, Trachten Pachatz, der 

Firma Mochart, Gemeinde St. Martin a. W. 

und Wöllmißberger Bio Freilandeier Tieber 

für die Hauptpreise. 

Die Patronanz übernahm die Sportunion 

St. Martin am Wöllmißberg.


21

750 JAHRE ST. MARTIN A. W.



Weihnachtsgeschenk gesucht?

Jubiläumsartikel 750 Jahre St. Martin a. W.

€ 12,-

€ 15,-


€ 20,-

€ 35,-


Nutzen Sie die Gelegenheit für ein 

besonderes Geschenk. 

Überraschen Sie Ihre Liebsten 

mit wundervollen Klängen aus St. 

Martin oder genießen Sie die DVD 

für einen stimmungsvollen Abend. 

Schmökern Sie doch ein wenig in 

der Orts-Chronik oder kleiden Sie 

sich im Stile der 750 Jahr Feiern 

von St. Martin.



22

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 02.2015



„Tag der Ehrungen“ 

5. Dezember 2015

750 Jahre - 5 Events

Mit einem feierlichen Ehrentag wurden 

die 750-Jahr Feierlichkeiten von St. Martin 

a. W. beendet. Bei der Ehrungszeremonie 

waren  LAbg. Erwin Dirnberger, BH Hof-

rat Mag. Hannes Peißl und Dechant MAg. 

Gerald Krempl anwesend. Bernd Pretten- 

thaler moderierte die Festivität.

Die geehrten Persönlichkeiten: Johann 

Christof, Wilhelm Christof, Fritz Fähn-

rich, Johann Gößler, Siegfried Holzer, 

Franz Jauk, Prof. Dr. Ernst Lasnik, Gene-

ralvikar Dr. Erich Linhardt, Anton Alois 

Mochart, Franz Nestler, Josef Rothschedl, 

Erich Strommer, Herbert Strommer, 

 

Zäzilia Wagner, Karl Wancura und Anna 



Maria Zapfl.

Danke für eure Verdienste um die Ge-

meinde St. Martin am Wöllmißberg.

Ein ganzes Dorf war Bühne.

Der Vorhang wurde nun geschlossen 

und es ist Zeit Danke zu sagen. Danke 

allen Akteuren, die so wunderbar waren 

in ihrer Mitarbeit, Verlässlichkeit und im 

Zusammenhalt. Es war schön, mit Euch, 

liebe St. Martinerinnen und St. Martiner 

zu arbeiten und zu feiern. Bewahren wir 

uns diese Gemeinschaft mit ihrer Kraft 

für so Großes! Ich wünsche Euch in die-

sem Sinne ein gesegnetes Weihnachtsfest 

und alles erdenklich Gute für 2016!

Euer Peter 

750 JAHRE ST. MARTIN A. W.



Dankeschön

23

750 JAHRE ST. MARTIN A. W.



24

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 02.2015



Ihr traut euch und wir gratulieren!

Eheschließung

Andrea (vormals Andrich) & Reinhard Fuchs 

Großwöllmiß 16

(29.08.2015)

BÜRGERINFORMATION

98 Jahre

Knopper Anna



92 Jahre

Gratz Johann

Gumhold Theresia

Aßmann Anna



88 Jahre

Fähnrich Viktor

Pfeifer Florian

87 Jahre

Gruber Maria

Sohar Manfred

Hanus Johann



85 Jahre

Klug Karl

Zach Maria

84 Jahre

Formayer Anna

Schratter Cäcilia

Schratter Konrad



83 Jahre

Gruber Stefanie



82 Jahre

Kral Willibald

Klug Maria

81 Jahre

Troger Andreas



80 Jahre

Wagnest Josef 

Kienzl Maria 

Jauk Christine

Brunner Anton

79 Jahre

Ofner Karl

Wancura Cäcilia 

Jauk Franz



78 Jahre

Gspurning Marianne

Acham Franz 

77 Jahre

Scherr Maria 

Christof Johann

76 Jahre

Jauk Walfriede

Lenz Peter

75 Jahre

Pousnar August

Wagner Karl

Lackmajer Karl Oskar



74 Jahre

Eisner Anna

Spieß Hannelore

Langmann Karl Heinz

Gößler Johann

Schleifer Lydia

Strommer Eduard

Wagnest Erna

Gantschnig Johann Werner

73 Jahre

Pörtsch Hubert

Gspurning Margarethe

Klug Marianne



72 Jahre

Marek August

Lais Elisabeth Berta

Wancura Ewald

Wiedner Gottlieb

Lesky Johann



72 Jahre

Acham Rosalia



71 Jahre

Gantschnig Christine

Marek Aloisia

Radischnig Willibald



70 Jahre

Kranz Ingrid



65 Jahre

Pinter Josef Mag.

Pousnar Gunthilde

Reinisch Brigitte

Krammer Anneliese

Lautischer Margarita Mathilde

Büchler Josefa Maria

60 Jahre

Fähnrich Franz

Niesenbacher Anna 

Münzer Anna 

Ofner Ilma 

Swaschnig Siegfried 

Gumhold Maria 

Winter Walter Konrad

Hojas August

Brunner Nikolaus Ing.

Jochum Franz

Pfeifer Werner

Fuchs Stefanie

Holzer Siegfried



Geburtstage

und Jubiläen

vom 1. Juli bis

31. Dezember 2015


25

BÜRGERINFORMATION



Aus dem Bauch mitten ins Herz

Alles Gute wünschen wir unseren neuen St. MartinerInnen!

D

er Tod, der jedes



Menschenauge bricht,

lehrt uns wohl scheiden,

doch vergessen nicht. 

STERBEFÄLLE

Eberhart Elisabeth

(27.10.1926 – 06.06.2015)



Grinschgl Johann

(06.04.1925 – 20.06.2015)



Klug Rudolf

(25.03.1925 – 29.08.2015)



Trattner Meinhard Josef

(23.02.1952 – 03.12.2015)



Emilia Spenger

19.10.2015

Eltern: Stefanie Spenger und

             Patrick Freisinger 

Lara Fähnrich

28.07.2015

Eltern: Nadine und

             Jürgen Fähnrich

Hallo,


mein Name ist Lara und ich wurde am 28.Juli 2015 

um 9.05 Uhr mit 2.130 g und 43 cm im LKH Graz 

geboren.

Selina Tschreppl

13.09.2015

Mama: Sonja Tschreppl

Da werden Hände sein, die dich tragen,

und Arme, in denen du sicher bist,

und Menschen, die dir ohne Fragen zeigen,

dass du willkommen bist auf dieser Welt.

Zwei kleine Füße bewegen sich fort,

zwei kleine Ohren, die hören das Wort,

ein kleines Wesen mit Augen, die seh‘n,

das ist die Schöpfung, sie läßt uns versteh‘n.

Zwei kleine Arme, zwei Hände dran,

das ist ein Wunder, was man sehen kann.

Wir wissen nicht, was das Leben dir bringt,

wir werden helfen, dass vieles gelingt.

    Redaktion


26

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 02.2015

BÜRGERINFORMATION

Josef Wagnest (80)

Karl Klug (85)

Maria Kienzl (80)

Christine Jauk (80)

Geburtstage

und Jubiläen

vom 1. Juli bis

31. Dezember 2015

Fotobericht

Wir gratulieren allen Jubilarinnen und Jubilaren recht herzlich und wünschen alles Gute,  

viel Gesundheit und noch viele schöne Momente in St. Martin am Wöllmißberg.




Download 391.54 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:
1   2   3   4   5




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling