Amtliche Mitteilung zugestellt durch Österreichische Post


MV Scheiben - St. Georgen


Download 410.38 Kb.
Pdf ko'rish
bet2/5
Sana21.08.2018
Hajmi410.38 Kb.
1   2   3   4   5

MV Scheiben - St. Georgen

Abends  für  Ehrungen  und 

Neuzugänge.

Zum  ersten  Konzert  in  den 

Reihen der 31 Musikerinnen 

und  Musiker  wurden  Maria-

Luise  Leitner  sowie  Claudia 

und  Laureen  Voggenberger 

dem Publikum vorgestellt. 

Besondere  Erwähnung  fan-

den  die  Leistungen  der 

Jungmusiker  welche  ihre 

Abzeichen jeweils mit ausge-

zeichnetem Erfolg ablegten – 

Maria-Luise  Leitner,  Christi-

na Wieser und Carina Reiter.

Ihre  Ehrenzeichen  erhielten 

an diesem Abend Christiane 

Neuper,  Klaus  Köck,  Wolf-

gang  Leitner,  Ulrich  Stein-

wider  und  Gerald  Reiter  für 

besondere  Verdienste  und 

Zugehörigkeit im Verein.

Auch zum Geburtstag gratu-

lierte  der  Musikverein  Peter 

Dürnberger und Heinz Zech-

ner.

Als  gelungene  Premiere 



konnte man auch die Mode-

ration von Bettina Stöckl be-

zeichnen die charmant durch 

diesen Konzertabend führte. 

Der  Musikverein  bedankt 

sich auf diesem Wege für die 

zahlreichen  Spenden  beim 

Eintritt  sowie  die  Notenpat-

ronanzen, welche einen we-

sentlichen  finanziellen  Beitrag 

darstellen.

Mit  einem  musikalischen 

„Glück Auf“ verabschiedet sich 

der MV Scheiben-St. Georgen 

in  die  wohlverdiente  Winter-

pause. 


Claudia  und  Laureen  Voggen-

berger spielten zum ersten Mal 

beim Musikverein mit.

Ein  Besuch  beim  St.  Georgener  Christkindlmarkt  war  wie  ein  Spaziergang 

durch ein winterliches Dorf.

Begleitet  wird  der  Advent  im  Dorf  von  den  Adventfenstern,  die  von  vielen 

 Personen, Familien und Vereinen liebevoll geschmückt wurden und das ge-

samte Dorf verschönern.

Bereits  zum  15.  Mal  fanden  die  beiden  Christkindlmärkte  am  Dorfplatz  von 

St.  Georgen statt. Die Kinder der Volksschule mit Frau OSR Dir. Haberfellner 

und VL Schäffer gestalteteten den Christkindlmarkt ebenso mit wie die Kinder 

des Kindergartens unter Leiterin Sigrid Zobernig und Ulrike Messner und der 

Nachmittagsbetreuung mit Frau Manuela Dopona.

Vorweihnachtliche  Stimmung  brachten  die  Bläsergruppe  des  MV  Scheiben-

St.  Georgen und der Weißkirchner Feinklang.

Die beiden Engerln Angela Wieshuber und Karin Breuer hatten alle Hände voll 

zu tun, den Kleinen beim Schreiben der Wunschzettel an das Christkind behilf-



Christkindlmarkt am Dorfplatz

St. Georgener Advent

lich zu sein. 

Mit  dem  traditionellen  Adventsingen  unter  dem  Motto  "Weihnachtliche  Wei-

sen" der Chorgemeinschaft wurde der 2. Christkindlmarkt in der Pfarrkirche St. 

Georgen eingeleitet.

Die Sing- und Spielgruppe unter der Leitung von Margreth Reiter wirkte ebenso 

mit wie der Murtal Viergesang und Christiane Neuper auf der Harfe.

MR Dr. Siegfried Wess führte mit besinnlichen Texten durch das weihnacht-

liche Programm.

Die Krippe mit den lebenden Tieren wurde von vielen Kindern bestaunt und 

 Marion Köck und Daniela Enzinger bastelten zusammen mit den Kleinsten ein 

Weihnachtsgeschenk.

Sehr beliebt war wieder die Pferdekutschenfahrt mit den Weihnachtsengerln.



Christkindlmarkt am Dorfplatz

St. Georgener Advent

Freiwillige Feuerwehr St. Georgen ob Judenburg

Maibaumumschneiden 2014

Nach  dem  Festakt  anlässlich  der 

Segnung des neuen MTF-A fand das 

diesjährige  Maibaumumschneiden 

mit  anschließendem  Frühschoppen 

statt. 


Das Wetter war prächtig und die Stim-

mung sehr gut.

Nachdem  Thomas  Jesche  und  Gre-

gor Ritzinger den Maibaum am Dorf-

platz fachgerecht gefällt hatten, ging 

es unter den flotten Klängen des MV 

Scheiben  St.  Georgen  zum  Früh-

schoppen in den Landenanger.

Der Frühschoppen mit unserem Mu-

sikverein, unter der Leitung von Ka-

pellmeister  Ing.  Gerald  Reiter,  und 

den  humoristischen  Einlagen  des 

weitum bekannten Moderators „Radi“ 

Bärnthaler aus Obdach, war ein Oh-

renschmaus. 

Anschließend  sorgte  die  Country-

Band „Sequoia“ für musikalische Un-

terhaltung.

Der Maibaum wurde unter der kundi-

gen Moderation von „Radi“ Bärntha-

ler zu einem Rekordpreis versteigert.


Freiwillige Feuerwehr St. Georgen ob Judenburg

Anfang Oktober feierte der Kommandant unserer Feuerwehr, HBI 

Walter Reiter, seinen 50. Geburtstag.

Aus diesem Anlass fand in der schlicht, aber festlich dekorierten 

Fahrzeughalle des Rüsthauses eine Geburtstagsfeier mit den Feu-

erwehrkameraden  und  –kameradinnen,  der  Familie  des  Jubilars 

und den führenden Vertretern der Gemeinde und der Vereine, statt.

OBI Ing.Thomas Zechner würdigte in seiner Laudatio die Verdiens-

te unseres geschätzten Feuerwehrkommandanten. 

Der Bau des neuen Rüsthauses in Rekordzeit, die Neuanschaffung 

des modernen Rüstlöschfahrzeuges, sowie die erst kürzlich erfolg-

te Neuanschaffung des Mannschaftstransportfahrzeuges, die alle-

samt unter der Verantwortung unseres HBI Walter Reiter erfolgten, 

wurden besonders hervorgehoben.



HBI Walter Reiter feierte seinen 50. Geburtstag

Die Freiwillige Feuerwehr St. Georgen ob Judenburg feierte heuer 

ihr 110jähriges Bestandsjubiläum.

Aus diesem Anlass wurde ein lang gehegter Wunsch der Feuer-

wehr - der notwendige Ankauf eines Mannschaftstransportfahrzeu-

ges mit Allrad (MTF-A), Marke VW - Wirklichkeit. Die Kosten dieser 

Anschaffung wurden neben der Landesförderung und dem Beitrag 

der Gemeinde zu einem beträchtlichen Teil von der Wehrkasse ge-

tragen.

Das Fahrzeug wurde am 21. September 2014 bei einem Festakt 



am Dorfplatz, nach einem Wortgottesdienst, von Diakon Mag. Wal-

ter Steinwidder gesegnet.

HBI Walter Reiter konnte zu dieser Feier als Ehrengäste Bgm LAbg 

Hermann Hartleb mit GK Monika Peinhaupt und etlichen Gemein-

deräten, ABI Josef Kail, die Kommandanten der benachbarten Feu-

erwehren mit ihren Abordnungen, sowie die Obmänner der örtli-

chen Vereine, begrüßen.

Die Festlichkeit und der Wortgottesdienst wurde vom Musikverein 

Scheiben-St. Georgen musikalisch umrahmt und mit der Intonie-

rung der Landeshymne beendet.



110 Jahre Freiwillige Feuerwehr St. Georgen ob Judenburg

Segnung des neuen Mannschaftstransportfahrzeuges (MTF-A)

Unter den zahlreichen Gratulanten befanden sich die Frau GK Mo-

nika  Peinhaupt,  der  Feuerwehrabschnittskommandant  ABI Josef 

Kail mit seiner Gattin und der Kommandant der FF Unzmarkt, HBI 

Walter Sunitsch mit seiner Gattin.

„Kaiser“  Seine  Majestät  Thomas  I.  mit  seinem  Obersthofmeister 

Seyffenstein (gekonnt dargestellt von Thomas Jesche und Heinz 

Köck) gewährten dem Geburtstagskind eine Audienz. Dabei wur-

den Lebensausschnitte Walter Reiters sehr pointiert vorgebracht.

Das Festessen – ein Schmankerl Buffet der Wirtin des Gasthau-

ses „Etschmoar“, Christa Rissner, war reichlich und hervorragend. 

Hervorzuheben  war  auch  das  von  etlichen  Gattinen  der  Feuer-

wehrkameraden hingezauberte Torten- und Kuchenbuffet.

Bei gutem Essen, ausgezeichneten Getränken und kameradschaft-

lichen Gesprächen dauerte die Feier bis in die Morgenstunden


Freiwillige Feuerwehr St. Georgen ob Judenburg

Am  21.  November  2014  wurde  von  der  Freiwilligen 

Feuerwehr  in  der  Volksschule  und  im  Kindergarten 

St. Georgen ob Judenburg die vorgeschriebene Feu-

erwehrübung durchgeführt. Die Übungsausarbeitung 

erfolgte durch OBI Thomas Zechner und HBM Gün-

ter Tockner. 

Einsatzleiter  war  OBI  Zechner.  Die  Alarmierung  der 

Feuerwehr erfolgte um 10:00 Uhr. Beim Eintreffen der 

Einsatzkräfte waren die Kinder des Kindergartens be-

reits  durch  das  Aufsichtspersonal  evakuiert  worden 

und  befanden  sich  auf  den  vorgegebenen  Sammel-

platz. 

Der 1. Stock der Volksschule, in dem sich die Volks-



schüler befanden, war stark verqualmt. Es galt nun, 

die  Schüler  vom  1.  Stock  über  das  Flachdach  der 

Volksschule in das Stiegenhaus des Gemeindeamtes 

zu evakuieren. 

Die  Evakuierung  verlief  mit  Hilfe  des  eingesetzten 

Atemschutztrupps  und  weiterer  dafür  eingeteilten 

Feuerwehrkameraden und des Lehrpersonals klaglos.

Bei einem guten Mittagessen im Gasthof Wieser en-

dete für die Feuerwehrkameraden dieser Übungsvor-

mittag.


Ein besonderes Dankeschön an die Schulleitung, dem 

Lehrkörper und der Leitung des Kindergartens für das 

vorbildliche Verhalten bei dieser Übung.

Irmgard und OBI Ing. Thomas Zechner- Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit

 

Feuerwehrübung im Kindergarten und in der Volksschule

Am 06.September 2014 heirateten Irmgard und OBI Ing Thomas Zechner. Eine Abordnung der Feuerwehrkameraden fand sich zum Spa-

lier vor der Kirche ein und wünschte dem Brautpaar für den neuen Lebensabschnitt alles Gute.


Betreutes Wohnen 

St. Georgen ob Judenburg

Einmal im Monat treffen sich die Seniorinnen und Senioren aus un-

serer Gemeinde zu schon traditionell gewordenen Seniorenkaffee. 

Organisiert  wird  dieser  von  der  Leiterin  des  Betreuten  Wohnens 

Frau Elisabeth Egger.

Bei Kaffee und Kuchen werden die neuesten Neuigkeiten aus dem 

Dorf ausgetauscht und vor allem für die alleinstehenden Personen 

ist dies ein gemütlicher, unterhaltsamer und kurzweiliger Nachmit-

tag.

Im Bild von li.n.re.: Adolf Romirer, Maria Zechner, Stefanie Gött-

fried, Hermine Richter, Maria Mitterhuber, Viktor Öffel und Alexan-

der Reiter.

"Wer Blumen liebt, der liebt auch Menschen." Unter diesem 

Motto fand heuer wieder der 55. Blumenschmuckwettbewerb 

"Die Flora/14" statt.

Das Wohnhaus Betreutes Wohnen nahm auf Einladung der 

Jury an der Abschlußveranstaltung in Krieglach teil und erhielt 

für das Wohnhaus einen Anerkennungspreis.

Bild unten von li.n.re.: Maria Zechner, Stefanie Voit, Elisabeth 

Egger, Monika Jakubek, Adolf Romirer und Viktor Öffel mit der 

Blumenschmuckurkunde.

Seniorenkaffee - Gemütliches Beisammensein

Blumenschmuck

Auszeichnung für das 

Wohnhaus "Betreutes Wohnen"

Fleißige Köchinnen

Immer wieder duftet es nach Mehlspeisen im Betreuten Wohnen. 

Dann sind die "Köchinnen" Maria Zechner und Monika Jakubek am 

Werk und verwöhnen die übrigen Bewohner mit süßen Köstlichkei-

ten.

15

St. Georgener Gemeindenachrichten



Zwei linke Füße

Es gibt Menschen, die sich von 

Kindesbeinen an oft verletzen, 

herfallen,  beim  Fußballspie-

len,  im  Fitnessstudio  und  auf 

der  Skipiste  einfach  ungelen-

kig  aussehen  und  später  ein-

mal mit einem Unterarm- oder 

Oberschenkelbruch  im  Spital 

liegen.    Haben  sie  das  Pech 

gepachtet oder woran liegt es?

Eine  Verminderung  des  Ner-

venbotenstoffes GABA im Ge-

hirn,  der  bei  der  Signalwei-

tergabe wichtig ist, kann eine 

angeborene  genetische  Ursa-

che sein. Durch gezieltes Trai-

ning  von  Gleichgewicht  und 

Koordination kann dieses De-

fizit ausgeglichen werden. 

Es  kann  also  jeder  ein  gute 

TänzerIn,  FußballerIn  oder 

SkifahrerIn  werden,  wenn  er 

neben  Ausdauer  und  Kraft 

auch  regelmäßig  Gleichge-

wicht  und  Koordinationstrai-

ning macht. 

Diese genetische Komponente 

erklärt auch, weshalb Ausnah-

metalente im Spitzensport, bei 

gleichem Training eben meist 

eine Nasenlänge voraus sind.

Die  Wirkung  der  Gleichge-

wichts und Koordinationsschu-

lung beruht darauf, dass auch 

bei  einfachen  Übungen  die 

Hirnzellen ständig Befehle zum 

Ausbalanacieren  des  Körpers 

geben müssen. 

Im  Gehirn  werden  die  Nerven-

bahnen  verschaltet,  die  Neu-

rotransmitter  erhöht,  Befehle 

werden  rascher  übermittelt  die 

Muskel besser angesteuert - ein 

ständiges Dehnen und Kräftigen 

der Muskel, Sehnen und Bänder 

ist nötig um den Körper auszu-

balancieren und in Schwebe zu 

halten. 

Durch  die  gleichzeitige  Aktivie-

rung  mehrerer  Muskelgruppen  

kommt es zur Stabilisierung von 

Gelenken  (besonders  geeignet 

nach  Verletzungen)  und  lang-

fristig werden Fehlhaltungen be-

hoben.


Mit 10 Minuten Training am Tag 

können  Sie  verhindern,  dass 

sie  auf  der  nächsten    Eisplat-

te  ausrutschen  und  herfallen 

und  sich  danach  vielleicht  so-

gar den Oberschenkel brechen. 

Vom  Kleinkind  bis  zur  Urgroß-

mutter  gibt  es  Gleichgewichts- 

und Koordinationsübungen. Die 

Fitnesstrainer des USC, Marco 

Wrabl in der Gemeinde und ihr 

Hausarzt beraten sie gerne. 

Die  besten  Übungen  helfen 

aber  nichts,  wenn  man  sie 

nicht macht – daher beginnen 

sie jetzt!

1. Stellen sie sich hin und he-

ben sie das rechte Bein bis es 

in Hüfte und Knie 90° gebeugt 

ist  und  bleiben  so  für  30  Se-

kunden  stehen.  Danach  Sei-

tenwechsel mit 45 sec - 6 Wie-

derholungen.

2. Stellung wie bei Übung 1.

Geben  sie  einen  Tennisball 

über  den  Kopf  ständig  von 

links  nach  rechts  und  umge-

kehrt.


Steigerung  werfen  sie  den 

Ball;  Steigerung  nicken  sie 

mit dem Kopf dabei bei jedem 

Wurf. 


Je 6x 30 Sekunden mit 30 Se-

kunden Pause.

3.  Für  Fortgeschrittene:  Set-

zen  sie  sich  auf  einen  Ball 

und heben Beine und Arme – 

Steigerung: Legen sie sich mit 

dem Bauch auf den Gymnas-

tikball und kraulen mit Armen 

und Beinen.

Ich hoffe sie haben 

begonnen und Lust auf 

mehr bekommen!

MR Dr. Siegfried Wess

MOBILE MASSAGE

Manuela Reiter

gewerbl. gepr. Masseurin - staatl. gepr. Heilmasseurin

Pichlhofen 77, 8756 St. Georgen

manuela-massage@hotmail.com

Termine nach telefonischer Vereinbarung

0664 - 73 71 58 09

Ich wünsche Ihnen

ein frohes Weihnachtsfest

und für das kommende Jahr

Gesundheit, Glück und viel Erfolg!


50. Geburtstag

Wolfgang Göttfried

Der im Außendienst tätige Vertragsbedienstete der Gemein-

de Wolfgang Göttfried vollendete kürzlich das 50. Lebensjahr. 

Der hilfsbereite, gewissenhafte, fleißige und stets heitere Kol-

lege ist seit Juli 2010 als Teilzeitarbeiter, vorwiegend für Weg-

instandhaltungen und im Winter für die Schneeräumung und 

den Streudienst eingesetzt. 

Im Haupterwerb führt er einen land- und forstwirtschaftlichen 

Betrieb  in  Schütt,  ist  verheiratet  und  hat  drei  Töchter.  Seit 

März 2012 ist er auch im Gemeinderat vertreten. 

Bei einer sehr unterhaltsamen Geburtstagsfeier im Gasthof 

Sonnenhof wurden ihm von seinen Kollegen und von Bgm. 

Hermann Hartleb die besten Glückwünsche überbracht und 

auf eine noch weitere gute Zusammenarbeit angestoßen



Vertrieb:

Herbert GAMS

Mobil: 0699 - 160 040 49

8831 Niederwölz 130

Tel. und Fax: 03582 - 2263

Auszeichnung

für Manuel Schnalzer

Bei den "Magna Scholarship Awards for Excellence" werden 

die  besten  Diplomarbeiten  und  Projekte  von  Schülerinnen 

und Schülern der HTL Weiz durch MAGNA und Frank Stron-

ach ausgezeichnet.

Beim diesjährigen Award konnte der St. Georgener Schüler 

Manuel Schnalzer, Absolvent der Fachschule für Elektrotech-

nik, mit dem Projekt "Arduino-Shield" den hervorragenden 6. 

Platz erreichen.

Die Gemeinde St. Georgen ob Judenburg gratuliert zu dieser  

ausgezeichneten Leistung sehr herzlich!

v.l.n.r.: DI Gottfried Purkarthofer, prov. Leiter der HTL Weiz, 

Manuel Schnalzer, Gernot Tomberger, Franz Schnabl, Vice 

President HR von Magna International Europe AG und Gab-

riele Ferrufino, HR Communication Magna International Eu-

rope AG


17

St. Georgener Gemeindenachrichten

Wieder viel los beim Seniorenbund

Vielfältig war im zweiten Halbjahr wieder das Programm des 

Seniorenbundes, das wir gemeinsam mit der Ortsgruppe St. 

Peter durchführten.

Zu den Burghofspielen in Friesach fuhren wir am 30. Juli zu 

„Liebesg’schichten  und  Heiratssachen“  und  hatten  großes 

Glück mit dem Wetter. 

Anfangs nieselte es, die Aufführung genossen wir im Trocke-

nen, doch bei der Heimfahrt im Autobus goss es wie aus Kü-

beln.


Beim traditionellen Fischgrillen in Bretstein waren wir wieder 

stark vertreten und ein Höhepunkt war das St. Peterer-Treffen 

in der Greimhalle in St. Peter am Kammersberg. 

Am Vormittag besichtigten wir die Fachschule für Land- und 

Ernährungswirtschaft im Schloss Feistritz, durch die uns die 

Pädagoginnen  Marlene  Gruber-Veit  und  Margaretha  Sackl 

führten. 

Bei der Herbstwanderung ging es nach Amering, wo wir auch 

das Anwesen von Ex-LAbg Peter Rieser besuchten und bis 

zum Tiroler Wirt weiterwanderten.

Am 22. November fuhren wir mit der Eisenbahn nach Graz, 

um im Schloss Eggenberg die „Alte Galerie“ zu besuchen, wo 

uns die gotischen Werke aus unserer obermurtaler Heimat 

stark beeindruckten. Der Weihnachtsmarkt am Grazer Haupt-

platz und das Shoppen standen natürlich auch auf dem Pro-

gramm.


Der Seniorenbund wünscht allen Mitgliedern und 

allen St. Georgenern  besinnliche Weihnachtsfeier-

tage und für 2015 viel Glück und Gesundheit.

18

St. Georgener Gemeindenachrichten



30. Jänner 2015

SENIORENTANZ

 beim GH Wieser

04. Februar 2015

SENIORENNACHMITTAG

 in St. Oswald

10. Februar 2015

HUTFEST

 

beim GH Stocker, St. Peter, 15 Uhr



30. April 2015 

MUSICAL "EVITA" 

 

Oper Graz (€ 70,--)



im Mai 2015

FRÜHJAHRSWANDERUNG

 

in Seckau



01. Mai 2015

WANDERUNG

 

auf den Gerstkogel



21. Mai 2015

 

TAGESAUSFLUG

 

zum Stift Vorau ( € 35,--)



28. Mai 2015

 

LANDESWANDERTAG

 

in Bad Gleichenberg



02. Juni 2015

GRILLFEST

auf der Stierhube, 11.00 Uhr

im Mai 2015

FRÜHJAHRSWANDERUNG

 

in Seckau



18. Mai 2015

BEZIRKSWANDERTAG

 

in Obdach



21. Juni 2015

SONNWENDFEUER

 

in der St. Peterer Au



02. Juli 2015

GRILLFEST

 

in Oberzeiring, Beginn 12.00 Uhr



14. - 17. Juli 2015

FAHRT ins Waldviertel

, Oberes Pölstal

St. Peter 157

8843 St. Peter am Kammersberg

Tel: 0650-8028696

8756 Pichlhofen 44

Tel. 03583-2311, Fax: DW 4 

Mobil: +43(0)664-510 38 99

e-mail: eheinrich@aon.at

Aktivitäten im Jahr 2015

Ende der Chorgemeinschaft?

Mit Ende des Jahres wird Herr Gebhard Palli seine Funktion 

als Chorleiter der Chorgemeinschaft St. Georgen /St. Peter 

zurücklegen. Sollte sich bis dahin kein neuer Chorleiter fin-

den,  wird sich auch die Chorgemeinschaft mit Ende des Jah-

res auflösen.

20 Jahre leitete Gebhard Palli die Chorgemeinschaft und tat 

dies auch immer mit großer Freude. "Doch die Zeiten und das 

Leben ändern sich und man setzt andere Prioritäten", sagte 

er uns am Ende einer Chorprobe und "es gibt nun Dinge, die 

ich lieber mache und ich habe ein Alter erreicht, wo ich mich 

zum Großteil Dingen widmen möchte, die ich mit viel Freude 

und ganzem Herzen mache."

Lieber Gebhard, wir möchten uns bei Dir für deine endlose 

Geduld, deine Ausdauer bei den Proben, deine Zeit  und dein 

großes Engagement für die Chorgemeinschaft  aus ganzem 

Herzen bedanken und wünschen Dir weiterhin alles Gute.

Heidi Galler



8 - Tagefahrt nach ROM

12. - 19. September 2015

Mit Nächtigung in Padua, Besichtigung in Florenz, 

5 Tage in Rom, mit Audienz beim Papst, div. Besich-

tigungen, Eintritt in die Vatikanischen Museen, Wein-

kellerbesuch in Frascati, Nächtigung in Assisi, 

Halbpension auf Basis Doppelbettzimmer € 795.--, 

Einbettzimmerzuschlag € 75.--

Bezirksfahrt nach LOURDES

29. August - 04. September 2015

Tieber-Bus, Nächtigung, Vollpension in Lourdes, 

Halbpension bei Hin- und Rückfahrt € 598.--

Nähere Auskünfte bei:

Bezirksobmann Helmut Ranzmaier, 

Tel.: 0676 - 54 570 10

Tolle Fahrten des Seniorenbundes im Jahr 2015

Eduard 


Heinrich

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Transporte & Erdbau

19

St. Georgener Gemeindenachrichten

1   2   3   4   5




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling