Amtliches Einladung zur Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch, 29. März 2017, 19: 00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Schömberg, Alte Hauptstr. 7, 72355 Schömberg Tagesordnung


Download 3.1 Mb.
Pdf ko'rish
Sana10.01.2019
Hajmi3.1 Mb.

Nr. 12

Donnerstag, 23. März 2017

mit Stadtteil

Schörzingen



Amtliches

Einladung

zur Sitzung des Gemeinderates

am Mittwoch, 29. März 2017, 19:00 Uhr

im Sitzungssaal des Rathauses Schömberg,

Alte Hauptstr. 7, 72355 Schömberg

Tagesordnung

öffentlich:

1.  Bürger fragen

2.  Baugesuche und Bauangelegenheiten

  a)   Marktplatz 8, Schömberg – Bauvoranfrage Wohn- und 

Geschäftshaus

  b)   Allmandstr. 43, Schömberg – Neubau Einfamilienhaus 

mit Doppelgarage

  c)   Schildäcker 1, Schömberg – Errichtung verfahrensfrei-

es landwirtschaftliches Gebäude

  d)   Beckenbeund 22, Schörzingen – Neubau Einfamilien-

haus mit Doppelgarage

3.  


Festlegung der Jahresabschlüsse 2011 – 2015 des Ei-

genbetriebes Wasserversorgung

4.  

Verzinsung des Trägerdarlehens und der Kassenstände 



(Wasserversorgung)

5.  


Änderung der Betriebssatzung Eigenbetrieb Wasserver-

sorgung


6.  Einrichtung eines Gemeindevollzugsdienstes

7.  Nikolauskapelle, Schörzingen 

  a)  

Waldumwandlungsgenehmigung – Haftungsverzichts-



erklärung

  b) Erbbaurechtsvertrag

8.  Vereinbarung Wertstoffzentrum mit dem Landkreis

9.   Klausurtagung im Rahmen des Stadtentwicklungsprozes-

ses

  - Rückblick



10.  Neubeschaffung eines Fahrzeuges für den Hausmeister in 

Schömberg

11.  Verschiedenes, Bekanntgaben und Anfragen

Die Einwohnerschaft ist wie üblich zur Sitzung eingeladen. 

Evtl. Änderungen beim Tagesordnungspunkt Baugesuche 

werden bis 3 Tage vor der Sitzung im Schaukasten des 

Rathauses Schömberg und der Ortschaftsverwaltung Schör-

zingen bekannt gemacht.



Sprenger 

Bürgermeister 

Gemeindeverwaltungsverband 

Oberes Schlichemtal

Der Gemeindeverwaltungsverband Oberes Schlichemtal 

sucht zum 24. April 2017 eine/n Mitarbeiter/in für die

Mensa

in der Werk- und Realschule Schömberg.

Die Arbeitszeit beläuft sich auf Montag, Dienstag und 

Donnerstag und beträgt bis zu 8 Stunden wöchentlich.

Das Aufgabengebiet umfasst die Mithilfe bei der Essen-

sausgabe und die anschließend anfallenden Küchenauf-

gaben.

Wir erwarten Engagement, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit 



und Freude im Umgang mit Kindern.

Es handelt sich hierbei um eine geringfügige Beschäfti-

gung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 



06.04.2017 an den

Gemeindeverwaltungsverband Oberes Schlichemtal

Schillerstraße 29

72355 Schömberg

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Armbruster, 

Tel.: 07427/949814, zur Verfügung.

Landratsamt Zollernalbkreis

Online-Veranstaltungskalender

Im übersichtlichen Online-Veranstaltungskalender der Zoller-

nalb unter www.zollernalb.com finden Sie Informationen zu 

den zahlreichen Veranstaltungen und den vielfältigen Freizeit-

möglichkeiten auf der Zollernalb. Neben lokalen Ereignissen

geführten Wanderungen, Rad-Treffs, Ausstellungen oder Mu-

seumsführungen finden Sie dort unter anderem auch Rad- 

und Wandertipps. Klicken Sie rein oder schauen Sie mal auf 

der neuen kostenlosen Zollernalb-App vorbei!

Infektionsschutzgesetz

Zum Thema „Infektionsschutzgesetz und Jugendarbeit“ führt 

die Kreisjugendpflege beim Jugendamt des Zollernalbkreises 

in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt eine Veranstal-

tung für ehren- und hauptamtliche Jugendgruppenleiterinnen 

und -leiter durch. 

Am Mittwoch, 29. März 2017 um 19.00 Uhr werden Dr. 

Friedrich Piontek, Gesundheitsamt und Alexander Schülzle, 

Kreisjugendpfleger über das Infektionsschutzgesetz, das den 

Leitsatz „Prävention durch Information und Aufklärung“ ver-

folgt, im großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Balingen 

informieren.

Für alle, die als ehren- oder hauptamtliche Jugendgruppen-

leiterinnen und –leiter Kontakt mit Kindern und Jugendlichen 



NICHT 

vergessen!



ZEITUMSTELLUNG

2

. Nummer 12 . Donnerstag, 23. März 2017

haben, gelten gesetzliche Bestimmungen zur Vorbeugung 

von Infektionsschutzkrankheiten. Das Infektionsschutzgesetz 

fordert außerdem eine Belehrung für diejenigen, die sich 

ehren- oder hauptamtlich gelegentlich an der Zubereitung 

und Ausgabe von Essen im Rahmen der Gemeinschaftsver-

pflegung bei Gruppenstunden, Ferienlagern, Wochenendse-

minaren, Veranstaltungen usw. beteiligen. Auch über Inhalte 

des „Hygieneplans“, Lebensmittelkennzeichnung und weite-

re wichtige, nützliche und interessante Tipps und Hinweise 

zum Umgang mit Lebensmitteln, Hygiene und ansteckende 

Krankheiten wird informiert. Die Überprüfung der eigenen 

Händehygiene mittels UV-Licht kann erprobt werden. 

Die Veranstaltung ist kostenfrei; die Teilnehmer erhalten eine 

Bescheinigung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weite-

re Informationen sind über die Kreisjugendpflege unter der 

Telefonnummer 07433 92-1418 zu erhalten. 



Machen Sie sich und Ihre Familie medienfit! 

Medienkompetenz befähigt Kinder und Jugendliche dazu

Medien ihrem Alter entsprechend selbstbestimmt, verantwor-

tungsbewusst, kritisch und kreativ zu nutzen. Medienkom-

petenz heißt, Angebote bewerten und die Konsequenzen 

von Medienkonsum einschätzen zu können. Medien- und 

Erziehungskompetenz in Familien muss unterstützt werden. 

Die Kreisjugendpflege beim Jugendamt des Zollernalbkreises 

und das Medienzentrum des Landkreises bieten am Freitag, 

24. März 2017 um 16 Uhr im Landratsamt in Balingen, Sit-

zungssaal, unter dem Thema „Was ist noch legal? Ich … 

und kriminell?“ eine Veranstaltung, bei der Eltern und Kinder 

gemeinsam teilnehmen können, an. 

Rechtsanwalt Alexander Otterbach wird Informationen und 

Tipps für den legalen Umgang mit Musik, Filmen usw. ge-

ben. In Praxisecken (zum Ausprobieren, Fragen) können die 

Themen „Wie schütze ich mein digitales Ich? Kindersicher— 

gibt es das? und Jugendschutzfilter — wie geht das?“ 

vertieft werden. Ziel ist die Stärkung der Medienerziehungs-

kompetenz der Eltern und die Förderung der medienpäda-

gogischen Bildung der Kinder. Eingeladen zur kostenfreien 

Veranstaltung sind alle Interessierten. 



LRA Energieagentur Zollernalb

Energieagentur Zollernalb vor Ort in Schömberg

Wer sein Haus umweltfreundlich sanieren 

will, braucht dafür kompetente, neutrale 

Unterstützung. Diese bekommen Sie regel-

mäßig an den Infotagen der Energieagentur 

Zollernalb. Die Erstberatung ist kostenlos. 

Fachleute geben maßgeschneiderte Tipps 

zur Wärmedämmung und zum Austausch der Heizungsanla-

ge. Sie informieren über erneuerbare Energien und nennen 

Möglichkeiten, den Stromverbrauch im Haushalt zu senken. 

Ergänzend schätzen die ausgebildeten Energieberater Inves-

titionskosten ab und stellen Fördermöglichkeiten vor.

Der nächste Termin zur kostenlosen Erstberatung im 

Rat-

haus Schömberg ist:

Dienstag, 28. März 2017 - 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Bitte melden Sie sich an unter 



Tel.: 07433 92-1385 

oder per


 E-Mail: energieagentur@zollernalbkreis.de

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter 



www.energieagentur-zollernalb.de

Energieagentur Zollernalb gemeinnützige GmbH 

E-Mail: energieagentur@zollernalbkreis.de 

Telefon: 07433 92-1385, Fax: 07433 92-1389 

www.energieagentur-zollernalb.de 

 

 

 



 

 

Kraftwerk im Keller 

Wann rechnet sich ein Blockheizkraftwerk? 

 

 

Anlagen zur Kraftwärmekopplung, oft Blockheizkraftwerke oder kurz BHKW genannt, erzeugen gleichzeitig 



Strom und Wärme. Sie sind also besonders effizient. Dennoch waren die Geräte lange Zeit zumeist keine 

Option für Privathaushalte: zu teuer in Anschaffung und Betrieb, zu groß, um bei geringem Strom-  und 

Wärmeverbrauch effizient zu arbeiten. Hier hat sich in den vergangenen Jahren einiges verändert, betont 

Jochen Schäfenacker, Experte der Energieberatung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und der 

Energieagentur Zollernalb: „Mit den Nano-BHKW gibt es heute eine Geräteklasse, die mit einer maximalen 

Leistung von 2 Kilowatt gut auf den Bedarf von Ein- bis Zweifamilienhäusern zugeschnitten ist. Außerdem 

werden Anschaffung und Betrieb von BHKW durch zahlreiche Förderprogrammen unterstützt. Sie sind des-

halb deutlich häufiger eine wirtschaftliche Alternative als früher.“ Für die Anschaffung kleiner Anlagen gibt 

es umfangreiche öffentliche Zuschüsse. Zudem kann der selbsterzeugte Strom, sofern er auch selbst ver-

braucht wird, von  EEG-Umlage und Stromsteuer befreit werden. Auch eine Befreiung des eingesetzten 

Brennstoffs von der Energiesteuer ist möglich. 

 

Bei allen Fragen zum effizienten Einsatz von Energie in privaten Haushalten hilft die Energieberatung der 



Verbraucherzentrale: online, telefonisch oder mit einem persönlichen Beratungsgespräch. Die Berater in-

formieren anbieterunabhängig und individuell. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem 

Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei. Mehr Informationen gibt es auf 

www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder unter 0800 - 809 802 400 (kostenfrei) oder direkt bei 

der Energieagentur Zollernalb unter 07433 - 92 13 85. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird 

gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. 

 

Kraftwerk im Keller

Wann rechnet sich ein 

Blockheizkraftwerk?

Anlagen zur Kraftwärme-

kopplung, oft Blockheiz-

kraftwerke oder kurz BHKW genannt, erzeugen 

gleichzeitig Strom und Wärme. Sie sind also be-

sonders effizient. Dennoch waren die Geräte lange 

Zeit zumeist keine Option für Privathaushalte: zu teuer in 

Anschaffung und Betrieb, zu groß, um bei geringem Strom- 

und Wärmeverbrauch effizient zu arbeiten. Hier hat sich in 

den vergangenen Jahren einiges verändert, betont Jochen 

Schäfenacker, Experte der Energieberatung der Verbraucher-

zentrale Baden-Württemberg und der Energieagentur Zoller-

nalb: „Mit den Nano-BHKW gibt es heute eine Geräteklasse, 

die mit einer maximalen Leistung von 2 Kilowatt gut auf 

den Bedarf von Ein- bis Zweifamilienhäusern zugeschnit-

ten ist. Außerdem werden Anschaffung und Betrieb von 

BHKW durch zahlreiche Förderprogramme unterstützt. Sie 

sind deshalb deutlich häufiger eine wirtschaftliche Alterna-

tive als früher.“ Für die Anschaffung kleiner Anlagen gibt 

es umfangreiche öffentliche Zuschüsse. Zudem kann der 

selbsterzeugte Strom, sofern er auch selbst verbraucht wird, 

von EEG-Umlage und Stromsteuer befreit werden. Auch eine 

Befreiung des eingesetzten Brennstoffs von der Energiesteu-

er ist möglich.

Bei allen Fragen zum effizienten Einsatz von Energie in 

privaten Haushalten hilft die Energieberatung der Verbrau-

cherzentrale: online, telefonisch oder mit einem persönlichen 

Beratungsgespräch. Die Berater informieren anbieterunab-

hängig und individuell. Für einkommensschwache Haushalte 

mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote 

kostenfrei. Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucher-

zentrale-energieberatung.de oder unter 

0800 - 809 802 400 

(kostenfrei) oder direkt bei der Energieagentur Zollernalb 

unter 

07433 - 92 13 85. Die Energieberatung der Verbraucher-

zentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft 

und Energie.

LRA Landwirtschaftsamt

Felderbegehungen 

Das Vegetationsjahr und somit die Neuwurzelbildung hat 

begonnen. Teilweise liegen die ersten Düngergaben schon 

auf den Kulturen. Die ersten Sommersaaten wie Hafer, Som-

mergerste, Ackerbohnen und Erbsen, sind in der Erde. Re-

gen- oder Schneeschauer, herrlicher Sonnenschein mit Tem-

peraturen über zehn Grad wechselten sich in den letzten 

Wochen ab. Die Wintergetreidearten und der Winterraps sind 

unterschiedlich über den Winter gekommen. Zu den einzel-

nen Kulturen werden an den angebotenen Felderbegehungs-

terminen die anstehenden Kulturmaßnahmen besprochen.

Termine hierzu sind wie folgt:

In Gruol am Mittwoch, den 29.03.2017 um 18.30 Uhr, 

Treffpunkt ist Richtung Weildorf der erste Feldweg links.

In Leidringen am Mittwoch, den 05.04.2017 um 18.30 Uhr, 

Treffpunkt ist das Kriegerdenkmal. 

In Ringingen am Mittwoch, den 12.04.2017 um 18.30 Uhr, 

Treffpunkt am Friedhofsparkplatz.

Die Felderbegehung ist als zweistündige Fortbildung zur 

Pflanzenschutz-Sachkunde nach § 9 Absatz 4 des Pflan-

zenschutzgesetzes anerkannt. Die Anwesenden erhalten eine 

Fortbildungsbescheinigung über zwei Stunden.

Alle interessierten Landwirte und Landwirtinnen sind zu den 

oben genannten Terminen herzlich eingeladen. Für Fragen 

steht Ihnen Frau L. Lohrmann unter der Telefonnummer 

07433 921947 zur Verfügung.



Informationen anderer Ämter

 

 

 

 

Hauptsitz: 

Augsburger Straße 700 

70329 Stuttgart 

Tel.: 0711-9321-0 



Sitz: 

Waldhornplatz 1 

76131 Karlsruhe 

Tel.: 0721-6098-0 



 

 

 

 

Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz von häuslichen Pflegepersonen: Information 

der Unfallkasse Baden-Württemberg 

 

Das Thema häusliche Pflege wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger, denn 

Pflegebedürftigkeit kann jeden betreffen.  

Vielfach werden die Pflegebedürftigen von Personen aus dem Familien oder Freundeskreis 

gepflegt, wodurch der Aufenthalt in einem Pflegeheim oder einer ambulanten Einrichtung 

hinausgezögert werden kann und die Pflegebedürftigen länger in ihrer vertrauten Umgebung 

bleiben können.  

Häusliche Pflegepersonen stehen unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung bei 

der Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW).  

Durch das 2. Pflegestärkungsgesetz haben sich umfangreiche Änderungen beim 

Unfallversicherungsschutz ergeben. 

 

Personen, die eine pflegebedürftige Person  mit mind.  Pflegegrad zwei, wenigstens zehn 



Stunden wöchentlich, verteilt auf regelmäßig mindestens zwei Tage in der Woche, in 

häuslicher Umgebung nichterwerbsmäßig pflegen, sind bei der UKBW  gesetzlich 

unfallversichert. 

 

Versichert sind pflegerische Maßnahmen in folgenden Bereichen: 



  

- Mobilität  

- kognitive und kommunikative Fähigkeiten  

- Verhaltensweisen und psychische Problemlagen  

- Selbstversorgung  

- Bewältigung von und selbständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten  

  Anforderungen und Belastungen  

- Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte  

-Haushaltsführung und der Teilnahme an Pflegekursen 

sowie auf den damit zusammenhängenden Wegen.  

 

Versichert sind Personen- nicht aber Sachschäden. 

 

Ereignet sich ein Unfall steht die UKBW als starker Partner unter dem Motto: „Alles aus einer 

Hand“ an

 der Seite der Pflegepersonen. Der Versicherungsschutz ist beitragsfrei und wird 

über die Gemeinden finanziert. Nach Eintritt eines Unfalls sollte eine Unfallanzeige 

(

www.ukbw.de



 

 



„Informationen und Service“) ausgefüllt 

an die UKBW übersendet werden. 

Auf unserer Homepage erhalten Sie unter der Rubrik „Versicherte & Leistungen“ 

 



häusliche Pflegepersonen

 weitere Informationen. 



 

  

     

 

Ansprechpartner für Rückfragen:  

 

UKBW-Service Center: 0711-9321-0 

                                    0721-6098-0   

Gesetzlicher Unfallversiche-

rungsschutz von häuslichen 

Pflegepersonen: Information der 

Unfallkasse Baden-Württemberg

Das Thema häusliche Pflege wird in unserer Gesellschaft im-

mer wichtiger, denn Pflegebedürftigkeit kann jeden betreffen. 

Vielfach werden die Pflegebedürftigen von Personen aus 

dem Familien- oder Freundeskreis gepflegt, wodurch der 

Aufenthalt in einem Pflegeheim oder einer ambulanten Ein-

richtung hinausgezögert werden kann und die Pflegebedürf-

tigen länger in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können. 

Häusliche Pflegepersonen stehen unter dem Schutz der 

gesetzlichen Unfallversicherung bei der Unfallkasse Baden-

Württemberg (UKBW). 


3

Nummer 12 . Donnerstag, 23. März 2017 .

Durch das 2. Pflegestärkungsgesetz haben sich umfang-

reiche Änderungen beim Unfallversicherungsschutz ergeben.

Personen, die eine pflegebedürftige Person mit mind. Pfle-

gegrad zwei, wenigstens zehn Stunden wöchentlich, verteilt 

auf regelmäßig mindestens zwei Tage in der Woche, in 

häuslicher Umgebung nichterwerbsmäßig pflegen, sind bei 

der UKBW gesetzlich unfallversichert.

Versichert sind pflegerische Maßnahmen in folgenden Be-

reichen:

-   Mobilität 

-   kognitive und kommunikative Fähigkeiten 

-   Verhaltensweisen und psychische Problemlagen 

-   Selbstversorgung 

-   


Bewältigung von und selbständiger Umgang mit krank-

heits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belas-

tungen 

-   Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte 



-   Haushaltsführung und der Teilnahme an Pflegekursen

sowie auf den damit zusammenhängenden Wegen. 



Versichert sind Personen- nicht aber Sachschäden.

Ereignet sich ein Unfall steht die UKBW als starker Partner 

unter dem Motto: „Alles aus einer Hand“ an der Seite der 

Pflegepersonen. Der Versicherungsschutz ist beitragsfrei und 

wird über die Gemeinden finanziert. Nach Eintritt eines Un-

falls sollte eine Unfallanzeige (www.ukbw.de > „Informationen 

und Service“) ausgefüllt an die UKBW übersendet werden.

Auf unserer Homepage erhalten Sie unter der Rubrik „Versi-

cherte & Leistungen“ > „häusliche Pflegepersonen“ weitere 

Informationen.



Ansprechpartner für Rückfragen: 

UKBW-Service Center:   0711-9321-0

        0721-6098-0 

Lehrstellenbörse am 24. März in Balingen

Noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche? Dann ist die 

Lehrstellenbörse der Agentur für Arbeit Balingen ein heißer 

Tipp. Am Freitag, dem 24. März, bieten die Beratungs- und 

Vermittlungsfachkräfte von 13:30 bis 17:30 Uhr alle freien 

Stellen an, die die heimischen Unternehmen gemeldet haben. 

Gerade in den letzten Wochen hat der gemeinsame Arbeit-

geber-Service von Arbeitsagentur und Jobcenter noch einige 

neue, interessante Ausbildungsplätze in den unterschied-

lichsten Branchen an Land gezogen. 

Bei dem breit gefächerten Angebot an Ausbildungsstellen 

ist für viele der bisher unversorgten jungen Leute bestimmt 

etwas dabei. Wenn Ausbildungsplätze im Wunschberuf mög-

licherweise nicht mehr frei sind, ist das noch lange kein 

Grund auf eine Ausbildung zu verzichten, denn es gibt mit 

Sicherheit jede Menge interessante und empfehlenswerte 

Alternativen. 

Die Fachleute der Handwerkskammer Reutlingen und der 

Industrie- und Handelskammer Reutlingen, die bei der Lehr-

stellenbörse vertreten sind, helfen ebenfalls bei der Suche 

nach einer Ausbildungsstelle und geben wertvolle Tipps in 

Sachen Ausbildungsvertrag, Probezeit oder Berichtsheft. 

Abgerundet wird die Lehrstellenbörse mit einem Bewer-

bungs-Check durch Experten der Agentur für Arbeit.



Fundamt

Schömberg

Krücke


Eigentumsansprüche können beim Bürgerbüro Schömberg 

(Tel. 9402-14) geltend gemacht werden.



Jubilare

Wir gratulieren und wünschen unseren Jubilarinnen und 

Jubilaren weiterhin beste Gesundheit.

Irmengard Kronberger, Neuhausstraße 1, Schörzingen

am 28.03.2017 zum 80. Geburtstag

Standesamt

Wir gratulieren zur Goldenen Hochzeit

Gülzade und Murat Kirömero

ğlu, Schömberg, Kirchgasse 12, 

feiern am 25. März 2017 das Fest der Goldenen Hochzeit.

Auf einen Blick

Notrufe 

Tel. 

Polizei  

110

Feuerwehr/Notarzt 

112

Telefonseelsorge 

0800 1110111

Sonstige  

Tel. 

Polizei Schömberg  

94003-0


Notariat 

94004-0, Fax: 94004-40



Fronmeister Schwarz 

0170 2359344



Totengräber-Dienste/Grabherstellung

auf den Friedhöfen 

07428 8668



Erddeponie Herrlewasen

bis auf Weiteres geschlossen



Fa. Eppler GmbH, Überlandwerk 

07427 931566



Abfallberater: Herr Bames  

07433 92-1381



Revierförster Maier 

91001


Dienstag 

16.00  - 18.00 Uhr 



Wertstoffzentrum Schömberg 

Freitag 


13.00 - 17.00 Uhr 

Samstag 


09.00 - 12.00 Uhr 

Öffnungszeiten der Stadt- und

Ortschaftsverwaltung 

Rathaus Schömberg

Tel. 9402-0, Fax 9402-24

Montag - Donnerstag 

8.00 - 12.00 Uhr

Freitag  

8.30 - 12.30 Uhr 

Dienstagmittag  

14.00 - 18.00 Uhr



Ortschaftsverwaltung Schörzingen

Tel. 9104-0, Fax 91041

Montag - Mittwoch, Freitag 

9.00 - 11.00 Uhr

Donnerstag  

15.00 - 18.00 Uhr

Bürgermeister:

Donnerstag 

16.00 - 18.00 Uhr 

Ortsvorsteherin Kienzler:  

Montag 

8.00 - 10.00 Uhr



und nach Vereinbarung 

Stadtbaumeisterin: 

jeden 1. Donnerstag im Monat  

16.00 - 18.00 Uhr 



4

. Nummer 12 . Donnerstag, 23. März 2017



Schulen

 

Realschule und Werkrealschule 



Schömberg 

Anmeldungen für weiterführende Schulen im Sekretariat 

des Schulzentrums Schömberg

Die 


Anmeldezeiten für die zukünftigen Fünftklässler an 

der


 Werkrealschule und der Realschule in Schömberg sind 

wie folgt:



Dienstag, 04.04.2017 von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 

bis 17.00 Uhr

Mittwoch, 05.04.2017 von 8.00 bis 12.00 Uhr

Bitte bringen Sie das Blatt 4 und 5 der Grundschulemp-

fehlung sowie die Geburtsurkunde Ihres Kindes oder das 

Stammbuch mit. Für eine evtl. Anmeldung zum bilingualen 

Unterricht halten Sie bei Bedarf bitte Blatt 1 der Grundschul-

empfehlung und das Zeugnis bereit.

Das Anmeldeformular sowie das Fahrkartenbestellformular 

stehen auf der jeweiligen Homepage www.gwrs-schoem-

berg.de bzw. www.rs-schömberg.de unter Informationen als 

Download bereit oder können bei der Anmeldung ausgefüllt 

werden.

Schulsozialarbeit

Telefon: 07427 / 940123

Handy: 0172 / 7910673

schulsozialarbeit@rs-schömberg.de

Ansprechpartner:

Annika Eberhardt und Viktor Felde



Schulsozialarbeit Schömberg

Die Schulsozialarbeit ist eine präventive Form der Jugend-

hilfe, weil sie frühzeitig individuelle, familiäre und schulische 

Problemlagen erkennen kann und gezielt Lösungsansätze 

entwickelt. Sie ist somit Anlaufstelle für Schüler/-innen, El-

tern und Lehrer/-innen, die in Konflikt- und Problemsituatio-

nen Hilfe und Unterstützung suchen.

Seit 2009 gibt es die Schulsozialarbeit an den Schulen in 

Schömberg und erfreut sich an großem Erfolg.

Wir sind von 8 bis 16 Uhr im Büro anzutreffen und gerne 

jederzeit für Sie da.

Ihre Ansprechpartner: Annika Eberhardt und Viktor Felde

Schulsozialarbeit Schömberg

Schillerstraße 35

72355 Schömberg

Tel.: 07427/940123



Bereitschaftsdienste

Feuerwehr und Rettungsleitstelle Zollernalb

Feuerwehr, Notarzt, Notfall: 112

Krankentransport 19 222

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Einheitliche kostenfreie Rufnummer für den

Ärztlichen Bereitschaftsdienst

116117

Die Sprechzeiten der Bereitschaftsdienstpraxen an den Kran-

kenhäusern Albstadt und Balingen sind an 

Wochenenden 

und Feiertagen von 08:00 Uhr – 22:00 Uhr. Mobile Patienten 

können jederzeit ohne Anmeldung dorthin kommen (auch in 

der Nacht). Patienten, die 

aus Krankheitsgründen nicht in 

der Lage sind, die Bereitschaftsdienst-Praxen aufzusuchen, 

werden über die 

116117 an den Fahrdienst vermittelt, der 

sie dann zu Hause aufsucht.



. Gynäkologischer Notdienst

  und Geburtshilfe:

  Balingen - über die Kreisklinik:    

  07433/9092-0

Fachärztlicher Bereitschaftsdienst:

. Augenarzt:            

             0180/1 92 93 49

. Kinder- und Jugendärztlicher Bereitschaftsdienst (gültig  

  ab 01.02.2017):

·  Albstadt, Winterlingen, Bitz, Burladingen, Jungingen und 

Straßberg

Kinder- und Jugendärztliche 

Notfallpraxis Reutlingen, Steinen-

bergstr. 31, 72764 Reutlingen

Samstags, 

Sonn- und 

Feiertags: 9:00 

- 19:00 Uhr

Tel.


 

01806 

071211

·  Balingen, Bisingen, Dautmergen, Dormettingen, Dottern-

hausen, Geislingen, Grosselfingen, Haigerloch, Hausen 

am Tann, Hechingen, Meßstetten, Nußplingen, Obernheim, 

Rangendingen, Ratshausen, Rosenfeld, Schömberg, Wei-

len unter den Rinnen und Zimmern unter der Burg

Kinder- und Jugendärztliche 

Notfallpraxis Tübingen, Hoppe-

Seyler-Str. 1, 72076 Tübingen

Samstags, 

Sonn- und 

Feiertags: 

10:00 - 19:00

Tel. 


01806 

070710

HNO-ärztlicher Notfalldienst

HNO-ärztlicher Notfalldienst an Wochenenden und Feierta-

gen in der HNO-Notfallpraxis am Universitätsklinikum Tübin-

gen – HNO-Klinik, Elfriede-Aulhorn-Straße 5, Gebäude 600, 

Tübingen, 

Tel.:   


  

0180/6070711

Öffnungszeiten der Notfallpraxis 

Samstag, Sonntag und Feiertag von 8:00 – 20:00 Uhr. 

Patienten können ohne Voranmeldung in die Notfallpraxis 

kommen. 


Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst

Der Bereitschaftsdienst dauert von Samstag 8:00 bis Mon-

tag 8:00 Uhr. An Feiertagen und Brückentagen dauert der 

Dienst von 8:00 bis 8:00 Uhr des folgenden Tages.

Der zahnärztliche Notfalldienst für den Zollernalbkreis an den 

Wochenenden und an den Feiertagen ist unter folgender 

einheitlicher Notdienst-Nummer erreichbar:



01805/911- 690

(Festpreis 14 ct/Minute; Mobilfunkpreise maximal 42 ct/Mi-

nute; Bandansage)

Bereitschaftsdienst der Stadtapotheke Schömberg

Öffnungszeiten

Mo., Di., Do., Fr.,

8.00 - 12.30

14.00 - 19.30 Uhr

Mi.,

8.00 - 12.30



17.30 - 18.30 Uhr

Sa.,


8.00 - 12.30

Notdienst

Außerhalb unserer Öffnungszeiten gilt der Balinger Not-

dienstplan. Diesen finden Sie täglich aktuell unter http://

lakbw.notdienst-portal.de

Telefonseelsorge Neckar-Alb:

Tag und Nacht erreichbar unter Tel.: 0800/1110111

Tierärztlicher Notdienst

Die Telefonnummer des jeweiligen tierärztlichen Notdienstes 

erfahren Sie über den Anrufbeantworter Ihres Tierarztes.


5

Nummer 12 . Donnerstag, 23. März 2017 .



AIDS-Beratung

Beratungszeiten bei der AIDS-Beratung des Gesundheits-

amtes

Beratung zu AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krank-



heiten sowie kostenlose und anonyme HIV-Tests werden im 

Rahmen der offenen Sprechstunde künftig donnerstags, 8 

- 9 Uhr und 16 - 17 Uhr und nach telefonischer Vereinba-

rung beim Landratsamt/Gesundheitsamt 



AIDS-Beratung, Tü-

binger Straße 20/2, Balingen, Tel. 07433 92-1545 angeboten.

Schwangerschaftsgymnastik

in Rosenfeld-Heiligenzimmern

-   Geburtsvorbereitung / Rückbildungsgymnastik

-   Wochenbettpflege

Leitung: Magdalena Bisinger, Hebamme

Anmeldung/Info: Tel. 07428 917131



Schwangerschaftsberatung und Vorsorge

Geburtsvorbereitende Akupunktur und Fußreflexzonenthera-

pie Manuela Besenfelder, Hebamme, Tel. 07427 8264

Hebammenpraxis Schömberg

-   Geburtsvorbereitung und Vorsorge

-   Wochenbettpflege

-   Akupunktur usw.

-   Rückbildungsgymnastik



Kirchen

Kath. Kirchengemeinde

St. Peter und Paul

Schömberg

Pfarramt Schömberg - Telefon 2509, Fax: 6156

E-Mail: pfarramt.schoemberg@drs.de

Internet: www.stadtkirche-schoemberg.de

Mo. – Fr. 8.30 Uhr – 12.00 Uhr + Mi. 14.30 Uhr – 17.00 Uhr

Freitag, 24.03. 

18:30 Uhr  

Kreuzwegandacht

Sonntag, 26.03.  Vierter Fastensonntag

17:00 Uhr  

Missionsgottesdienst mit dem Missionschor

     


Kollekte für Missionsprojekte von Pfarrer Tho-

mas


Mittwoch, 29.03. 

18:30 Uhr  

Eucharistische Anbetung

19:00 Uhr  

Abendmesse mit persönlicher Messintention

Freitag, 31.03. 

18:30 Uhr  

Kreuzwegandacht

Sonntag, 02.04.  Fünfter Fastensonntag

15:00 Uhr  

Tauffeier von Miriam Koch aus Schömberg

17:00 Uhr  

 Heilige Messe mit Messintention für Rosa Gei-

selmann


    Kollekte - Misereor

Lektorendienst:   Lesejahr A

Sonntag, 26.03.   Michael Schneider



Ministrantendienst: Sonntag, 26.03.

Eva Riedlinger   Xenia Koch

Klara Riedlinger   Johannes Koch

Timm Seifried   Eva Koch

Alena Nolle 

Ministrantendienst: Mittwoch, 29.03.

Lana-Jolie Mager  Laura Moseler

Julian Kiener 

Sitzung des Kirchengemeinderates 

Sitzung des Kirchengemeinderates ist am Dienstag, 28. 

März, um 20.00 Uhr im Pfarrhaus. 

Tagesordnung:  Heizung Kirche, Kindergarten, Wohnung 

Leins, Kollekte für Orchestermesse, Verschiedenes, Ka-

belbrücken, Klöppel Glocke 3, Stühle für Kirche, Un-

terstützungsantrag von Balinger Tafel, Vortrag von Pater 

Bernhard Scherer, Nichtöffentliches.

Interessierte sind wie immer herzlich eingeladen.



Seniorennachmittag

Am Mittwoch, 29. März findet um 

14:00 Uhr in der alten Kinder-

schule unser Seniorennachmittag 

statt. 

Gedichte unter dem Thema: „Und 



noch ein Gedicht“

Dazu laden wir alle Seniorinnen und Senioren recht herz-

lich ein.

Euer Team

Versöhnungsnachmittag der Erstkommunionkinder

Am Samstag, 01. April findet der Versöhnungsnachmit-

tag für die Erstkommunionkinder aus Schömberg und 

Zimmern u.d.B. von 15:00 Uhr – 18:00 Uhr in der alten 

Kinderschule in Schömberg statt.

Palmbühlkirche Schömberg

Tel. 07427 2502

Fax 07427 922323

Gottesdienste in den Wintermonaten

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag um 09:00 Uhr 

hl. Messe im Pilgerstüble 

Beichtgelegenheit: Freitag, ab 09:45 Uhr in der Kirche.

Feier „Verkündigung des Herrn“

Am Freitag, 24. März, 09:00 Uhr ist Eucharistiefeier zum 

Marienfest vom Hochfest am Samstag.

Freitag, 31. März Palmbühl-Wallfahrtstag

09.00 Uhr   Hl. Messe

19:00 Uhr   

Hl. Messe und eucharistische Anbetung bis 

21:00 Uhr

Seelsorgeeinheit

Oberes Schlichemtal

Im Trauerfall

wenden Sie sich bitte an 



Pfarrer Dr. Holdt Tel. 07427 / 

2509


Seelsorgerliche Beratung jederzeit nach Vereinbarung Tel. 

07427 / 2509

Unter www.stadtkirche-schoemberg.de „Gottesdienstord-

nung Seelsorgeeinheit“ finden Sie weitere Gottesdienste.



Samstag, 25.03. 

19:00 Uhr  

Zimmern, Weilen, Dautmergen

Sonntag, 26.03.  Vierter Fastensonntag

09:00 Uhr  

Ratshausen, Dormettingen

10:15 Uhr  

Schörzingen, Hausen, Dotternhausen

17:00 Uhr  

Schömberg

Alpha-Kurs

Am Dienstag um 19:00 Uhr in der Alten Kinderschule.




Download 3.1 Mb.

Do'stlaringiz bilan baham:




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling