B ciclone (autor: in) Gratis online lesen Sprachwissenschaft


Download 167.45 Kb.
bet1/6
Sana27.03.2022
Hajmi167.45 Kb.
#616157
  1   2   3   4   5   6
Bog'liq
Einführung in die Sprachwissenschaft
INNOVATSION-TALIM-TEHNOLOGIYALARI, Transformations of functions ( Stretches and reflections), 6-e sinf, TEST-SAVOLLARI-VA-ULARNING-JAVOBLARI, kuyish, madaniyatlararo-muloqotda-tarjimonning-ahamiyati, 13. Тўпни узатиш (2), phonology.ppt, 26. мавзу, Mustaqil ish mavzulari., Topshiriq 1. Madaniyatlararo biznes, 9 30-dars, Matematik maqollar, koronavirus sertifikati

Einführung in die Sprachwissenschaft

Skript, 2000


15 Seiten, Note: Unbenotet
B C 
B. CICLONE (AUTOR:IN)
Gratis online lesen
Sprachwissenschaft
Die Linguistik versucht auf die Frage “was ist Sprache” eine Antwort zu finden.
Die Sprache ist ein System aus lautlichen Zeichen zum Zwecke der menschlichen Kommunikation. Die Charakterisierung von Sprache:
- Sprache ist eines der wichtigsten Merkmale des Menschen, das Fehlen von Sprache oder Sprachstörungen treffen die Lebensqualität sehr stark
- Sprache und Denken sind eng miteinander verbunden
- Sprache ist eine Wiederspiegelung der inneren und äußeren Welt. Die Aufgabe eines Psychoanalythikers wäre es, Unterbewußtes zu versprachlichen.
- Sprache ist eines der wichtigsten Werkzeuge des Menschen
Allgemeine Grundlagen der Linguistik:
- Sprache als Wesen des Menschen (Denken, Welt...)
Allgemeine Linguistik:
- Sprache als Werkzeug des Menschen; kann jedoch nur auf Basis der allgemeinen Grundlagen ablaufen, hierzu gehört auch die historische Sprachwissenschaft
- Faculté de langage: Angeborene Sprachfähigkeit eines jeden Menschen, deren Universalien jedolch atent für alle Sprachen anwendbar sind.
- Competence (Sprachtyp): Die Sprachfähigkeit wird von der Competence gefiltert, d.h. jede Sprache ealisiert nur einen Teil der Auswahl an Konsonanten und Vokalen.
- Langue: Zur Competence gehören wiederum viele Einzelsprachen. Die Langue ist das System der Einzelsprachen.
- Institution: Das in der Langue mögliche, wird in der Institution weiter eingeschränkt, z.B. deutsches Deutsch/österreichisches Deutsch (Norm)
- Parole: Sprechakt
Die Sprachwissenschaft wird unterteilt in:
- Präskriptive: klassische Schulgrammatik
- Deskriptive: untersucht die Sprache wie sie tatsächlich ist und nicht wie sie sein sollte
- Historische: liefert Erklärungen über die Entwicklung der Sprache
- Allgemeine: rationale Begründung innerer Zusammenhänge
Die 2 wichtigsten Funktionen der Sprache sind:
- Kommunikation: funktioniert auf sprachlicher Ebene besser als sonst
- Kognition: erkenntnisleitend
Ferdinand de Saussure (cours de Linguistique Générale, 1916) unterscheidet:
Synchrone Sprachwissenschaft: diese untersucht die Phänomene der modernen Sprache
Diachrone Sprachwissenschaft: diese untersucht die Entwicklung der Sprache im Wandel der Zeit
In der Romantik sprach von der Diachronie als Sprachverfall, heute ist diese Entwicklung weder als positiv oder negativ zu bewerten.
Zeichen: Nach Saussure besteht ein Zeichen aus zwei Seiten: - Signifiant: Ausdruck - Signifi é: Inhalt
Pierce ergänzte, daß ein Zeichen ohne Interpretation kein Zeichen sei. Ebenfalls von grundlegender Bedeutung wurde de Saussures Lehre von der Arbitrarität des sprachlichen Zeichens, d. h., daß zwischen dem Lautkörper und seinem Inhalt keine naturgegebene, sondern eine willkürliche, auf Konvention beruhende Beziehung besteht.

Download 167.45 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:
  1   2   3   4   5   6




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2022
ma'muriyatiga murojaat qiling