Der Wöllmißberger


Download 308.92 Kb.
Pdf ko'rish
bet3/4
Sana21.08.2018
Hajmi308.92 Kb.
1   2   3   4

Preisschießen 2017

Das heurige Preisschießen fand am 22. 

April bei Obmann Tschakl Josef statt und 

konnte bei schönem Wetter und guter 

Verköstigung abgehalten werden. 

1.  Hojas August , 30 Punkte

2.  Hansbauer Johann, Bretterklieber 

Patrik, Tschakl Josef, 29 Punkte

.

Ehrenscheibe:  Christof Johann

.

Gästescheibe:   Acham Willi jr.

Herzlicher Dank ergeht an Stori Hans für 

die Jagdeinladung nach Ungarn, welche 

Hojas August gewann. Ein Dank ergeht 

auch an die Fam. Gumhold für die Mit-

hilfe sowie allen Preisspendern.



Geburtstage

Am 1. Juni vollendete Jagdpächter Fried-

rich Reinisch seinen 70er und am 7. Juni 

Obmann Josef Tschakl den 60er. Beide 

sind Gründungsmitglieder der Jagdge-

sellschaft St. Martin a. W. und nunmehr 

bereits über 35 Jahre für die Jagd in unse-

rer Gemeinde verantwortlich. Diese  Ge-

burtstage waren auch Anlass für die Feiern 

beim Buschenschank  Formeier und beim 

vulgo Seiner, wo die Jagdkollegen einge-

laden waren, um bei guter Verköstigung 

und Unterhaltung einige gemütliche Stun-

den zu verbringen. Musikalisch begleitet 

von den Jagdhornbläsern aus Voitsberg, 

verging die Zeit allzu schnell. Wir wün-

schen den beiden noch viel Gesundheit 

und Waidmannsheil.



Neuer Bezirks-

jägermeister

Jagdgesellschaft

St. Martin

informiert



Parifizierung 

Hangsicherung

Energieausweis

Bodengutachten

Schätzgutachten

Statik & Konstruktion

Planung für Hoch- u. Tiefbau

Örtliche Bauaufsicht & Bau KG 

Ziviltechniker für Bauingenieurwesen Dipl.-Ing. Willibald Jürgen Acham

A-8570 Voitsberg, Roseggergasse 4 



Telefon:

 03142  27 860-0  



Fax:

 03142  27 860-18  



Mobil:

 0664  50 26 736 



E-Mail: 

zt@acham.co.at  



Internet: www.acham.co.at

14

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 01.2017

Kultur- und 

Verschönergungsverein

informiert

Kameradschaftsbund

St. Martin a. W.

informiert

VEREINSLEBEN

Viele Instand- 

haltungsarbeiten

110 Jahre Geistthal

Pflege Wanderwege 

Die Pflege der  schönen Wanderwege 

rund um St. Martin  wurde auch in die-

sem Jahr wieder von vielen freiwilligen 

Helfern durchgeführt. Das Ausmähen der 

markierten Wege sollte ebenfalls wieder 

erwähnt werden, die Pflege der Bankerln 

(Kontrolle, Reparaturen) sowie das Rei-

nigen und Ergänzen der Hinweistafeln. 

Die Erneuerung der rot-weiß-roten Wan-

der-Markierungen wird demnächst in An-

griff genommen.

Ein besonderer Dank ergeht wieder an die 

Damen für die Reinigung und Pflege des 

Anton Wildgans Denkmals.

BrückenNEUbau

Eine größere Aktion wurde heuer im schon 

im April gestartet, nämlich der Neubau 

der „Gollmann-Brücke“ beim Dorfrund-

wanderweg, die aufgrund des desolaten 

Zustandes erneuert werden musste. Et-

was aufwändig war der Holztransport von 

der Forststraße zum Bach. Sämtliche Teile 

mussten händisch vor Ort gebracht werden. 

Nach vollbrachter Fertigstellung wurden 

die „Brückenbauer“ mit einem köstlichen 

Mittagessen beim St. Martinerhof belohnt. 



„Frühjahrsputz 2017“

Wie im letzten Jahr versammelten sich 

auch am 22. April 2017 wieder einige 

freiwillige Helfer vor dem Gemeindeamt, 

um an der Müllsammelaktion „Saubere 

Steiermark“ mitzuwirken. 

Um die Menge der gesammelten Ge-

genstände optisch darstellen zu können, 

hatten wir die gesammelten 6 Müll-

säcke am Autoanhänger entleert. Da-

durch sollte jedem bewusst werden, 

einerseits welche Mengen an Müll aus 

den fahrenden Autos geworfen wer-

den und andererseits wie oft sich die 

Müllsammler dafür an den Straßen- 

böschungen bücken mussten.

Zum Abschluss gab es wieder für alle 

freiwilligen Helfer ein köstliches Gulasch 

und ein, zwei Biere beim St. Martinerhof. 

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden.



60. Geburtstag

Schriftführer Fritz Fähnrich vollendete am 

4. Mai 2017 sein 60. Lebensjahr. Obmann 

Nestler gratulierte, bedankte sich für die 

bisherige Unterstützung und überreichte 

im Namen des Ortsverbandes ein Geschenk.



Bezirkswandertag

Erich und Mathilde Strommer vertraten 

unseren Ortsverband am 25. Mai und wan-

derten die 12 km lange Strecke durch das 

Gemeindegebiet von Mooskirchen.

Angelobung 

Eine Fahnenabordnung nahm an der An-

gelobung mit großem österreichischen 

Zapfenstreich des Militärkommandos 

Steiermark am 24.05. in Voitsberg teil. 

110 Jahre OV Geistthal

110-jähriges Bestandsjubiläum mit Fah-

nenweihe des OV Geistthal. Eine Abord-

nung unseres Ortsverbandes war Teil die-

ser Veranstaltung, welche sich durch einen 

sehr guten Besuch auszeichnete.



15

BÜRGERINFORMATION



Augustin Klug (95)

Johanna Swaschnig (85)

Johanna Kalcher (80)

Geburtstage

und Jubiläen

vom 1. Jänner bis

30. Juni 2017

Fotobericht

Wir gratulieren allen Jubilarinnen 

und Jubilaren recht herzlich und 

wünschen alles Gute, viel Ge-

sundheit und noch viele schöne 

Momente in St. Martin am 

Wöllmißberg.



Franz Brunner (80)

Barbara Brunner (85)

Maria Tschakl (80)

Sofie Büchler (80)

Gottfried Rauter (85)

16

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 01.2017

BÜRGERINFORMATION

95 Jahre

Klug Augustin (95) 



94 Jahre 

Pucker Josefa 

 

Kailbauer Maria   



Rieger Ludmilla

92 Jahre

  

Brunner Aloisia



91 Jahre

  

Herrnstein Horst Hermann 



Heinrich Wilhelm 

Dipl.-Ing. Kranz Ludwig 

 

88 Jahre

  

Hojas Josefa 



 

Lenzbauer Maria   

Theißl Margaretha 

 

87 Jahre

  

Gruber Josef 



 

Klug Aloisia 

 

Burgstaller Dorothea 



 

85 Jahre

  

Rauter Gottfried   



Swaschnig Johanna 

Brunner Barbara 



84 Jahre

  

Büchler August



83 Jahre

  

Gratz Johanna   



Kranz Christa

82 Jahre

  

Riedl Maria 



 

Raffler August



81 Jahre

  

Lautischer Franz   



Preßler Mathilde   

Kalcher Johann 



80 Jahre

  

Brunner Franz   



Büchler Sofie 

 

Kalcher Johanna   



Tschakl Maria

79 Jahre

  

Nestler Maria 



 

Brunner Josefa   

Hanus Anna 

78 Jahre

  

Patz Franz 



 

Reiterer Hermann 

Zach Johann

77 Jahre

  

Ing. Spieß Franz



Nestler Franz

Eberhardt Alfred

Pousnar Annemarie

Pousnar Franz



76 Jahre

  

Lackmajer Elfriede



Troger Sophie

Bernsteiner Johann

Hödl Wilhelm

Zach Theresia 



75 Jahre

  

Bernsteiner Josefa



Pousnar Anna

74 Jahre

  

Pöschl Mathilde



Strommer August

Oggertschnig Josef

Christof Elfriede

73 Jahre

  

Formeier August



Wagnest Frieda

Wagnest Jakob

Strommer Herbert

72 Jahre

  

Ofner Regina Maria



Lais Friedrich

72 Jahre

  

Strommer Gertrude



Strommer Erna

70 Jahre

  

Jauk August



Wiedner Karoline

Reinisch Friedrich

Krammer Franz

65 Jahre

  

Langmann Karla Maria



Reinisch Adelinde

Freidl Franz

Tieber Alfred

Strommer Anna

Pinter Elfriede Maria

Blümel August

Wagnest Pauline Elisabeth 

Pölzl Heinz 



60 Jahre

  

Winter Anita 



Schiretz Rudolf 

Kienzl Sigrid 

Tunner Dagobert 

Fuchs Monika 

Grinschgl Peter 

Scheer Johann 

Marek Hannelore 

Fähnrich Fritz 

Winter Erna 

Brunner Ida 

Tschakl Josef 

Grinschgl Aloisia 



Geburtstage

und Jubiläen

vom 1. Jänner 

bis 30. Juni 2017


17

BÜRGERINFORMATION



Aus dem Bauch mitten ins Herz

 

Alles Gute wünschen wir unseren neuen St. MartinerInnen!



Wir trau(t)en uns

Eheschließungen & Jubiläen 

D

er Tod, der jedes



Menschenauge bricht,

lehrt uns wohl scheiden,

doch vergessen nicht. 

STERBEFÄLLE

Gratz Rosa

(03.01.1930 - 26.02.2017) 

Schmidt August 

(06.11.1948 – 02.03.2017) 

Formeier Johann 

(19.04.1960 – 28.03.2017)

 

Knopper Anna 



(30.07.1917 – 20.05.2017)

Bunner Aloisia 

(08.05.1925 – 21.06.2017)

Lilli Valentina 

Eberhart

26.11.2016

Eltern: Daniela Zettlbauer &

             Peter Eberhart

Unser kleiner Sonnenschein Lilli Valentina wurde am 

26.11.2016 mit 47 cm und 2.320 g geboren. 

Wir sind unendlich dankbar und glücklich.



Jaro Friesenbichler

09.05.2017

Eltern: Sandra Frießenbichler & 

             Stefan Ruckhofer

Zwei kleine Füße bewegen sich fort,

zwei kleine Ohren, die hören das Wort,

ein kleines Wesen mit Augen, die seh‘n,

das ist die Schöpfung, sie läßt uns versteh‘n.

Zwei kleine Arme, zwei Hände dran,

das ist ein Wunder, was man sehen kann.

Wir wissen nicht, was das Leben dir bringt,

wir werden helfen, dass vieles gelingt.

Aloisia & Augustin Klug 

31.01.1952

Eiserne Hochzeit

Barbara & Manfred Sohar 

06.06.1992

Silberne Hochzeit

Christine & Franz Jauk 

01.04.1967

Goldene Hochzeit

Gerlinde Liliane & Günter Kral 

30.05.1992

Silberne Hochzeit

Red


ak

tio


n

18

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 01.2017

VEREINSLEBEN

Mit diesem Jahresschwerpunkt starteten 

wir in das Kindergartenjahr. Abgesehen 

davon, dass im heurigen Jahr einmal in 

der Woche mit den Kindern gemeinsam 

frisch gekocht wurde und wöchentlich 

von den Eltern ein Obst- und Gemü-

sekorb zur Verfügung gestellt wurde, 

können wir seit diesem Frühling selbst 

Gemüse und allerlei Leckereien in un-

serem neuen Hochbeet anbauen. Das 

Hochbeet wurde mit den Kindern ge-

meinsam befüllt und bepflanzt. Karot-

ten, Radieschen, Kresse, Tomaten, Salat 

und allerhand Kräuter haben so im und 

rund um das Hochbeet einen Platz ge-

funden. Mit liebevoller Hingabe werden 

die Keimlinge von den Kindern umsorgt 

und gepflegt. So freuen wir uns schon 

auf die hoffentlich reichhaltige Ernte. 

Zu unserem Hochbeet gibt es nun auch 

einen „Naschbeerengarten“. In diesem 

finden sich Himbeeren, Brombeeren, Erd-

beeren, Heidelbeeren und eine „Freche  

Fritzi“ wieder. 

Durch dieses Gartenprojekt haben die 

Kinder die Möglichkeit, vom Ansäen der 

Pflanzen bis hin zur Ernte, die einzelnen 

Wachstumsschritte zu beobachten und 

gleichzeitig können sie auch selbst dazu 

beitragen, dass aus den Pflanzen etwas 

entsteht. Das regelmäßige Gießen und 

Unkrautjäten erfolgt alles von Kinder-

hand. Dadurch erfahren die Kinder, was 

eine Pflanze alles benötigt, um gut wach-

sen zu können und auch das Endprodukt 

– die Ernte – wird durch die tägliche 

selbstgeleistete Arbeit, auch schon bei 

den Kleinsten, in einem anderen Licht 

betrachtet. Somit wird sichergestellt, 

dass ein sachrichtiger Umgang auch bei 

der Verarbeitung der Lebensmittel ge-

pflegt wird. Die Kinder können mit den 

Kräutern ihre Suppe würzen, Gemüse 

roh oder gekocht verkosten und somit 

ihre Geschmackssinne schärfen. Durch 

den gemeinschaftlichen Charakter die-

ses Gartenprojektes werden die Kinder 

auch angehalten, Lebensmittel zu probie-

ren, welche sie zu Hause eventuell nicht 

gekostet hätten. Jeder trägt seinen Teil 

dazu bei und kann durch das Probieren 

herausfinden, welche persönlichen Vor-

lieben man hegt. Durch die positiven 

Rückmeldungen von Eltern und Kindern 

werden wir auch im nächsten Kindergar-

tenjahr am Thema „Gesundheit und Be-

wegung“ festhalten. 

Danke an das Team vom Kindergarten St. 

Martin a. W. sowie bei allen Beteiligten 

für die gute Zusammenarbeit.

Kindergarten

St. Martin a. W.

informiert



Bewegung und 

Gesundheit

19

KIND SEIN UND KIND BLEIBEN

Vervollständige das Rätsel und finde das Lösungswort heraus!

Das Sommerrätsel

 

 



 

 

 



 

 

 



 

 

 



 

 

 



 

 

jauk 



blumen

Hanns Koren Platz 5 

|

 8580 Köflach 



03144 2345

Mo - Fr 7.30 - 12.30 Uhr

 |

 15.00 - 18.00 Uhr



Sa 7.30 - 12.30 Uhr

20

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 01.2017

VEREINSLEBEN

Nach dem erfolgreichen Adventsingen 

und den verdienten Weihnachtsferien 

stimmten wir uns langsam für die Proben 

zum Frühlingssingen ein.

Dann kam die Jahresvollversammlung 

mit speziellem Dank an den Herrn Bür-

germeister und die Gemeinde für die Un-

terstützung, ganz besonders für die neu-

en Sessel im Probenraum.

Bei dieser Versammlung wurde festge-

stellt, dass 5 Pfarrgemeinderäte ihre Stim-

me auch in unserem Chor erklingen las-

sen! Danke für diese „Doppelfunktion“!

Ganz vielen Dank auch an unsere treuen 

Fans, Ewald Wancura und Johann Bern-

steiner für die Spenden!

Thekla Frenz 

V

Am 28.3.2017 verstarb die Spenderin 



unserer Sitzunterlagen, Frau VSDir. i.R. 

Thekla Frenz. Wir durften uns noch bei 

der Verabschiedung auf dem Köflacher 

Friedhof mit der musikalischen Gestal-

tung bedanken.

Frühlingssingen

Die Messe wurde von unseren Überra-

schungsgästen, dem „Stoarieser Drei-

gesang“ gestaltet. Es war dies die „Al-

penländische Messe“, welche auch wir in 

unserem Repertoire haben, aber in einer 

ganz anderen Interpretation. Da ließen die 

Stimmen der 3 Damen schon aufhorchen!

Nach einer kleinen Agape füllte sich der 

Saal im St. Martiner Hof und war bald 

ganz voll. 

Nach dem Einzug der Sänger unter den 

fröhlichen Klängen der „Huafschneida“ 

und der Begrüßung durch unsere Obfrau, 

eröffnete der Singkreis das Programm. 

Nach dem ersten Stück der Wöllmißber-

ger Brass erklangen die ersten 2 Lieder 

der „Stoarieser“. Da war klar, da ist Anni 

Strommer wieder einmal ein Meister-

stück gelungen, solche Sängerinnen ein-

zuladen. Ohne Gage!

Sepp Gussmack steuerte einig launische 

Mundart-Gedichte bei und erntete auch 

entsprechende Lacher.

Na und ein Höhepunkt war natürlich 

Hansi Bernsteiner auf der „Hoanzlbank“! 

Der lustige Text des Liedes, welches wir 

von unserem Herbstausflug aus Gföhl 

mitgebracht hatten und die mimische Be-

gleitung durch unseren Fan Hans regten 

zu heftigem Gelächter an.

Bevor es dem Ende zuging, hatten wir 

noch die große Freude, drei Herren, 

welche uns immer kräftig unterstützen,  

Erich Strommer, Franz Klug und Johann 

Zach, zu Ehrenmitgliedern zu ernennen 

und  wurden  die  Urkunden  überreicht.                                                                            

Zum Schlusskanon „Es tönen die Lieder, 

der Frühling kehrt wieder“, wurden auch 

die Besucher aufgefordert mitzusingen 

und ein großer Teil machte auch mit Be-

geisterung mit.

Ein ganz großes „DANKE“ an alle Mit-

wirkenden, „die Huafschneida“, der 

„Stoarieser Dreigesang“, der „Wöllmiß-

berger Viergesang mit Ingrid“ und die 

„Wöllmißberger Brass“. Alle ohne Gage, 

aber mit viel Herz! Danke!

Wir bedanken uns ganz herzlich für den 

regen Besuch!



Maiandacht

Ein sehr schöner Programmpunkt im 

Frühjahr war auch die Maiandacht in der 

Weggersiedlung. Wir waren schon öfters 

eingeladen und es war wieder ein sehr 

stimmungsvoller Nachmittag.



Musikerfest

Nun freuen wir uns schon auf die verdien-

te Sommerpause, welche wir nach dem 

Musikerfest, bei welchem wir die Messe 

gestalten durften, genießen werden.

Wir wünschen allen einen schönen Som-

mer und freuen uns schon auf ein Wie-

dersehen im Herbst bzw. beim traditi-

onellen Adventsingen am 7. Dezember 

2017.


Alles Gute und auf Wiedersehen!

Wöllmißberger

Singkreis

informiert



Erfolgreiches 

Frühlingssingen

21

Sportliches

Auch heuer waren wir wieder bei ei-

nigen sportlichen Veranstaltungen der 

Bezirkslandjugend Voitsberg vertreten. 

Begonnen hat es mit dem Eisstockschie-

ßen in Hirschegg, wo wir den 7. Platz be-

legen konnten. Beim Hallenfußballtunier 

konnten wir zusammen mit der LJ Geist-

thal den 2. Platz erkämpfen. 

Palmweihe & Ostern 

Wie jedes Jahr wurde auch heuer wieder 

der traditionelle große Palmbuschen mit 

vereinten Kräften von den Mitgliedern 

der Landjugend gebunden und am Palm-

sonntag stolz, zur Weihe getragen. 

Am Osterwochenende drehte sich alles 

um den Osterhaufen unserer Gemeinde. 

Bereits am Karfreitag sammelten einige 

unserer Mitglieder eifrig Brennmaterial 

und danach musste der mühevoll errich-

tete Osterhaufen vor unliebsamen Be-

suchern bewacht werden. Am Karsams-

tag wurde dann weiteres Brennmaterial 

herbeigeschafft. Am Abend versorgte die 

Landjugend die vielen Besucher mit Ge-

tränken und weißem Brot. Am Oster-

sonntag, nach der Auferstehungsfeier, 

wurden an die Kinder Osternesterl und 

die gefärbten Ostereier an die Gemeinde-

bewohner ausgeteilt.

Alpenglühen

Wir möchten diese Gelegenheit nutzen 

und euch, liebe Gemeindebürger, recht 

herzlich zu unserem „Alpenglühen – 

Der Wöllmißberg ruft!“ am 29. Juli 2017 

einladen. Musikalisch wird unser Fest 

am alten Sportplatz von „Alpenland- 

power“ umrahmt, in der Disco wird 

„Unit Events“ für gute Stimmung sorgen.

Wir freuen uns schon sehr auf euer  

Kommen!

VEREINSLEBEN



Landjugend

St. Martin a. W.

informiert

2. Platz beim 

Hallenfußball

24. September 2017

Steak- & Ripperltag

29. Oktober 2017

Wildbrettag

!

!

Reservierungen nehmen wir gerne unter der Telefonnummer 03140 20816 oder 0676 94 89 805 entgegen.



22

Der Wöllmißberger  |  Ausgabe 01.2017

VEREINSLEBEN

Ortsmusikkapelle

St. Martin a. W.

informiert



Mitgliederversammlung

Am 11. März 2017 fand im Buschen-

schank Münzer vlg. Haas die Mitglie-

derversammlung der Ortsmusikkapelle 

St. Martin statt. Der Blasmusikerbezirk 

Voitsberg wurde durch Bezirksobmann 

Stellvertreter Franz Peter Brann, die Ge-

meindeführung durch Herrn Bürger-

meister Ing. Johann Hansbauer vertreten. 

Durch die Versammlung führte Obmann 

Siegfried Holzer, der anfangs einen Tätig-

keitsbericht vortrug. 

Im Zuge der Mitgliederversammlun-

gen wurden folgende Musikerinnen 

und Musiker von der Bezirksvertretung, 

in der Person von ObmannStv. Brann, 

von Bgm. Ing. Johann Hansbauer, von 

Kapellmeister Dipl.-HTL-Ing. Robert 

 

Raudner und von Obmann Siegfried 



Holzer geehrt:

JUNIOR LEISTUNGSABZEICHEN

Florian WIEDNER



EHRENZEICHEN in BRONZE 

(10 Jahre im Verein)

Mag. Andreas KRAMMER



EHRENZEICHEN in SILBER

(15 Jahre im Verein)

Florian RAFFLER, MSc.

Philipp JAUK

EHRENZEICHEN in SILBER-GOLD 

(25 Jahre im Verein)

Renate JAUK



EHRENZEICHEN in SILBER-GOLD 

(30 Jahre im Verein)

Michael FREIDL



VERDIENSTKREUZ in BRONZE am Band 

(15 Jahre Funktionär)

DI Markus TROGER

Der Verein ist sehr stolz auf seine geehrten 

Mitglieder und wünscht ihnen weiterhin 

viel Spaß beim gemeinsamen Musizieren.



Download 308.92 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:
1   2   3   4




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling