DR. greiserund partner


Download 24.9 Kb.
Sana14.08.2018
Hajmi24.9 Kb.

 

 



DR. GREISERUND PARTNER

Wissenschaftler und Ingenieure

 

Projekt, Vorhaben, 

Maßnahmen, Titel 

 

Schaffung eines Deichkronenweges in der Gemeinde Sandstedt, Ortschaft 



Sandstedt, Hafenareal Sandstedt  

 

Ansprechpartner/-in 

(Name, Telefon, E-Mail, 

Anschrift) 

Samtgemeinde Hagen, Amtsplatz 3, 27628 Hagen:  

Erster Samtgemeinderat J. Grundmann  

 

Herr Voos, Herr Deharde 



Beschreibung des 

Projektes 

 

In der Gemeinde Sandstedt, Ortschaft Sandstedt, soll im Zuge der 2009 hier 



anstehenden Deicherhöhung ein Deichkronenweg im Bereich zwischen 

Osterstader Straße (Buswendeplatz) und Radarturm auf dem Deich geschaffen 

werden. Der Ausbau soll als schmaler befestigter Weg auf der Deichkrone 

erfolgen. Damit erfolgt eine Verbindung der zu schaffenden Deichquerungen 

(Deichtreppen) in diesem touristisch sehr frequentierten Bereich. Mit der 

Maßnahme werden Begegnungsmöglichkeiten für Touristen bei Spaziergängen 

auf der Deichkrone geschaffen. Erforderlich wird auch der Bau einer 

Treppenanlage in Höhe der Osterstader Straße (LEADER-gefördeter Reise-

/Wohnmobilstellplatz), für die der Deichverband Osterstader Marsch im Zuge der 

Deicherhöhung die entstehenden Kosten nicht aus Mitteln des Küstenschutzes 

tragen kann. Mit der Anlage des Deichkronenweges verbunden ist das Aufstellen 

von Bänken und Abfallbehältern. 

 

Verbinden Stellplatz Reise-/Wohnmobile Förderung LEADER



 

Ziel/e, die Sie mit dem 

Projekt verfolgen 

-

 



Verbesserung und Förderung des Tourismus in der Region. Die 

Samtgemeinde verzeichnet einen hohen Anteil an Tagestouristen im 

Bereich des Sandstedter Hafens. Das Hafenareal soll nach Ausführung 

der dortigen Deicherhöhung im Rahmen der Dorferneuerung Sandstedt 

bzw. im Rahmen des LEADER-Prozesses noch weiter in erheblichem 

Maße touristisch aufgewertet werden. Die unmittelbare Lage zur Weser 

(ca. 400 Meter Luftlinie) mit Blick auf den Fluss bzw. auf den Hafen 

Sandstedt macht den geplanten Deichkronenweg in erheblichem Maße 

touristisch attraktiv. 

-

 



Touristische Inwertsetzung und Bestandssicherung des Campingplatzes 

Sandstedt sowie der Ortschaft Sandstedt. 

-

 

Überregionale touristische Werbung für die bereits bestehenden 



touristischen Einrichtungen in der Gemeinde Sandstedt.  

-

 



Stärkung des lokalen Einzelhandels, durch die Stärkung Sandstedts als 

überregionales Ausflugsziel. 

-

 

Möglichkeit der Stärkung der Gastronomie auch in den Umlandgemeinden. 



-

 

Vernetzung des touristischen Angebotes im Bereich der beteiligten 



Kommunen zur Verbesserung des Angebotes für Touristen und 

Naherholungssuchende (nächster Sportboothafen in Dedesdorf) 

-

 

Qualitätsverbesserung für Tagestouristen. 



-

 

Enge Zusammenarbeit der Kommunen in der LEADER-Region in Hinblick 



auf die touristische Vermarktung vorhandener touristischen Ziele entlang 

der Unterweser.  

Vernetzung von Zielsetzungen aus dem LEADER-Prozess und dem 

Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen in Sandstedt

 

Durchführungsvorschläge 



und -schritte 

Wie? 


Offene Fragen 

-

 



Sondierung der Wegeführung (bereits erfolgt) 

-

 



Sondierung des Standortes für eine Deichtreppe (bereits erfolgt) 

-

 



Entwurfsplanung (bereits erfolgt) 

-

 



Herstellung des Stellplatzes 

 


 

 



DR. GREISERUND PARTNER

Wissenschaftler und Ingenieure

Zeitplan (wenn möglich, 

Zwischenziele/Etappen) 

Wann? 


Offene Fragen 

Sondierung und Entwurfsplanung erfolgt. Haushaltsmittel für den 1. 

Nachtragshaushalt 2009 geplant (Juli 2009).  

 

Herstellung unverzüglich. Bau 3. Quartal 2009 bis 2. Quartal 2010



 

 

Kooperationspartner/-



innen, (Unterstützung 

durch Personen, 

Institutionen) 

 

Gemeinde Sandstedt  



Eigenbetrieb Campingplatz Sandstedt 

Deichverband Osterstader Marsch 

Landkreis Cuxhaven (Deichbehörde) 

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz 

Arbeitskreis Dorferneuerung Sandstedt 

Wassersportverein Sandstedt

 

Projektträger/-in 



Samtgemeinde Hagen, Amtsplatz 3, 27628 Hagen 

(koordinierend für Bauausführung durch Deichverband Osterstader Marsch und 

das NLWKN sowie für verwaltungstechnische Abwicklung 

(Verwendungsnachweis) und anschließende touristische Vermarktung)

 

Kosten. 


grobe Kostenschätzung 

Finanzierungsmöglichkeit

en, - schritte, -termine 

(wenn möglich) 

 

Gesamtkosten der Maßnahme             ca.130.000,00 Euro 



Eigenmittel der SG Hagen                    ca.  48.070,00 Euro 

zu beantragende Förderung                 ca.  81.930,00 Euro 

 

Projektstand 



 Ideenphase         

 Konzeptphase     

 Umsetzungsphase    

 Fertigstellung 

Einschätzung der 

Wirkung im Hinblick auf 

die zukünftige 

Entwicklung der Region 

Wesermünde Süd  

(Was könnte die Idee im 

Projektgebiet bewirken?) 

Verbesserung und Förderung des Tourismus in der Region. Die Samtgemeinde 

verzeichnet einen hohen Anteil an Tagestouristen im Bereich des Sandstedter 

Hafens. Das Hafenareal wird nach Ausführung der dortigen Deicherhöhung im 

Rahmen der Dorferneuerung Sandstedt bzw. im Rahmen des LEADER-Prozesses 

noch weiter in erheblichem Maße touristisch aufgewertet werden. Die unmittelbare 

Lage zur Weser (ca. 400 Meter Luftlinie) mit Blick auf den Fluss bzw. auf den 

Hafen Sandstedt macht den geplanten Deichkronenweg in erheblichem Maße 

touristisch attraktiv und sorgt für eine touristische Inwertsetzung der LEADER-

Region durch Ergänzung des vorhandenen Stellplatzangebotes in der Region. 

Nachhaltiger Wohnmobiltourismus in der Region. Überregionale touristische 

Werbung für die Region. Vernetzung von Natur, Tourismus und Kultur. Stärkung 

der Gastronomie und der touristischen Infrastruktur. Qualitätsverbesserung des 

Angebotes für Reisemobilisten.  



 

 


Download 24.9 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling