Ferien Ferienprogramm verspricht wieder Spaß Seite 13 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Erstkommunion Qualität


Download 181 Kb.
Pdf ko'rish
Sana21.08.2018
Hajmi181 Kb.

An einen Haushalt

Nummer: 02/2016

Amtliche Mitteilung

Juni 2016

Zugestellt durch Post.at

24. Jahrgang



Ferien

Ferienprogramm 

verspricht wieder Spaß

Seite 13


S

t. 


P

eter im 


S

ulmtal


Gemeindenachrichten

Erstkommunion

Qualität

Prämiertes

Kürbiskernöl

Seite 04


Kampanile

Blumenfest

am Kirchplatz 

Seite  20



SGM

Erfolge im Bezirks-

und Landeswettbewerb

ab Seite 14 

Das schöne Fest der Erstkommunion feierten die Kinder der 2. Klasse der Volksschule St. Peter am 22. Mai 2016. 

Herrliches Wetter begleitete die Kinder bei diesem besonderen Anlass. 



E

s stimmt mich in letz-

ter Zeit doch etwas 

nachdenklich, dass es an-

scheinend Usus wird „an-

onyme Anzeigen“ an mich 

als Bürgermeisterin und 

Baubehörde in 1. Instanz 

zu richten, ob beim Nach-

barn für dies und jenes 

wohl um Bewilligung an-

gesucht wurde. Ich würde 

mir wünschen, dass Bau-

werber von sich aus die 

gratis angebotene Baube-

ratung im Gemeindeamt 

nutzen und so von vornhe-

rein baupolizeiliche Über-

prüfungen ausgeschlossen 

werden könnten. Im Sin-

ne einer guten Nachbar-

schaft sollte das Miteinan-

der reden im Vordergrund 

stehen. Außerdem: wer 

im Glashaus sitzt, sollte 

nicht mit Steinen werfen! 

E

rfreut hat mich dafür 



ganz besonders die 

Teilnahme am Sommerfest 

im Kindergarten, über das 

in der Septemberausgabe 

ausführlich berichtet wird. 

Ich danke dem gesamten 

Team des Kindergartens 

mit Leiterin Christina 

Schmuck sehr herzlich 

für das unglaubliche En-

gagement für unsere Kin-

der! Es war ein Fest im 

Zeichen des Jahresmottos 

„Bei uns Zuhause“ und 

hat ganz besonders das 

funktionierende Zusam-

menleben in unserem Ort 

BEREICH

SEITE  2

vermittelt. Gemeinsam mit 

der Kd-Volkstanzgruppe, 

der Landjugend und dem 

Seniorenbund wurde ein 

abwechslungsreiches Pro-

gramm geboten. Auch die 

Kinderbuchpräsentation 

„Der Frosch Hermann“ 

von Johanna Paschek 

war eines der Highlights.

I

n der Gemeinderats-



sitzung am 10. Juni 

wurden die Vergaben der 

Straßenneubauten „Dr. 

Lohrstraße“ (Bau Ende 

Juli/Anfang August) an Fa. 

Swietelsky, sowie der 1. 

Abschnitt  der Veitlbauer-

straße (Baubeginn sofort) 

an Fa. Partl und Vollmann 

einstimmig beschlossen. 

Für den geplanten Zu- 

und Umbau des Turnsaals 

in einen Mehrzwecksaal 

mit Fluchtweg und behin-

dertengerechtem Zugang 

konnte die Auftragsverga-

be leider noch nicht erfol-

gen, da von den Anrainern 

ein Lärmgutachten einge-

fordert wurde. Vor allem 

der Bau der bis jetzt auf 

Grund des Altbaus nicht 

ausreichend vorhandenen 

Fluchtwege ist eine wich-

tige Voraussetzung für die 

Sicherheit der Besuche-

rInnen  bei Veranstaltun-

gen. Außerdem müssen wir 

bis zum Jahr 2018 die ge-

setzliche Verpflichtung des 

behindertengerechten Zu-

gangs erfüllen. Der Bau-

ausschuss hat sich in vielen 

Sitzungen mit dem The-

ma befasst und eine sehr 

gute Lösung erarbeitet. 

W

illkommen heiße ich 



die beiden neuen 

GemeinderätInnen Dani-

ela Galli und Robert Pich-

ler in unserem Team und 

freue mich auf eine gute 

und konstruktive Zusam-

menarbeit, die unseren 

Gemeinderat auszeichnet!



Nachdenklich

IMPRESSUM

Herausgeber:  

Gemeinde St. Peter im Sulmtal

 

 

St. Peter im Sulmtal 46



 

 

8542 St. Peter im Sulmtal



Für den Inhalt verantwortlich: Bgm Maria Skazel

Druck: Simadruck Deutschlandsberg

Die nächste Ausgabe erscheint im September 2016

Redaktionsschluss: 26. August 2016

Berichte an katharina.sommer@europadorf.at

Deine/Ihre

Bürgermeisterin

Maria Skazel

Die Ordination von Herrn MR Dr. Alfred Lohr ist 

vom 28. Juli bis 11. August, sowie vom 03. bis 10. Sep-

tember und 22. bis 29. Oktober 2016 geschlossen. 

Die Sanierung der „Lohrstraße“ wird in der Zeit 

zwischen 28. Juli und 11. August erfolgen!

Urlaub Praxis MR Dr. Alfred Lohr

Wechsel im Gemeinderat 

der ÖVP-Fraktion

Bedingt durch ihren Wohnsitzwechsel mussten leider die 

GemeinderätInnen Michael Mandl und Andrea Deutsch 

ihr Mandat zurücklegen. Wir danken den beiden ganz 

herzlich für ihren ehrenamtlichen Einsatz und wün-

schen alles Gute für die Zukunft!

Es wurden in den Gemeinderatssitzungen vom 18. März, 

bzw. 10. Juni 2016, die Nächstgereihten der ÖVP-Liste 

als GemeinderätInnen angelobt:

Daniela Galli (1978) aus Wieden arbeitet als Kranken-

schwester im LKH Deutschlandsberg und unterstützt 

bereits seit zwei Jahren GRin Sieglinde Lipp im Ferien-

programm. 



Robert Pichler (1984) aus Moos ist engagierter Feuer-

wehrmann, Pyrotechniker und als Elektrotechniker bei 

der Firma Schimpl beschäftigt. 

Wir wünschen den neuen GemeinderätInnen viel Freude 

bei Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit im Gemeinderat für 

die Bevölkerung von St. Peter!



GRATULATIONEN

SEITE  3

Sofie Knappitsch

80. Geburtstag

Moos

Angela Rainer

85. Geburtstag

Korbin

Zwillingsschwestern Herta Fauland und Inge Kaiser

75. Geburtstag

Moos

Alfred Reinisch

80. Geburtstag

Wieden

Herta Stromberger

85. Geburtstag

St. Peter

Florian Wallner

75. Geburtstag

Lindenberg

Anna Galli

80. Geburtstag

Wieden

Franz Koinegg

80. Geburtstag

Moos

Johann Gaisch

75. Geburtstag

Freidorf


GRATULATIONEN

SEITE  4

In diesem Jahr haben 467 Betriebe an der Landesprä-

mierung des Steirischen Kürbiskernöles g.g.A. teilge-

nommen. Als sichtbares Zeichen für die produzierte 

„Top Qualität“ dürfen die diesjährigen 397 prämierten 

Betriebe den Flaschenaufkleber „Prämierter Steiri-



scher Kernölbetrieb“ verwenden, um sich von anderen 

Betrieben zu unterscheiden und zu zeigen, dass sie um 

regelmäßige Qualitätssicherung bemüht sind.

Prämierte Betriebe in St. Peter:

-Brauchart Norbert, St. Peter 23

-Gaisch Johann, Freidorf 15

-Gaisch Ewald, Freidorf 7a

Prämierte Kürbiskernölbetriebe

Wie in den vergangenen Jahren wurden vom Restau-

rantführer Gault & Millau die besten österreichischen 

Kürbiskernöle verkostet und prämiert. Dazu fanden 

sich eine prominente Fachjury und kompetente Vertre-

ter der Fachpresse zur Verkostung im Restaurant Stei-

rereck von Fam. Reitbauer in Wien ein. 20 unterschied-

liche Kernöle – im Voraus von einer strengen Fachjury 

aus mehr als 400 eingereichten Ölen selektiert – wurden 

im direkten Vergleich anhand der Bewertungskriterien 

Farbe, Viskosität, Reintönigkeit, Frische und der spezifi-

schen Röstnote beurteilt. Wir gratulieren Familie Golli-



en, Eichegg, ganz herzlich zum ersten Platz!

Sieger der Gault Millau Verkostung

Adolf Grebien

75. Geburtstag

Moos

Eine Abordnung der Frauenbewegung und des Senio-



renbundes St. Peter durften am Kreuzberg herzlich zum 

95. Geburtstag von Frau Aloisia Painsi gratulieren.

Außerdem stellte sich der Chor „Cantiamo“ mit einem 

Geburtstagsständchen ein. Wir wünschen Frau Pain-

si noch viele schöne Jahre im Kreise Ihrer Familie und 

danken für die hervorragende Gastfreundschaft!



Annemarie Deutsch

75. Geburtstag

Kerschbaum

Anna Lojnik

70. Geburtstag

Wieden

Frau Barbara Zöhrer hat die Ausbildung zur Pflege-



helferin am 25. März 2016 erfolgreich abgeschlossen 

und arbeitet nun im LKH Graz in der Gefäßchirurgie. 

Für die neue Tätigkeit wünschen wir alles Gute!

Wir gratulieren Herrn Johannes Coppus aus Poppen-

forst zum 75. Geburtstag!

Wir gratulieren Frau Sieglinde Krenn aus Moos zum 

70. Geburtstag!

Herr  Mathias Windhager hat eine 14-tägige Fach-

ausbildung für die kalte Küche zum „Gardemanger“ 

beim WIFI Graz absolviert und am 1. Juni 2016 dazu 

die Prüfung abegelegt. „Wir lernten, wie man haus-

gemachte Sulzerl und Terrinen oder würzige Sorbets 

und Parfaits zubereitet“ berichtet Mathias. Ab sofort 

können Sie für Ihre Feiern Sulzerl oder Forellen Ta-

tar und kalte Cremen bestellen. Wir gratulieren dem 

Jung-Gastronomen sehr herzlich zur erfolgreich ab-

gelegten Prüfung!

Gardemanger - Chef der kalten Küche

Frau  Anita Wallner 

hat die Ausbildung zur 

Fach-Sozialbetreuerin 

Spezialisierung A in 

der südoststeirischen 

Ausbildungsstätte für 

Gesundheits- und So-

zialberufe in Gnas mit 

Auszeichnung bestan-

den. Sie darf nun die 

B e r u f s b e z e i ch n u n g 

Fa ch s o z i a l b e t re u e -

rin-Altenarbeit führen. 

Wir gratulieren sehr 

herzlich!



AKTUELL

SEITE  5

Am 28. No-

vember 2015 

fand die stan-

desamtliche 

Trauung von 



A l e x a n d r a 

und Florian 

Eibinger beim 

Weingut Hol-

ler in Spiel-

feld statt. Ge-

feiert wurde 

im engsten 

Familienkreis. 

Sohn Cons-

tantin hat 

sichtlich seine 

Freude daran.

Wir freuen uns ganz besonders mit der Obfrau der Spiel-

gemeinschaft St. Peter – Schwanberg und gratulieren 

sehr herzlich zur Geburt von Nina RafaelaDie Tochter 

von Daniela Theißl und Thomas Plhak erblickte am 01. 

April 2016 um 11:57 Uhr im Sanatorium Leonhard mit 

3.220g und 51cm das Licht der Welt. 

Sandra (geb. Tau-

cher)  und Jürgen 



Achleitner haben 

sich am 16. April 

2016 getraut! Die 

Gäste wurden bei 

ihnen zuhause in 

Poppenforst mit 

Speis und Trank 

herzlichst empfan-

gen, bevor es weiter 

zum Schloss Lim-

berg zur standes-

amtlichen Trauung 

durch Frau Bgm 

Skazel ging. Davor 

gab es aber noch 

eine Hürde - eine 

Über die Ankunft 

von  Jana herrscht 

große Freude bei 

Jasmin Reiterer 

und Mario Trum-

ler aus Kreuzbe-

rg. Die süße Prin-

zessin wurde am 

15. April 2016 um 

20:58 Uhr mit ei-

nem Gewicht von 

 

3.240g und einer 



Größe von 51cm 

geboren und be-

herrscht nun den 

Tagesablauf der 

jungen Familie. 

Absperrung durch die Kindergärtnerinnen. Gefeiert wur-

de dann beim Gasthof Topler in Steyeregg bis in die frü-

hen Morgenstunden. Wir wünschen unserer Mitarbeiterin 

und ihrem Gatten für die Zukunft alles erdenklich Gute!

Das erste Kind von 

Sandra Gosch und Mar-

kus Krieger kam am 09. 

Mai 2016 in Deutsch-

landsberg um 10:33 Uhr 

mit 3.895g und 53cm zur 

Welt. Das Paar hat den 

Namen  Alexa für ihre 

Tochter gewählt. Die 

stolzen Eltern freuen sich 

auf das Leben mit ihrem 

kleinen Sonnenschein in 

ihrem Zuhause in Moos. 

Ü b e r g l ü c k l i c h 

sind Johanna 

und Thomas Kor-

be über die Ge-

burt ihrer Tochter 

Sophia.

Die kleine Dame 

kam am 30. März 

2016 mit 3.280 

Gramm und 49 

cm zur Welt. Zu-

hause ist die Fa-

milie in Moos. 



AKTUELL

SEITE  6

Baurecht – Einfriedungen

Bei der Errichtung einer Einfriedung auf ihrem 

Grundstück kann es sich um ein bewilligungsfreies, 

anzeigepflichtiges  oder  baubewilligungspflichtiges 

Vorhaben handeln. Ausschlaggebend ist die Höhe der 

Einfriedung und wer Nachbar ist. 



Bewilligungsfrei: Einfriedungen gegen Nachbar-

grundstücke  (außer  öffentliche Verkehrsflächen)  bis 

zu einer Höhe von 1,50m. (Auch baubewilligungsfreie 

Vorhaben sind vor ihrer Ausführung der Gemeinde 

schriftlich mitzuteilen. Die Mitteilung hat den Ort 

und eine kurze Beschreibung des Vorhabens zu ent-

halten.)

Anzeigepflichtig: Einfriedungen gegen öffentliche 

Verkehrsflächen bis zu einer Höhe von 1,50m. 



Baubewilligungspflichtig: Einfriedungen gegen 

Nachbargrundstücke  oder  öffentliche  Verkehrsflä-

chen ab einer Höhe von mehr als 1,50m. 

Brauchtumsfeuer

Brauchtumsfeuer sind Feuer im Rahmen von Brauch-

tumsveranstaltungen, die ausschließlich mit trockenem, 

biogenem Material beschickt werden. Als solche Feuer 

gelten: 

• Sonnwendfeuer (21. Juni 2016); da der 21. Juni nicht 

auf einen Samstag fällt, ist das Entzünden eines Brauch-

tumsfeuers anlässlich der Sonnenwende auch am nach-

folgenden Samstag, den 25. Juni 2016, zulässig;

• Feuer im Rahmen regionaler Bräuche, die das Abhei-

zen eines Feuers beinhalten, wenn sie auf eine langjäh-

rige, gelebte Tradition mit eindeutigem Brauchtums-

hintergrund verweisen können (diese Feuer sind bei der 

zuständigen Bezirkshauptmannschaft anzuzeigen!). 

Keinesfalls dürfen Abfälle, insbesondere Altholz (Bau-

material, Verpackungen, Paletten, Möbel, usw.) und nicht 

biogene Materialien (Altreifen, Gummi, Kunststoffe, La-

cke, usw.) bei Brauchtumsfeuern mitverbrannt werden.

Verbrennen von nicht geeigneten Materialien und das 

Verbrennen außerhalb der vorgesehenen Brauchtumsta-

ge wird von der Bezirksverwaltungsbehörde mit einer 

Geldstrafe bis zu € 3.630.-- gemäß Bundesluftreinhalte-

gesetz bestraft!

Lärmschutz

Lärmverursachende Gar-

tenarbeiten  mit Verbren-

nungsmotoren, wie zB der 

Betrieb von Rasenmä-

hern, dürfen im gesam-

ten Gemeindegebiet nur 

von Montag bis Freitag in 

der Zeit von 7 - 20 Uhr, 

an Samstagen von 8 - 17  

Uhr ausgeführt werden. 

An Sonn- und Feiertagen 

ist die Vornahme solcher 

Arbeiten verboten. Die ak-

tuelle Lärmschutzverord-

nung  finden  Sie  auch  auf 

unserer Homepage: www.

europadorf.at



Schwimmbadbefüllung

Wir möchten Sie wie jedes Jahr darauf hinweisen, dass 

bei Schwimmbadfüllungen das Gemeindeamt oder Vor-

arbeiter Johann Erhardt (0664/3850570) informiert wer-

den muss, damit die Trinkwasserversorgung in der Ge-

meinde in vollem Umfang gewährleistet bleibt.

Josef Klinger senior 

Herr Josef Klinger aus Wie-

den ist am Fronleichnams-

tag im 88. Lebensjahr ver-

storben. 

Das Interesse an der Ge-

meindepolitik, aber vor al-

lem das aktive Mitgestalten 

für die Bevölkerung von 

St. Peter hat in der Familie 

Klinger eine lange Traditi-

on: schon sein Vater war in den Jahren 1933-1938 und 

nach dem Krieg nochmals von 1945-1959 (insgesamt 

19 Jahre) Bürgermeister von St. Peter im Sulmtal. 

Herr Josef Klinger war im Gemeinderat in der Zeit von 

1975-1980 tätig. Mit seinem Eintritt in die Gemein-

depolitik am 14. Mai 1975 hat sich Josef Klinger vor 

allem im Wegebau engagiert. Ein besonderes Anliegen 

war ihm die Arbeit zum Wohle der Landwirtschaft. 

Wir danken herzlich für die wertvolle und ehrenamt-

liche Arbeit für die Bevölkerung von St. Peter!

Sachkunde

Ein Kurs für die erfor-

derliche Sachkunde für 

die Haltung eines Hun-

des findet am Freitag, dem 

24. Juni 2016, von 14 - 18 

Uhr im Sitzungssaal der 

Bezirkshauptmannschaft, 

Kirchengasse 12, II. Stock, 

statt. Anmeldungen unter 

03462/2606-261. Zu die-

sem Sachkundelehrgang 

dürfen keine Hunde mit-

gebracht werden, da es 

sich um einen Theoriekurs 

handelt! Vor  Kursbeginn 

ist ein Betrag von € 40,80 

in bar zu entrichten.

Aufgrund vermehrt vorgetragener Beschwerden der 

Anrainer der Volksschule und des Kindergartens er-

suchen wir ab sofort bei Veranstaltungen der Volks-

schule, des Kindergartens und sonstigen Events die 

privaten Hauseinfahrten freizuhalten! Ebenso darf 

der Verkehr nicht behindert werden und es muss  so 

geparkt werden, dass ein Durchfahren der Straße 

gewährleistet  ist.  Öffentliche  Parkplätze  befinden 

sich bei den dafür gekennzeichneten Flächen. Bei ei-

nem Notfall müssen Einsatzfahrzeuge auf jeden Fall 

zu,- ab- und durchfahren können. Bitte nehmen Sie 

Rücksicht und parken Sie vorschriftsgemäß!



Parken bei Veranstaltungen

AKTUELL

SEITE  7

Maibaumaufstellen der FF Jugend 2016

T

rotz des Regenwetters wurde auch heuer wieder 



traditionell am 1.Mai der Maibaum von den Kame-

raden der Freiwilligen Feuerwehr St. Peter aufgestellt. 

Der diesjährige Maibaum wurde von der Familie Koch 

vlg Machler aus Korbin gespendet. Dafür möchte sich 

die FF recht herzlich bedanken, aber ein Danke gilt 

auch allen Feuerwehrkameraden und dem Küchen-

team mit Chefkoch Alois Rothschädl für die Bewirtung. 



Fetzenmarkt der Feuerwehr St. Peter

B

ei traumhaftem Som-



merwetter konnten 

die Besucher durch den 

Fetzenmarkt schmökern 

und sich kulinarisch vom 

Küchenteam verwöhnen 

lassen. 


Auch heuer gab es wieder 

für den ein oder anderen 

Sammler etwas zu holen. 

Wir verdanken es der St. 

Peterer Bevölkerung, dass 

wir so viele tolle Sachen 

zum Verkauf  anbieten 

konnten. Hiermit möchten 

wir uns bei allen bedan-

ken, die uns diverse Ge-

genstände  zum Verkaufen 

gespendet haben. 

Außerdem möchten wir 

uns  noch  bei  den  fleißi-

gen BäckerInnen für die 

Mehlspeisen bedanken. 



Am Sonntag, dem 29.5.2016 fand wieder der alljährliche Fetzenmarkt der Feuerwehr St. Peter statt. 

Seit April 2016 gibt es doppelte Verstärkung in der  

Gemeinde: Frau Ingrid Pack wird den Innendienst 

tatkräftig unterstützen und ist für Sie eine Ansprech-

person  für diverse Angelegenheiten im Bereich Bür-

gerservice. Herr Manfred Krieger zeigt seinen tüchti-

gen Einsatz im Klärwärter- und Außendienst. 

Durch die schlechten Wetterverhältnisse konnten der 

Musikverein  und die Landjugend heuer nicht mitwir-

ken, die Feuerwehrjugend bedankt sich jedoch trotz-

dem fürs dabei sein. 


 

 

   AKTUELL

SEITE  8

ÖKB OV- SanKt Peter im Sulmtal 

lädt Zur 5. SOnnwendfeier ein!!

Wo:    

Beim Anwesen der Familie Grebien  

 

 

(vulgo Hofstätter) in Korbin

Wann:   

25. Juni 2016

Beginn: 

17.00 Uhr   

Unterhaltung:  „Die Kreuzberger“, die Landjugend  

 

 

und die Jagdhornbläser Sankt Peter  

  im 

Sulmtal

Für Speis und Trank ist 

gesorgt. 

Auf zahlreiches Kommen 

freut sich der

ÖKB  


OV – SanKt Peter 

im Sulmtal!!

Herr Winfried Grünebaum, Gymnasiallehrer aus In-

sheim (Rheinland Pfalz), ist ausgebildeter Organist 

und wird am 30. und 31. Juli 2016 die heiligen Messen 

in der Pfarrkirche St. Peter umrahmen. 



 

KOMM, FREU DICH MIT UNS! 

 

 



 

   HERZLICHE EINLADUNG 

 

   ZUM 

 

   PFARRFESTSONNTAG 

 

   ZU EHREN 

 

  UNSERES PFARRPATRONS        

 

  ST. PETRUS 

 

 

 Sonntag, 03. Juli, 08.30: FESTGOTTESDIENST 

zum Patrozinium  

                                           Es singt der Kirchenchor. 

 

                               09.30: FEST AM KIRCHPLATZ 



 

                                          

Platzkonzert durch den MV ST. PETER 

 

                               12.00: Mittagsgebet 



                                          Kindertanzgruppe  

                                          Kinderprogramm – Hupfburg u.a.m. 

                                          open end   

 

 



DER PGR SORGT FÜR DAS LEIBLICHE WOHL! 

 

PFARRGEMEINDERAT UND PFARRER 



 FREUEN SICH AUF IHR KOMMEN UND MITFEIERN! 

Das Reinerträgnis dient - wie immer noch - der Fertigfinanzierung der Orgel!

 

 

 



 

ORF Steiermark Klangwolke

„Beethoven 9“



23. Juli 2016, 21.00 Uhr 

am Kirchplatz St. Peter

 

Am 23. Juli 2016 wird 

sich in der Steiermark 

zum zehnten Mal die 



„ORF Steiermark Klang-

wolke“ erheben: Das 

styriarte-Konzert „Bee-

thoven 9“ dirigiert von 

ANDRÉS OROZCO-EST-

RADA wird ab 21.00 

Uhr am Kirchplatz St. 

Peter und auf zahlrei-

chen öffentlichen Plät-

zen erklingen. 

SV Union  St. Peter im Sulmtal

Edelstahl-Design B•E•R•N•H•A•R•T

  15. und 16. Juli 2016

22. Rupert-Sommer-Gedenkturnier

Freitag, 15. Juli  Vorrunde:

18:00 Uhr 

SV Wies  –   SV Pitschgau

20:00 Uhr 

USV St. Peter/S. – GSV St. Martin/S.

Samstag, 16. Juli Finalspiele:

16:30 Uhr: 

Spiel um Platz 3

18:30 Uhr 

Spiel um Platz 1

19:15 Uhr: 

Schlussverlosung (Hauptpreise)

20:15 Uhr 

Siegerehrung

 

Große Verlosung



Hauptpreis

1  Trekkingbike 28“

Wert: € 500,--

Keine Anwesenheitspflicht!

Samstag, 19:15 Verlosung der Hauptpreise

Lose zum Preis von € 2,50 bei allen Sportlern und Funktionären!

Bei Kauf von 4 Losen 1 Tageseintritt gratis!

Bei Kauf von 8 Losen 1 Turnierkarte gratis!



AKTUELL

 

 

       SEITE  9

Am Samstag, 30. April, fand in der Gemeinde St. Pe-

ter i. S. die Aktion „Saubere Steiermark“ statt. Heuer 

unterstützte uns eine Abordnung des örtlichen Kame-

radschaftsbundes mit Obmann Peter Klug. Gemeinsam 

mit den ehrenamtlichen Freiwilligen nahmen auch die 

Flüchtlingsfamilien mit Freude beim Müllsammeln teil.  

Es blieb auch noch Zeit für einen kurzen Besuch bei der 

Freizeitanlage, was besonders die Kinder sehr freute! 

Zum Abschluss gab es als „Danke“ ein Mittagessen beim 



Sauberes St. Peter im Sulmtal

GH Windhager, wo es Gelegenheit gab mit den Familien 

ins Gespräch zu kommen, was rege genutzt wurde. Be-

reits am Tag davor waren die Kinder der 2. – 4. Klassen 

der Volksschule im Gemeindegebiet unterwegs. Auch an 

Frau Direktorin Ingrid Kügerl und ihre Lehrkörper er-

geht ein Dankeschön für die Mitarbeit. Danke an alle 

die teilgenommen haben, für diese gemeinsame Aktion, 

die zur weiteren Integration in unserem Ort beiträgt. 

Vorzeigegebäude vor den Vorhang

U

mweltgerechtes Bau-



en und Sanieren ist 

ein zentraler Schwerpunkt 

für die Klima- und Ener-

gie-Modellregion Schil-

cherland. Am 10. März 2016 

wurde deshalb mit der Ver-

anstaltung "Vorzeigege-

bäude vor den Vorhang" im 

exklusiven Ambiente der 

Ebene2 in Deutschlands-

berg ein weiteres Highlight 

gesetzt. Im ersten Vortrag 

zum Thema "Thermische 

Sanierung von Wohnhäu-

sern und Bauen für die Zu-

kunft!" sprach Herr Bmst. 

Ing. Manfred Siener über 

die Verwendung von natür-

lichen Baumaterialien und 

von den Vor- und Nachtei-

len von Dämmstoffen. Der 

zweite Vortrag  der Veran-

staltung wurde von Arch. 



In der Kategorie Schulgebäude wurde die Volksschule St. Peter als Vorzeigegebäude ausgezeichnet. 

In der Volksschule St. Peter im Sulmtal sind vier Klas-

sen mit 54 Schülern untergebracht. Im Jahr 2015 wurde 

die Schule energetisch und thermisch saniert, wodurch 

nicht nur der Heizbedarf gesenkt, sondern auch ein an-

genehmes Raumklima für die SchülerInnen geschaffen 

wurde. Maßnahmen, die gesetzt wurden: 

•energetische und thermische Sanierung

•Vollwärmeschutz

•Dachgeschossdämmung mit biologischen Dämmstoffen

•Fenstertausch mit 3-Scheibenverglasung

•LED-Innenbeleuchtung mit Tageslichtsteuerung

•Akkustikdecken

•neues Farbkonzept

•Biomasse-Heizanlage (wird noch errichtet, 150kW ge-

plant)


Technische Daten: 

- Heizwärmebedarf: 51,6 kWh/m²a

-fGEE: 0,78

Dipl.-Ing. Paul Pilz zum 

Thema "My moving house 

- die "mobile" Immobilie!" 

abgehalten. Hierbei wurde 

ein innovatives Wohnpro-

jekt, das "mobile" Wohn-

haus vorgestellt, welches 

auf die Ansprüche von 

Kleinfamilien, Singles 

oder Senioren mit hohem 

Qualitätsbewusstsein ab-

zielt. Im Anschluss fand 

die Auszeichnungsgala der 

Vorzeigegebäude der Kli-

ma- und Energie-Modell-

region Schilcherland statt. 

Dabei wurde von Herrn 

KommR Herbert Naderer 

und Mag. Johann Jauk an 

die Gemeinde St. Peter im 

Sulmtal eine Urkunde für 

besonders  energieeffizien-

tes Bauen und Sanieren 

überreicht.


KINDERGARTEN

SEITE  10

Projekt mit der Landjugend St. Peter

Passend zum Jahresthema „Bei uns zuhause“ haben 

wir im Laufe des Kindergartenjahres nicht nur  Betrie-

be in der Gemeinde besucht, wir waren auch bemüht, 

verschiedene Vereine einzuladen, die den Kindern  ein 

Stück Heimat vermittelt haben.

Die Landjugend von St. Peter ist dieser Einladung gerne 

gefolgt und hat gemeinsam mit den Kindern das Projekt 

„Kindergartenweg“ in Angriff genommen. Hier handelt 

es sich um keinen gewöhnlichen Weg, dieser Weg ist ein 

Fühl-, Barfuß- und Tastweg. In Abschnitte eingeteilt, 

können die Kinder barfuß über verschiedene Materiali-

en gehen, z.B. über Holz oder gesammelte Dinge aus dem 

Wald (Zapfen, Moos). Dazwischen gibt es einen „Tun-

nel“ aus Weiden.

Mit welcher Freude die Kinder bei der Arbeit waren, 

können Sie an den Bildern sehen.

Ein herzliches DANKE an die Mitglieder der Landju-

gend für ihren Einsatz!


KINDERGARTEN

SEITE  11

Töpfern mit Daniela Galli

Als Überraschung für die Mütter unserer Kindergarten-

kinder gab es heuer ein selbstgestaltetes Herz aus Ton 

zum Muttertag. GRin Daniela Galli besuchte uns zwei-

mal im Kindergarten. Beim ersten Besuch wurde das 

Herz aus rohem Ton gestaltet, beim zweiten Besuch von 

Daniela wurden nach dem Brennvorgang die Herzen mit 

Farben bemalt und nochmals gebrannt.

Wir möchten uns bei Dani-

ela bedanken, dass sie sich 

die Zeit genommen hat, 

um mit den Kindern dieses 

schöne und sehr persönli-

che Muttertagsgeschenk 

zu basteln. Auch das ist 

Heimat!


Was war sonst noch los?

Besuch der Kleinsten, der gelben Gruppe, am Bau-

ernhof der Fam. Koch in Kerschbaum

Nach dem Besuch der „blauen“ und „grünen“ Grup-

pe im Herbst, spazierten nun unsere kleinsten Kinder-

gartenkinder nach Kerschbaum. Die Kühe, die Pferde, 

Hund und Katzen waren ein unvergessliches Erlebnis 

für die Kinder! DANKE auch für die gute Jause!



Palmbuschenbinden mit dem Seniorenbund

Schon zur lieben Tradition geworden ist das Palmbu-

schenbinden mit dem Seniorenbund. Auch heuer konnte 

wieder jedes Kind einen Palmbuschen mit nach Hause 

nehmen. DANKE!

Frau Hatzis Hühner bekamen Besuch

Die Gruppen des Kindergartens besuchten vor dem Os-

terfest die Hühner von Frau Hatzi. Schließlich galt es 

doch zu klären, woher die vielen Eier für das Osterfest 

kommen. DANKE auch für die süße Überraschung!


VOLKSSCHULE

SEITE  12

Mitmachtheater

Am Mittwoch, dem 25. 

Mai besuchten Kathari-

na und Stefan Terdy mit 

ihrem Mitmachtheater 

unsere Schule. Der ganze 

Turnsaal wurde zur Büh-

ne. Gemeinsam mit den 

Kindern spielten sie das 

Stück  „Der Waasensteffl“. 

Alle Mädchen und Buben 

spielten mit. Es hat ihnen 

großen Spaß gemacht.

Danke an den Elternverein 

für  die  finanzielle  Unter-

stützung!



Palmbuschenbinden in der Volksschule

Einige Damen 

des Elternver-

eins haben auch 

heuer wieder mit 

unseren Schü-

lerinnen und 

Schülern Palm-

buschen gebun-

den. Zusätzlich 

durfte jedes Kind 

ein Ei marmo-

rieren, das dann 

in den Palmbu-

schen eingebun-

den wurde. Es 

hat den Kindern 

großen Spaß ge-

macht. Herzli-

chen Dank an die 

fleißigen Mütter.

Tennisschnupperstunden

Am 4. April dieses Jahres lud der Tennisclub St.Peter 

wieder alle Mädchen und Buben unserer Schule zu Ten-

nisschnupperstunden im Turnsaal ein. 

Herr Salzger hatte verschiedene Stationen im Turnsaal 

vorbereitet und Tennisschläger und Bälle für alle Kinder 

mitgebracht. Jede Klasse durfte eine Stunde lang ver-

schiedene Übungen  ausprobieren. Es hat den Kindern 

großen Spaß gemacht. Einige haben sich danach zu ei-

nem Tenniskurs angemeldet.

Herzlichen Dank an Herrn Salzger und an den Tenni-

sclub St.Peter !



23. Juli 2016

„Familienwandertag zur Klause (Fischerhütte)“ in Deutschlandsberg 

ganzer Tag, mittelschwere Wanderung, für Kinder ab 7 Jahren geeignet, 

Wanderausrüstung, Begleitperson erwünscht! Betreuerin: Petra Mörth

25. Juli 2016

26. Juli 2016

„Zauberhexe Trixika“

Hokus pokus simsalabim - eine Reise in die zauberhafte Märchenwelt erwartet euch!

€ 7,00, ab 10:00 Uhr

27. Juli 2016

„Geocaching - moderne Schatzusuche“ für Kinder ab 10 Jahren und für Erwachsene!

Treffpunkt: Sportplatz um 08:30 Uhr, gutes Schuhwerk (Wanderschuhe), Regenschutz 

und Kopfbedeckung mitbringen, Dauer: bis ca. 12:30 Uhr, Kosten € 15,00

28. Juli 2016

„Naschen und Basteln aus Wiese und Kräutergarten“

Mit selbstgemachten Graspuppen, Traumfänger, Badesalz bzw. Duschöl, Schoko-Lut-

scher mit Blüten, von 14-18 Uhr, Kosten € 15,00  (inkl. Jause und Getränke)

28. Juli 2016

und 29. Juli 2016 „Inline-Skaten“ für Kinder und Jugendliche, 

Anfänger: jeweils von 08:30-10:00 Uhr; Fortgeschrittene: jeweils von 10:15-11:45 Uhr

Ausrüstung gibt es zum Ausborgen! Kosten: € 7,00

01. August 2016

„Erlebnistag am Reiterbauernhof“

1 Tag am Reiterhof Kerschbaum mit reitpädagogischer Betreuung für Kinder ab 3 bis 7 

Jahren, von 9-19 Uhr, Kosten € 20,00

02.+03. August 2016

„2 Erlebnistage am Reiterbauernhof“

2 Tage am Reiterhof Kerschbaum mit Übernachtung! Betreuung für Kinder ab 8 Jahren, 

Kosten € 40,00

04.+05. August 2016

„Tennis, Tischtennis und Badminton“

für Kinder ab 7 Jahre, mit Sandra Pechan und Julia Theisl, nur bei Schönwetter,

von 09-12 Uhr am Tennisplatz St. Peter, Turnschuhe und Sonnenschutz nicht vergessen, 

wenn vorhanden auch Tennisschläger mitbringen

13. August 2016

„Großes Familien- und Spielefest“

ab 10:00 Uhr bei der Sportanlage St. Peter i. S. 

Sport, Spiel, Spaß, Hupfburg und Ponyreiten!

Informationen

FERIENAKTION 2016

Für Kinder + Jugend

liche

„Töpfern“ – für Kinder ab 5 Jahren – auch Eltern können mitmachen!

in Wieden 43 (bei GRin Daniela Galli), 2 Tage – am 8. August 2016 werden die Werk-

stücke fertig gestellt, jeweils von 09-12 Uhr, Kosten: € 25,00 (für 2 Tage)

VEREINE

SEITE  14

Wir gratulieren recht herzlich unseren Jungmusikern, die sich am 21. Mai 2016 den Prüfungen für das Leistungs-

abzeichen unterzogen haben:

SGM Jugend setzt neue Maßstäbe

Im Oktober 2015 waren 50 SGM MusikerInnen beim Bundessieg des Jugendorchesterwettbewerbs beteiligt, heuer setzt 

man diese Erfolgsstory mit unvergleichlichen Leistungen beim Bezirkswettbewerb Musik in kleinen Gruppen fort.

A

m 12. März traten 



24 MusikerInnen 

der SGM in 8 Ensembles 

beim Wettbewerb Musik 

in kleinen Gruppen in St. 

Ulrich an. Hier sei schon 

mal darauf hinzuweisen, 

dass in Summe 15 Ensem-

bles des ganzen Bezirkes 

an den Start gingen, mehr 

als die Hälfte davon mit 

SGM Beteiligung.

Die Leistungen und vor 

allem die Resultate spie-

geln die ausgezeichnete 

und beeindruckende Ju-

gendarbeit der Spielge-

meinschaft Sankt Peter - 

Schwanberg wider. 

So gingen in der Stufe Ju-

nior zwei Flötenensemb-

les („Die Piccolinis“ und 

„das Zauberflötentrio“

von Lisi Weber an den 

Start und zeigten trotz ih-

res jungen Alters von ca. 

10 Jahren beeindrucken-

de Leistungen auf ihren 

Instrumenten.

D

ie Stufe A wurde be-



herrscht von zwei 

Klarinettenensembles 

von Mag. Kurt Mörth; das 

Ensemble „Clarinet Juni-



ors“ überzeugte die Jury 

und erhielt dafür sensa-

tionelle 94,0 Punkte und 

wurde damit nicht nur 

Gruppensieger, sondern 

konnten gemeinsam mit 

der zweiten Gruppe den 

„Funny Clarinets“ mit 

93,84 Punkten am Lan-

deswettbewerb im Juni in 

Leibnitz teilnehmen.



Die Piccolinis v.l. mit Berger Sarah, Lipp Lena und Steinbauer Nadine

Das Zauberflötentrio v.l. mit Kumpitsch Viktoria, Koch Kristina, Wildba-

cher Johanna (leider erkrankt)

Musikverein Sankt Peter im Sulmtal

Rosmann Lukas  

Schlagzeug   Junior mit Auszeichnung



Lipp Lena    

Querflöte  

Junior mit Auszeichnung

Steinbauer Nadine  Querflöte 

Junior mit Auszeichnung



Wildbacher Valerie  Saxofon  

Junior mit Auszeichnung



Oswald Sarah  

Saxofon  

Junior mit Auszeichnung

Wir gratulieren recht herzlich 

zu diesen tollen Leistungen!


VEREINE

SEITE  15

tritt hin und brachten das 

Greithhaus zum Beben. 

Mit unglaublichen 97,00 

von 100 möglichen Punk-

ten erzielten sie den Grup-

pen- sowie den Tagessieg 

und haben den Bezirk 

Deutschlandsberg beim 

Landeswettbewerb mit 

den anderen 4 SGM En-

sembles würdig vertreten 

(siehe Bericht).

H

erzliche Gratulation 



an alle TeilnehmerIn-

nen, die an diesem Tag 

wieder einmal ihr Aus-

nahmekönnen auf den In-

strumenten wie auch ihren 

unbändigen Ehrgeiz zur 

Schau stellten. Ein ganz 

besonderer Dank gilt den 

Ensemble- und Musikleh-

rern, die in wochenlanger 

harter Arbeit die Ensemb-

les so perfekt auf die Auf-

tritte vorbereitet haben.

I

n Stufe C gingen die 



SGM Hornisten unter 

dem Namen „Vierklang“ 

an den Start und schaff-

ten beeindruckende 90,34 

Punkte. Den Sieg in Stu-

fe C konnte das „Klari-



nettenquartett der SGM“ 

mit sensationellen 96,17 

Punkten erringen; nicht 

nur der professionelle 

Auftritt sondern voral-

lem ihr perfektes Zusam-

menspiel konnte mehr als 

überzeugen.

In Stufe D ging das En-

semble  „Sulmtal Brass“ 

mit ihrem Ensembleleiter 

Markus Gadner an den 

Start und schaffte mit 92,0 

Punkten ebenfalls den 

Einzug zum Landeswett-

bewerb.


Die Routiniers des En-

semble  „Saxofun“ legten 

einen fulminanten Auf-

Clarinet Juniors v.l. mit Gollien Florian, Mörth Maximilian, Meier Stefanie

Funny Clarinets v.l. mit Mörth Maximilian, Stimpfl Vera, Pack Katharina, 

Prattes Theresa

Vierklang v.l. mit Pack Sebastian, Gollien Elisabeth, Strametz Stefanie, 

Hartner Michael

Klarinettenquartett der SGM v.l. mit Lederer Rafael, Strametz Elisabeth, 

Lederer Emanuel,  Mörth Kerstin

Sulmtal Brass v.l. mit Hartner Michael, Hechtl Rene, Gadner Markus, 

Loibner Leo, Gollien Stefan

Saxofun v.l. mit Gollien Anna, Sappl Laura, Wildbacher Viktoria, Adam 

Markus


VEREINE

SEITE  16

SGM Jugend brilliert 

auch beim Landeswettbewerb Musik in kleinen Gruppen

Im März konnten sich sage und schreibe 14 MusikerInnen der Spielgemeinschaft für den Landeswettbewerb qua-

lifizieren, der am 04. und 05. Juni 2016 in Leibnitz über die Bühne ging. 

I

n Stufe A siegten die 



Funny Clarinets mit 

Mörth Maximilian und 

Stimpfl Vera von der MMK 

Schwanberg, Pack Kat-

harina vom Musikverein 

Sankt Peter und Prattes 

Theresa vom MV Glein-

stätten. Mit 92,67 Punk-

ten konnten sie sich ganz 

knapp gegen das zwei-

te Ensemble der SGM 

den  Clarinet Juniors (mit 

Mörth Maximilian MMK 

Schwanberg, Gollien Flo-

rian MV Sankt Peter und 

Meier Stefanie MV Glein-

stätten) durchsetzen und 

schafften somit den Ein-

zug zum Bundeswettbe-

werb. In Stufe C ging das 



Klarinettenquintett mit 

Strametz Elisabeth, Lede-

rer Rafael, Mörth Kerstin 

(MMK Schwanberg) und 

Lederer Emanuel (MV St. 

Peter) an den Start und lie-

ferten eine musikalische Glanzleistung ab. Sie erhielten 

für ihre Darbietung sensationelle 94,67, mussten sich 

aber leider mit dem 2. Platz abfinden. Sulmtal Brass er-

spielte sich mit einem sehr anspruchsvollen Programm 

und 92,67 Punkten den tollen 4. Platz in Stufe D (mit 

Gadner Markus und Hartner Michael (MMK Schwan-

berg), Gollien Stefan (MV Sankt Peter), Loibner Leo 

(Berg- und Hüttenkapelle Sankt Martin) und Hechtl 

Rene (MV  Sankt Josef). Den Gruppensieg in Gruppe 

D und somit zum dritten 

Mal die Qualifikation zum 

Bundeswettwerb schaffte 

das Ensemble Saxofun mit 

Wildbacher Viktoria  und 

Sappl Laura von der MMK 

Schwanberg, Gollien Anna 

vom MV Sankt Peter und 

Adam Markus vom MV St. 



Funny Clarinets

Clarinet Juniors

Klarinettenquartett der SGM

Andrä. Durch das bereits 

jahrelange Bestehen die-

ser Gruppe konnten sie 

durch ihr professionelles 

Zusammenspiel die Jury 

überzeugen und  erhielten 

dafür 95,34 Punkte.



Sulmtal Brass

Wir gratulieren allen Mu-

sikerInnen sowie ihren 

Ensembleleitern Mag. 

Kurt Mörth und Markus 

Gadner zu diesen unver-

gleichlichen Resultaten 

und wünschen schon heute 

den Funny Clarinets und 

Saxofun alles Gute für 

den Bundeswettbewerb im 

Oktober in Graz.

Saxofun


VEREINE

SEITE  17

Zum 10. Mal Leistungsabzeichen in Gold für 

die Jagdhornbläser St. Peter im Sulmtal

D

ie Zweigstelle 



Deutschlandsberg 

hat wieder allen Grund, 

auf die St. Peterer Jagd-

hornbläser stolz zu sein. 

Beim 3. Internationalen 

Jagdhornbläserwettbe-

werb am 4. Juni 2016 in 

Fügen im Zillertal/Tirol 

stellten sich die 10 Jagd-

hornbläserInnen unter der 

Leitung von Hornmeister 

Robert Giegerl mit vier 

Pflichtstücken  und  ei-

nem Selbstwahlstück der 

strengen Bewertungskom-

mission, um ihr musikali-

sches Können unter Be-

weis zu stellen. Nach der 

harten Probenarbeit wur-

de mit 855 Punkten zum 

10. Mal das Leistungsab-

zeichen in Gold erworben.

Die JHB-Gruppe St. Pe-

ter im Sulmtal wurde im 

Jahr 1979 gegründet. Von 

den Gründungsmitglie-

dern wirken nur noch 

zwei mit (Johann Pommer, 

Fürst Pless Jagdhorn und 

Einsatzleiter Alois Krenn, 

Parforce Jagdhorn). Erst-

mals nahm die JHB-Grup-

pe schon drei Jahre nach 

der Gründung beim Lan-

deswettbewerb im Jahr 

1983 in Graz Schloss Eg-

genberg teil und erreichte 

das 1. Mal Gold (gesamt 2. 

Platz), weitere Medaillen 

in Gold:


-1986 in Mürzzuschlag 

-1998 in Stainz, Landessieg

-2000 in Bad Radkersburg

-2010 Peces in Ungarn

-2011 in St. Veit a. d. Glan 

-2012 in Weiz

-2014 Zeiler, NÖ 

-2015 in Werfenweng Sbg.

-2016 in Fügen/Zillertal.

So gesehen gehört die 

JHB-Gruppe St. Peter i. S. 

zur absoluten Spitze der 

Jagdhornmusik nicht nur 

in der Steiermark, son-

dern sogar international.

Die Teilnehmer der 

JHB-Gruppe beim Int. 

Jagdhornbläserwettbe-

werb in Fügen/Zillertal:

HM Robert Giegerl, Ma-

nuel Gödl, Hannes Gödl, 

Johann Ofner, Martin 

Zöhrer, Johann Pommer 

(alle Fürst-Pläss-Horn), 

EL Alois Krenn, Marga-

rethe Hafner, Bianka Nell 

und unser Neuzugang 

Marcel Fritz (alle Par-

forcehorn). 

A

n dieser Stelle ein 



herzliches Danke-

schön an die Fa. Neuhardt 

Andreas für die Bereitstel-

lung eines Mannschafts-

busses für die Hin- und 

Rückreise und ein großes 

Lob den St. Peterer Jagd-

hornbläsern für ihren 

grandiosen und korrekten 

Einsatz. Ein besonderer 

Dank gilt Frau Silvia Fritz 

für ihr Engagement und 



Hornmeister Robert Gie-

gerl, der es immer wieder 

versteht, seine Jagdhorn-

bläser zu so großartigen 

Leistungen zu animieren 

bzw. die Hornproben zu 

gestalten. 



EL Alois Krenn

VEREINE

SEITE  18

 

TC EUROPADORF  St. Peter i.S. 

Tennisclub 8542 St. Peter i.S.  – Tel.: 0664/4646658 

email: tc-st.peter-sulmtal@gmx.at



 

 

SPORTLICH DURCH DEN SOMMER–  

TENNISKURS FÜR ERWACHSENE  

 

Auch heuer veranstalten wir wieder einen Tenniskurs für Erwachsene (Anfänger  und Fortgeschrittene). 



Melden Sie sich gleich an und lernen Sie den Tennissport von Grund auf richtig kennen oder verbessern Sie 

Ihre bisherigen Kenntnisse. 

 

Termin: 

Anfang Juli – Ende August 2016 - genaue Termine  nach Vereinbarung 



Ablauf: 

Training mit professionellem Tennistrainer in 4er-Gruppen 



Kosten: 

in den ersten beiden Jahren der Teilnahme frei bzw. durch Mitgliedsbeitrag im 

Tennisverein abgedeckt, ab dem dritten Jahr Mitgliedsbeitrag + Selbstbehalt von 30 € 

Anmeldung: 

Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie bei Gerhard  Theissl,  

0664/4646658

 

 



Erfolgreiche Saisonvorbereitung in Portoroz 

 

Zur  Vorbereitung auf die Meisterschaftssaison  fand  von  14.04.-17.04.2016 wieder  unser 

Tenniscamp in Portoroz statt. Das intensive Training hat sich bereits bezahlt gemacht  –  so 

konnten in der laufenden Meisterschaft bereits drei Siege gefeiert werden.   

 

 

 

 

 

 

 

 

 


EUROPA

SEITE  19

Schooltastic Europa

Die Volksschule St. Peter 

lernt die Europäische Union 

spielerisch kennen!

Gesundheit, Vitalität und das Kennenlernen der Europäischen Union fördern! Das sind die Ziele des neuen Spiels 

„Schooltastic Europa“, das vom Europazentrum Europahaus Graz in Kooperation mit dem Landessschulrat Stei-

ermark für Schülerinnen und Schüler in steirischen Volksschulen angeboten wird.

„Das Spiel ermöglicht 

einen spielerischen Wis-

senszuwachs über Euro-

pathemen kombiniert mit 

einfachen Bewegungs-

einheiten, die in jedem 

Klassenzimmer ohne viel 

Vorbereitung möglich 

sind“, erklärt die ehem. 

Vorsitzende des Europa-

hauses Graz Barbara Ei-



binger-Miedl. „Gerade 

in einer Zeit, in der Eu-

ropa vor großen Heraus-

forderungen steht, ist es 

wichtig das grundlegende 

Wissen über Europa und 

den Europäischen Gedan-

ken möglichst frühzeitig 

zu vermitteln. Wenn dies 

spielerisch und in Kombi-

nation mit Bewegung ge-

lingt, ist das der richtige 

Zugang.“

Der Landesschulrat Stei-

ermark empfiehlt School-

tastic an den Steirischen 

Schulen!

 „Schooltastic Europa bie-

tet die Möglichkeit schon 

im jungen Alter mit Eu-

ropa vertraut zu werden 

und auch die tägliche Be-

wegungseinheit in den 

Unterricht einzubringen. 

Wir freuen uns auf großes 

Interesse und die zahlrei-

che Nutzung dieses Ange-

bots durch die steirischen 

Schulen!“, so Landes-

schulrats-Präsidentin  Eli-



sabeth Meixner.

Schooltastic Europa basiert auf dem beliebten Spiel 

Schooltastic, das von der gleichnamigen Firma entwi-

ckelt und angeboten wird. Für die Europa-Sonderediti-

on wurde vom Team des Europahauses Graz ein speziel-

les Fragenset ausgearbeitet.



Bgm. Skazel, seit dem Frühjahr Vorstandsmitglied im 

Europahaus Graz, bedankte sich ganz besonders bei 

Frau Direktorin Ingrid Kügerl für Ihr Interesse, sowie 

bei den Mitarbeitern Ve-

rena und Felix vom Eu-

ropahaus für ihre Spiel-

begleitung. Die Kinder 

hatten viel Spaß, auch die 

sportliche Komponente 

kam nicht zu kurz!



VERANSTALTUNG

SEITE  20

Samstag,

16. Juli 2011

Beginn: 19 Uhr



Kirchplatz

St. Peter im Sulmtal

Samstag,

9. Juli 2016

Beginn: 19 Uhr



Kirchplatz

St. Peter im Sulmtal

Eintrit



frei!

Simadruck, Deutschlandsberg, Tel. 03462 / 25 24

P R O G R A M M :



KON

ZER

der S


pielg

emei


nscha

ft

St. Pe



ter i.

 S./


Schw

anbe


rg

Tanzdarb

ietungen –

Landjug


end und

 Kinder-


Volkstan

zgruppe


 St. Pete

r i. S.


Tanz und

 Unterha


ltung:

„Tanja un

d Freunde

Mitterna


chtseinla

ge 


Auf Ihren Besuch freuen sich 

die Veranstalter!



Katalog: fileadmin -> user upload -> PDF -> Amtstafel
PDF -> Revier: Donau I/8 Emmersdorf
PDF -> BaS/01. 06. 2016 Fakultativkurse im Schuljahr 2016/2017
PDF -> Das Magazin für unser einzigartiges Versprechen Stand esämter
Amtstafel -> Neuwahl Feuerwehr St. Peter Jahreshauptversammlung Seite 8-9 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Hilfe
Amtstafel -> Rekord Besucherrekord beim heurigen Dorftheater Seite 19 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Wahl
Amtstafel -> Pilger Der Pfarrverband auf Wallfahrt in Italien Seite 7 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Erfolg
Amtstafel -> Projekte Vorhaben im Gemeindegebiet Seite 8 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Wieder 5 Floras als „Schönstes Dorf“
Amtstafel -> Fauth Ausstellung Fauth fotografiert Seite 11 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Freude
Amtstafel -> Wahl Infos zur Bundespräsidentenwahl Seite 09 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Der Palmsonntag Feuerwehr

Download 181 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling