Ferienregion Attergau – Salzkammergut •


Download 237.58 Kb.
Pdf ko'rish
bet1/3
Sana14.08.2018
Hajmi237.58 Kb.
  1   2   3

www.attergau.at

verWEGener Attergau

Wander- & Radkarte

Ferienregion Attergau – Salzkammergut • Attergaustraße 31•  A-4880 St. Georgen • Tel. +43 (0)7667.6386 • Fax. +43 (0)7667.6386-40 •  info@attergau.at


verWEGener Attergau

www.attergau.at

KABONG-

Mountainbikestrecke



E-Bike-Radlspaß

Kelten.Baum.Weg

und Gläsernes Tal


verWEGener Attergau

www.attergau.at

KABONG-

Mountainbikestrecke



Gutschein einlösen -

Bauernkrapfen holen !

Kelten.Baum.Weg

und Gläsernes Tal



Ausgleich in der Natur · Kalvarienberg-Idylle · Erholung am glasklaren See

Attergau


Der Attergau scheint auf den ersten Blick ruhig 

und zahm zu sein. So freuen sich die Kinder auf eine 

Familienradtour entlang der Dürren Ager, den Kelten-

baumweg und den  Abenteuerspielplatz oder den Blick 

vom Aussichtsturm über das Salzkammergut. Doch der 

Attergau hat auch seine wilde und überraschende Seite 

– und empfängt die Mountainbiker mit schelmischem 

Grinsen, wenn es auf den Kronberg und Lichtenberg 

hinaufgeht. Und vielleicht finden Sie Ihren  persönlichen 

Glücksplatz – auf überraschende Art und Weise.



 

02

 | 03 



INHAL

T

WANDERGEBIET LICHTENBERG



WANDERGEBIET KRONBERG

WANDERWEG BUCHBERG

WEITERE RUNDWEGE

SPAZIERGÄNGE

THEMENWEGE

NORDIC WALKING

RADWEGE · MOUNTAINBIKE

04

16



22

24

28



32

38

41



Parkplatz Attergauer Aussichtsturm

45 min


3,2 km 

Attergauer Aussichtsturm

Ausgangspunkt ist der Parkplatz „Attergauer Aussichtsturm“. Gehen  

Sie die Asphaltstraße talwärts bis zur Kreuzung Forststraße und biegen 

Sie links ein. Sie folgen der Forststraße und umrunden somit den    

Lichtenberg-Gipfel gegen den Uhrzeigersinn.  

Bei der Abzweigung des „Alten Schulweges“ bleiben Sie auf der 

 Forststraße und gehen in der Kurve rechts weiter. Auf der  Asphaltstraße 

kommen Sie zurück zum Parkplatz. Nachdem Sie nun den Gipfel 

 umrundet haben, sollten Sie es nicht versäumen, auch auf den 

höchsten Punkt des Lichtenberges – den „Attergauer Aussichtsturm“ zu 

steigen. Dieser ist 10 Minuten vom Parkplatz entfernt und bietet einen 

 un vergleichlichen  Gebirgspanoramablick.

1

 · Rundweg Lichtenberg



 

04 | 05 


 

LICHTENBERG

0

820


830

840


850

860


870

m

km



3

0,5


1

2,5


2

1,5


EINKEHRMÖGLICHKEITEN:

Berggasthof Danter, Lichtenberg · Ruhetag: Montag

Besonderheit: 

Attergauer Aussichtsturm mit Salzkammergut-Gebirgs panorama

Attersee mit Höllengebirge


 Hundeabrichteplatz in Thalham

2 h


7,5 km 

Ahbergkapelle 

Genießen Sie den Blick von der malerischen Ahbergkapelle auf St. 

 Georgen! Der Parkplatz beim Hundeabrichteplatz in Thalham ist Ausgangs-

punkt dieser Wanderung. Sie gehen links Richtung Lichtenberg der Asphalt-

straße entlang. An der Kreuzung Lichtenberg-Klauswald halten Sie sich 

links und folgen ca. 100 m der Asphaltstraße. Beim Haus Thalham Nr. 25 

biegen Sie links ab und gehen auf einem Wiesenweg Richtung Brücke, auf 

der Sie den Klausbach überqueren. Schließlich  nehmen Sie den Waldpfad 

am Westhang, der steil bergauf zur Ahbergkapelle führt. 

Nach einer kleinen Rast und der Besichtigung der 

Ahbergkapelle   nehmen 

Sie den schmalen Weg rechts, der Sie über den so genannten Kirchenweg 

im Wald zum Bauernhof Haberl in Pabing führt. Hier biegen Sie rechts ab 

und bei der Kreuzung zur Hauptstraße gehen Sie wieder rechts Richtung 

Mitterleiten. Auf der Straße wandern Sie weiter bis nach Mitterleiten, wo 

Sie nach dem Feuerwehrdepot rechts abbiegen. 

Nach einer kleinen Stärkung im Gasthof Simandl geht es nun auf einer 



1a

 · Rundweg Ahberg



 

06

 | 07 



 

LICHTENBERG

0

520


560

600


640

680


m

km

6,0



7,0

1,0


2,0

5,0


3,0

4,0


Forststraße hinunter in den Klauswald. Sie überqueren die Klaus-

bachbrücke und wandern rechts entlang des Klausbaches durch den 

Wald zurück zum Ausgangspunkt.

EINKEHRMÖGLICHKEITEN:

Gasthof Simandl, Mitterleiten · kein Ruhetag

Gasthof Fernerberger, Thalham · Ruhetag: Dienstag

Blick zum Koglberg


 Hundeabrichteplatz in Thalham

3 h


11,4 km 

Attergauer Aussichtsturm

Eine Wanderung mit Biss! Der Parkplatz beim Hundeabrichteplatz in 

 Thalham ist Ausgangspunkt der Wanderung. Sie gehen links Richtung 

 Lichtenberg an der Asphaltstraße entlang. An der Kreuzung Lichtenberg- 

Klauswald halten Sie sich links und folgen der Schotterstraße ca. 2,5 km 

bis zum Hubert-Gantioler-Weg, der rechts von der Forststraße bergauf 

abzweigt.  Am Ende des 

Hubert-Gantioler-Weges queren Sie die 

Forststraße und gehen am Waldrand und am Wildgehege entlang bis zur 

Ortschaft  Lichtenberg, die auf einem herrlichen Hochplateau liegt. Nach 

dem Berggasthof Danter bei der Kreuzung nach Weißenkirchen wandern 

Sie rechts Richtung Parkplatz Aussichtsturm und weiter die Straße talwärts 

bis zur Kreuzung mit der Forststraße, an der Sie links abzweigen. Nach ca. 

800 m biegen Sie rechts ab und gehen ab nun stetig bergab bis nach Kogl 

zur Tischlerei Mair-Zeininger. Danach halten Sie sich rechts und folgen dem 

Straßenverlauf bis zum Parkplatz der Hundeschule.

1b

 · Rundweg Klauswald



 

08

 | 09 



 

LICHTENBERG

0

550


650

750


600

700


800

850


m

km

1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 8,0 9,0 10,0



EINKEHRMÖGLICHKEITEN:

Berggasthof Danter, Lichtenberg · Ruhetag: Montag

Gasthof Fernerberger, Thalham · Ruhetag: Dienstag

Besonderheit: Attergauer Aussichtsturm, herrliche Aussicht, Bergsonne, 

Waldidylle, Hubert-Gantioler-Weg, benannt nach dem Weltrekordhalter,  

der 2003 den Weltrekord im 24-Stunden-Berglauf aufstellte 

(12.100 Höhenmeter, 145 km)


 Landgasthof Spitzerwirt

1,5 h; Rückweg Klauswald 3 h

6 km; Rückweg Klauswald 11,4 km 

Attergauer Aussichtsturm

Der Wanderweg 1c ist der direkteste Weg zu einem der beliebtesten 

Ausflugsziele in der Region - dem Attergauer Aussichtsturm. 

Vom Parkplatz beim Landgasthof Spitzerwirt wandern Sie rechts 

entlang der Straße bis zur Tischlerei  Mair-Zeininger.  An dieser vorbei 

führt die Straße Richtung Lichtenberg in den Wald und schlängelt sich 

 kontinuierlich den Berg hinauf. Nach ca. 2 km verlassen Sie die Straße 

und biegen rechts in einen Waldweg ein. 

Sie wandern abwechselnd auf Forststraßen und Waldwegen bis zur 

 Abzweigung „Attergauer Aussichtsturm“, den Sie in ca. 10 Minuten 

erreichen. Der gleiche Weg führt Sie wieder zurück zum Ausgangspunkt. 

Möchten Sie aber Ihre Tour noch etwas ausdehnen, schlagen wir Ihnen 

den Rückweg über den „Klauswald“ vor: Sie gehen vom „Attergauer 

Aussichtsturm“ zum Berggasthof Danter und weiter ein Stück Wiesenweg 

entlang bis zur Kreuzung in den Wald. 

Nun folgen Sie dem „Hubert-Gantioler-Weg“ bergab auf die Forst straße. 

1c

 · Attergauer Aussichtsturm



 

10

 | 11 



 

LICHTENBERG

0

550


650

750


850

m

km



10

2

4



8

6

Hier biegen Sie links ab und wandern durch den Klauswald und über 



den Koglberg zurück zum Ausgangspunkt. 

EINKEHRMÖGLICHKEITEN:

Berggasthof Danter, Lichtenberg · Ruhetag: Montag

Landgasthof Spitzerwirt, Kogl · Ruhetag: Montag

Besonderheit: Attergauer Aussichtsturm, herrliche Aussicht, Bergsonne


Voralpenhotel Schmoller

3 h


13 km

Attergauer Aussichtsturm

Wie kommen Sie von Hipping auf den Lichtenberg und zum Attergauer 

Aussichtsturm? Ganz einfach: Gestartet wird am Parkplatz beim 

 Voralpenhotel Schmoller. Sie folgen der Straße Richtung Schloss Kogl, 

biegen aber bereits vor dem Schlosspark rechts ab und wandern entlang 

der Allee weiter bis zur Straße, folgen dieser etwa 30 m rechts und 

halten Sie sich vor dem Gasthof Spitzerwirt links. 

Jetzt geht’s weiter der Straße entlang bis zum Kurhotel und ca. 20 Meter 

nach diesem geht’s rechts weg auf den Lichtenberg. Nachdem Sie nun 

kontinuierlich bergauf gewandert sind, stoßen Sie auf eine Weggabelung, 

bei der Sie zum Attergauer Aussichtsturm gelangen. Sie folgen hier aber 

der Beschilderung und wandern ein Stück auf dem Rundweg Lichten-

berg und kommen nach ca. 1 km zu einem Kreuzungspunkt, von der aus  

Sie in 10 Minuten beim Attergauer Aussichtsturm sind.

1d

 · Rundweg Hipping-Hag



 

12

 | 13 



 

LICHTENBERG

0

500


700

600


800

900


m

km

2,0



4,0

6,0


8,0

10,0


12,0

An dieser Stelle geht es dann auch wieder zurück nach Hipping.  

Folgen Sie der Beschilderung Richtung Hag bis zur Bundesstraße 

Weißenkirchen. Queren Sie die Straße Richtung Pössing. In Pössing 

halten Sie sich rechts, bevor Sie vor der Genussbackstube Muss 

links Richtung Hipping abbiegen, um wieder zum Ausgangspunkt zu 

gelangen. 

EINKEHRMÖGLICHKEITEN:

Landgasthof Spitzer, Kogl, Ruhetag: Montag · Genussbackstube Muss, 

Pössing (Öffnungszeiten: Di: 14:00-17:00 & Fr: 9:00-12:00) · Voralpen-

hotel Schmoller, Hipping, Ruhetag: Donnerstag · Dorfschenke Fröschl, 

Hipping, kein Ruhetag · Gasthof Bergschober, Hipping, Ruhetag: Montag



Gemeindeamt Weißenkirchen

1 h


4,5 km

Attergauer Aussichtsturm

Von der „Pfarrerlinde“ beim Gemeindeamt Weißenkirchen ist vorerst  

1 km auf der Straße nach Lichtenberg in südlicher Richtung zu wandern. 

Unmittelbar nach Beginn des Waldes führt der Weg in der ersten Kurve 

geradeaus, kreuzt zwei Forststraßen und mündet, am höchsten Punkt 

angelangt, in den Rundweg Lichtenberg ein. Leicht abfallend wandern 

Sie nun etwa 250 m bis zur Spitzkehre des Forstweges, wo Sie ihn in 

Richtung Ortschaft Lichtenberg verlassen. 

Der Weg mündet schließlich in eine andere Forststraße und diese, kurz 

vor Erreichen der Ortschaft, in die asphaltierte Forststraße Lichtenberg 

ein. Der „Alte Schulweg“ führt zum Teil auf nicht befestigten und 

feuchten Waldsteigen. Er ist mitunter etwas steil. Festes Schuhwerk ist 

anzuraten.



1e

 · „Alter Schulweg“



 

14

 | 15 



 

LICHTENBERG

0

600


650

700


750

800


850

m

km



3,0

2,5


3,5

4,0


0,5

1,0


2,0

1,5


EINKEHRMÖGLICHKEITEN:

Berggasthof Danter, Lichtenberg · Ruhetag: Montag  

Gasthof Eitzinger, Weißenkirchen · Ruhetag: Mittwoch

Besonderheit: historischer „Alter Schulweg“ der Lichtenberger Kinder,   

Berggasthof Danter, Ortschaft Weißenkirchen im Attergau

Blick ins Salzkammergut



Kronbergkapelle

1 h 15 min

5 km

Kronbergkapelle - Aussichtsplatz



Ausgangspunkt dieses Rundweges ist die Kronbergkapelle, von der Sie 

einen traumhaften Ausblick auf den Attergau und den Attersee genießen. 

Nach der Kronbergkapelle geht’s links hinunter auf einer Asphaltstraße, 

die nach wenigen Metern in einen Wiesenweg übergeht. Am Waldrand 

nehmen Sie den Weg nach rechts und anschließend wandern Sie links 

hinunter in einen kleinen Wald bis zur Hauptstraße. Hier gehen Sie einige 

Meter auf der Landesstraße rechts Richtung Kronberg und biegen an der 

ersten Kreuzung links beim Schilift Kronberg ab. 

Von hier geht es auf einer Forststraße meist im Wald abwechselnd eben 

und leicht bergauf bis zur Abzweigung Stichweg Hofer. 

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Tour abzukürzen und der 

 Beschilderung 

2b Kronbergkapelle zu folgen. Ansonsten halten Sie 

sich links und wandern auf der Forstraße weiter bis zur Abzweigung 



· Rundweg Kronberg



 

16

 | 17 



 

KRONBERG


0

m

km



4,0

1,0


3,0

2,0


Wienerroith. Hier biegen Sie rechts ab und wandern nun zuerst auf 

der Forststraße und nach dem Schranken auf einer Asphaltstraße 

zum Ausgangspunkt zurück.

EINKEHRMÖGLICHKEITEN:

Jausenstation Hollerweger, Kronberg · kein Ruhetag  

Hotel Irmgard, Kronberg · Hotel Hofer, Kronberg · jeweils durch-

gehend geöffnet von Mai bis September

Kronbergkapelle

640

620


660

680


700

720


740

Kronbergkapelle

2 – 2,5 h

5,5 – 8 km

Kronbergkapelle - Aussichtsplatz

Von der Kronbergkapelle folgen Sie der Beschilderung „Rundweg 

Kronberg” bis zur Kronberger Landesstraße. Hier biegen Sie links ab 

und gehen einige Meter auf der Hauptstraße Richtung Wildenhag. Beim 

Lichtmast biegen Sie rechts in einen kleinen Wiesenweg ab, der nach 

einigen Metern in ein kleines Wäldchen führt, das Sie nach ca. 5 Minuten 

wieder verlassen. 

An der Kreuzung Wildenhag-Innerlohen halten Sie sich rechts, gehen 

einige Meter auf einer Asphaltstraße und anschließend auf einem 

 Wiesenweg geradeaus und queren den Schilift Kronberg. 

Nach wenigen Metern biegen Sie links Richtung Breitenröth-Nußdorf 

ab. Ab hier folgen Sie nun der Beschilderung der Ferienregion Attersee 

Richtung Breitenröth-Nußdorf (Achtung: Schilder können grün oder gelb 

sein). Nach ca. 1 Stunde kommen Sie zu einer Gabelung, wo Sie mehrere 

Breitenröth-Nußdorf



 

18

 | 19 



 

KRONBERG


0

550


600

650


700

m

km



5,0

1,0


2,0

4,0


3,0

Möglichkeiten haben, wieder zum Ausgangspunkt zurückzukehren –  

2 Rundweg Kronberg-Wildenhag oder 2 RW Kronberg-Wienerroith.

EINKEHRMÖGLICHKEITEN:

Jausenstation Hollerweger, Kronberg ·  kein Ruhetag

Hotel Irmgard, Kronberg · Hotel Hofer, Kronberg ·  jeweils 

 durch gehend geöffnet von Mai bis September

Gasthaus Lindenhof, Breitenröth · kein Ruhetag

Attersee mit Blick zum Traunstein


Parkplatz beim Hotel Irmgard

2 h 15 min

10 km 

Kronbergkapelle · Aussichtsplatz · Wildschweingehege



Der Parkplatz beim Hotel Irmgard am Kronberg oder die Parkfläche bei 

der Abzweigung Pfarrerhütte ist Ausgangspunkt dieser Wanderung. Sie 

gehen beim Schranken vorbei immer geradeaus auf der Forststraße Rich-

tung Wienerroith. Bei der Kreuzung Wienerroith-Neuwegstüberl biegen Sie 

rechts ab und gehen anschließend leicht bergab auf einer Asphaltstraße 

bis zum Neuwegstüberl. Vorher sollten Sie jedoch einen kurzen Abstecher 

geradeaus zum 

Aussichtspunkt machen und die herrliche Aussicht auf 

den Attersee genießen. 

Vom Neuwegstüberl führt eine Forststraße, die auch ein 

Wildschwein-

gehege teilt, ca. 4 km immer geradeaus bis zum Auwald. Sie verlassen 

nun wieder das „Wildschweingebiet“ und halten sich rechts Richtung 

Straß, wo Sie ca. 300 m auf einer Asphaltstraße geradeaus wandern. 

Beim Güterweg Roiss-Roith biegen Sie rechts ab und gehen wiederum 

auf einer Asphaltstraße zu den Häusern hinauf. Hinter den Häusern 

biegen Sie links auf einen Feldweg ab, der Sie leicht bergauf zu einem 

· Rundweg Wienerroith



 

20

 | 21 



 

KRONBERG


0

600


700

650


750

800


m

km

2



4

8

6



Wald führt. Sie gehen ca. 5 Minuten durch den Wald durch und 

anschließend auf einem Feldweg entlang des Waldes. Auf einer 

Anhöhe sehen Sie nun das Haus Wimmer, Kronberg 24, zu dem Sie 

hinaufwandern. Nach dem Bauernhaus biegen Sie links ab und folgen 

dem Straßenverlauf bis zur Kronberger Landesstraße. Hier biegen 

Sie rechts ab und wandern nun am Feuerwehrdepot vorbei und dann 

rechts zum Ausgangspunkt zurück.  Wenn Sie beim Neuwegstüberl 

den Weg 3b folgen, kommen Sie nach Powang/Straß. 

Wollen Sie diese Tour etwas abkürzen, dann folgen Sie der 

 

Beschilderung 3a Auwald. Sie wandern nun auf einer Forst straße, 



die Sie durch das Wildschweingehege führt, ca. 45 Minuten leicht 

bergab bis nach Sagerer/Straß.

EINKEHRMÖGLICHKEITEN:

Jausenstation Hollerweger, Kronberg · kein Ruhetag

Hotel Irmgard, Kronberg · Hotel Hofer, Kronberg  ·  jeweils 

 durch gehend geöffnet von Mai bis September



Pavillon Heimatverein Berg im Attergau

1 h


4,4 km 

Blick über Attersee

Startpunkt ist beim Pavillon des Heimatvereines vor der Ortschaft Berg 

im Attergau. Hier kann das Auto am Straßenrand abgestellt werden. 

Folgen Sie der Straße Richtung Buchberg, bis Sie zu einer kleinen 

Häuser gruppe kommen. An der Kreuzung links und weiter Richtung Wald 

gehen. Beim Wasserbehälter folgen Sie dem Straßenverlauf nach links. 

Sie stoßen auf die Abzweigung zum „Rundweg Buchberg“, bleiben aber 

auf der Forststraße bis zur Abzweigung in den Wald. Die Markierungen 

lotsen Sie durch den Wald bis zu der Stelle, an der Sie die Forststraße 

queren. Danach geht es weiter durch den Wald und über die einzigartige 

Graslandschaft des Buchberges bis zum Jägerstüberl, wo sich herrliche 

Ausblicke auf den Attersee und die Attergau-Landschaft bieten. Zurück 

können Sie entweder den gleichen Weg gehen, oder Sie gehen nach 

dem Jägerstüberl links die Forststraße entlang.

· Rundweg Buchberg



 

22

 | 23 



 

BUCHBERG


0

660


620

700


740

780


m

km

4



1

2

3



EINKEHRMÖGLICHKEITEN:

Mostheuriger Zeininger, Eisenpalmsdorf · Di – So ab 16 Uhr

Besonderheit: Rastplatz beim Jägerstüberl mit Blick über den Attersee. 

Als kurze Familienwanderung bestens geeignet. Wanderung großteils im 

Wald, daher bei jedem Wetter gut geeignet.

Jägerstüberl am Buchberg



Parkplatz bei der Abzweigung Powang-Mitterleiten

1 h 45 min

8 km 

Blick aufs Höllengebirge



· Rundweg Wimberg

Vom Parkplatz Powang – Mitterleiten gehen Sie links entlang der 

 Asphaltstraße ca. 30 Minuten geradeaus in Richtung Powang. 

Bei der Abzweigung Güterweg „Helmgast“ biegen Sie rechts ab und folgen 

der Beschilderung bis zum Wald.

Am Ende des Waldes halten Sie sich rechts und gehen auf einem 

 Wiesenweg bis nach Oberleiten. Hier biegen Sie links in Richtung 

 Hüttenberg ab und wandern auf einer Asphaltstraße weiter leicht bergauf. 

Bei der nächsten Kreuzung biegen Sie rechts ab und anschließend halten 

Sie sich wieder rechts. Nach Haus Mitterleiten 7  halten Sie sich links bis 

zur Abzweigung  Klauswald/Lichtenberg. Hier biegen Sie rechts ab und nach 

ca. 50 m gehen Sie links auf der Asphaltstraße bis zum Ausgangspunkt.

EINKEHRMÖGLICHKEITEN:

Gasthof „Simandl“, Mitterleiten · kein Ruhetag


 

24

 | 25 



 

RUNDWEGE


Parkplatz beim Feuerwehrdepot in Straß 

1 h 30 min

6,5 km 

Aussicht auf das Höllengebirge,  



kinderwagentauglich

Das Feuerwehrdepot in Straß ist Ausgangspunkt dieses Rundweges. 

Sie gehen rechts Richtung Sagerer ca. 2 km immer geradeaus auf der 

Asphaltstraße. Bei der Kreuzung Auwald/Wienerroith halten Sie sich rechts 

und folgen der Straße bis zum Haus Schwarzl, Sagerer 14.

Hier geht es rechts entlang über eine Wiese und anschließend auf einem

Wiesenweg zur Ortschaft Wald. In Wald biegen Sie links ab und gehen nun 

stetig bergab bis Halt. 

Nachdem Sie die Autobahnunterführung passiert

haben, halten Sie sich rechts Richtung Gasthaus Gattinger, queren die 

Oberwanger Landesstraße und kommen zum Ausgangspunkt zurück. 

In der Ortschaft Wald können Sie die Abkürzung 6a nehmen.



· Rundweg Straß

EINKEHRMÖGLICHKEITEN:

Gasthof „Zum Stampf“, Straß · Gasthof Gattinger, Halt 



Hipping-Parkplatz Gasthof Schmoller

2 h


6,5 km 

Blick auf das Höllengebirge, ein Spaziergang 

mit beeindruckender Fernsicht!

Sie starten beim Gasthof 

Schmoller in Hipping und passieren dann 

die Dorfschenke 

Fröschl. Nach dem Biobauernhof Schernthaner 

biegen Sie rechts Richtung Kogl ein. Sie bleiben auf der rechten Seite 

und gelangen nach dem Waldstück zum Landgasthof 

Spitzer. Sie 

durchqueren Thanham (hier besteht die Möglichkeit den Spaziergang 

abzukürzen) und kommen nach Pössing zur Genussbackstube

 Muss. 

Wenn Sie möchten, können Sie hier den Weg 1d RW Hipping-Hag zurück 



nach Hipping nehmen. Oder Sie folgen der Straße durch Pössing, um in 

die kleine Ortschaft Raith zu gelangen.

Passieren Sie den Bauernhof Rabanser. Sobald Sie in den Wald kommen,

nehmen Sie rechts den schmalen Waldweg, der Sie zum Waldrand 

führt. Bei der ersten Gabelung halten Sie sich links und bei der zweiten 

 Gabelung folgen Sie der Straße nach rechts, dann geradeaus zurück 

nach Hipping. Wenn Sie die Strecke noch etwas ausdehnen wollen, 


Download 237.58 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:
  1   2   3




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling