Kreativschaffende aus sankt gilgen


Download 89.2 Kb.
Pdf ko'rish
Sana14.08.2018
Hajmi89.2 Kb.

 22

 18


 14

 10


 6

 2

 21



 17

 13


 9

 5

 1



 20

 16


 12

 8

 4



 19

 15


 11

 7

 3



22 KÜNSTLER

KREATIVSCHAFFENDE 

AUS SANKT GILGEN 

PRÄSENTIEREN IHRE 

WERKE IM KULTURHAUS

ER

ÖFFNUNG

 FREIT


AG

, 24. NO


VEMBER 2017 UM 17 UHR

AUSSTELL

UNG

 JEDEN FREIT

AG & SAMST

AG V


ON 14-18 UHR

ENDE

 SAMST


AG 6. J

ÄNNER 2018 UM 18 UHR

44 TAGE


DER VERANSTALTUNGSORT

DAS KULTURHAUS 

SANKT GILGEN

DIE ZINKENBACHER MALERKOLONIE 

ÖFFNET IHRE RÄUME FÜR DIE AUS-

STELLUNG 44 TAGE - 22 KÜNSTLER IM 

SANKT GILGENER KULTURHAUS. 

Die ausstellenden Künstler sind alle vom 

Wolfgangsee, überwiegend aus Sankt Gilgen. 

Eine Gruppe Begeisterter, die sich der Malerei 

widmen.

Die Schar ist bunt gemischt, von bekannten 



professionellen Malerinnen und Malern, bis 

hin zu Akteuren, die die Malerei als Hobby 

und Ausgleich betreiben. 

So ist eine Vielfalt von unterschiedlichen 

Techniken, Motiven und Ausdrucksweisen 

vertreten, von realistisch bis abstrakt. Man 

kann nur Staunen welch Potential an Kreati-

vität in Sankt Gilgen vorhanden ist. 



Die Ausstellung wird am Freitag, den  

24. 11. 2017 um 17.00 Uhr feierlich eröffnet.

Wir freuen uns auf ihr zahlreiches Kommen!

Wir wünschen den Besucherinnen und Besu-

chern schöne Momente beim Betrachten der 

ausgestellten Bilder. Den Künstlern Dank für 

ihr Engagement. Viel Erfolg!


DIE AUSSTELLER

44 Tage 22 Künstler

Freischaffende Künstlerin.

Geboren in Wien, seit 2003 wohn-

haft in Sankt Gilgen.

Umfassende Ausbildung in zei ch-

nerischen und malerischen Tech-

niken an der Wiener Graphischen 

Lehr- und Versuchsanstalt.

Betätigungsfeld von Zeichnungen 

in Kohle/Rötel, Aquarellen, Ölma-

lerei sowie Kopfsteinskulpturen.

Motivische Anregungen aus den 

Landschaften ihres persönlichen 

Lebensraums – dem Salzkammer-

gut und Waldviertel – Felder, 

Früchte und Pflanzen.

Prinzip ist das Erfassen von Wer-

den und Vergänglichkeit als Le-

benszeichen.

Tel.: +43 (0)664 2421606

www.hosp-atelier.at

atelier.eh@gmail.com

1950 in Stankt Gilgen geboren, 

dort auch wohnhaft, verheiratet.

Hatte immer schon Interesse am 

Zeichnen und Malen, aber aus 

Zeitmangel wegen beruflicher 

Selbständigkeit  leider nie die Mög-

lichkeit.

Erst mit meiner Pensionier ung er-

wachte in mir wieder die Leiden-

schaft für die Malerei (hauptsäch-

lich Aquarell und Acryl) Besonders 

Landschaften aus unserer Umge-

bung, sowie Bilder der alten Meis-

ter inspirieren mich.

Nach einem langen Intervall von 

18 Jahren der rein theoretischen 

Auseinandersetzung mit der 

Kunst, u.a. als Vorsitzende des Kul-

turausschusses des Salzburger 

Landtages und als Vizepräsidentin 

der Kulturkommission der Euro-

päischen Frauenunion, Wiederauf-

nahme der Malerei  nach dem Aus-

scheiden aus der Politik wegen 

schwerer Krankheit. 

Studium der Kunstgeschichte mit 

Abschluss Mag.phil. Als Garten-

historikerin wurde und wird meine 

Bildfindung geprägt. Durch das 

Wissen von Zufall und Planung, 

Chaos und Ordnung, Fülle und 

Leere, Buntheit und Monochro-

mie, Auflösung und Überleben, ist 

die Natur meine Lehrmeisterin. 

Diese Einstellung wird durch die 

Lehre und Herangehensweise 

durch Prof. Darda gefördert. Als 

ehemalige Politikerin wird aber 

auch das politische Weltbild für 

mich zum Thema.

Tel. +43 (0)6227 2382



Edith

HOSP 


Heinrich

REINDL


Christina

STEINMETZER

 1

 2

 3



Künstlerin persönlich vor Ort

Freitag, 8. 12. 2017



14-18 Uhr

Künstler persönlich vor Ort

Samstag, 9. 12. 2017

Freitag, 5. 1. 2018

14-18 Uhr

Künstlerin persönlich vor Ort

Freitag, 15. 12. 2017



14-18 Uhr

DIE AUSSTELLER

44 Tage 22 Künstler

Pharmazeutin aus Radstadt - ar-

beitet seit 2002 in der Apotheke 

Sankt Gilgen. Meine Begeisterung 

gilt speziell der Ölmalerei. In der 

Natur finde ich meine Lieblings-

motive. Italienischkenntnisse und 

ein Urlaub im Bel Paese haben den 

Kontakt zu meinem Lehrer Giuli-

ano Paladini ermöglicht, der mich 

als Präsident der Associazione dal-

le Terre di Giotto e dell`Angelico 

zu einigen Kursen im zauberhaften 

Vicchio eingeladen hat. 

Das Geburtshaus des großen Meis-

ters Giotto bietet ein wundervolles 

Ambiente für die Malerei und ich 

bin sehr dankbar, daß dort auch 

meine ersten Werke ausgestellt 

wurden. Der ständige Austausch 

mit der internationalen Künstler-

gruppe inspiriert meine künstleri-

sche Entwicklung und bereichert 

mein Leben.

Instagram:

Veronika_Kuenssberg

Facebook:

Veronika Kuenssberg pittura

Mail:


v_kuenssberg@hotmail.com

In Kärnten geboren, verheiratet 

und seit 1976 wohnhaft in Strobl.  

Die Liebe zur Natur und zur eige-

nen Heimat, sowie die einfühlende 

Vorstellungskraft und der sichere 

Umgang mit Farben und Formen 

inspirieren mein künstlerisches 

Schaffen. Durch die Komposition 

mit Aquarell- oder Acrylfarben 

erziele ich in meinen Bildern be-

stimmte Wirkungen und Effekte. 

Um einerseits meine malerischen 

Fertigkeiten zu festigen und ande-

rerseits neue Techniken kennenzu-

lernen, nehme ich immer wieder 

an künstlerischen Kursen bei di-

versen Malern teil. Meine Bilder 

wurden im Schloss Kammer in 

Maishofen, im Antoniusheim in 

Salzburg und in St. Stefan im Gail-

tal ausgestellt.

Tel.: +43 (0)699 111 59 676

Geboren und wohnhaft in Sankt 

Gilgen-Winkl. Obwohl ich schon 

im Pflichtschulalter gern gezeich-

net und gemalt habe,  konnte ich 

meine Begeisterung dafür erst im 

beruflichen Ruhestand wieder ent-

decken. 


Ich bevorzuge Landschaftsmotive, 

Stilleben und als leidenschaftlicher 

Sportschütze male ich auch gerne 

Schießscheiben in Acryl.



Veronika

KÜNSSBERG



Heribert

PFEIFFER


Ewald

STÖCKL


 4

 5

 6



Künstlerin persönlich vor Ort

Samstag, 30. 12. 2017



14-18 Uhr

Künstler persönlich vor Ort

Samstag, 9. 12. 2017

Freitag, 5. 1. 2018

14-18 Uhr

Künstler persönlich vor Ort

Samstag, 2. 12. 2017



14-18 Uhr

Ekaterina

SKIDANENKO



Josef

KENDLER


Erika

SCHWAIGHOFER

DIE AUSSTELLER

44 Tage 22 Künstler

Ich bin 1941 in Linz/Donau gebo-

ren und in die Schule gegangen. 

Als Kind habe ich sehr viel ge-

zeichnet. 

Maler haben mich immer interes-

siert und daheim gab es viele 

Kunstbücher. Erst viel später in der 

Pension habe ich mir zum Malen 

Zeit genommen und in Geras im 

Waldviertel Kurse besucht. Seit 

1968 wohne ich in St. Gilgen.

Tel.: +43 (0)6227 2639

Ich bin eine 26 jährige Architektin 

aus Moskau, die im letzten Jahr der 

UdSSR geboren wurde. Wohne in 

Sankt Gilgen und arbeite sowie 

studiere in Linz.

Ausbildung:

•  Moskau Architektur Institut  

  (State Academy)

•  Kunstuniversität Linz, MA

•  Amerikanische Kunst Schule in 

  Fontaineblau, Frankreich. 

  Teilnehmer des Programmes 

  CHAOS & RITHM

•  Sommer Universität Kärnten, 

  Villach, Österreich. Teilnehmer 

  des Programmes Städtische  

  Designs & Architekturen

  (UD&A). Kleiner Maßstab -

  große Wirkung

Tel.: +43 (0)660 6747074

skidanenko.e@gmail.com

Geboren am 8. 6. 1944 in Sankt 

Gilgen Hotelier & Fleischermeister.  

Gezeichnet habe ich immer schon 

gerne... 

1975 war ich durch einen Unfall, 

beide Beine eingegipst, zu 8 Wo-

chen Untätigkeit gezwungen.  Ein 

alter Stammgast hat mich auf die 

Idee gebracht, diese Zeit mit der 

Malerei zu überbrücken, und hat 

mir das Malen mit Pastellkreide 

näher gebracht. 

Diese Leidenschaft hat mich dann 

noch einige Jahre begleitet und so 

entstanden 25–30 ganz anspre-

chende Bilder, die überwiegend in 

den Gästezimmern des Hotel 

Kendler hängen. 

Zusätzlich zur Malerei war ich auch 

in anderen Bereichen „künstlerisch“ 

tätig. Beim Sankt Gilgener Theater, 

bei der Faschingsgilde. Ich habe Fil-

me gedreht und die Vergangenheit 

mit dem Buch Erinnerungen eines 

Metzgerwirtes festgehalten.

J.Kendler@gmx.net

 7

 8



 9

Künstlerin persönlich vor Ort

Freitag, 29. 12. 2017



14-18 Uhr

Künstlerin persönlich vor Ort

Samstag, 2. 12. 2017



14-18 Uhr

DIE AUSSTELLER

44 Tage 22 Künstler

Geboren im Flowerpower-Jahr 

1968, 25 Jahre „just married“,   

3 Kids und ein Zwergspitzpinscher, 

die mich jung halten. Lebe und ar-

beite als Lebens-& Sozialberaterin 

und Mal-& Gestaltungs therapeutin 

in Stankt Gilgen am Wolfgangsee.  

Offen für Über raschungen, was 

entstehen möchte, schöpfe ich aus 

der ganzen Palette des Farbspekt-

rums und beginne ein inneres Ge-

spräch mit Leinwand und Farbe. 

Gerne ex perimentiere ich mit 

Acryl, Gouache, Pastellkreide und 

Artmetallen auf verschiedensten 

Malgründen und genieße den kre-

ativen Tanz in dieser intensiven 

Farbwelt. Ich verbinde Realität mit 

Phantasie und lade den Betrachter 

ein über das Abenteuer Farbe in 

eine neue Wirklichkeit und phan-

tastische Welt einzutauchen. 

Ich freue mich über Ihren Besuch 

in meinem Atelier! 

Terminvereinbarung und nähere 

Infos gerne unter:

+43 (0)699 111 97 436

barbara@b-happy.at

www.b-happy.at/bo-art

Geb.1952 – Architekt. Schreiben 

und Zeichnen sind meine Leiden-

schaft, sowohl beruflich als auch 

privat. Den ersten Kontakt mit der 

Druck technik hatte ich auf der Uni 

Innsbruck. Aus dieser Zeit stam-

men die Kaltnadelradierungen. 

Nach langer Pause habe ich mich 

dem Hochdruck zugewandt. Das 

Material bietet ungeahnte Aus-

drucksmöglichkeiten. Spannend 

finde ich den Zusammenprall der 

Grenzwerte Schwarz und Weiß. 

Dadurch entsteht ein Spannungs-

verhältnis, eine Gegensätzlichkeit, 

aber auch eine Vitalität, die sich 

über den Widerstand des Materi-

als, Linol oder Holz, am abgezoge-

nen Papier niederschlägt. 

Zeichnen, Skizzieren und Schrei-

ben hinterlässt eine persönliche 

Note. Es ist schade, dass diese Kul-

turtechnik in unserer schnelllebi-

gen Zeit immer mehr verloren 

geht. Es ist die einfachste Möglich-

keit, ohne aufwändige technische 

Hilfsmittel seine Ideen spontan 

zum Ausdruck zu bringen. 

architekt.eigenstuhler@aon.at

1959 in Linz geboren. Lebt und 

arbeitet seit 1989 in St. Gilgen. 

Ausgangspunkt meiner Arbeiten 

ist die ständige Auseinander-

setzung mit Natur und Wahr-

nehmung- ein Prozess der Ver-

änderungen einschließt und 

neue Wege und Möglichkei-

ten in meinem künstlerischen 

Arbei ten  schafft. 

Meine in den letzten Jahren ent-

standenen Werkgruppen haben 

ein verbindendes Motiv - sinnli-

che Erlebnisse in der Natur in ver-  

schiedenen Abstraktionsgraden.

Ich beschäftige mich meist nicht 

mit der Objektwelt an sich, son-

dern mit den Phänomenen, den 

Erscheinungen, den Stimmun-

gen, die sich durch Faktoren wie 

Lichteinstrahlung oder Jahres-

zeiten ändern. 

Atelier: 

Salzburgerstraße 6

5340 Sankt Gilgen

Tel.: +43 (0)664 890 23 88

www.juttakowatsch.at

 10


 11

 12


Barbara

OSSBERGER



Anton

EIGENSTUHLER



Jutta

KOWATSCH 



Künstlerin persönlich vor Ort

Samstag, 25. 11. 2017



14-18 Uhr

37 jährige Malerin & Designerin. 

Geboren in der Steiermark, wohnt 

und wirkt seit 2010 in Sankt Gil-

gen. „Man schafft aus seinem tiefs-

ten Inneren etwas Neues und Ein-

zigartiges zur Bereicherung seines 

eigenen Lebens und das anderer.“ 

Die Künstlerin arbeitet in den ver-

schiedensten Techniken der abs-

trakt-experimentellen Malerei. 

Bevorzugt mit selbst hergestellten 

Farben und hoch energetischen 

Materialien, wie z.B. Sumpfkalk.

Ihre Bilder finden sich in Samm-

lungen rund um den Globus & 

wurden unter anderem bei Aus-

stellungen in Verona (Biennale) & 

New York (Art Expo) präsentiert. 

Als Mentorin bietet sie eine breite 

Auswahl an Kunstworkshops an, 

bei denen Interessierte in ihre 

spannenden Arbeitsweisen eintau-

chen können. Sie sind jederzeit 

herzlich will kom  men in der Gale- 

rie der Künstlerin:

MIKA Design Studio Wolfgangsee

Aberseestraße 3, 5340 St. Gilgen

Tel: +43 664 1610154

www.tanjatraussnigg.art

 13


Tanja

TRAUSSNIGG



Künstlerin persönlich vor Ort

Freitag, 8. 12. 2017



14-18 Uhr

ZUKUNFT  

SANKT  

GILGEN


DIE AUSSTELLER

KUNST UND KULTUR 

SIND NICHT NUR DEKORATION, 

SONDERN LEBENSMITTEL 

FÜR ALLE. 

Max Reinhardt 

Kreativität und Kultur sind Schlüsselfaktoren 

für die individuelle gesellschaftliche und 

wirtschaftliche Entwicklung. Kultur ist 

deshalb auch ein unverzichtbares Gut für 

Regionen und Ihre Zukunft. 

Die Auseinandersetzung mit Kunst und 

Kultur fordert und fördert die Entwicklung  

von Talenten. Sie stärkt die geistige Beweglichkeit 

und Innovationskraft, sowie das Bewusstsein 

von Gemeinschaft und Heimat.

Genau diese Werte, sowie die Förderung einer 

aktiven Dorfgemeinschaft sind wesentliche Ziele 

des Vereins Zukunft Sankt Gilgen.

Die Ausstellung, die Öffnung des Kulturhauses, 

das Aufeinandertreffen von Aktiven und Kultur-

interessierten, ist ein Schritt in diese Richtung.



DIE AUSSTELLER

44 Tage 22 Künstler

Ich bin 1944 in Linz/Donau gebo-

ren. Als Kind habe ich sehr viel 

gezeichnet. Die Kunst hat mich 

schon immer interessiert, da es bei 

uns daheim viele Kunstbücher gab. 

Aus beruflichen Gründen habe ich 

mir erst in der Pension zum Malen 

Zeit genommen und in Geras im 

Waldviertel einige Kurse besucht. 

1988 bin ich nach St. Gilgen gezo-

gen und wohne seither hier.

Tel.: +43 (0)6227 2639

In Deutschland geboren, verheira-

tet und seit 1995 wohnhaft in St. 

Gilgen. Der schöpferische Anfang 

weißes Porzellan zu bemalen, ist 

für mich eine große Herausforde-

rung, prickelndes Vergnügen und 

voll Spannung. 

Ich bin ständig auf er Suche nach 

Neuem, meine Ideen in Handar-

beit auf Porzellan zu übertragen. 

Ein Beispiel ist die „Softpainting 

Technik“. Malerei mit Hintergrund 

und mehreren aufeinanderfolgen-

den Bränden.

 14

 15


Dorothea

MACHERHAMMER



Ingeborg

PAYER


Künstlerin persönlich vor Ort

Freitag, 29. 12. 2017



14-18 Uhr

Künstlerin persönlich vor Ort

Samstag, 6. 1. 2018



14-18 Uhr

Kreativität war immer Bestandteil 

meines Lebens. Ich stamme aus 

Suffolk in England und habe mich 

schon früh mit Interior Styling und 

Beratung beschäftigt. Inspiratio-

nen fand ich auf meinen vielen 

Reisen in mehr als 70 Länder der 

Welt, bei denen ich auch alle 7 

Weltmeere durchkreuzte.

Zu Malen begann ich erstmals in 

der Christian Doppler Klinik nach 

einem Nervenzusammenbruch im 

April dieses Jahres. Ich bin sehr 

dankbar Malen als Therapie für 

mich gefunden zu haben.

Als Technik bevorzuge ich im Mo-

ment die Acrylmalerei, wobei ich 

hier nur mit meinem Lieblingsspa-

tel arbeite.

Tel.: +43 (0)664 222 4884

Künstlerin persönlich vor Ort

Samstag, 30. 12. 2017



14-18 Uhr

 16


Sharon L.

RANDS


DIE AUSSTELLER

44 Tage 22 Künstler

Schon seit 20 Jahren gilt meine Lei-

denschaft Pinsel und Farbe. Aktu-

ell male ich Landschaften und Blu-

men in Aquarell und ausdrucks-  

starke modern-abstrakte Acrylbil-

der, fürs Kinderzimmer wende ich 

gerne die „Naive Malerei“ an. Auch 

Tischsets und Kerzen werden von 

mit bemalt.

 

Die Malerei gibt mir die Freiheit, 



Einzigartigkeit und Spontanität, 

vielfältige Stimmungen, Gefühle 

und Erlebtes in Farben, Form und 

Bewegung auszudrücken.

 

Ich liebe den spielerischen Um-



gang mit den Materialien – Aqua-

rell, Acryl, Tusche, Tempera, Spa-

ch tel material – und lege be - 

son deren Wert auf persönliche 

Freiheit, die in keiner Weise ver-

pflichtet zu einer speziellen 

Künstler handschrift.

Tel.: +43 (0)664 217 10 50

Veronika_aquarell@hotmail.com

Geboren am 5. 5. 1946.

Meine Mutter, Mag. Margarethe 

Leitgeb, die 2002 verstorben ist, 

war akademische Malerin. Ich 

habe schon in jüngeren Jahren 

meine Liebe zur Malerei entdeckt 

und mir so manche Technik abge-

schaut. Im Lauf der Zeit ist noch so 

manch guter Rat in meine Arbei-

ten eingeflossen. 

Die Unterlagen aus ihrer Zeit an 

der Wiener Kunstakademie stu-

dierte ich ebenfalls und holte mir 

von ihr die eine oder andere Erklä-

rung. 


Rupert Gredler und Otto Beck wa-

ren meine Kursleiter in der Galerie 

Weihergut. Ebenfalls war ich Teil-

nehmer der Salzburger Sommer-

akademie auf La Gomera der Ma-

lerkolonie El Cabrito.



Künstlerin persönlich vor Ort

Freitag, 1. 12. 2017



14-18 Uhr

 17


 18

Veronika

RETTENBACHER



Bernhard

LEITGEB 


Jahrgang 1972, Gymnasium in 

Salzburg, Studium in Graz und 

Göteborg, arbeitet und lebt in 

St. Gilgen und München. Un-

ter dem klaren Blick der Acht-

samkeitsmeditation filtere ich 

Haupt 

darsteller aus der reiz-



überfluteten Welt unserer mo-

dernen  Konsum gesellschaft. 

Umran det von spontanen Be-

gleitern fangen diese Figuren 

an eine Geschichte zu erzählen, 

deren Ausgang prinzipiell un-

gewiss ist. Lediglich die Fan-

tasie des Betrachters vermag 

es letztendlich den Ausgang 

dieser Geschichte zu bestim-

men. Handwerkliches Können 

ist mir ebenso wichtig wie ein 

unver wechselbarer Stil mit vie-

len Details. Meine Kunst hat die 

Aufgabe den Betrachter aus den 

eingefahrenen Kreisen der per-

sönlichen Komfortzone zu kata-

pultieren, damit neue Stand-

punkte eingenommen werden 

können.


www.mr-wimmer.com

 19


Martin Rudolf

WIMMER


Künstler persönlich vor Ort

Samstag, 16. 12. 2017



14-18 Uhr

DIE AUSSTELLER



DIE AUSSTELLER

44 Tage 22 Künstler

Guten Kontakt pflegte ich zu Paul 

G. Weber-Landwehr, der im  

2. Welt krieg als Kriegsmaler, dann 

als Kunstmaler und, wie ich, auch 

als nebenberuflicher Berufsschul-

lehrer in Salzburg tätig war. 

2004 und 2005 habe ich an Mal-

kursen beim „Kunstsommer 

Strobl“ teilgenommen.  2007 war 

ich mit acht Bildern bei Christian 

Attersee, dessen Kritik und Lob in 

dieser Lernphase für mich sehr 

motivierend und hilfreich waren. 

Weiters war ich Teilnehmer der 

oberösterreichischen Sommer-

akademie in Traunkirchen. 2010 

unter der Leitung von Xenia Haus-

ner, sowie 2011, 2012 & 2013 unter 

der Leitung von Christian Attersee. 

In meiner malerischen Entwick-

lung gilt meine Liebe vor allem den 

Darstellungen der europäischen 

Seen und Küsten regionen, die ich 

immer wieder versuche, mit mei-

ner persönlichen Handschrift zu 

erarbeiten, Farbe, Licht, Wälder 

und Bergansichten, alle Wasser- 

und Wetterfarben, Mittagssonne, 

Morgen- und Abendlicht sind mei-

ne Begleiter, meine Fundstücke.

In Linz an der Donau geboren und 

zur Schule gegangen, Lehre als 

Koch, dann verschiedene Statio-

nen auf Saison im In- & Ausland.

Seit 1965 in St. Gilgen und seit 

1969 verheiratet.

Als Koch und Küchenchef muss 

man auch einiges an Kreativität 

mitbringen, zu Weihnachten 1995 

begann ich mich für die Aqua-

rell-Malerei zu interessieren. Mei-

ne ersten Bilder entstanden. Für 

mich ist Malen Freude, kreatives 

Schaffen, ist Demutsübung und 

Freudentaumel, ist ein Erspüren 

von gesehenem und erlebten.

Schwerpunkt sind Blumen, Land-

schaften, Tiere und Stilleben.

Mondsee-Bundesstraße 8

5340 Sankt Gilgen

Tel.: +43 (0)676 318 4164

gerhard.diwoky@live.at

Geboren am 15.02.1956 in Wörgl/

Tirol. Aufgewachsen in Ellmau/

Tirol und Steyr/Oberösterreich. 

Ich lebe seit 1992 in Sankt Gilgen. 

Erste Malversuche unternahm ich 

im Alter von 15 Jahren.

Bedingt durch die Familie (3 Kin-

der) längere Schaffenspause.

Seit 1999 intensiver Kontakt mit Fr. 

Dr. Edelfried Strubreiter, meiner 

Lehrer in und Förderin.

Im Juni 2004 – erste Vernissage im 

Dorfcafe Sankt Gilgen. Weitere 

Ausstellungen im Klostercafe Klos-

terneuburg sowie Mozarthaus 

Sankt Gilgen.

Ich bevorzuge die letzten Jahre eine 

expressionistische Arbeitsweise in 

Acryl, möchte mich nun aber, so die 

Zeit es wieder erlaubt, vertieft in die 

Richtung des Aquarells begeben.

Tel.: +43 (0)664 333 9169



Hubert

RAUDASCHL 



Gerhard

DIWOKY


Johanna

KRANZINGER

 20

 21


 22

Künstler persönlich vor Ort

Freitag, 1. 12. 2017



14-18 Uhr

Künstlerin persönlich vor Ort

Samstag, 25. 11. 2017



14-18 Uhr


Download 89.2 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling