Liebe Höfleinerinnen und Höfleiner!


Download 1.18 Mb.
Pdf ko'rish
Sana09.03.2020
Hajmi1.18 Mb.

Themen

Alles Gute im Neuen Jahr

Dank und Vision 2010+

Finanzen versus Ziele



Liebe Höfleinerinnen und Höfleiner!

Ein erfolgreiches und gesun-

des Jahr 2010  wünschen der

Ortsausschuss und die Ge-

meinderatsfraktion der SPÖ

Höflein an der Hohen Wand.

Für ein lebenswertes

Höflein an der Hohen Wand

Liebe Höfleinerinnen, liebe Höfleiner, liebe Jugend!

Ein arbeitsreiches Jahr 2009 ist mit Riesenschritten zu Ende gegangen. Ich

bedanke mich an dieser Stelle bei allen, die durch ihre aktive Mitarbeit,

durch ihre Ideen und Gespräche, aber auch durch ihre konstruktive Kritik

an unserer Vision eines lebenswerten Höfleins an der Hohen Wand mitge-

wirkt haben.

Im März 2009 habe ich die Funktion des Orts-Parteiobmannes von unserem

Rudi Bugl übernommen. Danke Rudi für deinen langjährigen Einsatz an der

Spitze der Ortspartei.

Mir ist es wichtig die  Höfleiner Jugend und die jüngeren HöfleinerInnen zur Mitarbeit in der

Ortspartei und im Gemeinderat zu interessieren und zu gewinnen. Es geht mir darum, fri-

schen und innovativen Wind in unsere Arbeit zu bringen. Es liegt mir viel daran, Höflein so-

wohl für die Senioren als auch für die nächsten Generationen lebenswert zu erhalten und

entsprechend zu gestalten. Wer könnte dazu besser beitragen als die HöfleinerInnen selbst,

die auch in den nächsten Jahrzehnten hier in einer lebenswerten Heimat leben wollen.



Click to buy NOW!

PD

F-XChange

w

w

w

.doc

u-trac

k.

co

m

Click to buy NOW!

PD

F-XChange

w

w

w

.doc

u-trac

k.

co

m

Ein altes Sprichwort sagt: „ohne Geld ka Musi“. Das

stimmt auch in der „großen Politik“! In meiner nun

fast 20-jährigen Tätigkeit für unsere Gemeinde muss-

te ich dies bei vielen Gesprächen und Verhandlungen

feststellen.

Unser System ist so aufgebaut, dass Geld an die Gemeinden

von den beiden Parteien SPÖ und ÖVP verteilt wird.

Um an dieses Geld für unsere Gemeinde zu kommen, ist es

in diesem System Voraussetzung, dass man einer dieser

beiden Parteien angehört.

Zur Erinnerung das Ergebnis der letzten Landtagswahlen im Jahr 2008.

Aufgrund unserer gewissen-

haften und sparsamen Politik

und Gemeindeführung ist es

uns aber bisher immer wieder

gelungen, sowohl die Beam-

ten als auch die Landespoliti-

ker davon zu überzeugen,

dass wir die geforderten

Geldmittel für unsere Ge-

meindeprojekte sinnvoll ein-

setzen und dann haben wir

diese Mittel auch bekommen.

Mit meiner Überzeugung für Freiheit, Gleichheit, So-

lidarität und Gerechtigkeit bin ich zur Mitarbeit in

der SPÖ Ortsorganisation gekommen. Hier nutze ich

die Gelegenheit, die Grundwerte der Sozialdemokra-

tie zu nennen:



Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokra-

ten streben eine Gesellschaft an, in der sich

die menschliche Persönlichkeit frei entfalten

kann.

Unsere politische Arbeit zielt darauf ab, eine

Gesellschaft ohne Privilegien und Herr-

schaftsverhältnisse

 zu schaffen, die

demokra-

tisch organisiert

 ist und auf den

Werten

der

Freiheit

, der

Gleichheit

, der

Ge-

rechtigkeit

und der

Solidarität

beruht.

Entscheidungsgrundlagen für die Lebensgestaltung  jeder und jedes Einzelnen

müssen vor allem die

Verantwortung gegenüber sich selbst

, gegenüber den

Mitmenschen

und der

Gesellschaft

, gegenüber der

Umwelt

sowie gegenüber

den

künftigen Generationen

sein.

SPÖ

66,19%

ÖVP

33,81%

Gemeinderatswahl 2005



Click to buy NOW!

PD

F-XChange

w

w

w

.doc

u-trac

k.

co

m

Click to buy NOW!

PD

F-XChange

w

w

w

.doc

u-trac

k.

co

m

Die Lebensjahre haben mich gelehrt, dass Veränderungen immer „vom Volk ausgehen“,

wenn sich genug Menschen zusammenfinden, die eine gemeinsame Idee verfolgen und kon-

sequent an der Realisierung arbeiten, dann gibt es immer wieder die Unterstützung der

„hohen Politiker“. Darum habe ich mich auch 1991 entschlossen in der Gemeindepolitik aktiv

mitzuarbeiten. Schimpfen, nörgeln und kritisieren der Umstände, die damals zur Gemeinde-

trennung von Grünbach geführt haben, waren für mich zu wenig. Ich wollte Dabeisein und

die „Wiedergeburt“ und den Neubeginn

UNSERER

 Gemeinde Höflein an der Hohen Wand aktiv

mitgestalten.

Viele Aufgaben für die Zukunft sind zu erledigen. Was ein Welt-Klimagipfel

in  Kopenhagen  nicht  zustande  bringt,  wird  wohl  wieder  vom  „kleinen

Mann“ zu bewerkstelligen sein, damit unsere Kinder und Kindeskinder

auch noch in einem lebenswerten Höflein an der Hohen Wand leben kön-

nen.


Wissenschaftler sagen uns seit Jahren, dass die Erder-

wärmung—mit katastrophalen Folgen für unsere Lebensbedingungen auf

der Erde—stattfindet. Bestand einmal die Hoffnung, dass 2° sehr viel sind,

müssen wir heute bereits von 4° ausgehen.

Für die Bewältigung dieser Aufgaben be-

darf es der Zusammenarbeit der gesamten Bevölkerung. Ich

lade Sie/euch ein, mit mir und meinen sozialdemokratisch

denkenden, fühlenden und handelnden Mitarbeiterinnen

diese Herausforderung anzunehmen und gemeinsam unser

lebenswertes Höflein an der Hohen Wand zu erhalten, eine

weiterhin lebenswerte Umgebung heute schon zu planen,

zu gestalten und daran zu arbeiten. Ihre/deine Fähigkeiten

mit Herz, Hirn und Hand für unser lebenswertes Höflein an

der Hohen Wand einzubringen ist dabei das Wesentliche.

Wenn sich später daraus eine Überzeugung und dann  viel-

leicht auch eine eingetragene und nach außen dokumentierte sozialdemokratische Gesinnung

entwickelt freue ich mich natürlich.

Ein arbeitsreiches und lebenswertes Jahr 2010 liegt vor uns, nutzen wir die Zeit zum Wohle

unserer Bevölkerung und zur Schaffung einer gesunden Umwelt!

Mit Freundschaft

Vzbgm. Ing. Robert Allabauer

www.hoeflein-hohewand.spoe.at

Click to buy NOW!

PD

F-XChange

w

w

w

.doc

u-trac

k.

co

m

Click to buy NOW!

PD

F-XChange

w

w

w

.doc

u-trac

k.

co

m


Finanzielle Situation versus politische Ziele

Der internationale Wirtschaftsabschwung hat mit einer entsprechenden Ver-

zögerung auch unser Gemeindebudget erreicht. Wobei uns weniger die

Rückgänge in der Realwirtschaft und die daraus resultierenden direkten Ein-

nahmenverluste betreffen, vielmehr fehlen uns die Einnahmen aus den Er-

tragsanteilen der Gemeinde. Die Ertragsanteile der Gemeinde sind der Anteil

der Gemeinde am gesamtstaatlichen Steueraufkommen. Aufgrund der rück-

läufigen Steuereinnahmen des Bundes im Vorjahr und trotz der sich abzeichnenden Erholung

der Wirtschaft im heurigen Jahr werden sich die Ertragsanteile erstmalig negativ entwickeln.

In der mittelfristigen Finanzplanung gehen wir erst ab 2012 von einer positiven Einnahmenentwickung aus.

Verschärft wird die Situation durch die gleichzeitige Erhöhung der Ausgaben in den Bereichen Gesundheit

(Krankenhausumlage) und Soziale Wohlfahrt (z.B. Sozialhilfeumlage), hier wurden die an das Land Nieder-

österreich abzuführenden Ausgaben teilweise drastisch erhöht.

Das heißt, unsere finanziellen Aussichten geben keinen Anlass zu Luftsprüngen bzw. keinen

großen Gestaltungsspielraum. Diesen wollen wir aber im Interesse der Höfleinerinnen und

Höfleiner bestmöglich nutzen.

Dazu ist einerseits die Fortsetzung unseres maßvollen und verantwortungsbewussten Finanzkurses notwen-

dig, andererseits aber auch Engagement und Kreativität bei der Umsetzung von Projekten auf der Basis

unserer politischen Ziele.

Unter unserem Leitspruch: „Für ein lebenswertes Höflein an der Hohen Wand“ haben wir in unserem Pro-

gramm 2010+ mehrere Handlungsfelder definiert und einzelne Vorhaben zugeordnet.

Einige davon konnten wir bereits erfolgreich umsetzten. Aber auch im heurigen Jahr stehen noch Projekte

aus diesem Programm an bzw. gehen in die nächste tlw. auch finale Phase.

Aus dem Themenbereich „Infrastruktur“ haben wir ein Projekt entwickelt, das einerseits den

langjährigen Wunsch vieler Höfleinerinnen und Höfleiner nach einem Kaffeehaus und anderer-

seits den Bedarf nach Nahversorgung kombiniert.

In zentraler Lage – Quellenstraße vis à vis des Kinderspielplatzes – wird ein Nahversorger mit

Kaffeehaus errichtet. Wenn alle Verhandlungen mit den Behörden, Zusagen der Förderstellen

und Arbeiten der zu beauftragenden Firmen termingerecht abgeschlossen werden, kann die Eröffnung An-

fang April erfolgen.

Der Betreiber, Herr Philip Breimayer, freut sich schon, Sie mit seinen Waren und Dienstleistungen zu

verwöhnen. Auch hier gilt es, solidarisch zu handeln: viele Höfleinerinnen wünschen sich einen Nah-

versorger und ein Kaffeehaus, überleben kann der Betreiber aber nur dann, wenn seine Dienstleis-

tungen auch in Anspruch genommen werden. Ich lade Sie schon heute dazu ein, durch Ihren Be-

such und durch Ihren Einkauf zum Erfolg unseres Nahversorgers beizutragen.

Im Bereich „Umwelt“ haben wir ein Projekt zur Nutzung der Sonnenenergie für die Erzeugung von

Strom in der Umsetzungsphase. Dabei werden zwei Photovoltaik-Anlagen mit einer geplanten Leis-

tung von ca. 10 kWp installiert. Eine Anlage am Kindergarten, die zweite am Gemeindeamt. Damit

wollen wir als Klimabündnisgemeinde ein klares Signal für den Klimaschutz setzen.

Auch im Handlungsfeld „Verkehr“ ist ein zentrales Projekt in die erste Phase gekommen. Der

Gehsteig zwischen den Ortsteilen Oberhöflein und Unterhöflein wird im ersten Abschnitt bereits

realisiert. Die Konzeption für den nächsten Abschnitt ist ebenfalls in Planung.

Das Projekt „Ballspielplatz“ werden wir heuer ebenfalls fortsetzten und damit einen Beitrag für eine

sinnvolle Freizeitgestaltung leisten.

Diese Projekte sind budgetiert und wie wir glauben für die Entwicklung unserer Gemeinde zu einer attrakti-

ven Wohngemeinde notwendig. Alle Projekte wurden von uns entwickelt, konzipiert und in der Umsetzung

betreut, sodass wir auch im Jahr 2010 unser lebenswertes Höflein an der Hohen Wand weiter gestalten.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein erfolgreiches Neues Jahr 2010.

GGR Harald Ponweiser

Impressum: Informationsblatt der SPÖ Höflein  an der Hohen Wand an alle Gemeindebürgerinnen und –bürger

Medieninhaber und Herausgeber: SPÖ-Ortsorganisation Höflein an der Hohen Wand

Für den Inhalt verantwortlich: Vzbgm. Ing. Robert Allabauer, 2732 Höflein an der Hohen Wand, Bergstraße 10

Vervielfältigungsort: 2700, Kopierzentrum Böhm



Click to buy NOW!

PD

F-XChange

w

w

w

.doc

u-trac

k.

co

m

Click to buy NOW!

PD

F-XChange

w

w

w

.doc

u-trac

k.

co

m


Download 1.18 Mb.

Do'stlaringiz bilan baham:




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling