Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner des


Download 322.64 Kb.
Pdf ko'rish
bet1/4
Sana12.02.2017
Hajmi322.64 Kb.
  1   2   3   4

Liebe Vereinsmitglieder

Freunde und Gönner des

TGV Abstatt,

liebe Mitbürgerinnen

und Mitbürger,

wie immer in den vergangenen Jahren halten Sie unseren TGV-Report in Ihren 

Händen. Er ist ein Zeugnis der sportlichen und kulturellen Aktivitäten im TGV in 

den letzten Monaten und auch ein kleiner Ausblick, was in der Zukunft im Verein 

geplant ist.

Angesichts fehlender Finanzmittel in Bund, Ländern und Gemeinden müssen 

die Vereine enger zusammenrücken und neue Ideen entwickeln, um auch in der 

Zukunft ein attraktives und bedarfsgerechtes Angebot vorhalten zu können. 

Unser Ziel ist und bleibt ein qualitativ hochwertiges, vielfältiges Angebot, welches 

ohne Unterstützung durch die fl eißigen Helfer im Vorder- und vor allem im 

 Hintergrund nicht möglich wäre.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, 

Funktionären, Eltern und sonstigen Helfern bedanken, die sich Tag für Tag, 

 Woche für Woche für den TGV einbringen.

Sport ist nach wie vor größter Träger des Ehrenamtes. Neben den ehrenamtlich 

Tätigen ist ein Verein auch auf fi nanzielle Zuwendungen von Sponsoren, 

 Freunden und Gönnern angewiesen, die durch ihre Geld- und Sachspenden 

mit dazu beitragen, die gesteckten Ziele zu erreichen. Hierfür herzlichen Dank. 

Bitte beachten Sie auch die Anzeigen in dieser Ausgabe des TGV-Reports.

Die Angebote im TGV sind sehr vielschichtig und die Qualität unserer Angebote, 

vor allem auch im Jugendbereich, liegt uns sehr am Herzen. Sie wollen sich 

im TGV engagieren? Sprechen Sie uns oder die jeweiligen Abteilungsleiter und 

 Abteilungsleiterinnen einfach an. Wir freuen uns auf Sie und auf eine  weiterhin 

gute, vertrauensvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit in 

unserer  gemeinsamen Zukunft.

Dietmar 


Dietz 

    Marcus 

Rieschl

Vorsitzender 



    Vorsitzender 

 


2

  | Vorstand



Der TGV stellt sich vor:

Vorsitzender:

Dietmar Dietz

Gruppenbacher Straße 8

Abstatt


Telefon:

0 70 62/65 32 27



Vorsitzender:

Marcus Rieschl

Apfelweg 18

Abstatt


Telefon:

0 70 62/91 50 99



Hauptkassier:

Bernhard Müller

An der Lehmgrube 2

Ilsfeld


Telefon:

0 70 62/60 40



Stv. Kassier

Friederike Merz

Rieslingstr. 3/1

Abstatt


Telefon:

0 70 62/26 78 10



Pressewart:

Ilka Korn

Schozachstraße 20

Abstatt


Telefon:

0 70 62/91 53 30



MItgliederverwaltung:

Ingrid Kerber

Uhlandstraße 3

Abstatt


Telefon:

0 70 62/6 10 42



Alles über unseren Verein fi nden Sie außerdem unter www.tgv-abstatt.de

Unsere aktuellen (Jahres)-Beitragssätze:

Kinder unter 14 Jahre: 

24 €

Jugendliche bis vollendete 18 Jahre: 

30 €

Erwachsene: 48 



Familie

 (einschl. Kinder bis vollendete 18 Jahre): 84 





Ehepaare: 72 



Senioren

 (ab 65 Jahre): 24 





Ehrenmitglieder 

(ab 59 Jahre, gemäß §6.3 Vereinssatzung):   0 €

Bei einigen Abteilungen kann noch ein zusätzlicher Abteilungsbeitrag  erhoben 

werden.


Vorstand  |  3

Abteilungsleiter:

Handball:

Sven Mistele

Karl-Kübler-Weg 9

Abstatt-Happenbach

Telefon:

0 70 62/9 64 50



Freizeitsport:

Rudolf Zaiser

Tummelwiesen 46

Abstatt


Telefon:

0 70 62/6 30 60



Kinderturnen:

Isolde Tuider

Burgstraße 9

Abstatt-Happenbach

Telefon:

0 70 62/6 12 28



Tischtennis:

Torsten Merz

Rieslingstraße 3/1

Abstatt


Telefon:

0 70 62/26 78 10



Volleyball:

Matthias Haag

Fechenwiesen 20

Abstatt


Telefon:

0 70 62/97 92 37



Damengymnastik:

Hannelore Ullrich

Fechenwiesen 22/1

Abstatt


Telefon:

0 70 62/6 22 35



Wandern:

Dieter Kling

Schozachstraße 24

Abstatt


Telefon:

0 70 62/6 22 46



Gesang:

Carmen Weber

Lilienstraße 3

Abstatt-Happenbach

Telefon:

0 70 62/6 23 63



Rällingbühne:

Oliver Schwarz

Lerchenring 10

Abstatt


Telefon:

0 70 62/6 46 07



Jugendausschuss__Rückblick_des_Jugendausschusses_auf_das_vergangene_Jahr'>Jugendausschuss:

Stephanie Stirm

Lembergerweg 5

Abstatt


Telefon:

0 70 62/6 74 96 93



Vipers:

Volker Albrecht

Langestraße 41

Lauffen


Telefon:

0 71 33/43 42



Jugendausschuss

Rückblick des Jugendausschusses auf das vergangene Jahr

Am 13.04.2010 fand die diesjährige Jungendvollversammlung im Clubraum der 

Wildeckhalle statt. 

Für das Jahr 2010/2011 geht der Jugendausschuss mit vielen neuen Gesichtern 

an die Arbeit. 

Verabschiedet wurden:

Simon Leißler, der nach 7 Jahren nicht mehr für das Amt des Jugendvorstands 

gewählt werden konnte und von Stephanie Stirm abgelöst wurde.

Jasmin Söhner konnte ebenfalls nicht mehr für das Amt der Pressewartin kandi-

dieren, das nun von Matthias Rüger ausgefüllt wird.

Außerdem verließ Danilo Kimmerle den Ausschuss. 

Neu hinzu kamen: 

Robin Holzman (Jugendvertreter Handball), Fabienne Lutze (stellv. Jugend-

vertreterin Kinderturnen), Marcel Müllner (Jugendvertreter Vipers), Moritz Fritz 

(stellv. Jugendvertreter Vipers), Florian Pfender (stellv. Jugendvertreter Tisch-

tennis) und Jessica Moser (stellv. Jugendvertreterin Gesang). 

Wir begrüßen v.a. auch alle unsere stellv. Jugendvertreter. Dieses Amt wurde zur 

tatkräftigen Unterstützung der Jugendvertreter ins Leben gerufen. 



Der Jugendausschusss  2010/2011

Hinten v.links: Aline Kübler, Matthias Rüger, Robin Holzmann, Marcel Müllner, Moritz Fritz, Florian Klotz, 

Tanja Göbes

Vorne v.links: Fabienne Lutz, Jessica Moser, Gesa Kranich, Anja Kneidinger, Stefanie Metzger, Stephanie Stirm

Jugendausschuss

Jugendausschuss  |  5

Bewährte Veranstaltung mit neuen Ideen: Die TGV-Jugendwinterfeier 2009

Nicht wie gewohnt um die Mittagszeit, sondern erst um 15.30 Uhr startete die 

diesjährige Winterfeier der TGV-Jugend am 21.11.2009 im Vereinszentrum. Hin-

tergrund: Die Veranstaltung sollte ein familiäreres Ambiente erhalten, eher in 

den Abend gehen und nicht in der hektischen Mittagszeit liegen. Passend zum 

veränderten Termin wurde auch das Speisenangebot erweitert. Zum gemüt-

lichen Abendessen gab es in diesem Jahr zum ersten Mal leckere Schnitzel mit 

Pommes oder Brot – eine Spezialität des TGV! Und noch eine weitere Neuerung 

wurde für 2009 eingeführt. Alle Kinder und Jugendlichen, die etwas aufführten, 

erhielten die Möglichkeit, an einer Tombola teilzunehmen. Jeder bekam also am 

Bühnenabgang einen Zettel mit einer Nummer und hatte am Ende die Chance 

 einen von sieben tollen Preisen zu gewinnen. Kombiniert wurden die neuen Ideen 

mit einem bewährt hervorragenden Bühnenprogramm. Die Sportabteilungen 

 Turnen, Handball, Tischtennis und Inlinehockey (Vipers) präsentierten sich von 

ihrer besten Seite und unterhielten das Publikum gekonnt mit Tanz, Gesang und 

Show. Aber auch die Kultursparte des TGV kam nicht zu kurz: Während die 

Jung-Rällinge mit ihrem neuen Stück „Eine ganz normale Familie“ für viele 

 Lacher sorgten, hatte der Jugendchor „Vivace“ vier Songs vorbereitet, die 

die Nachwuchssänger zum Besten gaben. Simon Leißler moderierte die Ver-

anstaltung und nach zweieinhalb höchst unterhaltsamen Stunden kam für alle 

Aufführenden die verdiente Belohnung und das große Finale. Glücksfee Steffi  

Metzger zog die Tombola-Gewinner. Siebter Preis war ein lustiges Duschkopf-Set. 

Die Plätze 6 bis 4 erhielten je zwei Karten für ein Heimspiel der Heilbronner  

Falken – ein Gewinn, auf den vor allem die Handball-Jungs scharf waren. Für 

den dritten und zweiten Platz verschenkten wir Gutscheine für einen lustigen 

Schlittschuhnachmittag auf der Heilbronner Eisbahn. Besonders heiß waren die 

 Jugendlichen auf den Hauptgewinn: eine Freikarte für den Erlebnispark Tripsdrill! 

Diese gewann die glückliche Katharina Schönemann. Direkt nachdem das letzte 

Los gezogen war, stürmten alle Kinder auf die Bühne. Jeder bekam noch Süßig-

keiten für die tollen Aufführungen - ein wunderschönes Bild zum Abschluss einer 

sehr gelungenen TGV Jugendwinterfeier 2009. Erfreulicher Nachtrag: Die Schnit-

zel waren komplett ausverkauft und werden damit auch 2010 sicher wieder auf 

der Speisekarte stehen!

Der Jugendchor „Vivace“


6

  | Jugendausschuss



Aufregendes Programm in den Sommerferien: Das 5. Große TGV-Turnier

Am Donnerstag, 6. August, machte der Abstatter Ferienexpress in der Wildeck-

halle halt. Diese war Austragungsort des 5. Großen TGV-Turniers. Für die bewe-

gungsfreudigen Kids hatte der Jugendausschuss des TGV auch in diesem Jahr 

wieder ein buntes und vielseitiges Mehr-Sportarten-Programm zusammenge-

stellt. Die Mädchen und Jungs im Alter von sechs bis neun Jahren starteten das 

Turnier beim Tischtennis, um dort die ersten der insgesamt maximal erreich-

baren 720 Punkte zu sammeln. An der Platte ging es darum, Zielfelder zu tref-

fen. Dann musste ein Parcours bewältigt und dabei so oft wie möglich mit dem 

Ball auf dem Schläger „getippelt“ werden. Am Schluss der ersten Station spielten 

die Teil nehmer beim „Mäxle“ noch den Rundlauf-König aus und erkämpften sich 

ein paar Zusatzpunkte. Nach einer kurzen Pause mit Eis- und Saftschorle bei 

 nahezu  tropischen Bedingungen vor der Wildeckhalle ging es zum Handball. An 

drei Wurfstationen mussten die Teilnehmer ihre Treffsicherheit mit dem Ball unter 

Beweis stellen. Ob beim Werfen in einen Basketballkorb, beim Treffen von Zah-

lenfeldern oder beim Abschießen von Hütchen, die Kinder machten sich hervor-

ragend und sammelten mächtig Punkte. Noch war alles offen und keiner wusste 

wer in der Gesamtwertung vorne lag. Deshalb gaben die Teilnehmer bei der letz-

ten Sportart, dem Turnen, noch einmal alles. So schnell wie möglich auf Teppich-

fl iesen  rutschend Hindernisse überwinden, einen Ring auf dem Kopf sicher über 

eine  wackelige Bahn aus Gymnastikbällen und eine Reckkonstruktion transpor-

tieren und sich wie Tarzan an Seilen über einen reißenden Weichbodenmatten-

Fluss schwingen – all diese Herausforderungen mussten gemeistert werden, be-

vor die Kids an das begehrte Riesentrampolin durften, um sich in luftige Höhen zu 

kata pultieren. Nun war der Wertungsteil des Wettbewerbs abgeschlossen und alle 

Punkte lagen der Turnierleitung zur Auswertung vor. Während dort eifrig gerechnet 

wurde, gab es für die Mädchen und Jungen aber noch einen weiteren Höhepunkt: 

Danilo Kimmerle, Jugendvertreter der Vipers, hatte sich einen Hockey-Torwart-

dress übergezogen und stellte sich zwischen die Torpfosten. Dann hieß es „Feuer 

frei“ und die Nachwuchstalente durften bewaffnet mit Schlägern losballern wie die 

Großen. Nach einiger Zeit übernahm für Danilo ein Plastik-Spieler die Aufgabe 

des Tor hüters, während Danilo draußen Technik-Tipps gab. So verging die Zeit 

während der Auswertung wie im Flug und schon stand die Siegerehrung an. 


Jugendausschuss  |  7

Den dritten Platz errang Luca Härle (1.v.r.) mit 554 Punkten. Platz 2 und da-

mit Silber gewann Vanessa Schneider mit 610 Punkten (1.v.l.). Die Goldmedaille 

hatte sich Allrounder Marcus Mödinger (Mitte) erkämpft, dem es gelungen war, in 

allen drei Sportarten jeweils die exakt gleiche, hervorragende Zahl von 220 Punk-

ten zu erreichen – herzlichen Glückwunsch! 

Aber natürlich gingen auch die anderen Teilnehmer nicht leer aus und so gab es 

für alle so viele Süßigkeiten, wie man mit zwei Händen nur tragen konnte. Am 

Ende sah man durch die Bank glückliche Gesichter sowohl bei den Kindern als 

auch bei den fl eißigen Organisatoren, denn allen hatte das Große TGV-Turnier 

richtig viel Spaß gemacht!

Ein allgemeiner Rückblick auf das vergangene Jungendausschuss-Jahr

Das Jahr 2009/2010 war wieder einmal ein arbeitsintensives aber durchaus 

 erfolgreiches Jahr. Neben unseren alljährigen Veranstaltungen galt es wieder 

die Jungendarbeit des TGV weiter zu fördern und zu verbessern.So wurde den 

 Jugendabteilungen des TGV die Möglichkeit gegeben herausragende Jugend-

angebote einzureichen. Die besten Angebote wurden ausgewählt und im 

 Rahmen der TGV-Jugendwinterfeier geehrt. Darunter die Abteilungen Handball, 

Kinderturnen und Tischtennis, welche auf Grund ihres einmaligen Jugendaus-

fl ugs mit einem kleinen Geldscheck belohnt wurden. Aber auch die Verbesserung 

der Jugendangebote wurde nicht aus dem Auge gelassen, so halfen wir bspw. 

die Jugendabteilung der Vipers zu vergrößern. Zum Schluss bedankt sich der 

 Jugendausschuss bei allen tatkräftigen Helfern!

Matthias Rüger       Anja Kneidinger


Handball-Abteilung

SG AbsUbaScho



Hallo Sportsfreunde 

und 

Freunde des Sports, 

auch die Runde 2009/2010 ist schon Vergangenheit. Gerne schauen wir zurück 

auf ein erfolgreiches Jahr der SG AbsUbaScho. 

Außerhalb des Spielfeldes war es das Highlight des Jahres, das zehnjährige 

 Bestehen der Spielgemeinschaft zwischen Abstatt und Untergruppenbach. 

Im Jahr 2000 rückten die Mitglieder des Vorstands beider Vereine zusammen und 

entschieden sich, eine SG zu bilden. Zu wenig Spieler auf beiden Seiten gab den 

Ausschlag für diese Entscheidung. 

Im Juli 2010 war es dann so weit. Wir feierten dieses Jubiläum gebührend mit 

einem Generationenturnier. Bereits zum zweiten Mal begegneten sich in der 

 Wildeckhalle Jung und Alt. Es waren heiße Spiele an einem noch heißeren Tag. 

Der Morgen gehörte den Kleinsten! Kinder aus den Grundschulden durften am 

Samstag in der Früh, ausgiebig erste Erfahrungen mit dem Handball machen und 

dies unter der Leitung von Tarik Danis und seinen vielen Helfern. 

Von der vergangenen Runde selbst lässt sich berichten, dass die weibliche 

C-Jugend wieder mal ungeschlagen Meister wurde. Nochmals einen herzlichen 

Glückwunsch an die Mädchen, tolle Sache. Wie auch im letzten Jahr, wurde  diese 

Leistung durch den Jugendausschuss mit einer Geldspende honoriert. 

Im Juli ging es dann mit 80 Kindern zum Bezirksjugendspielfest nach Nordheim. 

Dies ist absoluter Rekord bei den Teilnehmerzahlen eines Vereines. 

Hier präsentierte sich die SG mit zwei hervorragenden ersten Plätzen der weib-

lichen Jugend. Diese Leistung hatte sich auch gelohnt, denn als Preis ging es 

zu einem Spiel der Rhein-Neckar-Löwen. Man saß aber nicht irgendwo, sondern 

 direkt in der ersten Reihe bei den Spielern. 

Am Abend hieß es nur noch „unser Uwe (Gensheimer) hat uns gewunken und 

abgeklatscht.“ 

Manche behaupten, dass die Mädels bis heute die Hand nicht mehr gewaschen 

hätten!


Die erste Damenmannschaft wird ab dieser Saison von Ralf Horn trainiert. Ralf 

trainierte in den letzten Jahren die Damen II in NSU. 

Einen Trainerwechsel gab es auch bei den Damen II, der langjährige Trainer 

Björn Kramer kann aus persönlichen Gründen (Familienzuwachs) das Amt nicht 

mehr weiterführen.

Monika Kreh, die seither die A und B-Jgd. trainierte, übernimmt dieses Amt.

Bei den Herrenmannschaften bleibt alles beim Alten: Trainer sind und bleiben 

 Silvio Korn, Alexander Vogler und Sascha Göthling.



Handball  |  9

Da die Halle in Untergruppenbach saniert wird, müssen die Spiele der Mann-

schaften in den Hallen in Abstatt und in Ilsfeld stattfi nden.

Der Umbau in Untergruppenbach wird vermutlich bis in das Frühjahr 2011 hinein 

dauern.  Aufgrund der baulichen Situation in der Halle in Abstatt, wollen wir uns 

jetzt schon für die etwas eingeschränkte Sicht entschuldigen.

Allen Trainern, die aus den unterschiedlichsten Gründen ihr Amt niedergelegt 

 haben, möchten wir hier nochmals für ihr Engagement und zeitintensives Training 

danken, allen Neueinsteigern wünschen wir viel Erfolg und beste Platzierungen. 

Wir wünschen allen Mannschaften eine erfolgreiche, verletzungsfreie Saison. 

Allen Fans und Gönnern von hier ein herzliches Dankeschön für die Unter-

stützung der Abteilung. 

Den Mitgliedern ein Dankeschön für die tatkräftige Mitarbeit während der Runde. 

Ein Dankeschön von unserer Seite an die Mitglieder des Vorstandes, für die nicht 

immer selbstverständliche Unterstützung bei jeglichen Aktivitäten der Abteilung. 

Die Vorstände



Abstatt Untergruppenbach 

Schozach

Sven Mistele 

Petra Schöttle  

Frank Gaudernack 

10

  | Handball



1. Herren ist das Ü-Ei der Bezirksliga-Saison 2010/11

In der Bezirksliga 2009/10 wurde die 1. Männermannschaft von vielen Handball-

kennern als das Ü-Ei der Liga bezeichnet, da keiner so recht wusste, welche Rolle 

der durchschnittliche Kader von Trainer Silvio Korn spielen wird. Am Ende ging die 

Rechnung auf. Über eine robuste Abwehr und einen schnellen Handball, verkör-

pert durch Sascha Kübler und Thorsten Stork, konnte man die Favoriten der Liga, 

wie TSB Horkheim II mehrmals ärgern und einen nie zu erwartenden 3. Platz zum 

Saisonabschluss in eigener Halle feiern. Für die kommende Saison 2010/11 heißt 

es: die jungen Leute weiter integrieren und die Abgänge mit Tarik Danis und Mi-

chael Käser ebenbürtig zu ersetzen. Diesmal werden die ehemaligen A-Jugend- 

Spieler Hendrik Gaudernack, Timo Labitzke, Philipp  Müller und Patrick Schenk 

noch mehr in die Pfl icht genommen, da der Schütze vom Dienst, Mirko Korn, nach 

einer Verletzung noch nicht in das Training ein steigen kann. Einen Neuzugang hat 

die Mannschaft mit Abwehrspezialist Jörg König (HSG F/N) zu verzeichnen. Die 

SG´ler werden jedenfalls wieder für die ein oder andere Überraschung gut sein, 

denn Ziel des Trainers ist mindestens Platz 5.



Stehend: v. l. n. r.: Silvio Korn (Trainer), Mirko Korn, Jörg König, Simon Grimm, Thomas Petruschka, 

Hendrik Gaudernack, Torsten Käser, Thorsten Stork, Uwe Petruschka (Torwarttrainer)

Sitzend: v. l. n. r.: Mark Arnold, Timo Labitzke, Robin Deuring, Markus Hönig, Philipp Müller, Sascha Kübler

Es fehlen: Marc Däuble, Peter Karrais, Patrick Schenk

Die Zweite

Der Rückblick auf die vergangene Saison weckt, wie die Jahre zuvor, gemischte 

Gefühle. Nachdem die Vorrunde total in die Hose ging, war die zweite Spielzeit 

ein echter Durchmarsch. Trotz einer aufwändigen Vorbereitung konnten wir zu 

 Beginn keine Punkte einfahren. Warum dann der Knoten platzte, weiß keiner so 

genau, aber schlussendlich ist das bekanntlich zweitrangig.

Für die kommende Runde ist die klare Vorgabe; nicht wieder den Start zu ver-

pennen. Mit frischem Blut aus der A-Jugend und den erfahrenen Recken sollte 

doch vom ersten Spieltag an die Torlawine rollen.


Handball  |  11

Mit modernsten Trainingsmethoden, insbesondere dem „Team-Building“, werden 

wir wie gewohnt höchst motiviert zum Angriff blasen ;-)

Die Dritte

Nach dem enttäuschenden zweiten Platz in der Saison 2009/10 präsentiert sich 

die „Best-of-Mischung“ aus Abstatt, Untergruppenbach und Schozach für die 

neue Saison gut vorbereitet. Schon seit Wochen läuft die intensiven Saisonvorbe-

reitung, um das Projekt  „Gut aussehen und Hoch gewinnen“ für die kommende 

Saison erfolgreich in Angriff nehmen zu können.



12

  | Handball



Handball  |  13

Die 1. Damenmannschaft

Nach einer zufriedenstellenden Saison 2009/10 kommt die 1. Damenmannschaft 

jedoch nicht zur Ruhe. Es gab wieder einen Trainerwechsel. Uwe Kurrle verließ 

den Verein. Somit war man wieder auf der Suche nach einem Nachfolger. Fündig 

wurde man bei Ralf Horn mit seinem Co-Trainer Holger Bock aus Gundelsheim.

Aber nicht nur der Trainer ging, auch im Kader gibt es wieder Veränderungen.

Tabea Feil wechselte nach Ossweil, Tina Zeyer verweilt ein Jahr in Australien und 

Susanne Baier sowie Carina Seybold beendeten ihre Karriere.

Also heißt es auch für dieses Trainergespann wieder einmal, eine Mannschaft 

 zusammenzubauen.

Als einziger Neuzugang kam Elena Koch vom TGV Beilstein. 

Christina Rittberger von der 2. Frauenmannschaft macht nun den Kader der 

1. Damenmannschaft komplett.

Sicherlich ist der Kader der 1. Damenmannschaft anzahlmäßig nicht überbesetzt, 

jedoch mit sehr viel Potenzial. Man sollte aber in der kommenden Saison keine 

Wunder erwarten. Die ehemaligen A-Jugendlichen, die schon in der vergangenen 

Saison ausgeholfen haben, werden sicherlich noch einige Zeit benötigen, um 

eine sichere Stütze des Teams zu werden.

Ziel des gesamten Teams ist eine ordentliche Runde zu spielen und von Anfang 

an nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. 

Das ganze Team freut sich auf die kommende Runde und hofft von den treuen 

Fans in dieser schwierigen Phase der Teambildung tatkräftig unterstützt zu werden.



Download 322.64 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:
  1   2   3   4




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling