Neuwahl Feuerwehr St. Peter Jahreshauptversammlung Seite 8-9 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Hilfe


Smovey ist weltweit einzigartig in seinen Wirkme-


Download 220.83 Kb.
Pdf ko'rish
bet2/3
Sana21.08.2018
Hajmi220.83 Kb.
1   2   3

Smovey ist weltweit einzigartig in seinen Wirkme-

chanismen und der Einsetzbarkeit im Bereich Prä-

vention und Regeneration als Fitness-, Gesundheits- 

und Therapiegerät!

Die smoveyPRAXIS macht es möglich:

• 

trainiert Koordination, Ausdauer, Kraft, Bal-   



lance (Sturzprophylaxe, Herz-Kreislauftraining)

• 

mobilisiert die Zellatmung



• 

aktiviert 97 % der (Tiefen-)Muskulatur (Fettver-

brennung)

• 

fördert die Durchblutung (Löst Verspannungen)



• 

strafft das Bindegewebe und schont die Gelenke

• 

fördert den Stoffwechsel



• 

unterstützt das Lymph- und Immunsystem

• 

balanciert unser Hormonsystem (Serotonin, Dopa-



min…)

SMOVEY  OUTDOOR – INDOOR

      

St. Peter im Sulmtal: Treffpunkt Sport-

platz, 02. Mai bis 04. Juli 2017 

    

Mittwoch 18:00 – 19:30 Uhr     

 

Die Steiermärkische Landesregierung hat auch in 



diesem Jahr beschlossen, eine Seniorenurlaubsak-

tion für ältere Menschen durchzuführen. Die Teil-

nahme ist für die Senioren kostenlos. Teilnahme-

berechtigt sind Personen; die bis zum 31.12.2017 

das 60 Lebensjahr vollendet haben; EU-Bürger sind 

und ihren Hauptwohnsitz in der Steiermark haben. 

Der Richtsatz für das Nettoeinkommen beträgt:

für allein lebende Personen € 900,00

für Ehepaare/Lebensgemeinschaften € 1.350,00 

(gemeinsames Nettoeinkommen) 

Als Einkommen zu rechnen sind (Nettobeträge)

Seniorenurlaubsaktion 2017

Einkünfte aus einer oder mehreren Pen- 



 sionen

-         Unterhalt

-         Leistungen aus der Sozialhilfe oder der  

 

Bedarfsorientierten Mindestsicherung,  



 

Arbeits losengeld, Notstandshilfe oder  

 Pensionsvorschuss

-        Pacht- oder Mieteinnahmen

-         Sonstige Einkünfte

-         für ein Ausgedinge wird der Höchstsatz  

 

angenommen, wenn kein Nachweis für



         ein geringeres vorgelegt wird (allein 

 

lebende Personen € 115,68; Ehepaare 



          oder Lebensgemeinschaften € 173,44). 

Sollten Sie Interesse haben, melden Sie sich 

umgehend im Gemeindeamt! 

 € 70,00 Mitglieder/ € 80,00 Nichtmitglieder

Mindestteilnehmer 10 Personen + € 1,00 Leihgebühr/ 

Einheit


Anmeldung: bis spätestens 25. April 2017

Kontakt:  Fr. Sieglinde Lipp Tel: 0664/73650877



Gruppenleiterin:    Johanna Marbler (Smovey-Trai-

nerin, Schlank mit Kneipp-Trainerin, Auszeichnung 

für gesundheitsbewusstes Kochen, Kochbuchautorin, 

tätig in der SMK Trainerausbildung)



AKTUELL

SEITE  11



Fasching in der Volksschule

Am Faschingsdienstag durften alle Kinder verklei-

det in die Schule kommen. Nach zwei Stunden in der 

Klasse gab es für jedes Kind einen Faschingskrapfen 

vom Elternverein.

Nach der großen Pause marschierten wir los und be-

suchten zuerst den Kindergarten, wo wir herzlich 

empfangen wurden. Die Schulkinder sangen ein lusti-

ges Faschingslied und die Kindergartenkinder klatsch-

ten begeistert mit.

Danach ging es weiter, beim Sportplatz vorbei zum 

Kirchplatz. Auch dort sangen die Kinder ein lustiges 

Lied.

Zum Abschluss gab es im Turnsaal unserer Schule 



noch lustige Spiele.

Gesunde Jause

Die „gesunde Jause“ hat in der Volksschule St. Peter 

schon Tradition. Einmal im Monat richten die Eltern 

von jeweils einer Klasse eine gesunde Jause für unse-

re Schulkinder. Die Kinder dürfen sich dann an einem 

einladenden Buffet bedienen. Natürlich darf als Nach-

tisch ein Kuchen nicht fehlen. Darauf freuen sich die 

Kinder immer ganz besonders. Ein herzliches Danke-

schön an alle fleißigen Eltern!!!!


KINDERGARTEN

SEITE  12



Drachenfest im Kindergarten

Im Jänner und Februar 2017 stand das Thema „Feuer“ 

auf dem Programm. Den Abschluss bildete ein „Dra-

chenfest“, zu dem auch die Eltern eingeladen waren.

Für alle 

K i n d e r 

w u r d e 

eine „Dra-

chenhau-

be“ ge-


b a s t e l t , 

D r a c h e n 

w u r d e n 

g e m a l t 

und ge-

z e i c h n e t 



und eini-

ge Proben 

später war 

es soweit:

Zuerst tanzten die „kleinen Drachen“ (die jüngeren 

Kindergartenkinder) zum Lied „Die kleinen grünen 

Drachen“.  

Alle Kinder tanzten dann „Feuer im Po“, wo es schon 

ordentlich warm werden konnte!

Der Höhepunkt war ein kleines Theater der Schulan-

fänger nach dem Buch „Ich bin der Schönste im gan-

zen Land“. Der stolze eingebildete Wolf trifft auch Rot-

käppchen, die drei kleinen Schweinchen, die Zwerge, 

Foto: Elke Scheucher

Foto: Elke Scheucher

Foto: Elke Scheucher

Foto: Elke Scheucher

Foto: Elke Scheucher

Foto: Elke Scheucher

Foto: Elke Scheucher


KINDERGARTEN

SEITE  13

Schneewittchen und schließlich auf den kleinen Dra-

chen. Zum Schluss ist der Drache wahrlich nicht mehr 

der Schönste im ganzen Land! 

Nach einem Abschlusslied ging es zu einem weiteren 

Höhepunkt des Festes. Neben Drachenkuchen und 

Feuerbowle gab es als Besonderheit Steckerlbrot mit 

Frankfurter. Das Steckerlbrot konnte jeder Festbesu-

cher selbst am offenen Lagerfeuer backen. Das Feuer 

wurde bestens von den FF-Kameraden St. Peter i. S. 

Andreas und Johann Stelzl sowie Franz Wurm be-

wacht. Herzlichen Dank dafür!

Gemütlich ging dieser Vormittag vorüber und die Se-

mesterferien begannen.

Inzwischen gehen wir alle wieder in den Kindergarten 

und unser nächstes Thema „Erde“ wird ausführlich 

in Form von Geschichten, Liedern und Basteleien den 

Kindern nähergebracht.

Foto: Elke Scheucher

Foto: Elke Scheucher

Foto: Elke Scheucher

Das Kinderbetreuungsgeld stellt eine wichtige Säule der österreichischen Familienpolitik dar. Durch diese Form 

der finanziellen Zuwendung sollen Familien entlastet und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert 

werden. Für Geburten ab 01.03.2017 gibt es eine Neuregelung – das Kinderbetreuungsgeld-Konto:

Kinderbetreuungsgeld-Konto ab 01. März 2017

Wie hoch ist das Kinderbetreuungsgeld im 

Konto? 

Je nachdem, welche Anspruchsdauer man wählt, be-

trägt das Kinderbetreuungsgeld zwischen 33,88 Euro 

täglich und 14,53 Euro täglich (das sind zwischen rd 

1.050 und 450 Euro monatlich). 

In der kürzesten Variante, das ist die Grundvariante 

mit 365 Tagen ab dem Tag der Geburt (dieser wird mit 

eingerechnet), erhält man den höchsten Betrag (33,88 

Euro pro Tag). Das Prinzip lautet: Je länger die An-

spruchsdauer ist, desto geringer ist der Tagesbetrag. 

Wählt man zB die doppelte Dauer der Grundvarian-

te (730 Tage), so erhält man den halben Betrag (also 

16,94 Euro täglich). Mit der Wahl der Anspruchsdau-

er wählt man also  automatisch auch den Tagesbetrag 

(die Wahl bindet auch den anderen Elternteil).

Kann man die Anspruchsdauer beim Konto 

(= „Variante“) völlig frei wählen? 

Nein. Man kann zwischen 365 Tagen und 851 Tagen 

(gezählt ab dem Tag der Geburt) als Anspruchsdau-

er wählen. (Wechseln sich die Eltern ab, so verlängert 

sich die Anspruchsdauer auf 456 bis 1063 Tage.) 

Können die Eltern das KBG gleichzeitig be-

ziehen? 

Grundsätzlich nein. Für Geburten ab 1. März 2017 gibt 

es jedoch eine Ausnahme: beim erstmaligen Bezugs-

wechsel der Eltern können die Eltern gleichzeitig bis 

zu 31 Tage (dh auch kürzer) beziehen. Die gleichzeitig 

bezogenen Tage werden von der Gesamtanspruchs-

dauer abgezogen. 

Kann man die gewählte Anspruchsdauer 

(„Variante“) ändern? 

Ja. Einmal pro Kind kann die ursprünglich gewähl-

te Anspruchsdauer geändert werden. Die Änderung 

muss spätestens am 91. Tag vor Ablauf der ursprüng-

lich gewählten Anspruchsdauer erfolgen. Die neue ge-

wünschte Anspruchsdauer muss aber im Hinblick auf 

die Restzeit noch möglich sein, vergangene Bezugs-

zeiträume können dadurch nicht geändert, auf den an-



VEREINE

SEITE  14

Am 05.03.2017 fand 

die Jahreshauptsver-

sammlung des TC Eu-

ropadorf St. Peter i.S. 

im Gasthaus Pack statt. 

Obmann Gerhard The-

issl konnte neben zahl-

reichen 


Mitgliedern  

auch Frau Bgm. Maria 

Skazel sowie Herrn 

Andreas Resch vom 

Hauptsponsor Raiffei-

senbank Südweststei-

ermark begrüßen. In 

seinem Rückblick zieht 

Gerhard Theissl eine 

sehr positive Bilanz zur 

vergangenen Saison: 

Der TC Europadorf St. 

Peter i.S. hat rund 80 

Mitglieder, welche den 

Tennissport mit großer 

Begeisterung ausüben. 

Erfolgreiche Jahreshauptversammlung 

des Tennisvereins St. Peter i.S.

2016 haben 5 Mannschaf-



ten (2 Herren-, 1 Damen- 

und zwei Jugendmann-

schaft) an den steirischen 

Meisterschaften teilge-

nommen. Die Damen-

mannschaft holte sogar 

den Vizemeistertitel nach 

St. Peter. Auch der Kin-



dertenniskurs mit über 

30 Kindern war wieder 

ein voller Erfolg. Weiters 

zählten das Tenniscamp 

in Portoroz, die  Ver-

einsmeisterschaften  und 

das Vereins-Mixed-Tur-

nier zu den Highlights 

der Saison. 

Besonders möchten wir 

uns an dieser Stelle wie-

der bei  unserem Haupt-

sponsor der Raiffeisen-

bank Süd-Weststeiermark 

sowie der Gemeinde St. 

Peter i.S. für die laufende 

Unterstützung bedanken. 

Ein großer Dank geht 

auch an die Fa. Fauth. Sie 

hat unsere Jugendmann-

schaften mit neuen Dres-

sen ausgestattet. 

Kindertenniskurs 2017 - 

bereits jetzt vormerken!

Anmeldung am 10. April von 15:00 Uhr bis 17:00 

Uhr auf der Tennisanlage!

Trainingstage: Montag und Mittwoch ab 24. 

April, weitere Infos bei Eveline Knappitsch 

0699/17340216 (ab 14:30Uhr)



TC EUROPADORF St. Peter i.S. 

Tennisclub 8542 St. Peter, 82 – Tel.: 

0664/4646658

email: tc-st.peter-sulmtal@gmx.at

deren Elternteil verschoben etc werden. Die Änderung 

bindet auch den anderen Elternteil. Die Änderung 

bewirkt, dass man so gestellt wird, wie man stünde, 

wenn man von Anfang an diese Anspruchsdauer ge-

wählt hätte. Der Tagesbetrag wird vom Krankenver-

sicherungsträger neu berechnet, wodurch sich für die 

Eltern entweder ein Nachzahlungsanspruch oder eine 

Rückzahlungsverpfl ichtung  ergibt.  Hat  der  andere 

Elternteil bereits KBG bezogen, so muss er einer Än-

derung zustimmen und im Falle einer Rückzahlungs-

verpfl ichtung ebenfalls den zu viel bezogenen Betrag 

zurückzahlen. 

Wie kann ich den neuen Partnerschaftsbo-

nus erhalten? 

Die Eltern müssen gleich lang (50:50, zumindest aber 

im Verhältnis 60:40) KBG beziehen, mindestens muss 

jeder Elternteil 124 Tage tatsächlich und rechtmäßig 

KBG beziehen. Tage, an denen nicht bezogen wurde, 

zählen also nicht (ruht das KBG wegen eines Wochen-

geldanspruches zur Gänze, zählen diese Tage nicht). 

Der Partnerschaftsbonus beträgt einmalig 500 Euro 

pro Elternteil. 

Was ist der Familienzeitbonus und wer hat 

darauf Anspruch? 

Der Familienzeitbonus ist eine Geldleistung für er-

werbstätige Väter, die sich unmittelbar nach der Ge-

burt des Kindes intensiv und ausschließlich ihrer Fa-

milie widmen und sich Familienzeit nehmen, dh ihre 

Erwerbstätigkeit (im Einvernehmen mit dem/der Ar-

beitgeber/in) unterbrechen. Zudem müssen die sons-

tigen Anspruchsvoraussetzungen (zB Anspruch und 

Bezug der Familienbeihilfe für das Kind, gemeinsa-

mer Haushalt inkl idente Hauptwohnsitzmeldung mit 

dem anderem Elternteil und Kind, Lebensmittelpunkt 

in Österreich etc) erfüllt sein. 



Wann bzw wie kann man den Familienzeit-

bonus konsumieren? 

Der Bonus ist innerhalb eines ununterbrochenen Zeit-

raums von 28 bis 31 Tagen (dh ein Bezug von weni-

ger als 28 Tagen, zB 27 Tagen, ist nicht zulässig!) und 

innerhalb eines fi xen Zeitrahmens von 91 Tagen nach 

der Geburt zu konsumieren. Er gebührt frühestens ab 

dem Tag der Geburt des Kindes.


VEREINE

SEITE  15



Einladung zum 

Informationsabend des 

USV St. Peter i. S.

Zeit : Freitag, 31. März 2017, 19 Uhr

Ort  : Gasthaus Windhager

Da beim USV Edelstahl-Design Bernhart St. Peter i. S. in näherer Zukunft 

größere Veränderungen in der Vereinsführung anstehen, lädt der Sportver-

ein zu einem Informationsabend ein. 

So wird Obmann Walter Glockengießer nach fast 48 Jahren  bei der nächs-

ten Jahreshauptversammlung nicht mehr für eine Funktion zur Verfügung 

stehen. Aber auch in weiteren Funktionen ist eine Verjüngung und Verbrei-

terung auf Funktionärsebene notwendig.

Diese Einladung richtet sich an alle, denen weiterhin  eine sportlich  erfolg-

reiche Weiterführung unseres  Traditionsvereines im Bereich der Kampf-

mannschaft und im Nachwuchsbereich ein Anliegen ist.

Vor allen ehemalige Spieler, Eltern der Nachwuchsspieler, unterstützende 

Mitglieder, Fans und alle, denen auch in Zukunft Fußball in St. Peter wichtig 

ist, sollen sich angesprochen fühlen.

Der USV St. Peter i. S. gehört zu den drei erfolgreichsten Fußballvereinen 

unseres Bezirkes. Nur Deutschlandsberg,  Eibiswald und St. Peter haben 

von den 21 Fußballvereinen im Bezirk bisher den Sprung in die Steirische 

Landesliga geschafft. Daneben spielte man noch 14 Jahre in der Oberliga 

und ist auch heuer in der Unterliga bisher der erfolgreichste Bezirksverein. 

Auch viele Veranstaltungen im Bereich Sport und Unterhaltung  haben den 

Sportverein  in der über 70jährigen Vereinsgeschichte weit über den Bezirk 

hinaus bekannt gemacht. Diese Veranstaltung soll über die umfangreiche, 

aber interessante und spannende Arbeit des USV St. Peter i. S. näher infor-

mieren. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung bei diesem Informationsabend.

Mit sportlichen Grüßen

Walter Glockengießer (Obmann) und Georg Pack (Schriftführer)



Start in die Früh-

jahrsmeisterschaft  

gegen AC Linden 

Leibnitz

Seit 23. Jänner steht die 

Kampfmannschaft wie-

der voll im Training 

um sich intensiv für die 

Frühjahrsmeisterschaft 

vorzubereiten.Mit 20 

Punkten liegt man der-

zeit als beste Bezirks-

mannschaft  am 6. Platz 



in der Unterliga West. 

Allerdings steht Trai-



ner Bojan Kus nach 

etlichen Abgängen nur 

ein relativ kleiner Ka-

der zur Verfügung. Vor 

allem der Abgang von 

Leistungsträger Denis 

Cekovski nach der of-

fiziellen  Übertrittszeit 

nach Slowenien tut 

weh, da kein Ersatz 

mehr  verpflichtet  wer-

den konnte.



Zugänge :

Zan Zdovc (Rie-

gersburg), Sebastian 

Pack (NZS U17), Do-

minik Steinbauer (NZS 

U16)


Abgänge :

Thomas Tauss (Ka-

indorf/S.), Kevin 

Temmel (Hausmann-

stätten), Mirza Mesic 

(Nitscha), Denis Ce-

kovski (Slowenien)

Vorbereitungsspiele : 

In der Vorbereitung 

gab es insgesamt 8 

Spiele, wobei 6 Spiele 

auf Kunstrasen ausge-

tragen wurden. 



Ergebnisse : 

St. Peter – Rebenland 0 : 1, 

St. Peter – Pitschgau 4 : 1, 

St. Peter – Wettmannstät-

ten 3 : 2, 

Gleinstätten–St. Peter 4: 1, 

Ravne – St. Peter 3 : 2, 

Söding – St. Peter 0 : 3, 

Wies – St. Peter 0 : 2, 

Radlje – St. Peter 2 : 2



VEREINE

SEITE  16

I

m Vorjahr feierte die 



Landjugend St. Peter im 

Sulmtal stolz ihr 10-jäh-

riges  Bestandsjubiläum.  

Im Jahr 2017 war der ers-

te große Termin bereits 

unsere Generalversamm-

lung welche am Sonntag, 

dem 29. Jänner 2017 im 

Gasthaus Reiss stattfand. 

Obmann Michael Punt-



schart und Leiterin Ste-

fanie  Loibner begrüßten 

gleich zu Beginn Bür-

germeisterin Frau Maria 



Skazel sowie die weite-

ren Ehrengäste, Bezirks-

vorstandsmitglieder und 

alle anwesenden Mitglie-

der auf das Herzlichste.

„... Wir san’ die Land-

jugend, unser Freund-

schoft holt a Leben lang. 

Wir hoben a Wahn-

sinns-Energie, wir san 

anfoch stork!“

Die Worte des Landju-

gend-Liedes beschreiben 

die Gemeinschaft der 



Jahreshauptversammlung der Landjugend

Mit frischem Elan ins neue Landjugendjahr.

Wir gestalten die Zukunft im ländlichen Raum.

Landjugend St. Peter im 

Sulmtal, ebenso umrahm-

te das Lied den Tätigkeits-

bericht des vergangenen 

Jahres, welcher in Form 

eines Filmes präsentiert 

wurde. Auch heuer konn-

ten wir wieder auf erfolg-

reiche Ereignisse - sei es 

nun das Sommertheater 

oder unser alljährliches 

Maibaumumschneiden – 

zurückblicken. 

Die Neuwahlen wurden 

von Ortsgruppenbetreu-

erin Magdalena Kappel 

durchgeführt. Es konnten 

wieder neue, motivierte 

Landjugendmitglieder im 

Vorstand begrüßt wer-

den, gleichzeitig wurde 

die Leiterin Stefanie Loib-

ner verabschiedet. Auch 

auf diesem Weg möch-

te die Landjugend noch 

einmal Danke sagen. Für 

ihren Einsatz, ihr Engage-

ment und ihren uner-

müdlichen Fleiß, den sie 

der Landjugend ehrenamtlich entgegengebracht hat. 

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 

Obmann: Michael Puntschart, Obmann Stv: Lorenz 

Koch und Lukas Loibner, Leiterin: Elisabeth Gollien

Leiterin Stv: Anna Lipp, Kassier: Stefanie Strametz

Kassier Stv: Peter Majcan, Schriftführerin: Lisa Maria 

Klug, Schriftführerin Stv: Anna Gollien,  Agrarrefe-

rent: Daniel Klug, Agrarreferent Stv: Marcel Wildba-



cher, Kulturreferent: Matthias Loibner, Kulturreferent 

Stv: Franz Köstenbauer

Besonders erfreulich war, dass auch heuer wieder 

Neumitglieder der Landjugend St. Peter i/S vorgestellt 

werden konnten. Bei einem gemeinsamen Mittagessen 

nahm die 11. Generalversammlung der Landjugend 

St. Peter im Sulmtal einen gemütlichen Ausklang. Nun 

blicken wir freudig einem spannenden und aufregen-

den Landjugendjahr 2017 entgegen! 


VEREINE

SEITE  17



Alle guten Dinge sind drei! 

Z

um dritten Mal mach-



te sich eine große 

Freude in den Gesichtern 

der Ortsgruppenmitglie-

der breit.

Zum dritten Mal ein klei-

ner Erfolg für jeden ganz 

persönlich und 

zum dritten Mal in Folge 

dürfen wir, die Landju-

gend St. Peter im Sulmtal, 

nun den Titel der aktivs-

ten Ortsgruppe im Bezirk 

tragen. 

Der 5. März 2017 war ein 

erfolgreicher Tag für die 

Landjugend St. Peter im 

Sulmtal.

Gemeinsam mit Bürger-

meisterin Frau Maria 

Skazel machte sich die 

Ortsgruppe auf den Weg 

in die LFS Stainz, wo die 

68. Bezirksgeneralver-

sammlung stattfand. 

N

eben der Ortsgrup-



penwertung war 

ebenso die Einzelwertung 

ein Höhepunkt der Ver-

sammlung. 

Bei der alljährlichen Leis-

tungsabzeichen Vergabe 

durften sich Daniel Klug

Anja Strohmaier und Eli-

sabeth Gollien über Bron-

ze und Matthias Loibner

Katharina  Loibner und 

Stefanie  Strametz über 

Silber freuen. 

Einer der größten Höhepunkte in seiner Landju-

gend Karriere erreichte der ehemalige Ortsgrup-

penobmann  Alexander Imhof. Ihm wurde am 

Sonntag für sein Engagement und für seinen eh-

renamtlichen Fleiß das goldene Leistungsabzei-



chen verliehen. 

Obmann Michael Puntschart wurde zum aktivsten Mitglied im 

Bezirk ausgezeichnet.

St. Peter Vokal lädt zur Schnupperprobe ein!

Wir sind ein kleines, aber sangesfreu-

diges Team aus neun Sängerinnen 

und zwei Sängern. Unser Liedgut 

reicht vom Volkslied über Spirituals 

und Evergreens bis zu modernen Pop-

songs, für die wir Mittwoch abends 

proben. Nun möchten wir herzlich zu 

einer Schnupperprobe am Mittwoch, 

29. März 2017 um 19:30 Uhr einladen. 

Egal ob alt, ob jung, ob Frau, ob Mann 

– jeder, der Freude am gemeinsamen 

Singen hat, ist uns herzlich willkom-

men! Wir freuen uns auf lebhafte 

Teilnahme! Für Rückfragen stehe ich 

gerne zur Verfügung: 0678 1210748  


Katalog: fileadmin -> user upload -> PDF -> Amtstafel
PDF -> Revier: Donau I/8 Emmersdorf
PDF -> BaS/01. 06. 2016 Fakultativkurse im Schuljahr 2016/2017
PDF -> Das Magazin für unser einzigartiges Versprechen Stand esämter
Amtstafel -> Rekord Besucherrekord beim heurigen Dorftheater Seite 19 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Wahl
Amtstafel -> Pilger Der Pfarrverband auf Wallfahrt in Italien Seite 7 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Erfolg
Amtstafel -> Projekte Vorhaben im Gemeindegebiet Seite 8 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Wieder 5 Floras als „Schönstes Dorf“
Amtstafel -> Ferien Ferienprogramm verspricht wieder Spaß Seite 13 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Erstkommunion Qualität
Amtstafel -> Fauth Ausstellung Fauth fotografiert Seite 11 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Freude
Amtstafel -> Wahl Infos zur Bundespräsidentenwahl Seite 09 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Der Palmsonntag Feuerwehr

Download 220.83 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:
1   2   3




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling