Niederschrift


Download 1.23 Mb.
Pdf ko'rish
Sana15.12.2019
Hajmi1.23 Mb.

 

Seite: 1/8 

 

 

Stadt Altlandsberg



 

 

 

 

NIEDERSCHRIFT 

über  di e  

38. Sitzung des Ortsbeirates Bruchmühle 

I. öffentlicher Teil 

Sitzungstermin: 

12.12.2017 



Sitzungsbeginn: 

18:30 Uhr 



Sitzungsende: 

19:20 Uhr 



Ort, Raum: 

im Bürger- und Kreativhaus, Landsbergerstr. 20, 15345 Altlandsberg 



 

Ortsvorsteher 

 

  Herr Daniel Bergemann       

 

 

Ortsbeiräte 

 

  Herr Gerhard Barth       

 

  Herr Detlef Börold       



 

   


Es fehlen entschuldigt: 

  Frau Ellen Dämpfert       

 

  Herr Rainer Kegel       



 

 

Verwaltung 



 

  Frau Anja Zöller, Justiziarin der Stadtverwaltung      

 

 

An der Beratung nehmen 21 Bürgerinnen/Bürger von Bruchmühle teil. 



 

 


 

Seite: 2/8 

 

Tagesordnung: 

Öffentlicher Teil: 

 

1. 


Eröffnung der Sitzung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Ladung, der 

Anwesenheit 



 

 

 



2. 

Änderungsanträge zur Tagesordnung, Feststellung der Tagesordnung des 

öffentlichen Teils 

 

 

 



3. 

Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen die Niederschrift über 

den öffentlichen Teil der Sitzung vom 07.11.2017 

 

 

 



4. 

Kontrolle der Festlegungen der Niederschrift über den öffentlichen Teil der 

letzten Sitzung 

 

 

 



5. 

Einwohnerfragestunde 



 

 

 



6. 

Behandlung der Anfragen von Mitgliedern des Ortsbeirates 



 

 

 



7. 

Präzisierung der Konzeption zum Friedhof Bruchmühle 



 

 

 



8. 

Benennung der Städtischen Veranstaltungen im Jahr 2018 



 

 

 



9. 

Breitbandausbauplanungen des Landkreises - Überprüfung der 

Übereinstimmung zwischen den Erhebungen des Landkreises und der 

tatsächlichen Versorgung vor Ort 



 

 

 



10. 

Überarbeitung des Nahverkehrsplanes - Erfassung der Defizite des Ortsteils bei 

der Versorgung im ÖPNV 

 

 

 



11. 

Satzung der Stadt Altlandsberg zum Schutz von Bäumen (Baumschutzsatzung) 



0828/17-SVV 

 

 



12. 

2. Änderungssatzung der Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen in 

der Stadt Altlandsberg (Reinigungssatzung) 

0832/17-SVV 

 

 



13. 

Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Reinigung öffentlicher 

Straßen in der Stadt Altlandsberg (Reinigungsgebührensatzung) 

0839/17-SVV 

 

 



14. 

Sonstiges 



 

 

 



 

 


 

Seite: 3/8 

 

 

Niederschrift: 



Öffentlicher Teil: 

TOP  1 

Eröffnung der Sitzung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der 

Ladung, der Anwesenheit 

 

Herr Bergemann eröffnet die Sitzung und stellt die Ordnungsmäßigkeit der Ladung fest. Mit drei 

anwesenden Ortsbeiratsmitgliedern ist die Beschlussfähigkeit gegeben.  

 

TOP  2 

Änderungsanträge zur Tagesordnung, Feststellung der 

Tagesordnung des öffentlichen Teils 

 

Der OBR stimmt der Tagesordnung einstimmig zu. 

 

TOP  3 

Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen die 

Niederschrift über den öffentlichen Teil der Sitzung vom 

07.11.2017 

 

Herr Barth informiert, dass ein Satz aus dem Protokollentwurf gestrichen wurde, der den 

angekündigten zeitweiligen Rückzug von Herrn Kegel aus dem Ausschuss für Tourismus, Kultur, 

Sport und Umwelt betrifft. 

Das geänderte Protokoll wird mit 3 Ja-Stimmen bestätigt.  

 

TOP  4 

Kontrolle der Festlegungen der Niederschrift über den 

öffentlichen Teil der letzten Sitzung 

 

Frau Zöller 

informiert, dass bezüglich der Friedhofssanierung nun endlich die vom OBR geforderten Handläufe 

an der Aufgangstreppe zur Trauerhalle angebracht worden sind und damit eine potentielle 

Gefahrenquelle beseitigt wurde. 

Weitere Gespräche von Vertretern der Stadtverwaltung mit Vertretern des Ortsbeirates zur Konzeption 

des Friedhofes haben stattgefunden, siehe auch TOP 7. 

Zu den in den letzten Monaten durch den Ortsbeirat an den Bürgermeister gerichteten schriftlichen 

Anfragen, meist als Anlage zu den Protokollen, gibt es leider noch keine Antwort.  

 

TOP  5 

Einwohnerfragestunde 

 

 

Frau Schulz, Waldring 

informiert, dass auf dem von der GEHUS bewirtschafteten Nachbargrundstück Waldring 40 keine 

Laubentsorgung und kein Winterdienst durchgeführt wird bzw. wurde und bittet um Unterstützung 

durch die Stadtverwaltung, da es sich um ein städtisches Grundstück handeln soll. 

 

Herr Börold 

weist darauf hin, dass im Ortsteil die Pflege der Mulden intensiviert werden muss. Die geplante 

Erfassung aller betroffenen Abschnitte konnte noch nicht abgeschlossen werden. 

 

Herr Neumann, Mühlenfließ 

kritisiert die fehlende Beleuchtung vor den Mehrfamilienhäusern Zum Mühlenfließ 39 -41 und  78 - 

82. Weiterhin spricht er die Parkplatzproblematik vor dem Bäcker Hennig in der Landsberger Straße 

Ecke Lindenallee an. Oft wird die Straßenverkehrsordnung nicht eingehalten und der Bereich 

zwischen Straße und Geschäftseingang ist mit tiefen Löcher versehen. Er erwartet eine verstärkte 

Kontrolle durch das Ordnungsamt und die Polizei.        

 

Herr Müller, Am Wald 

 

teilt mit, dass er vor ca. 2 Jahren bei der Stadt einen Antrag auf Errichtung von Pollern im 

Straßenraum gestellt hat und bisher keine Antwort hierzu erhalten hat. 

 


 

Seite: 4/8 

 

TOP  6 

Behandlung der Anfragen von Mitgliedern des Ortsbeirates 

 

 

Herr Barth präzisiert, dass es in 2017 mehrere Briefe und schriftliche Anfragen an den 

Bürgermeister/  Stadtverwaltung gegeben hat, darunter die Anfrage nach dem Laubsammelsystem der 

Gemeinde Neuenhagen. Er bittet nochmals um entsprechende Beantwortung in den nächsten Wochen. 

 

 

Es handelt sich um folgende Anfragen/Schreiben: 



 

Datum 

Kurzinhalt 

Beantwortung  

04.07.17 

Konzept Verkehrsführung in Bruchmühle,     Anlage Protokoll 

offen 


10.10.17 

Laubsammelsysteme,                                       Anlage Protokoll 

offen 

07.11.17 



Probleme im Straßenverkehr,                           Anlage Protokoll  offen 

07.11.17 

Bedarfsermittlung Gelber Sack,Gelbe Tonne, Anlage Protokoll   offen 

07.11.17 

Schreiben Verkehrsfragen,                               Anlage Protokoll  offen 

 

 



 

 

 



TOP  7 

Präzisierung der Konzeption zum Friedhof Bruchmühle 

 

 

Herr Börold erläutert mit einer Power-Point-Präsentation die beabsichtigten Änderungen zu den 

Themen: 

  Anonyme Urnengemeinschaftsanlage (UGA) 



  Halbanonyme Urnengemeinschaftsanlage (UGA) 

  Ort der Stille 



 

„Steingarten“ (Grabanlage aus Radebrück) 



  Wirtschaftsbereich  

Unmittelbar nach den Erläuterungen verliest er insgesamt fünf Vorschläge zu Beschlussentwürfen: 

 

23/2017 „Neuanlage einer halbanonymen Urnengemeinschaftsanlage auf dem Friedhof 



Altlandsberg OT BM“ 

 

Abstimmungsergebnis: 



 

Für den Beschluss: 

Gegen den Beschluss: 



Enthaltung: 

 

24/2017 „Neuanlage einer anonymen Urnengemeinschaftsanlage“ 



 

Abstimmungsergebnis: 

 

Für den Beschluss: 



Gegen den Beschluss: 

Enthaltung: 



 

25/2017 "Schließung der anonymen Urnengemeinschaftsanlage" 

 

Abstimmungsergebnis: 



 

Für den Beschluss: 

Gegen den Beschluss: 



Enthaltung: 

 

 



 

 

 

 

Seite: 5/8 

 

 

26/2017 ""Neuanlage eines „Ortes der Stille“ auf dem Friedhof in Bruchmühle“" 

 

Abstimmungsergebnis: 



 

 

 



27/2017 Neuanlage eines „Stein-Gartens“ (Arbeitsbegriff) 

Durch die Bürgerinnen und Bürger können weitere Vorschläge für den Namen dieser Neuanlage 

gemacht werden, da es sich um eine vorläufige Bezeichnung handelt. 

 

Abstimmungsergebnis: 



 

Für den Beschluss: 

Gegen den Beschluss: 



Enthaltung: 

 

Ausdrücklich bedankt er sich für die sehr intensive und gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, 



namentlich mit Frau Kolbe. 

 

Die Problematik des gegenwärtig gesperrten Glockenturmes wird kurzfristig nach Eingang eines 



Angebotes bei der Stadtverwaltung, Zuschlagserteilung sowie Erstellung eines statischen Gutachtens 

durch einen Fachmann gelöst werden können.  

Herr Börold wiederholt den ausdrücklichen Wunsch des OBR, dass die bereits seit mehreren Jahren 

geplante Sanierung der Feierhalle in 2018 realisiert wird. 

 

Die anwesenden Bürgerinnen und Bürger zeigten sich sehr zufrieden, dass sich der OBR so intensiv 



mit der weiteren Gestaltung des Bruchmühler Friedhofes beschäftigt.  

Die Beschlüsse sind dem Protokoll als Anlagen beigefügt. 

 

Herr Börold informiert zu Abstimmung mit der Chronikgruppe: 



 

Gestaltung des „Steingartens“ (Umsetzung der Grabeinfassung, des Grabmales Schwengberg 



vom Friedhof

 

Radebrück) 



 

Festlegung der Steine, die auf dem „Stein-Garten“ aufgestellt werden sollten 



  Entwurf von Texten für die Erweiterung des Geschichtspfades um drei Bereiche (Ehrengrab 

Näfe, Soldatengrab 1945, Stein-Garten) 

  Niederschrift der Geschichte des Glockenturmes 



 

TOP  8 

Benennung der Städtischen Veranstaltungen im Jahr 2018 

 

 

Aus Sicht des OBR gibt es  drei auch überregional bekannte Feste in Altlandsberg: 



  Sattelfest 

  Vogelscheuchenmarkt  



  Weihnachtsmarkt 

In Bruchmühle werden im nächsten Jahr geplant: 

•  06.01.2018 – traditionelle Weihnachtsbaumverbrennung 

•  24.03.2018 – „OpenAir-Festival“ 

•  28.04.2018 – Frühjahrsputz in Bruchmühle 

•  30.04.2018 - „Tanz in den Mai“ 

•  05.-07.10.2018 - „Oktoberfest“ anlässlich 25 Jahre Jugend- und Kulturverein sowie 5 

Jahre Bürgerhaus  

•  30.11.2018 - Weihnachtsmarkt 

•  Reihe „Freitag 3 nach 8“ mit mehreren Veranstaltungen 

 

Für den Beschluss: 



Gegen den Beschluss: 

Enthaltung: 



 

 



 

Seite: 6/8 

 

 

Herr Börold unterstreicht die Meinung des OBR, dass durch die Stadtinformation kein zusätzliches 

Fest für den Ortsteil organisiert werden braucht, sondern ein aktiver Beitrag zur Koordination und 

Publikation, auch zwischen den Ortsteilen, geleistet werden sollte.  

 

 



TOP  9 

 

Breitbandausbauplanungen des Landkreises - Überprüfung der 

Übereinstimmung zwischen den Erhebungen des Landkreises 

und der tatsächlichen Versorgung vor Ort 

 

Herr Börold erläutert das Verfahren zur Bestimmung des aktuellen Standes zum Breitbandausbau. 

Dazu sollten alle Bürger von Bruchmühle die auf der Internetseite „

www.maerkisch-oderland.de

“ 

aufzurufende Seite mit dem „Geo-Portal des Landkreises MOL // Breitbandausbau“ aufrufen und wie 



folgt vorgehen: 

•  eigene Adresse eingeben und mit Themenbau vergleichen, ob die Angaben zum eigenen 

Anschluss richtig sind 

•  Durchführung eines Geschwindigkeitstestes für den eigenen Anschluss unter: 

www.breitbandmessung.de



“   

 

Er äußert erhebliche Zweifel an der Richtigkeit der Angaben, die die Anschlüsse in Bruchmühle 



betreffen.  

TOP  10 

Überarbeitung des Nahverkehrsplanes  - Erfassung der Defizite 

des Ortsteils bei der Versorgung im ÖPNV 

 

Herr Börold erläutert, dass seit 10.12.2017 neue Verkehrsverbindungen existieren: 

Mo – Fr 

04:43 – 19:23 nach Petershagen-Nord / Fredersdorf (mind. stündliche Verbindung) 

06:08 – 18:28 nach Altlandsberg (8 x, z.T. als Rufbus) 

06:57, 13:03, 13:55 nach Strausberg. Lustgarten 



Sa 

09:12 – 15:12 Petershagen-Nord / Fredersdorf (2-Stunden-Zyklus) 



 

Er stellt die Frage, ob wirklich Defizite bestehen würden und bittet die Anwesenden um verstärkte 

Nutzung des ÖPNV. Damit könnte eine spätere Reduzierung des Angebotes vermieden werden. 

Durch die anwesenden Bürger wird eine Ausweitung des Angebotes (Mo-Frbis ca22:00 Uhr 

gewünscht, damit auch die Pendler, die zu einem späteren Zeitpunkt ihre Arbeit ausüben, bei der 

Rückkehr noch einen Bus nutzen und damit auf das eigene Fahrzeug verzichten können. 

Durch den OBR wird ausgeführt, dass dazu eine Abstimmung mit Fredersdorf-Vogelsdorf und 

Petershagen/Eggersdorf sehr sinnvoll wäre.  

 

TOP  11 

Satzung der Stadt Altlandsberg zum Schutz von Bäumen 

(Baumschutzsatzung) 

0828/17-SVV 

Frau Zöller informiert, dass der Schutz der bestehenden Bäume auf privaten Grundstücken, 

vorgesehen ist, verbunden mit Auflagen und Genehmigungsverfahren für das Fällen von Bäumen. 

Dazu wurde ein Entwurf einer Baumschutzsatzung von der Fraktion A & O sowie dem 

Naturschutzbund erarbeitet. Für die Umsetzung einer Baumschutzsatzung wie Antragsprüfung, 

Genehmigungsverfahren und Gebührenbescheiderstellung, Ortsbegehungen, Kontrollen zur 

Umsetzung der Auflagen und der Führung etwaiger Ordnungswidrigkeitsverfahren wird eingeschätzt, 

dass eine zusätzliche VBE benötigt wird.  Mit den vorhandenen Kapazitäten ist dieser zusätzliche 

Arbeitsaufwand nicht zu gewährleisten. 

 

Der Ortsbeirat ist der Meinung, dass der derzeitige Entwurf überarbeitet werden sollte. Zusätzlich 

sollte in eine Satzung mit aufgenommen werden: 

  Festlegung von Baumarten, die nachgepflanzt werden 



  Planung zum systematischen Austausch alter Bäume durch Neuanpflanzungen (z.B. der 

Akazien in der Kastanienallee) 

 

 



 

Seite: 7/8 

 

 

 



 

Abstimmungsergebnis zur Vorlage: 

 

Für die Zustimmung: 



Gegen die Zustimmung: 

Enthaltung: 



 

 



TOP  12 

 

2. Änderungssatzung der Satzung über die Reinigung 

öffentlicher Straßen in der Stadt Altlandsberg 

(Reinigungssatzung) 

 

0832/17-SVV 

 

Zusätzlich wurden für den Bereich des Ortsteiles Bruchmühle aufgenommen: 



Birkenhain  

Straßenreinigung C und  Winterdienst 3 

Waldring (Landsberger Straße bis Ortsausgang) 

Winterdienst 2 

 

Der Ortsbeirat ist mit der Ergänzung einverstanden  und nimmt die Satzung zur Kenntnis. 



 

TOP  13 

Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Reinigung 

öffentlicher Straßen in der Stadt Altlandsberg 

(Reinigungsgebührensatzung) 

0839/17-SVV 

Die folgenden Änderungen /Ergänzungen werden durch Frau Zöller vorgestellt: 

 

Die Straßenreinigung erfolgt in dem in der Reinigungssatzung festgelegten Turnus. 



Die Gebühr beträgt pro Jahr und Frontlängenmeter Grundstücksseite für: 

Straßen der Reinigungskategorie A 0,31 € 

Straßen der Reinigungskategorie B 0,19 € 

 

Der Winterdienst erfolgt in dem in der Reinigungssatzung festgelegten Umfang. Die Gebühr für den 



Winterdienst beträgt pro Jahr und Frontlängenmeter Grundstücksseite für: 

Straßen der Winterdienstkategorie 1       1,69 € 

Straßen der Winterdienstkategorie 2       0,51 € 

Straßen der Winterdienstkategorie 3       0,04 € 

 

Abstimmungsergebnis zur Vorlage: 



 

Für die Zustimmung: 

Gegen die Zustimmung: 



Enthaltung: 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite: 8/8 

 

 

 

 

 

 

TOP  14 

 

 

 

 

 

Sonstiges 

 

Herr Müller, Zum Mühlenfließ 

fragt an zum aktuellen Stand des REWE-Marktes.  

Herr Bergemann antwortet, dass der Verbrauchermarkt wahrscheinlich im 09/ 2018 eröffnet wird. 

 

 



 

Bergemann 

 

Barth   


Ortsvorsteher   

Protokollant 

 

Anlagen: 

Anlage 1  Beschluss 23/2017 „Neuanlage einer halbanonymen 

Urnengemeinschaftsanlage auf dem Friedhof Altlandsberg OT BM“ 

Anlage 2  Beschluss 24/2017 „Neuanlage einer anonymen Urnengemeinschaftsanlage“ 

Anlage 3  Beschluss 25/2017 "Schließung der anonymen Urnengemeinschaftsanlage" 

Anlage 4  Beschluss 26/2017 ""Neuanlage eines „Ortes der Stille“ auf dem Friedhof in 

Bruchmühle“" 

Anlage 5 

Beschluss 27/2017 „Neuanlage eines „Stein-Gartens“ (Arbeitsbegriff)“ 

 

 



 

 

 



 

 

 

 

 

 

Anlage 1: 

 

Beschluss des OBR 23 / 2017 vom 12.12.2017 

 

 



Der Ortsbeirat Bruchmühle beschließt die Neuanlage einer halbanonymen 

Urnengemeinschaftsanlage auf der ehemaligen Grabstelle Schwengberg (Mauerwand), Reihe 

20201 Grabnummer 1 auf dem Friedhof Altlandsberg OT Bruchmühle. Die anzulegenden 

Namenstafeln sollen den Vornamen und Namen sowie das Geburts- und Sterbejahr der 

Verstorbenen beinhalten.

 

 



Der Ortsbeirat prüft die würdige Gestaltung der Grabanlage mit einem Schmuckelement. 

 

Abstimmungsergebnis: 



 

Für den Beschluss:

 



Gegen den Beschluss:



 

Enthaltung:



 

 



 

 

 

 

 

Anlage 2:  

 

Beschluss des OBR 24 / 2017 vom 12.12.2017 

 

 



Der Ortsbeirat Bruchmühle beschließt die Neuanlage einer anonymen Urnengemeinschaftsanlage 

auf den ehemaligen Grabstellen Thurau Reihe B-20201 Grabnummer 6 und Paul Reihe B-20201 

Grabnummer 7.  

Die Bezeichnung der Grabnummer 6 lautet: anonyme Urnengemeinschaftsanlage (B).  

Die Tafelinschrift soll lauten: Urnengemeinschaftsanlage.  

Die Bezeichnung der Grabnummer 7 lautet: anonyme Urnengemeinschaftsanlage (C).  

Die Tafelinschrift soll lauten: Urnengemeinschaftsanlage. 

 

Abstimmungsergebnis: 



 

Für den Beschluss:

 



Gegen den Beschluss:



 

Enthaltung:



 

 



 

 

 

 

 

Anlage 3: 

 

Beschluss des OBR 25 / 2017 vom 12.12.2017 

 

 



Der Ortsbeirat Bruchmühle beschließt die Schließung der anonymen Urnengemeinschaftsanlage 

(A) zum Zeitpunkt der Fertigstellung der anonymen Urnengemeinschaftsanlagen (B) und (C). Die 

geschlossene Gemeinschaftsanlage wird mit einer Begrenzung eingefriedet, Blumenablage und 

Kennzeichnung werden versetzt. 

 

 

Abstimmungsergebnis: 



 

Für den Beschluss:

 



Gegen den Beschluss:



 

Enthaltung:



 

 



 

 

 

 

 

Anlage 4: 

 

Beschluss des OBR 26 / 2017 vom 12.12.2017 

 

 



Der Ortsbeirat Bruchmühle beschließt die Neuanlage eines „Ortes der Stille“, neben der 

Grabstelle B-20201 Nr. 7, welche als Kranz- und Blumenablage für die halbanonyme und die 

zwei anonymen Urnengemeinschaftsanlagen genutzt werden soll.  

In diesen „Ort der Stille“ wird eine Urnengruft würdevoll integriert, welche zur Beisetzung der 

Urnen bei der Trauerfeier dient. Die Umsetzung der Urnen auf die Urnenfelder erfolgt erst im 

Anschluss an die Trauerfeier. Der Gedenkstein, welcher sich derzeit in der Mitte des Hauptweges 

befindet, wird an den „Ort der Stille“ umgesetzt.

 

 



Abstimmungsergebnis: 

 

Für den Beschluss:



 

Gegen den Beschluss:



 

Enthaltung:



 

 



 

 

 

 

 

 

Anlage 5: 

 

Beschluss des OBR 27 / 2017 vom 12.12.2017 

 

Der Ortsbeirat Bruchmühle beschließt die Neuanlage eines „Stein-Gartens“ (Arbeitsbegriff), in 



welchem Grabsteine besonders gedenkwürdiger Personen und erhaltenswerte Grabsteine 

aufgenommen werden.  

Der Ehrenhain wird links neben dem Hauptweg linksseitig der Kriegsgrabanlage errichtet. 

Umschlossen werden soll dieser Ehrenhain mit der Grabumzäunung der Grabstelle Schwengberg 

(Radebrück). Die Grabsteine, das Grabkreuz und Grabplatten der Familie Schwengberg sind in 

diesen Ehrenhain würdevoll zu integrieren.  

Der Ortsbeirat Bruchmühle legt in Zusammenarbeit mit der Chronikgruppe fest, welche weiteren 

Grabsteine in diesen „Stein-Garten“ aufgenommen werden und wie dieser Bereich gestaltet 

werden soll. 

 

 



Abstimmungsergebnis: 

 

Für den Beschluss:



 

Gegen den Beschluss:



 

Enthaltung:



 



 




Download 1.23 Mb.

Do'stlaringiz bilan baham:




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling