Obmänner Kapellmeister


Download 93.52 Kb.
Pdf ko'rish
Sana21.08.2018
Hajmi93.52 Kb.

3. AUSGABE

FRÜHJAHR 2003

An einen Haushalt

Postentgelt bar bezahlt

Gründungskapellmeister Sigismund 

Seidl 


Bgm. Karl Köck 

(1963 - 1970)

(1963 - 1976)

Obmänner

Kapellmeister

“Opi” 


Sigismund Seidl jun. 

Bgm. OSR Josef Edlinger

Hans Leitgab 

Hans Wohlesser 

Hans Wurzer 

Manfred Khom 

Amtsrat Johann Wohlesser

Werner Kainz

(1970 - 1977)

(1976 - 1996)

(1977 - 1979)

(seit 1996)

(1979 - 1981)

(1981 - 1982)

(seit 1982)

 

 



geschf. Obmann

1963 - 2003 

Blasmusik St. Marein


2

40 Jahre Blasmusik St. Marein

Der Musikverein St. 

Marein begeht heuer 

s e i n   4 0 - j ä h r i g e s  

Bestandsjubiläum - ein 

würdiger Anlaß zum 

Feiern.

Mit sehr viel Idealismus 



und Opferbereitschaft 

haben 1963 einige 

tatkräftige Personen 

u n s e r e n   V e r e i n  

gegründet! 

Mit Fleiß und Ausdauer, Kameradschaft und Sinn 

für die Gemeinschaft haben sie den Grundstein 

für die Entwicklung zu dem erfolgreichen 

Blasorchester der heutigen Tage gelegt.

Derzeit hat unser Verein 66 aktive Musiker. 

Während der letzten vierzig Jahre haben uns 

jedoch ca. fünfmal so viele über eine kürzere 

oder längere Wegstrecke begleitet.

Beim Spielen bzw. bei der aktiven Ausübung von 

Musik sind hohe menschliche Werte gefragt, die 

bei jeder Aufführung den präsentierten Stücken 

Charakter und Leben geben. 

Die anspornende Kraft dazu liegt in den Händen 

des Kapellmeisters - in seiner musikalischen und 

menschlichen Führungsintegrität. 

Mehrere Persönlichkeiten haben dabei die 

Geschicke unseres Vereines besonders geprägt. 

Zwei davon möchten wir hier besonders 

erwähnen: 

Zum einen war es 

. Er trat in 

die Fußstapfen seines Vaters und hat den 

Mareinern durch seine Interessen und Ideen den 

ersten musikalischen Höhepunkt vermittelt. Von 

St. Marein aus hat er seine Karriere zum 

Sigismund Seidl jun.

Militärkapellmeister und Bundeskapellmeister 

gestartet. 

Zum anderen ist es 

, der nun schon 

seit mehr als zwanzig Jahren die musikalische 

Verantwortung trägt. Seinem Talent, seinem 

Fleiß und seiner Gewissenhaftigkeit ist es zu 

verdanken, dass wir uns heute als relativ junger, 

moderner und erfolgreicher Klangkörper 

präsentieren können. 

Wir danken den beiden für ihr großes 

Engagement im Dienste unseres Vereines und wir 

danken auch allen Musikern(innen) und 

Vorstandsmitgliedern für ihren vorbildlichen 

Einsatz. 

Ein besonderer Dank gilt Amtsrat Johann 

Wohlesser - einem Mann der ersten Stunde - der 

dem Verein seit 40 Jahren große Dienste 

erweist.


Zu großem Dank sind wir der Gemeinde St. 

Marein verpflichtet, die unserem Verein immer 

wohlwollend gegenübersteht.

Auch möchten wir der Bevölkerung von St. 

Marein und Umgebung, sowie all unseren 

unterstützenden Mitgliedern 

.

erfolgreiche 



 mit Freunden und Gästen 

 in St. Marein 

.

Dazu laden wir sie recht herzlich ein und 



versprechen ihnen, dass wir uns in gewohnter 

Weise anstrengen werden, damit ihnen unser 

Bestandsfest in angenehmer Erinnerung bleiben 

wird.


 Hans Wohlesser

 Obmann


Werner Kainz

für ihre Treue und 

Unterstützung danken

Vierzig Jahre 

Vereinsgeschichte 

wollen wir

vom 18. 

bis 20. Juli 2003

feiern

Gasthof-


Pension- Restaurant

Pöllau 48, St. Marein

A-8820 Neumarkt

Tel./ Fax 03584/2554

Familie

Mandl


Vlg. Fritz

Freitag, 18. Juli 2003

19:30 Uhr

Totengedenken mit 

 im Friedhof St. Marein



Kranzniederlegung

20:00 Uhr

Konzert der Trachtenkapelle Mitterdorf

21:00 Uhr

Konzert der Stadtkapelle Klagenfurt

22:00 Uhr

Tanz mit den 

“Helicopters”

Eintritt:

Freitag:


6 €

Samstag:


ab 14:30 Uhr 9 €

ab 20:00 Uhr  6 €

2 Tagekarte:  10 €

Sonntag, 20. Juli 2003

9:30 Uhr


Festmesse

10:30 Uhr



Festakt

anschließend

Fühschoppen mit dem 

und der 


 (Ungarn)

Musikverein St. Georgen ob Murau

Jugendblaskapelle Sopron

13:30 Uhr



Festzug

14:30 Uhr

Konzert der Gastkapellen

anschließend

Festausklang mit dem Duo 

“Sepp  

Sepp”

&

Mitwirkende: MV St. Marein, “Liederkranz” Neumarkt,

Kirchenchöre von St. Marein, Pöllau, Greith, St. Veit  und St. Helen

Samstag, 19. Juli 2003

14:30 Uhr



Die Kreischberg Musikanten

--- Blasmusik vom Feinsten ---

16:45 Uhr

Blaskapelle Kinzel Buam

--- junge Kärntner die begeistern ---

19:00 Uhr

Blaskapelle Makos

--- seit vielen Jahren ein Garant für beste Blasmusik ---

anschließend

Tanz mit den 



“Thannhausner Musikanten”

18. bis 20. Juli 2003

in St. Marein bei Neumarkt(Schulsportplatz)

Vergnügungspark

Änderungen vorbehalten!



4

Zahlen und Fakten

1963


1993

1973


Entwicklung der Anzahl der aktiven 

Musiker

1963


26

1964


über 30

1969


über 40

1977


über 50

1994


über 60

heute 66


Entwicklung der Anzahl der Frauen in 

der Musik

1968


1

1985


über 10

1990


über 20

1996


über 30

heute 31


Entwicklung unserer Uniform

1967


einheitliche Uniform

1984


neue Uniform mit Kaiserrock

2000


Anschaffung der Lederhosen

Entwicklung unseres Probenlokales

Die ersten Proben 1963 fanden im Schloß Lind 

statt.

Ab 7.12.1963 durften wir im Gasthaus 



Feichtinger in Hammerl unsere Proben 

abhalten.

1971 bekamen wir unser heutiges Probenlokal 

in der Volksschule St. Marein von der 

Gemeinde zur Verfügung gestellt.

Ihr persönlicher Berater



OI Rudolf Wohlesser

St. Georgen 187

8820 St. Marein

Mobil 0664/53 50 303

Versicherung Aktiengesellschaft

Große Auswahl an schicker 

Frühjahrs- und Sommermode


5

 

1



Triest

 

2



Caorle

  3


Venedig

 

 



4

Husum 


 

 

5



Sylt

 

 



6

Guéret


  7 

Essen


 

 

8



Kiel

 

 



9

Helgoland

10

München


11

Berlin


12

Dachau


13

Köln


14

Lignano


15

Lyssach


16

Weimar


17

Erfurt


18

Gotha


19

Jesolo


20

Cormons


21

Veldhoven

22

Paris


23

Sopron


24

Monaco


25

Royan


1969, 1976, 1989

1969


1969

1971, 1974

1971

1973


1973

1974


1974

1977, 1987

1978

1979


1980, 1990, 2000

1983


1987

1990


1990

1990


1990

1991


1994

2000


2000

2002


2002

 

 



1

Graz


 

 

2



Hochosterwitz

  3


Hüttenberg

 

 



4

Klein  Göpfritz

 

 

5



Kobenz

  6


Krumpendorf

 

 



7

Kühtai


 

 

8



Mallnitz

 

 



9

Mitterdorf

10

Mühldorf im Mölltal



11

Pesenthein

12

Pörtschach



13

Pusterwald

14

Raabs


15

Salzburg


16

Seckau


17

St. Marein/Mürztal

18

St. Margarethen



19

St. Stefan ob Stainz

20

Traboch


21

Treibach


22

Velden


23

Waidhofen/Thaya

24

Weiz


25

Wien


26

Zedlitzdorf



Unsere Auftrittsorte außerhalb des Bezirkes Murau seit 1963

Unsere Servicestation in Neumarkt

Gabi Banitsch


Bereits 1974 mit Lederhosen in Frankreich

Mitternachtseinlage 1988

Mädl´s waren das Zeiten

Neue Instrumente müssen genau inspiziert werden

Rheinschifffahrt 1990 zu

Ewald Schneiders 70er

1973 in Essen

Seinerzeit: die Egerländer anno 1977

1980 in Köln

1990 Schloß Gotha (noch DDR)



6

Chronik in Bildern

"Der Samen, den im Jahre 1963 Musiker und Verantwortliche der Gemeinde 

St. Marein gesät haben, ist durch Zusammenarbeit, aber vor allem durch 

den Idealismus von aktiven Musikern zu einem Baum mit starken Wurzeln 

geworden, der so manchen Sturm gut überstanden hat." 

(Bürgermeister Max Stölzl)


Eröffnung “See in See” 2000

Musikerball - Auftakt 1984

Fasching 1979

Ein Ständchen in freier Natur

Der Dank dem Publikum

Wunschkonzert 1988

Erntedankprozession

Kirchenkonzert in St. Marein

Geburtstagsständchen im Schnee

35 - jähriges Bestandsfest - Bezirksmusikfes

Michael

wie


wir 

ihn 


kennen

t

7



M u s ik in s t ru m e nt e

Zubehör - Noten - Reparatur - Beratung

 

8811 Scheifling, Kirchgasse 252, Tel. + Fax: 0 3582 / 23 99 u. 0664 / 22 45 480



e-mail: FERNERmusic@aon.at, www.musikhaus-ferner.at

Tel. 03584/2479

MOTORROLLER und MOPEDS

8820 NEUMARKT



8

Wir sind stolz auf unsere Jungmusiker!

Petra Pfundner

Schlagwerk

ausgezeichneter Erfolg

Elisabeth Simbürger

Klarinette

guter Erfolg

Sarah Kobald

Flügelhorn

sehr guter Erfolg

Roland Taferner

Trompete


sehr guter Erfolg

Christian Moser

Trompete

sehr guter Erfolg

Stefanie Passegger

Klarinette

sehr guter Erfolg

Herwig Feichtinger

-

60 Jahre

Rudolf Wohlesser

-

50 Jahre


Hannes Pichler

-

40 Jahre



Ulrike Prieler

-

Martin Zechner



-

40 Jahre


40 Jahre

Franz Ehgartner

-

20 Jahre


Barbara Reibling

-

20 Jahre



 Jahre

20 Jahre


20 Jahre

Kathrin Seidl

-

20

Rudolf Wohlesser



-

Christian Wurnitsch

-

Der wichtigste Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Vorstandes und wir dürfen folgende 



Veränderungen auf der Vorstandsebene bekannt geben:

Auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden sind Ermelinde Mandl und Ulrike Prieler. 

Wir danken den beiden für ihre langjährige Mitarbeit!

Matthias Edlinger hat seine Funktion als Obmannstellvertreter zur Verfügung gestellt und wir 

danken ihm für seinen großen Einsatz. Er wird dem Verein weiterhin als Beirat erhalten 

bleiben.


Neuer Obmannstellvertreter: Wolfgang Köck

Neu im Vorstand:

Franz Ehgartner, Jugendreferent

Markus Weiss, Beirat

Elisabeth 

Lisa 


Elisabeth 

 Elisabeth 

Klarinette

Leipold -

Querflöte

Seisser -

Querflöte

Riegler -

Klarinette

Simbürger -

Sarah Kobald 

-

Flügelhorn



Christian Moser 

-

Trompete



Roland Taferner 

-

Trompete



Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze

Wir begrüssen unsere neuen MusikerInnen

Jahreshauptversammlung, am 6. Dezember 2002 im Gasthof Penker in See

Runde Geburtstage 2002

9

OSTERKONZERT 2003

AM OSTERSONNTAG, DEM 20. APRIL UM 20 UHR

IN DER THOMAS-SCHROLL-HALLE

MUSIKVEREIN

SÄNGERRUNDE PÖLLAU

MUSIKVEREIN

SÄNGERRUNDE PÖLLAU

MUSIKVEREIN

 

Wiener Philharmoniker Fanfare



Tirol 1809

Empor zu Gott, mein Lobgesang

Schaug's Fruajåhr schon eina

The Rose

“Bilder einer Ausstellung”

Evolutions

Starparade

Nostradamus

Wia schean is, wånn I sig

die Sunn aufgehn

Un Poquito Cantas

Åbe schaugn

„Hair“

Hurra, die Kaiserjäger

 

Richard Strauß

Sepp Tanzer

Suite in 3 Sätzen

Helmut Wulz

Osterlied aus Siebenbürgen

Text: Irene Perchthaler

Weise: Meinrad Lauchard

Amandi McBroom

Satz: P. Schnabl-Kuglitsch

Aus

Modest P. Mussorgsky



arr. Tohru Takahashi

Alfred Reed

Ouverture

Alois Aust

Marsch

arr. Franz Bummerl



Otto M. Schwarz

aus Kärnten

Satz: Anton Anderluh

aus Lateinamerika

Satz: Siegfried Singer

Weise u. Text: Roland Streiner

Galt MacDermot

Auszug aus dem Rock-Musical

arr. Manfred Schneider

Michael Stern

Konzertmarsch

Aufstand - Kampf am Berg Isel - Sieg

Promenade - Das alte Schloss -

Promenade -Der Ochsenkarren - 

Promenade - Die Hütte der Baba Yaga - 

Das große Tor von Kiew

PAUSE


 

10

Musiker, Tänzer und Artisten aus allen diesen 

Ländern trafen sich in den Orten St. Palais sur 

Mer und Royan um ihre Heimat folkloristisch zu 

präsentieren.

D e r   g l e i c h e  

K o n z e r t v e r -

anstalter, der 

uns vor zwei 

Jahren nach 

Par is h o l t e, 

e r m ö g l i c h t e  

uns  diese Fahrt 

a n   d i e  

Atlantikküste. Für ihn waren wir der 

Werbeträger für alle anderen Gruppen, was sich 

auch in der Vielfalt unserer Auftrittsorte zeigte 

(Campingplätze, Strandpromenaden und die 

City von St. Palais sur Mer). Durch unsere für die 

französischen Ohren apart klingenden Märsche 

und sonstigen Stücke sollten wir das Interesse 

für das Folkloretreffen wecken, bei dem wir 

auch das Eröffnungskonzert spielten.

Der faszinier-

e n d s t e   A u f -

trittsort war 

u n s e r   S p i e l  

hinunter auf 

den Strand, mit 

tausenden uns 

nicht hörenden 

St randgästen 

(der Wind blies uns entgegen) und weiter hinaus 

auf den Atlantik.

Diese Reise war für uns alle 

1. ein schöner Ausflug um uns miteinander 

wieder mal besser "unterhalten" zu können und 

2. die Möglichkeit wieder mal andere 

Landstriche  sehen zu können!

Der erste Höhepunkt war eine Stadtführung in 

Monaco (dem Aufenthaltsort der Superreichen). 

Manche durften auf dem kulinarischen Weg 

erfahren, mit welchen Preisen hier gearbeitet 

wird (das Maß Bier um 12 Euro).

Angekommen in Royan war es eine Wohltat, 

frische Atlantikluft zu schnuppern. Einige 

stürzten sich gleich nach dem Frühstück in die 

Fluten. Das Wetter und das Wasser waren so 

herrlich, dass wir unsere freien Minuten dazu 

nutzten um sie am Strand mit Spazieren-gehen, 

Schwimmen und Spaß zu  verbringen!

Die Atlantikküste hatte für uns Landratten eine 

eigene Faszination und wir nahmen viele 

Eindrücke mit nach Hause, die sicher länger 

erhalten bleiben!

Weitere Fotos finden sie unter: www-musikverein-stmarein.at



Festival Folklorique du 18 au 22 août - mit Gruppen aus Mazedonien, Haiti, 

Österreich, Algerien, Burkina Faso, Südafrika, Armenien, Kirgisien und China 

9010 Klagenfurt

9360 Friesach

8820 Neumarkt

Fallegasse 5, Tel. (0463) 54580

Bahnhofstr. 40, Tel. (04268) 2669

Hauptplatz 3, Tel. (03584) 2418



11

Bei traumhaftem Wetter genossen bunt 

zusammengewürfelte Paare einen 

schönen Schitag. Nach dem hart 

erkämpften Sieg für 

und 


, ließ 

man den Tag mit einer gemütlichen 

Jaus`n auf der Tonnerhütte ausklingen!   

Ulli Charly

1) Wir hinterfragen: 

2)  Finden wir ein Stück, das zu uns passt und für die Stufe D geeignet ist?

3)  Es folgt intensives Üben

5)  1. Dezember 02 - Tag der Wahrheit: mit 

Wie gut sind wir drauf? ... Stufe A, B, C .... oder doch D!?

         … Irgendwann vielleicht E??

 und Proben, um am Tag des Wertungsspiels den richtigen Feinschliff

erreicht zu haben.

4)  Bei der Aufführung ist es wichtig, dass Interpretation und Darbietung eine Einheit bilden, um

auch die Wertungsrichter zu überzeugen.

96,75 von 100 Punkten waren wir ausgezeichnet

 drauf - das beste Ergebnis, das wir jemals erreichten!!

In den letzten Jahren war St. Marein des öfteren 

ein Ort für attraktive Kulturveranstaltungen. Die 

Veranstalter bzw. die Aufführenden kamen 

jedoch meist von auswärts.

Nicht  so  beim  1.  MAREINERTAG,  der  von 

Mareinern für Mareiner und Gäste gestaltet 

wurde. Dort konnten alle erkennen, welch 

kulturelles Potential in unserer Gemeinde 

vorhanden ist. 

Der Musikverein konnte im Rahmen dieser 

Veranstaltung seine neue Rasenshow - in 

Frankreich uraufgeführt - dem Publikum 

präsentieren. 

Da auch viele Musiker vom kulturellen Angebot 

überrascht waren, würden wir uns über eine 

Wiederholung dieser Veranstaltung freuen.



Er- und Sie- Lauf auf der Tonnerhütte - der sportliche Höhepunkt 2002

Entwickelt sich ein Mareiner Kulturleben?

Was bedeutet ein "Ausgezeichneter Erfolg" beim Wertungsspiel?

Gasthof Penker - Seestüberl

Anna Riegler

8820 Neumarkt/Stmk, See 62

Telefon 03584/22 27

Urlaub am Bauernhof

Natursee in 1120 m Seehöhe

Bodenständige Küche

Traumhafte Wandermöglichkeiten

Impressum: 

Herausgeber und Medieninhaber: Musikverein 8820 St. Marein bei Neumarkt

Für den Inhalt verantwortlich: Astrid, Martin, Wolfgang

Druck: Ploder Drucke, 9360 Friesach, Hauptplatz 6, Tel. 04268/3695 FAX 04268/4883



12

Schmunzelecke

Karsamstag 19.04.03 Auferstehungsprozession

Donnerstag 01.05.03 

90. Geburtstag Ehrenkapellmeister Sigismund Seidl

Platzkonzert Kurhaus Wildbad Einöd

Sonntag

04.05.03


Florianifeier

Donnerstag 29.05.03  

Erstkommunion in St. Marein

Sonntag


01.06.03 Weckruf

Donnerstag 19.06.03 Fronleichnamsprozession

Sonntag

06.07.03


Bezirksmusikfest in Schöder

Sonntag


13.07.03 

Dorffest der Landjugend St. Marein in Pöllau

Donnerstag 31.07.03

Fremdenverkehrskonzert in Pörtschach

Freitag

15.08.03 



Pfarrfest in St. Marein

Sonntag


05.10.03

Entedankfest in St. Marein



Sonntag

20.04.03

Osterkonzert

 

Beginn: 20 Uhr in der Thomas-Schroll-Halle

18.7. - 20.7.03

40-jähriges Bestandsfest MV St. Marein 

Zeltfest am Sportplatz

Terminänderungen können Sie auf unserer Homepage nachlesen!

www.musikverein-stmarein.at

Terminvorschau für 2003



Österreichs beliebtester Wohnkredit.

Was Größeres, was Eigenes, was Gefördertes, was auch immer. Der Raiffeisen 

Wohnkredit schafft das schon. Günstige Rückzahlungsrate inklusive.

Kommen Sie in Neumarkt vorbei. Wir informieren Sie gerne.

www.raiffeisen.at

Nur nicht immer alles 

wörtlich nehmen!

"Sag mal, stimmt es, dass du deinen Sohn den ganzen Tag lang auf dem 

Schlagzeug üben lässt?" - "Ja, ich weiß genau, was ich will." - "Und was 

wäre das?" - "Die Wohnung von nebenan ...”

Dirigent zum Posaunisten: "Sie sollten Lotto spielen, das waren schon 

sechs Richtige." 

Der Dirigent zum Orchester: "Welche Muskeln treten in Aktion, wenn ich 

dirigiere?" - Stimme aus dem Orchester: "Unsere Lachmuskeln!”



  

  

  



  

 


Download 93.52 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling