Pilger Der Pfarrverband auf Wallfahrt in Italien Seite 7 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Erfolg


Download 192.34 Kb.
Pdf ko'rish
bet1/3
Sana21.08.2018
Hajmi192.34 Kb.
  1   2   3

An einen Haushalt

Nummer: 04/2016

Amtliche Mitteilung

Dezember 2016

Zugestellt durch Post.at

23. Jahrgang



Pilger

Der Pfarrverband

auf Wallfahrt in Italien

Seite 7


S

t. 


P

eter im 


S

ulmtal


Gemeindenachrichten

Erfolg

Ewald Krampl 

bei Seniors Open

Seite 5


Umbau

Fertigstellung

der Mehrzweckhalle

Seite 8-9



Wirtschaft

Firmengeschichte

der Tischlerei Deutsch

Seite  23



Eine besinnliche Zeit

Der Advent sollte eine sehr besinnliche Zeit für uns sein. Eine Zeit der Innenschau und des Rückzugs, eine Zeit 

mit Fokus auf die Familie und unsere Lieben! Wir wünschen ein friedvolles Weihnachtsfest!


Z

um Jahreswechsel 

möchte ich die Gele-

genheit nutzen und vor 

allem der Freiwilligen 

Feuerwehr St. Peter unter 

HBI Oskar Strametz für 

die im heurigen Jahr lei-

der zahlreichen Einsätze 

bei den Unwetterkatast-

rophen von Herzen dan-

ken! Unzählige, freiwil-

lige bzw. ehrenamtliche 

Stunden haben unsere 

Feuerwehrmänner zum 

Wohle der Bevölkerung 

von St. Peter geleistet. 

Vor allem die vorbildhaf-

te Zusammenarbeit mit 

der Gemeinde bei der 

Sturmkatastrophe am 31. 

Juli sei hervorgehoben. 

Aber auch unsere Außen-

dienstmitarbeiter waren 

sofort zur Stelle und ha-

ben vor Ort mitgeholfen. 

B

ei verschiedenen Ver-



anstaltungen im Be-

zirk Deutschlandsberg 

wird mir immer wieder 

zum auch nach außen 

sichtbaren Zusammenhalt 

der „St. Peterer“ gratuliert! 

Diesen Dank darf ich ganz 

besonders an die zahlrei-

chen, aktiven Vereine in 

unserem Ort weitergeben. 

Durch die ehrenamtliche 

Tätigkeit der Obleute und 

der Vorstände „lebt“ un-

sere Gemeinschaft, bzw. 

werden den Mitgliedern 

das ganze Jahr über mit 

unterschiedlichen Akti-

BEREICH


SEITE  2

vitäten  oder  Ausflügen 

viele Möglichkeiten für 

gesellige Stunden des Zu-

sammenseins geboten. 

A

ber auch die beson-



dere Kollegialität 

unserer Mitarbeiterinnen 

und Mitarbeiter im Ge-

meindeamt, dem Bauhof, 

der Volksschule und des 

Kindergartens spiegelt 

sich in der Ausführung 

der täglichen Arbeit und 

in der guten Zusammen-

arbeit wieder. Viel Freude 

bereitet mir die konstruk-

tive Arbeit mit dem Kolle-

gium des Gemeinderates 

in den Ausschüssen, so-

wie in den Gemeinderats-

sitzungen mit Projekten 

zum Wohle von IHNEN/

DIR – der Bevölkerung 

von St. Peter! Im heuri-

gen Jahr wurden u.a. mit 

einstimmigen Beschlüs-

sen umgesetzt: Zu- und 

Umbau beim Turnsaal 

in einen Mehrzwecksaal, 

Fertigstellung Regenwas-

serkanal Sonnenfeld mit 

Neubau Dr. Lohrstraße, 

1. Teil Sanierung Veitl-

bauerweg, der Kauf eines 

gebrauchten Kommunal-

traks. Auch im nächsten 

Jahr warten Aufgaben/

Projekte auf die Gemein-

de, die durchaus heraus-

fordernd sein werden. 

S

omit blicke ich auf 



ein weiteres, ereignis-

reiches Jahr zurück und 

erinnere mich vor allem 

sehr gerne an die vielen 

angenehmen Begegnun-

gen mit Ihnen/Dir. Der 

Gemeindevorstand, sowie 

die Gemeinderätinnen 

und Gemeinderäte und 

die Mitarbeiterinnen und 

Mitarbeiter wünschen 

für das nahende Weih-

nachtsfest alles erdenk-

lich Gute, ein erfolgrei-

ches neues Jahr 2017, aber 

vor allem Gesundheit!



Jahresbilanz

IMPRESSUM

Herausgeber:  

Gemeinde St. Peter im Sulmtal

 

 

St. Peter im Sulmtal 46



 

 

8542 St. Peter im Sulmtal



Für den Inhalt verantwortlich: Bgm Maria Skazel

Druck: Simadruck Deutschlandsberg

Die nächste Ausgabe erscheint im März 2017

Redaktionsschluss

: 24. Februar 2017

Berichte an katharina.sommer@europadorf.at

Am 19. August 2016 tat Johanna Birgit im LKH Graz 

ihren ersten Schrei. Mit 3.186g und 52cm ist sie der 

ganze Stolz von Birgit Tieber und vom ehem. GR Mi-

chael Mandl. Zuhause ist die kleine Familie in Heili-

genkreuz am Waasen. Aber auch in Korbin freut man 

sich mit Oma Maria Fauth ganz besonders über ihr 

erstes Enkelkind.

25.12.2016 

Schiball bei der Sportanlage

26.12.2016 

Pferdeweihe in Kerschbaum

05.01.2017 

Neujahrskonzert, Mehrzwecksaal

14.01.2017 

ÖKB-Ball, GH Windhager

29.01.2017 

Alt- und Jung Ball

05.02.2017 

Pfarrball, GH Windhager

26.02.2017 Pfarrkaffee

26.03.2017 Pfarrkaffee

Der Sozialkreis der Pfarre St. Peter gibt die weiteren 

Termine für das Pfarrkaffee im Jahr 2017 bekannt. 

Das  Pfarrkaffee  findet  jeweils  am  letzten  Sonntag 

des Monats nach dem Gottesdienst statt: 

30.04.2017, 28.05.2017, 25.06.2017, 30.07.2017, 

27.08.2017, 24.09.2017, 29.10.2017

Veranstaltungskalender

Deine/Ihre

Bürgermeisterin

Maria Skazel


GRATULATION

SEITE  3


Hedwig Strametz

80. Geburtstag 

Kerschbaum

Maria Wallner

70. Geburtstag 

Lindenberg

Im Laufe der vergangenen Woche stellten 

sich anlässlich des 100. Geburtstages von Frau 

Friederike Muskat viele Gratulanten ein: Bür-

germeisterin Maria Skazel, Pfarrer Dr. Franz Eh-

gartner, Medizinalrat Dr. Alfred Lohr und Anna 

Hatzi vom Sozialkreis gratulierten der Jubilarin 

ebenso wie ihre Verwandten. 

Eine besondere Freude bereitete dem Geburts-

tagskind Neffe Alfred  Reinisch, der als Überra-

schung mit seinen Musikanten vorbeikam, um 

ein Ständchen zu spielen.



August Strohmeier

70. Geburtstag 

Hausleiten

Franz Köstenbauer

85. Geburtstag 

Wieden

Frau Friederike Muskat, geb. Bodiselitsch, wur-



de am 09. November 1916 in Deutschlandsberg 

geboren. Sie hatte keine leichte Kindheit:  ihre 

Mutter starb als sie noch klein war und so wuchs 

sie in ärmlichen Verhältnissen bei Pflegeeltern 

auf. Um eigenes Geld zu verdienen, arbeitete 

sie viele Jahre lang im Sägewerk Liechtenstein. 

Im Jahr 1937 heiratete sie Herrn Josef Muskat. 

Gemeinsam errichteten sie ein schmuckes Haus, 

das immer für alle offen war. Auch nachdem 

ihr Mann verstorben war, lebte Frau Muskat bis 

zu ihrem Schlaganfall allein in ihrem Haus in 

Deutschlandsberg. 

Seit 2007 wohnt sie nun in St. Peter i. S. in der 

Pension Waldesruhe, wo sie in familiärer Um-

gebung liebevoll von Frau Barbara Pack betreut 

wird. Sichtlich wohl fühlt sie sich bei gutem Es-

sen und Gesprächen über alte Zeiten. Dabei lacht 

sie gerne und überrascht ihre Gesprächspartner 

immer wieder mit schlagfertigen Antworten.

Wir wünschen der ältesten Bürgerin von St. Peter 

i. S. weiterhin alles Gute, vor allem aber Gesund-

heit! 


100-Jahr-Jubiläum

GRATULATION

SEITE  4


Am 5.10.2016 hat Chris-

tina Koch das 2-jährige 

Kolleg für Maschinenin-

genieurwesen mit dem 

Ausbildungsmodul In-

dustriedesign an der 

HTL-Bulme Graz-Gösting 

mit ausgezeichnetem Er-

folg bestanden. Seit 14. 

November 2016 arbeitet 

sie als Junior-Konstruk-

teur bei der Firma SSI 

SCHÄFER PEEM GmbH 

in Graz.

Ella  Sophie  wurde  

am 6. Oktober 2016 

um 13:41 Uhr im 

LKH Deutschlands-

berg geboren. Mit 

3160g und 49cm ist 

das Glück für Julia 

Schlögl und Thomas 

Prattes aus St. Peter 

perfekt. Überglück-

lich und stolz ist 

auch der große Bru-

der Raphael, er hat 

eine enorme Freude 

mit seiner Schwester.

Bei Familie Mahsuma und Asad Zahidi in Moos gab es 

ebenfalls im September Nachwuchs: Taha kam am 25. 

September 2016 im LKH Deutschlandsberg mit 3.100g 

und 51cm um 02:58 Uhr zur Welt. 

Puran Singh erblickte am 1.10. 2016 mit 3.350g und 

51cm um 12:12 Uhr in Deutschlandsberg das Licht 

der Welt. Die Eltern Manitkour und Saheb Tarnjejar 

aus Moos freuen sich über den neuen Erdenbürger. 



Karolina wurde am 21. September 2016 in Deutsch-

landsberg geboren. Überglücklich konnten Katharina 

Sommer und Robert Konrad ihr erstes Kind mit 3.460g 

und 51cm um 18:16 Uhr gesund und munter in die 

Arme schließen. Die kleine Maus ist nun der Mittel-

punkt der Familie in Korbin. 

Zirngast Mat-

thias und 

M i s c h i n g e r 

A n g e l i n a 

wurden El-

tern der süßen 



Emilie. Am 

10. Septem-

ber 2016 er-

blickte sie im 

LKH Deutsch-

l a n d s b e r g 

mit 2.855g 

und 51cm 

das Licht der 

Welt. Es ist 

das erste Kind 

für die beiden. 



GRATULATION

SEITE  5


Am 5.11 trafen sich in der Feuerwehr- und Zivil-

schutzschule in Lebring 122 Feuerwehrjugendliche 

um die Prüfung für das Feuerwehrjugendleistungs-

abzeichen (FJLA) zu absolvieren. Von den 122 Ju-

gendlichen waren 11 Teilnehmer aus dem Bezirk 

Deutschlandsberg und 2 davon von der Freiwilli-

gen Feuerwehr St. Peter i. S. mit dabei.

Wir sind stolz, dass JFM Stefan Kapper und FM 



Raphael Strametz nach wochenlangem Trainieren, 

Lernen und Üben die „Kleine Feuerwehrmatura“ 

erfolgreich bestanden haben.

Angelika und Harald Ofner gaben sich bei herrlichem 

Sonnenschein am 01. Oktober 2016  das JA-Wort! Als 

Trauzeugen fungierten Sabrina Galli und Horst Mer-

schak. Die Eheleute haben sich im Dezember 2002 

beim Krampuskränzchen im Gasthaus Rachholz ken-

nen und lieben gelernt. Den beiden gelingt perfekt das 

Zusammensein als „Patchwork-Familie“ mit Jaque-

line, Kevin und Christina, sowie Enkerl Jonas. 



Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold

Einen tollen Erfolg konnte Ewald Krampl beim 21. 



Mallorca Seniors Open 2016 "Category 1" – eines 

der bedeutendsten Seniorenturniere der Welt, des 

ITF-Seniors Circuit erreichen. Über 740 Teilnehmer 

aller Altersklassen, Bezirksklassenspieler und ehe-

malige Topspieler aus der Weltrangliste, aus mehr 

als 40 Nationen machen dieses Turnier so einzigartig.

Ewald Krampl erreichte in seiner Altersklasse 50+ 

auf  einem  64er  Raster  das  Halbfinale:  Nach  einem 

spannenden 3. Satz Sieg über Mark Row (GB) Nr. 18 

der aktuellen Weltrangliste, bei diesem Turnier als 

Nr. 2 gesetzt, erreichte Ewald das Halbfinale. Dort 

stand ihm der Schweizer Dreifaldt Hansi Nr. 33 der 

aktuellen Weltrangliste, gesetzt als Nr. 4,  gegenüber. 

Leider war Ewald mit seinen Gedanken schon beim 

Heimflug  und  verlor  dieses  dramatische  Halbfina-

le in 3 Sätzen. Wir gratulieren Ewald herzlich zu 

diesem Erfolg und wünschen ihm für die weiteren 

Turniere alles Gute und eine verletzungsfreie Saison 

2017!

Am 7. Oktober 



2016 waren Ger-

trude und August 

Erhardt-Pratl 60 

Jahre verheira-

tet. Bereits am 1. 

Oktober 2016 fei-

erten die Jubilare 

die diamantene 

Hochzeit in der 

Pfarrkirche St. Pe-

ter i. S. Anschlie-

ßend wurden ein 

paar fröhliche 

Stunden im Gast-

hof Berghof mit 

Musik der „Zir-

benwald Buam“ 

verbracht. Das 

Tanzbein wurde 

dazu geschwun-

gen. 


SEITE  6

AKTUELL


Schlank und fit nach Kneipp

M

it  Johanna Mar-



bler konnte zu 

dieser Thematik eine 

erstklassige Fachfrau 

als Seminarleiterin ge-

wonnen werden, welche 

anschaulich die Folgen 

von problematischer 

Ernährung und Bewe-

gungsmangel aufzeig-

te und schrittweise zu 

positiver Veränderung 

motivierte. 

Die bereitgestellten, 

umfangreichen Un-

terlagen reichten von 

wertvollen Infos über 

die Zusammensetzung 

von Nahrungsmitteln 

mit den Auswirkun-

gen auf den Stoffwech-

sel des menschlichen 

Körpers über Verhal-

tenstipps und köstli-

chen, alltagstauglichen 

Rezepten, bis hin zu 

aufschlussreichen Kalo-

rientabellen. 

Schon während der Se-

minare haben die Teil-

nehmerinnen insgesamt 

51,20 Kilo Körperge-

wicht reduziert, die Le-

bensfreude und Beweg-

lichkeit aber deutlich 

erhöht! 

Das Thema Ernährung 

und Bewegung ist unbe-

stritten ganz wesentlich 

für unsere Gesundheit 

und sollte daher im ei-

genen Interesse entspre-

chend ernst genommen 

werden. 

Der bayrische Pries-

ter Sebastian Kneipp, 

welcher im 19. Jahr-

hundert in Deutsch-

land lebte und wirkte, 

hat bereits zu seiner 

Zeit u.a. festgestellt: 



„Die Menschheit ist 

weit von der einfachen, 

natürlichen Lebenswei-

se abgewichen; sie hat 

in jeder Beziehung das 

Leben anders gestaltet, 

als es sein sollte...Ein 

Grundfehler liegt darin, 

dass die meisten Men-

schen gerade das für gut 

halten, was ihnen am an-

genehmsten erscheint, 

dabei aber das wirk-

lich Gute vergessen.“ 

Im Rahmen des umfangreichen Jahresprogrammes der ‚Gesunden Gemeinde Sankt Peter im Sulmtal‘ un-

ter der aktiven Bereichsleiterin GR

in

  Sieglinde Lipp fand im Europadorf in der Zeit vom 20.09. – 29.11.2016 

eine Seminarreihe zum Thema "Gesunde Ernährung und Bewegung nach den Grundsätzen von Sebastian 

Kneipp" statt, an der elf Frauen teilnahmen.

Die Seminarteilneh-

merinnen und sicher-

lich auch deren Fami-

lienangehörige und 

Freunde haben jeden-

falls von der eingehen-

den und genussreichen 

Auseinandersetzung 

mit diesen wichtigen 

Themen profitiert und 

wertvolle Erkenntnisse 

für einen künftig ge-

sünderen Lebensstil da-

zugewonnen. 


AKTUELL

SEITE  7


Saluti da Roma 

mit dem Pfarrverband St.Peter i. S., Trahütten und Glashütten

N

atürlich stand Rom 



mit seinen 4 berüh-

meten Pilgerstätten dem 

Petersdom, der Lateran-

basilikum, Santa Maria 

Maggiore und Sankt Paul 

von den Mauern im Mit-

telpunkt, der Pilgerfahrt.

Eine besondere Ehre 

wurde hier dem Ehepaar 

Lohr zuteil, durften die 

Beiden doch dem heili-

gen Vater die Hand rei-

chen.

Weiter ging es dann zu 



den großen Heiligen Ita-

liens: St.Antonius in Pa-

dua, der Hl. Franziskus 

und die Hl. Klara in As-

sisi, sowie den Hl. Pater 

Pio in S. Giovanni Roton-

do- übrigens ist dies der 

drittgrößte Wallfahrtsort 

der Welt.

Weiter ging die Route 

über Montecassino, das 

dem heiligen Benedikt ge-

weiht ist, nach s. Michele 

Arcangelo (Erzengel Mi-

chael) und schlußendlich 

nach Pompej und Loreto, 

wo der Gottesmutter Ma-

ria gedacht wurde. 

Diese Pilgerreise wurde 

zum unvergesslichen Er-

lebnis für die weststeiri-

sche Gruppe, und einige 

freuen sich bereits auf 

2017, wo von 11.-18. Mai 

eine Wallfahrt nach Fati-

ma geplant ist.

Auch der Papst wird zu 

diesem Zeitpunkt dort 

sein, und einen Gottes-

dienst feiern. Ziel dieser 

Reise wird Santiago de 

Compostela sein. 



21 Pilger des Pfarrverbandes nahmen das „Außerordentliche Jahr der Barmherzigkeit“ zum Anlass einige 

größere Wallfahrtszentren Italiens zu besuchen. 

Wallfahrt nach Fatima im Mai 2017: Nähere Informationen erhalten Sie

ab sofort bei Christine Lohr, unter der Tel. Nr: 0699/10858812

MR Dr. Alfred und Christine Lohr bei Papst Franziskus. Dem Ehepaar wurde am 18. 

Oktober 2016 mit einem Blumenstrauß von Bgm Skazel zur Silberhochzeit gratuliert.

SEITE  8

AKTUELL


I

m Mittelpunkt der 

Bauarbeiten stan-

den die Umsetzung 

der vorgeschriebenen 

Fluchtwege, sowie das 

Gebäude nach den ge-

setzlichen Vorgaben 

barrierefrei zu machen. 

Dafür wurde ein Zubau 

im Ausmaß von 90m² 

errichtet, der einen mo-

dernen Eingangsbereich 

inkl. Garderobe und 

zeitgemäßen WC-Anla-

gen mit sich bringt. Be-

sonders erfreulich ist, 

dass mit bewährten Un-

ternehmen aus unserem 

Ort bzw. der Region, das 

Projekt umgesetzt wur-

de. Unter der Bauleitung 

von BM Arnold Wress-

nig, sowie unserem Pla-

ner Dipl. FTH Rainer 



Kolar und seinem Mit-

arbeiter Manuel Kapper 

konnte bei den wöchent-

lichen Baubesprechun-

gen auf gewünschte 

Änderungen zeitnah 

eingegangen werden. 

Bürgermeisterin Maria 

Skazel bedankt sich bei 

den ausführenden Fir-

men, sowie Vorarbeiter 

Johann Erhardt für die 

erfolgreiche Zusam-

menarbeit! Im Zuge des 

umfangreichen Zubaus 

musste leider auch der 

Spielplatz des Kinder-

gartens verlegt werden. 

Die Gemeindearbeiter 

haben mit viel Feinge-

fühl die Spielgeräte, 

bzw. Gartenhäuser in 

den nordöstlichen Teil 

des Kindergartens ver-

legt. Somit stehen den 

Kindern seit Herbst so-



Zubau und Umbau beim Turnsaal in 

gar 150m² mehr als bis-

her  an  Spielplatzfläche 

zur Verfügung!

Die Kosten für diesen 

Bauabschnitt belaufen 

sich auf Euro 334.507,58 

brutto und werden mit 

50% Bedarfszuwei-

sungsmitteln von Lan-

deshauptmann Her-

mann Schützenhöfer 

gefördert. In der GR-Sit-

zung vom 18. November 

2016 wurde außerdem 

einstimmig der Ein-

bau eines Ausschanks 

durch Fa. Christian 



Gödl, Korbin, in Höhe 

von Euro 17.556,48 

brutto, beschlossen. 

Bürgermeisterin Skazel 

dankt den Mitgliedern 

des Bauauschusses für 

die zahlreichen Aus-

schuss-Sitzungen und 

die konstruktiven Vor-

schläge!


Im Obergeschoß des al-

ten Kindergartens sind 

im letzten Bauabschnitt 

im nächsten Jahr noch 

thermische Maßnahmen 

(Fenstertausch, Vollwär-

meschutz), sowie die 

Umstellung der E-Hei-

zung auf eine Warmwas-

serheizung vorgesehen. 

Damit werden wir, so 

wie in der Volksschule, 

die Energiekosten auch 

in diesem Gebäudeteil 

deutlich senken können.

Wir bitten schon jetzt um 

Ihr Verständnis, dass bei 

Veranstaltungen eine 

Einbahnregelung gelten 

wird um die für Anrai-

ner teilweise schwierige 

Verkehrssituation (Zu-



Im bereits dritten Jahr der Modernisierungsmaßnahmen bei der Volksschule wurde im heurigen Jahr der 

Um- und Zubau beim Turnsaal in einen Mehrzwecksaal in Angriff genommen. 

AKTUELL

SEITE  9


einen Mehrzwecksaal

Ersatzkauf Kommunaltrak

Einen ganz besonderen Dank möchte ich unserer 



Jungunternehmerin Sabrina Galli und ihrem 

Team für die hervorragende Zusammenarbeit, 

bzw. die für unseren Ort so wichtige Infrastruk-

tureinrichtung eines Nahversorgers aussprechen! 

Deshalb haben wir gerne aufgrund der Notwen-

digkeit, im Frühsommer den Einbau einer neuen 

Kühlzelle  von  Fa.  Kassar  finanziert.  Unter  ande-

rem werden für Gratulationen Geschenkskörbe 

bei Nah&Frisch Galli bestellt, sowie für die Veran-

staltungen der Gemeinde Einkäufe getätigt. Sabri-

na Galli bemüht sicher immer um den besten Preis 

und wir ersparen uns dadurch lange Wege im 

Sinne von Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Sehr 

gerne werden vom freundlichen Team auf An-

frage auch Bestellungen von Artikeln erfüllt, die 

nicht im Sortiment sind. Außerdem setzen wir als 

Gemeinde stark auf den „Sulmtaler“ um die örtli-

che, sowie regionale Wirtschaft zu fördern! Falls 

Sie noch kein Weihnachtsgeschenk hätten: die 

„Sulmtaler“ Gutscheine, die Sie bei Nah&Frisch 

Galli kaufen können, wären noch eine gute Idee. 



„Geh nicht fort – kauf im Ort!“

Aber auch auf die aktive Nutzung des Bankoma-

ten darf ich wiederum hinweisen – eine kontinu-

ierliche, leichte Steigerung der Zahlen ist zwar zu 

beobachten, aber leider können die vertraglich 

vorgeschriebenen Behebungen, damit keine Kos-

ten entstehen, bis jetzt bei weitem nicht erreicht 

werden. Bitte denken Sie beim nächsten Mal dar-

an, ob Sie nicht bereits vor dem Einkauf den Ban-

komaten nutzen könnten.



Nahversorger Nah&Frisch Galli 

Der bis jetzt verwendete Kommunaltrak wurde 

schon im Jahr 1989 gekauft. Aufgrund der vielen 

Betriebsstunden in 27 Jahren, bzw. dem vielsei-

tigen Arbeitseinsatz des Gerätes, hatten wir vor 

allem in den letzten drei Jahren vermehrt kosten-

intensive Reparaturen am Fahrzeug. Von der Fir-

ma Johannes Legat, Land- und Kommunaltechnik 

in Oberhaag, wurde ein Anbot für ein gebrauchtes 

Kommunalfahrzeug, BJ 2003, in Höhe von Euro 

43.200,- brutto übermittelt. Deshalb hat der Gemein-

derat im Frühjahr 2016 einstimmig den Kauf des 

gebrauchten Fahrzeuges von Fa. Legat beschlossen. 

Der große Vorteil des Fahrzeuges besteht darin, 

dass die noch intakten Zusatzgeräte (Schneefräse, 

Schneepflug,  Streugerät,  Mähgerät,  Wassertank) 

vom Altgerät von derselben Marke, bzw. noch län-

gere Zeit verwendbar sind. 

Von  Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer 

erhalten wir dankenswerterweise Euro 20.000,- an 

Förderung. Der „neue“ gebrauchte Kommunaltrak 

wurde am 31. Oktober 2016 geliefert und wird be-

reits im Winterdienst im Einsatz sein. 

parken von Hauseinfahrten) zu entschärfen. Es ste-

hen ausreichend gekennzeichnete Parkplätze (z.B. 

Tennisplatz) zur Verfügung! 



Katalog: fileadmin -> user upload -> PDF -> Amtstafel
PDF -> Revier: Donau I/8 Emmersdorf
PDF -> BaS/01. 06. 2016 Fakultativkurse im Schuljahr 2016/2017
PDF -> Das Magazin für unser einzigartiges Versprechen Stand esämter
Amtstafel -> Neuwahl Feuerwehr St. Peter Jahreshauptversammlung Seite 8-9 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Hilfe
Amtstafel -> Rekord Besucherrekord beim heurigen Dorftheater Seite 19 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Wahl
Amtstafel -> Projekte Vorhaben im Gemeindegebiet Seite 8 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Wieder 5 Floras als „Schönstes Dorf“
Amtstafel -> Ferien Ferienprogramm verspricht wieder Spaß Seite 13 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Erstkommunion Qualität
Amtstafel -> Fauth Ausstellung Fauth fotografiert Seite 11 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Freude
Amtstafel -> Wahl Infos zur Bundespräsidentenwahl Seite 09 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Der Palmsonntag Feuerwehr

Download 192.34 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:
  1   2   3




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling