Pilger Der Pfarrverband auf Wallfahrt in Italien Seite 7 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Erfolg


Wir wünschen unseren Mitarbeitern


Download 192.34 Kb.
Pdf ko'rish
bet2/3
Sana21.08.2018
Hajmi192.34 Kb.
1   2   3

Wir wünschen unseren Mitarbeitern 

allzeit eine unfallfreie Zeit! 

AKTUELL

SEITE  10



Öffentliche Veranstaltungen sind melde- bzw. an-

zeigepflichtig!

Als Veranstalter/innen sind Sie verpflichtet, öffentli-

che Veranstaltungen unter Vorlage der entsprechen-

den Antragsformulare zeitgerecht im Gemeindeamt 

St. Peter i. S. bekannt zu geben. Je nach Art der Veran-

staltung ist eine entsprechende Meldung bzw. Anzei-

ge vorzunehmen:

-Kleinveranstaltung

smeldung:

2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung, wenn:

•  Nicht mehr als 300 Personen erwartet wer-   

 den


•  Keine Gefährdung der Teilnehmer/innen    

  oder unbeteiligter Personen zu erwarten ist

•  DieVeranstaltungszeit zwischen 08:00 und    

  23:00 Uhr oder in Gastgewerbebetrieben    

  innerhalb der gewerblichen zulässigen Be-   

  triebszeiten liegt

•  Dauer: nicht länger als 3 Veranstaltungstage

-Veranstaltungsmeldung:

2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung, wenn:

Die Durchführung einer Veranstaltung in Gast-

gewerbebetrieben im Rahmen einer gewerblichen 

Betriebsanlagengenehmigung und in bewilligten 

Veranstaltungsstätten im Rahmen einer Veranstal-

tungsstättenbewilligung liegt und bis max. 1000 Per-

sonen erwartet werden.



-Veranstaltungsanzeige:

6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung bei allen Ver-

anstaltungen ohne Betriebs- bzw. Veranstaltungsstät-

tenbewilligung bis max. 1000 Personen

Für Veranstaltungen über 1000 Personen ist die Be-

zirkshauptmannschaft zuständig!



Antragsformulare sowie weitere Informationen er-

halten Sie im Gemeindeamt St. Peter i. S. oder auf 

unserer Homepage unter: www.europadorf.at/Ver-

anstaltungen-Anmeldung

Sanierung des Hochbehälters der Wassergenos-

senschaft St. Peter i. S.

Der Hochbehälter der Wassergenossenschaft St. Pe-

ter mit  Standort in Kreuzberg wurde 1954 gebaut 

und hat ein Fassungsvermögen von 80m

3

. Über den 



Hochbehälter werden sämtliche Haushalte von St. 

Peter Ort, Freidorf und Hausleiten mit Wasser ver-

sorgt.

Aufgrund des Alters des Gebäudes musste im Lau-



fe des heurigen Jahres eine Generalsanierung vor-

genommen werden. Dringend nötig waren unter 

anderem die Isolierung des Gebäudes sowie der 

Einbau neuer Edelstahltüren. Unter der Leitung 

von Obmann Franz Lipp und Wasserwart Norbert 

Brauchart konnte dieses Vorhaben nun mit heimi-

schen Firmen und in vielen Stunden Eigenleistung 

der Mitglieder umgesetzt werden. 

Außerdem wurde im Zuge des Umbaus eine neue 

Zuleitung vom Wasserverband Eibiswald-Wies 

zum Hochbehälter verlegt und mit der Marktge-

meinde Wies vertraglich festgelegt, dass bei Was-

serknappheit eine Versorgung durch den Wasser-

verband gewährleistet ist.

Die Wassergenossenschaft bedankt sich bei allen 

Helfern und folgenden ausführenden Firmen:



Die Betonsäger Uhl OG, Bernhart Anlagen, Aktiv 

Dach, Tortec Brandschutztore, Huber Technology, 

Strametz Bau, Elektro Predota, Wildbacher Maler-

betrieb und Neuhardt Montageservice.

Information zum Bauvorhaben

Die Gemeinde St. Peter im Sulmtal bietet kostenlose 

Bauberatungen an. Diese sollen schon bei der Pla-

nung eines Bauvorhabens helfen einen Überblick 

zu verschaffen, welche Unterlagen eingereicht bzw. 

was bei der Ausführung des Bauvorhabens berück-

sichtigt werden muss. So können später auftretende 

Verzögerungen vermieden werden. 



Baugrund zu verkaufen!

-Baugrundgröße: 900m², 

-Einzellage an Verbindungsstraße Moos-Wieden

-Anschlüße an der Grundstücksgrenze vorhanden

-Tel: 0664/7569942


AKTUELL

SEITE  11



Information der Jagdgesellschaft:

St. Peter i. S. ist im Niederwildversuchsprojekt des 

Landes Steiermark integriert. In diesem Zuge wird 

2x im Jahr der Hasenbestand erfasst. Deshalb wird 

2x im Jahr für jeweils 4 Stunden das gesamte Jagd-

revier mit starken Scheinwerfern in der Nacht abge-

leuchtet und der Hasenbestand gezählt.

Auch im Jahr 2017 gibt es wieder die Möglichkeit für 

Jugendliche vier Taxigutscheine im Gemeindeamt ab-

zuholen. Den Gutschein gibt es für alle Jugendlichen 

zwischen 15 und 21 Jahren, die ihren Hauptwohnsitz 

in St. Peter im Sulmtal haben. 

Die Gutscheine haben einen Wert von je € 5,-- und kön-

nen bei folgenden Taxiunternehmen eingelöst werden: 



Aldrian Taxi, Schwanberg   

0664/923 63 93

Edegger Taxi, Deutschlandsberg  0664/310 00 30

Landsberg Taxi, Deutschlandserg  0664/821 51 11

Wir freuen uns, wenn du diese Jugendförderung der 

Gemeinde St. Peter i. S. nützen möchtest. Für weitere 

Fragen bitte im Gemeindeamt anrufen unter 03467 8302. 



Christbaumentsorgung

Ab 9. Jänner 2017 steht wieder beim Feuerwehrhaus 

ein Anhänger der Gemeinde St. Peter bereit, wo Sie 

Ihre Christbäume gratis entsorgen können. 



Silvester

Die Verwendung pyrotechnischer Gegenstände der 



Kategorie F2 ist im Ortsgebiet verboten, außer die 

Verwendung erfolgt im Rahmen einer genehmig-

ten Mitverwendung, die eine bescheidmäßige Ein-

zelentscheidung  mit  den  erforderlichen  Aufl agen 

und Befristungen darstellt. Auf jeden Fall ist eine 

Verwendung pyrotechnischer Gegenstände in un-

mittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenanstalten, 

Kinder-, und Altersheimen verboten. Wir bitten um 

Beachtung!

Taxicard

Abfall ABC Steiermark

In Zusammenarbeit mit der Kleinen Zeitung hat die 

Abteilung 14 – Referat Abfallwirtschaft und Nachhal-

tigkeit eine Smartphone-App erstellt, wo Bürgerinnen 

und Bürger Informationen über Abfalltrennung, Öff-

nungszeiten von Altstoffsammelzentren, nächst gele-

gene Alttextil-Sammelcontainer uvm. abrufen können.

Diese App kann kostenlos über 

•       Google Play für Android Phones

•       App Store für i-Phones

über den Suchbegriff 

„Abfall ABC Steiermark“ 

heruntergeladen werden.

Biomüllabfuhr – Änderung ab Jänner 2017 

Die bisherige Abholung des Biomülls von Familie 

Masser aus Gressenberg, wird leider mit 31. Dezember 

2016 eingestellt! 

Davon sind aktuell 21 Haushalte/Hausgemeinschaf-

ten in St. Peter betroffen. Erfreulicherweise hat uns 

Herr Manfred Safran aus Vordersdorf/Wies ein Ange-

bot für die Entsorgung ab Jänner 2017 unterbreitet. Es 

wird die Abholung der Biomüllkübel, wie bisher, zu 

folgenden Konditionen durchgeführt:

Die Änderung betrifft weiters die Art der Abrech-

nung: diese wird über die Quartalsvorschreibung der 

Gemeinde St. Peter an die Haushalte verrechnet! 

Es ergibt sich auf Grund des Anbotes von Fa. Safran 

eine leichte Kostenreduzierung:

120l Kübel, für 42 Abfuhren im Jahr 2017 = 

Euro 232,55/Jahr, bzw. Euro 58,14 im Quartal

240l Kübel, für 42 Abfuhren im Jahr 2017 = 

Euro 327,47/Jahr, bzw. Euro 81,87 im Quartal

Auskünfte zur Anmeldung für die Biomüllabfuhr er-

halten Sie im Gemeindeamt!

Familie Masser bedankt sich ausdrücklich für das 

entgegen gebrachte Vertrauen – die Abholung von 

Grün/Strauchschnitt zum Preis von Euro 8,-/m³ (Ab-

holpreis) ist weiterhin möglich: 0664 38 35 830 oder 

03467 7036, E-Mail: masser14@aon.at 

Baubewilligung

Für eine Baubewilligung müssen folgende Unterla-

gen abgegeben werden:

•  Einreichplan, 2fach mit Unterschrift des  

  Bauwerbers bzw. Grundstückseigentümers

•  Baubeschreibung, 2fach Zustimmungs- 

  erklärung des Grundstückseigentümers  

  wenn der Bauherr nicht Grundstückseigen- 

  tümer ist

•  Nachweis der Bauplatzeignung

• Grundbuchsauszug

•  Anrainerverzeichnis: Aufl istung der    

  Grundstücke mit Namen der Eigentümer,  

  die im Umkreis von 30m um den Bauplatz  

 liegen


VOLKSSCHULE

SEITE  12



Ein neues Schuljahr hat begonnen

Am 12.September hat das neue Schuljahr begonnen. 

Heuer besuchen insgesamt 65 Schülerinnen und Schü-

le die Volksschule St.Peter im Sulmtal. Es gibt 4 Klas-

sen. In der 1.Klasse sind 19 Kinder.

Verkehrserziehung

Am 29. Okto-

ber kam wieder 

Herr Inspektor 

Gadner in un-

sere Schule. Mit 

den Kindern der 

1. und 3. Klasse 

wurde das rich-

tige Verhalten 

auf dem Schul-

weg besprochen. 

Dazu gehörte vor 

allem das Über-

queren der Stra-

ße.


Mobile Astronomie in der 

Volksschule

Anfang November kamen Hans und Ingrid Kro-

bath-Koechl aus Wernberg zu uns in die Schule. Sie 

brachten 2 Sonnenteleskope (Weißlicht und H-Alpha) 

mit. Nach einem sehr anschaulichen und interessanten 

Vortrag über unser Sonnensystem konnten die Kinder 

durch die Teleskope die Sonne „live“ betrachten.

Für besonders interessierte Kinder wurden Bücher 

von Frau Krobath-Koechl angekauft, in denen astro-

nomisches Wissen leicht verständlich erklärt wird.



Radfahrprüfung

Gut vorbereitet durch ihre Klassenlehrerin Frau Mar-

garetha Kiegerl traten Mitte November die Schülerin-

nen und Schüler der 4. Klasse zur Radfahrprüfung an.

Nach dem theoretischen Teil, der schon ein paar Tage 

zuvor in der Klasse durchgeführt worden war, muss-

ten sie nun im Straßenverkehr zeigen, was sie gelernt 

hatten.


Alle 15 Kinder haben die Prüfung bestanden. Herzli-

chen Glückwunsch!



Kastanienbraten

Wie schon in den vergangenen Jahren hat der Eltern-

verein auch heuer wieder alle Schülerinnen und Schü-

ler mit ihren Lehrerinnen zu gebratenen Kastanien 

und Tee eingeladen. Nach der großen Pause gingen 

die Kinder klassenweise in den Schulhof, wo die El-

tern schon alles vorbereitet hatten. Die Kinder hatten 

viel Spaß und es schmeckte allen ausgezeichnet. Herz-

lichen Dank an die fleißigen Helfer und Helferinnen 

des Elternvereins.



KINDERGARTEN

SEITE  13

Nach der Eingewöhnungsphase und dem Erntedank-

fest im Oktober gab es im November das große Fest 

des hl. Martin zu feiern.  Da die Wettervorhersage lei-

der Regen angesagt hatte, konnte das Fest heuer nicht 

am Kirchplatz stattfinden.

So zogen die Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern, 

Verwandten und Freunden in den Turnsaal der Schu-

le, wo sie ihre Eulenlaternen in Empfang nahmen.

Sie waren mit Eifer bei der Sache, sangen Lieder zu Eh-

ren vom hl. Martin und Pfarrer Dr. Ehgartner segnete 

wie jedes Jahr die Laternen.

Martinsfest im Kindergarten

Hell erstrahlten im Kindergarten festlich geschmückte 

Räume, wo auf die Kindergartenkinder und ihre Gäste 

eine Martinsjause wartete. 

Es war beim Martinsfest, wegen des Wetters, leider 

auch nicht möglich, Luftballone mit Friedenswün-

schen in die Luft steigen zu lassen. Die Wünsche wur-

den von den Eltern formuliert und die dazu passenden 

Kärtchen von den Kindern gestaltet. So trafen sich die 

Kinder zu einem späteren Zeitpunkt und ließen ge-

meinsam im Garten die Ballone steigen.


KINDERGARTEN

SEITE  14

Schon zur lieben Tradition geworden ist es, dass Mit-

glieder des Seniorenbundes für den Kindergarten 

Adventkränze binden. Wie man sieht, sind die Kin-

der mit Begeisterung beim Mithelfen. Danke!



Rauchverbot bei der Frei-

zeitanlage!

Viel Gift in der Kippe für unsere Kleinkinder!

Zigarettenstummel einfach wegzuwerfen, ist ein 

Fehler. Die Kippen sind weit mehr als nur ein äs-

thetisches Problem. Über sie geraten Hunderte 

schädliche Chemikalien in die Umwelt. Reste von 

Filterzigaretten sind besonders giftig. Gefährdet 

sind auch Menschen. Bei Kleinkindern kann schon 

eine verschluckte Kippe zu Vergiftungssympto-

men wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall füh-

ren!!! Dennoch wird auch auf unsere Freizeitanlage 

durch am Boden liegende Zigarettenstummel zur 

Gefahrenquelle für unsere Kleinsten! Wir appellie-

ren an Ihre Zivilcourage: zögern Sie nicht, Personen 

anzusprechen, die Zigarettenstummel auf den Bo-

den werfen, bzw. diese auf die große Gesundheits-

gefährdung hinzuweisen. DESHALB gilt ab sofort 

absolutes Rauchverbot bei der Freizeitanlage!

Danke für Ihr Verständnis im Namen unserer 

Kinder! Schilder am Spielplatzeingang sollen die 

Eltern und Jugendlichen schon am Spielplatzein-

gang auf ihre Verantwortung und das Recht der 

Kinder "auf gesunde Spielräume" hinweisen: 

"Schilder schützen Kinder."

Das Team von Salon Er 

und Sie wünscht allen 

Kunden Frohe Weih-

nachten und alles Gute 

fürs neue Jahr. 

Wir gratulieren der Mit-

arbeiterin Jaqueline Dam 

sehr herzlich zur erfolg-

reich bestandenen Un-

ternehmerprüfung am 

14.12.2016 in der WKO 

Steiermark!



Weihnachtsgrüße

VEREINE

SEITE  15



10 JAHRE LANDJUGEND 

ST. PETER IM SULMTAL

Erntedank in St. Peter im Sulmtal

Tat.Ort.Jugend

D

as ist ein Grund zum Feiern! Deshalb haben 



wir mit ehemaligen Mitgliedern unserer Land-

jugend auf unser 10-jähriges Jubiläum angestoßen 

und gemeinsam einen gemütlichen Abend ver-

bracht.  

Bei einer Fotodiashow über die letzten zehn Jahre, 

hat sich gezeigt, wie viel sich getan hat und wie 

stolz man auf das Geleistete sein kann. 

Somit bleibt nur noch DANKE zu sagen. 

An die Gründungsmitglieder, denn ohne diese 

könnten wir gar kein 10-jähriges Jubiläum feiern. 

An alle ehemaligen und jetzt aktiven Mitglieder, für 

eure Mithilfe im Verein und eure Unterstützung.  

Und natürlich an alle, auf deren Hilfe wir immer 

zählen können und die der Landjugend immer tat-

kräftig zur Seite stehen.

Auf viele weitere Jahre im Zeichen der Freund-

schaft, der Kultur und des Ortes.

W

ie jedes Jahr hat un-



sere Landjugend 

auch heuer wieder die 

Erntekrone gebunden. 

Ebenso haben wir bei 

der Aktion "Der Körper 

brauchts - Der Bauer hats" 

teilgenommen, bei der wir 

jeder Familie ein Einkaufs-

sackerl mit Produkten aus 

unserer Gemeinde über-

reicht haben. Sinn dieser 

steiermarkweiten Aktion 

ist es, die Leute wieder 

daran zu erinnern, dass 

man unsere heimischen 

Bauern unterstützen soll 

anstatt billig produzier-

te Lebensmittel aus dem 

Ausland zu kaufen.  In 

unseren Sackerl war: Ho-

nig (Wildbacher&Salzger, 

Loibner), Bohnen (Imhof, 

Gödl,  Gollien),Äpfel und 

K ü r b i s k n a b b e r k e r n e 

A

uch heuer haben wir uns die Chance, zwei erleb-



nisreiche aber vor allem lustige Wochenenden zu 

erleben, nicht nehmen lassen und haben am Tat. Ort. 

Jugend Projekt teilgenommen. Alles was man dazu 

braucht sagt bereits der Titel dieses Projektes: zuerst 

natürlich eine Tat, ein Vorhaben das man umsetzen 

möchte, eine Austauschgruppe und viele motivierte 

(Land)jugendliche. So wurden wir am ersten Schwer-

punktwochenende (3.-4. 9.) herzlich von unserer Aus-

tauschlandjugendgruppe in ihrer Gemeinde Wenigzell 

begrüßt. Gemeinsam errichteten wir eine Beachlounge 

für alle Beachvolleyballspieler. Der Gegenbesuch er-

folgte dann am 2. Schwerpunktwochenende (17. -18. 

9.) wo wir gemeinsam in St. Peter i/S den Weg zum 

Heimatmuseum gestalteten.

(Brauchart) und 

selbst 


gebackene Striezel/Voll-

kornweckerl von unseren 

Lj-Mädls.


VEREINE

SEITE  16



Die Schworznboch Teifl‘n

Ein herzliches Danke-

schön geht erstmals an 

den Hauptsponsor, dem 

Vital- und Pflegezentrum 

St. Peter im Sulmtal, so-

wie den anderen zahlrei-

chen Sponsoren und den 

vielen Besuchern. Unter 

der Leitung von Phil-

ipp Reinisch und ca. 20 

Mitgliedern wurde der 

Verein im Jahr 2015 ge-

gründet, wir freuen uns 

auf jeden neuen Zugang 

und viele Veranstal-

tungen in den nächsten 

Jahren. Ein frohes Weih-

nachtsfest und ein gutes 

neues Jahr wünschen die 

Schworznboch 

Teifl'n. 



Traditionell wurde auch in diesem Jahr die Perchtenshow der Schworznboch Teifl'n veranstaltet .

Regionales Kompetenzzentrum von akzente

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie als berufstätige Frau 

oder Hausfrau Ihren beruflichen Weg auf Schiene be-

halten, bevor er entgleist: Wenden Sie sich an das Re-

gionale Kompetenzzentrum von akzente.

Treffen Sie sich mit den Beraterinnen und Expertinnen 

für Berufs- und Karriereplanung und finden Sie her-

aus, ob Ihre Ausbildung für den Arbeitsmarkt noch 

ausreicht. Zeigen Sie der Berufswelt, wozu Sie fähig 

sind und was in Ihnen steckt. Wir unterstützen und 

begleiten Sie auf Ihrem Weg. Ergänzt wird das kos-

tenlose Beratungsangebot durch verschiedene Work-

shops und Vorträge. 

Im Jänner ist folgendes Angebot geplant:



EDV Basis Kurs für berufstätige Frauen und Haus-

frauen


Infotermin: 12.1.2017 um 17:00 Uhr bei akzente 

Deutschlandsberg; Frauen mit wenig oder keinen 

EDV-Kenntnissen sind ausdrücklich erwünscht! 

Mädchen- und Frauenberatungsstelle von akzente

Sie sind in einer schwierigen Lebenssituation, die Fa-

milie, Partnerschaft, Arbeit, Wohnen oder finanzielle 

Notsituationen betrifft und brauchen Unterstützung 

bei der Bewältigung anstehender Veränderungen? Sie 

brauchen Auskunft in rechtlichen Fragen? Sie sind ar-

beitslos, suchen einen Job und möchten sich dabei Un-

terstützung holen? Mit diesen und anderen Themen 

kommen Frauen und Mädchen (ab 14 Jahren) in die 

Beratungsstelle von akzente. Wir beraten und beglei-

ten Sie, damit Sie Ihre Probleme oder anstehende Ver-

änderungen aus eigener Kraft lösen und für Sie pas-

send bewältigen können. Weitere Informationen zu 

den Angeboten und Terminvereinbarung unter: ak-

zente, Rathausgasse 4 (Postgebäude), 8530 Deutsch-

landsberg Tel.: 03142/ 93 030

E-Mail: office@akzente.or.at; www.akzente.or.at

Information, Beratung, Seminare 

und Kurse für Frauen!


VEREINE

SEITE  17



USV Edelstahl-Design Bernhart St. Peter i. S. 

bester Bezirksverein in der 

Unterliga West nach dem Herbstdurchgang

6 Siege, 2 Remis und 5 

Niederlagen, Torver-

hältnis 20 : 19 bedeuten 

20 Punkte und den 6. 

Platz. 

Der 4. Platz wurde nur 

durch das schlechtere 

Torverhältnis knapp ver-

passt. Damit überwintert 

St. Peter wieder als bester 

Bezirksverein in der Un-

terliga West.  Vor allem in 

den Bezirksderbys konn-

te unsere Mannschaft 

überzeugen. Gegen  Pöl-

fing Brunn, Schwanberg, 

Eibiswald und Groß St. 

Florian gab es Siege, ge-

gen Lannach ein Remis 

und nur gegen Bad Gams 

eine Niederlage. Durch 

den Abgang von Goal-

getter Luka Pekez tat sich 

unsere Mannschaft zu 

Beginn der Meisterschaft 

mit dem Offensivspiel 

schwer. Erst als Trainer 

Bojan Kus das Angriffs-

spiel der Mannschaft auf 

die neue Situation einge-

stellt hatte, stellten sich 

die Erfolge wieder ein.

Im Frühjahrsdurch-

gang möchte sich unsere 

Mannschaft wieder wei-

ter nach vorne orientie-

ren und weiterhin beste 

Bezirksmannschaft blei-

ben.

Der USV Edelstahl De-



sign St. Peter i. S. möch-

te sich auch auf diesem 

Wege bei Hauptsponsor 

Johann Bernhart, bei der 

Gemeinde mit Bürger-

meisterin Maria Skazel, 

bei allen Gönnern und 

Förderern, bei den treu-

en Fans und bei allen 

ehrenamtlichen Funktio-

nären und Helfern recht 

herzlich für die großar-

tige Unterstützung be-

danken, ohne die ein 

Spielbetrieb in diesem 

Umfang mit diesem Er-

folg nicht möglich wäre.

Der Sportverein St. Peter 

i. S. wünscht allen  ein 

besinnliches Weihnachts-

fest und ein erfolgreiches 

und gesundes Jahr 2017.



Nah&Frisch Galli und MS Elektro-

technik sponsern Trainingsanzüge!

Trainer Markus Mörth bedankt sich bei Frau Sab-

rina Galli, Nah&Frisch Galli, sowie Herrn Markus 

Saurer, MS Elektrotechnik, sehr herzlich für die ge-

sponserten Trainingsanzüge für das NZ-Sulmtal!


VEREINE

SEITE  18



St. PETERER JAGDHORNBLÄSER - 

Ein Tätigkeitsbericht des Einsatzleiters

Weihnachtsbaum zur Ortsverschönerung

A

ls Einsatzleiter 



der Jagdhornblä-

sergruppe St. Peter im 

Sulmtal der Zweigstelle 

Deutschlandsberg ist es 

an der Zeit meinen Tätig-

keitsbericht über das ab-

gelaufene Vereinsjahr zu 

bringen:


6 Begräbnisse, 18 Ge-

burtstagsgratulationen, 

11 sonstige Termine 

(wie Adventfeiern, Ern-

tedank, Pferdeweihe, 

Hubertusjagd, diverse 

Jagdhundeprüfungen,  

Aufsteirern,  Bläserwett-

bewerb usw.) und 26 

Hornproben, das sind 

61 Einsätze im Sinne der 

Jagd bzw. jagdlichen 

Brauchtum.

Der Höhepunkt  im 

vergangenen Jahr war 

sicherlich der Interna-

tionale Jagdhornbläser-

wettbewerb In Fügen im 

Zillertal/Tirol wo wir 

wieder das Leistungsab-

zeichen in Gold erreich-

ten das zehnte mal Gold 

seit Bestehen unserer 

JHB-Gruppe. Auch beim 

Aufsteirern waren unsere 

Auftritte auf drei Haupt-

bühnen mit den Mode-

ratoren Kati Wenusch, 

Franz Putz und Karl 

Lenz vom Erfolg gekrönt. 

An dieser Stelle möchte 

ich mich, wie immer bei 

meinen 12 Bläser-Kolle-

ginnen und Kollegen für 

die Unterstützung und 

den unermüdlichen Ein-

satz, sowie bei den Gön-

nern und Veranstalter 

für wohlwollende und 

freundliche Aufnahme 

bedanken. Einen beson-

deren Dank möchte ich 

Fr. Silvia Fritz für die 

Probenarbeit für den 

JHB-Wettbewerb aus-

sprechen.

Es macht mich stolz, dass 

wir mit unseren Jagd-

hornklängen so gut an-

kommen und stets gern 

gesehene Gäste sind. 

Es macht mir auch be-

sondere Freude jüngere 

talentierte Musiker die 

Freude am Jagdhorn-

klang gefunden haben in 

unserer JHB-Gruppe auf-

zunehmen. 

Es macht mir nach wie 

vor Spaß, auch mit jun-

gen Musikern, die mit 

den neuen Medien aufge-

wachsen und verbunden 

sind, zu arbeiten.

Ich wünsche allen 

JHB-Bläser/Innen viel 

Glück, Erfolg und Ge-

sundheit im Jahr 2017!

In diesem Sinne

Horn auf, blast an!

Einsatzleiter Alois Krenn

Jedes Jahr wird von den Jägern des Steirischen Jagd-

schutzvereins, Ortsstelle St. Peter i. S., ein Christbaum 

zur Verschönerung des Kirchplatzes aufgestellt. Der 



Katalog: fileadmin -> user upload -> PDF -> Amtstafel
PDF -> Revier: Donau I/8 Emmersdorf
PDF -> BaS/01. 06. 2016 Fakultativkurse im Schuljahr 2016/2017
PDF -> Das Magazin für unser einzigartiges Versprechen Stand esämter
Amtstafel -> Neuwahl Feuerwehr St. Peter Jahreshauptversammlung Seite 8-9 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Hilfe
Amtstafel -> Rekord Besucherrekord beim heurigen Dorftheater Seite 19 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Wahl
Amtstafel -> Projekte Vorhaben im Gemeindegebiet Seite 8 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Wieder 5 Floras als „Schönstes Dorf“
Amtstafel -> Ferien Ferienprogramm verspricht wieder Spaß Seite 13 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Erstkommunion Qualität
Amtstafel -> Fauth Ausstellung Fauth fotografiert Seite 11 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Freude
Amtstafel -> Wahl Infos zur Bundespräsidentenwahl Seite 09 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Der Palmsonntag Feuerwehr

Download 192.34 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:
1   2   3




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling