Pilger Der Pfarrverband auf Wallfahrt in Italien Seite 7 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Erfolg


heurige Christbaum wurde von der Fam. Reiterer


Download 192.34 Kb.
Pdf ko'rish
bet3/3
Sana21.08.2018
Hajmi192.34 Kb.
1   2   3

heurige Christbaum wurde von der Fam. Reiterer 

vlg. Kreuzberg-Schneider gespendet. Er wuchs vor 

dem Eigenheim der Familie zu einem wunderschönen 

Baum heran, der sich jetzt  im strahlenden Lichterglanz 

am Kirchplatz präsentiert. Das  Arbeitsteam umfass-

te Kranwagenfahrer Johann Erhardt,  Anton Strametz  

mit seiner Kettensäge, Jakob Lenz, Heinrich Presnic so-

wie Alois Krenn, der Verantwortliche für die Lichter-

kette. Ein Dankeschön an die Spender und Helfer. Der 

Jagdschutzverein der Orststelle St. Peter wünscht allen 

einen besinnlichen Advent ein frohes Weihnachtsfest, 

viel Glück und Erfolg sowie viel Gesundheit für das 

Jahr 2017!



VEREINE

SEITE  19



„St. Peter-VOKAL“ -  Jubiläumskonzert

Unter dem Motto, „Singa 



is unsre Freud“, bot „St. 

Peter-VOKAL“ unter der 

Chorleitung mit Fr. Ing. 

Waltraud Köberl sowie 

unter der Vereinsleitung 

Fr. Roswitha Malli, den 

vier jungen Damen der 

Gruppe “Cantiamo“, als 

auch mit der Kleingrup-

pe „Herbstzeitlosen“, die 

sich eigens aus dem Chor 

für diese Veranstaltung 

unter Initiative des Chor-

mitgliedes Christian Lipp 

formiert hatte, ein wahr-

haft buntes Programm. 

Wunderbar umrahmte 

die „Familienmusik-Kie-

gerl“ aus Trahütten mit 

ihren Instrumenten das 

musikalische Gesche-

hen. Gekonnt, mit Hu-

mor und Witz, jonglierte 

Mag. Walter Sabetzer 

den abwechselungsrei-

chen Ablauf durch den 

gemütlichen gestalteten 

Abend.


Freuen durfte sich der 

Veranstalter über ein 

gelungenes Konzert mit 

voll besetztem Saal und 

über den Besuch der 

beiden Bürgermeister 

der Gemeinden St. Pe-

ter i.S und Schwanberg, 

Fr.Bgm. Maria Skazel 

und Hr. Bgm. Mag. Karl 

Schuster. 

Unter den zahlreichen 

Zuhörer befanden sich 

G r ü n d u n g s m i t g l i e -

der, ehemalige Sänger 

und Sängerinnen, so-

wie auch Hr. VS-Dir. 

Erich Baumann, der im 

April 1991, als damali-

ger Chorleiter, die Ver-

einsgründung anregte.

Anläßlich des 25-jährigen Bestandsjubiläums als eingetragener Verein, lud „St. Peter-VOKAL“, am 22.Okto-

ber 2016, zu einem „Bunten Abend“ in den Gasthof „Windhager“ in St. Peter im Sulmtal ein.

Gruppe Cantiamo


SEITE  20

VEREINE


SEITE  21

Steirische Blasmusik im Opernhaus

E

s gibt wahrschein-



lich genauso viele 

verschiedene Arten, mit 

Blasinstrumenten Mu-

sik zu machen, wie es 

Kapellen, Vereine, Or-

chester und Ensembles 

gibt, in denen gepfiffen, 

geblasen, getutet und 

gehupt wird. Ein blä-

serisches Gipfeltreffen 

versprach das Grazer 

Philharmonische Or-

chester und seine mu-

sikalischen Gäste, die 

bewiesen, wie zünftig in 

der Steiermark ins Horn 

gestoßen wird!

So präsentierte das 

Grazer Opernhaus das 

Projekt „Einiblosn – da 



spielt die Musik“, bei 

dem die Spielgemein-

schaft bereits zum drit-

ten Mal seit Bestehen 

die Möglichkeit bekam 

in der beeindrucken-

den Kulisse des Grazer 

Opernhauses zu konzer-

tieren.

Das Konzert fand am 



Sonntag, dem 23. Ok-

tober 2016 statt. Das 

Programm umfasste 

Darbietungen des Mu-

sikvereines Kirchberg 

an der Raab, der Spiel-

gemeinschaft Sankt Pe-

ter – Schwanberg sowie 

der Bläser des Grazer 

Philharmonischen Or-

chesters. Im Anschluss 

daran musizierten alle 

drei Formationen, sage 

und schreibe 180 Mu-

sikerInnen unter der 

Leitung von Chefdiri-

genten Dirk Kaftan, ge-

meinsam.


Im Zuge der Darbie-

tungen der SGM gab es 

bereits eine kleine Kost-

probe gemeinsam mit 

der Opernsängerin Ds-

hamilja Kaiser, die auch 

im Jänner bei den Neu-

jahrskonzerten in Sankt 

Peter und Schwanberg 

gastieren wird. 

Dieses einzigartige Pro-

jekt hat nicht nur beim 

Publikum sondern auch 

bei allen Beteiligten 

einen bleibenden Ein-

druck hinterlassen.

VEREINE


SEITE  22

VERANSTALTUNGEN

Der Waldverband Deutschlandsberg hat mit 

„willheizen.at“  eine  Internetplattform 

installiert,  die  Brennholzkunden  und 

Brennholzanbieter der Region zusammen-

bringen soll. Die Brennholznutzer können 

dann  direkt  mit  einem  Waldbauern  der 

näheren  Umgebung  Kontakt  aufnehmen 

und  auf  kurzem  Weg  ihren  jährlichen 

Brennholzbedarf decken. 

Die Vorteile, die sich daraus ergeben 

sind: 

• 

Kurze Transportwege



• 

Kein Zwischenhandel

• 

Gute Qualität



• 

Große Angebotsauswahl

• 

Wertschöpfung bleibt in der Region



Grafik & Foto: netWERKER Mediahaus

SEITE  23

P

etrus Deutsch ist 



Gründer unserer 

Tischlerfamilie; das 

Gründungsdatum ist 

uns leider nicht mehr 

bekannt, aber eine Ar-

beit aus dem Jahre 

1885 in der Pfarrkirche 

St. Peter konnten wir 

zuordnen. Also wenn 

nicht durch den frühen 

Tod meines Großvaters 

Peter Deutsch mit 37 

Jahren die Firnmenge-

schichte unterbrochen 

worden wäre, hätten 

wir schon 129 Jahre auf-

zuweisen. 

So können wir aber 

trotzdem stolze 62 Jah-

re nachweisen, mein 

Vater Herbert Deutsch 

hat sich im Jahre 1954 

selbstständig gemacht 

und unsere Tischlerei 

gegründet. 

1986 habe ich dann mit 

21 Jahren als damals 

jüngste Tischlermeis-

terin Österreichs den 

Betrieb somit in 4. Ge-

neration unserer Tisch-

lerfamilie übernommen. 

Dieser Umstand jüngste 

Tischlermeisterin zu 

sein verhalf mir zu ei-

nem Auftritt in der Sen-

dung Steiermark Heute.



Unsere Firmengeschichte

•  1990 erweiterten wir die Tischlerei noch um mein  

  Büro für Innenarchitektur 

•  1994 bis 1998 Ausstellung Schloß Kornberg und   

  Beginn mit Holzschmuckdesign 

•  1998 Präsentation unserer VW-Käfercouch  

•  1995 bis 2000 Grazer Messe  

•  1999 bis 2005 Tage der offfenen Tür  

•  2011 Erweiterung der Holzschmuckkollektion    

  um  Holzarmbanduhren  

•  2012 1. Weihnachtszauber mit 5 Ausstellern  

•  2013 2. Weihnachtszauber mit 9 Ausstellern  

•  2014 3. Weihnachtszauber mit 16 Ausstellern 

•  2015 4. Weihnachtszauber mit 12 Ausstellern 

•  2016 ist wieder ein Jahr zum feiern: seit Beginn    

  meiner unternehmerischen kreativen Laufbahn    

  sind nunmehr 30 Jahre vergangen und unseren 

  Weihnachtszauber veranstalteten wir nun auch  

schon zum 5. Mal. Dies-

mal waren wir 13 Aus-

steller und boten un-

seren Besuchern eine 

kleine Rundreise durch 

die künstlerischen und 

kulinarischen Spezia-

litäten unserer Region. 

Es soll für jeden der uns 

besucht ein Erlebnis und 

eine Einstimmung auf die 

weihnachtliche Zeit sein. 

Wir sind bemüht gemäß 

unseres Leitspruches: „Es 



muss das Unmögliche 

versucht werden, um das 

Mögliche zu erreichen“

Ulrike Koch-Deutsch kann auf 30 kreative Jahre zurückblicken. Mit 21 Jahren war sie die jüngste 

Tischlermeisterin Österreichs. 

WIRTSCHAFT



SEITE  24

GESUNDHEIT



Katalog: fileadmin -> user upload -> PDF -> Amtstafel
PDF -> Revier: Donau I/8 Emmersdorf
PDF -> BaS/01. 06. 2016 Fakultativkurse im Schuljahr 2016/2017
PDF -> Das Magazin für unser einzigartiges Versprechen Stand esämter
Amtstafel -> Neuwahl Feuerwehr St. Peter Jahreshauptversammlung Seite 8-9 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Hilfe
Amtstafel -> Rekord Besucherrekord beim heurigen Dorftheater Seite 19 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Wahl
Amtstafel -> Projekte Vorhaben im Gemeindegebiet Seite 8 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Wieder 5 Floras als „Schönstes Dorf“
Amtstafel -> Ferien Ferienprogramm verspricht wieder Spaß Seite 13 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Erstkommunion Qualität
Amtstafel -> Fauth Ausstellung Fauth fotografiert Seite 11 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Freude
Amtstafel -> Wahl Infos zur Bundespräsidentenwahl Seite 09 s t. P eter im s ulmtal Gemeindenachrichten Der Palmsonntag Feuerwehr

Download 192.34 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:
1   2   3




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling