S e I l b a h n b u s I n e s s t o u r I s m u s


Neue Bahnen � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � �


Download 340 Kb.
Pdf ko'rish
bet2/4
Sana15.08.2018
Hajmi340 Kb.
1   2   3   4

Neue Bahnen

� � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � �

LEITNER ropeways: startet mit EVO 

ins neue Kabinenzeitalter   . . . . . . . . . . . .  36

LCS Cable Cranes   . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  38

Vom Meer direkt auf die Berge   . . . . . . .  42

Pendelbahn Tromsö-Fjellheisen   . . . . . .  44



Events

  � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � �

 

Interalpin 2017 - Impressionen . . . . . . . .  94



Impressum: Herausgeber und Medieneigentümer:

Klaus Hönigsberger · info@skiareatest.com, klaush@sbt-magazin.com

Tel. +43(0) 664/73838683

Chefredakteurin: 

Susanne D. Gregori 

Tel. +43(0)664/88475778 · susanne@skiareatest.com

Stv. Chefredakteurin: 

Bettina Hönigsberger, Theresa Hönigsberger



Verantwortliche Redakteure:

Werner Daum, Karin Eberharter, Helmut Faltner, 

Claudia Maierle, Helmut Prader, Franziska Thurner, 

Helmut Lamprecht, Norbert Suppan, Eva-Maria Fankhauser



Marketing, Redaktionsassistenz und Aboservice:

Daniela Pollanz · info@sbt-magazin.com



Internetadresse: 

sbt-magazin.com



Verkauf: 

info@sbt-magazin.com



Anzeigen: 

Daniela Pollanz

info@sbt-magazin.com · info@skiareatest.com

Friedrich Humer, friedrich.humer@gmail.com



Administration: 

Sabrina Pollanz, info@sbt-magazin.com



Redaktionssitz:

Dorfstraße 23 · 6271 Uderns, Österreich

info@sbt-magazin.com

Verlagssitz: 

Spieljochweg 9 · 6271 Uderns, Österreich

Tel. +43(0)664/73838683

Abonnement: EUR 35,- (für 7 Ausgaben)

Grafik, Satz, Druck: 

Sterndruck, 6263 Fügen, sbt@sterndruck.at, Pepi Schellhorn



Verlagspostamt: 

6263 Fügen



Grundlegende Richtung des Mediums:

Das Fachmagazin für Seilbahn & Business, Tourismus ist eine politisch un-

abhängige Zeitschrift für den gesamten Bereich des alpinen Managements 

und des öffentlichen Verkehrs. Alle in diesem Magazin angeführten Daten 

und Fakten wurden nach bestem Wissen recherchiert, trotzdem muss sich 

die Redaktion Irrtümer vorbehalten.



Die nächste Ausgabe von s&bt erscheint am  

6. August 2017; Anzeigenschluss: 24. Juli 2017

s&bt ist Mitglied des Österreichischen 

Zeitschriften- und Fachmedien-

verbandes oezv.or.at

W

AS

W



ANN

W

O



05. - 06. Juli 2017 

Tagung Sommer-Bergbahnen, Nassfeld- 

 

Pressegger See und Katschberg, Kärnten (A)



30. Juli 2017 

10. Steirisches Almlammfest, Haus im Ennstal (A)

18. - 21. Sept. 2017 

FAFGA´17 Alpine Superior, Innsbruck (A)

27. - 29. Sept. 2017 

Deutsche Seilbahntagung 2017, Berlin (D)

11. - 13. Okt. 2017 

VTK Tagung Technische Seilbahnfachtagung  

 

Montreux (CH)



25. - 27. Okt. 2017 

Expo Andes, Santiago (RCH)

09. - 10. Nov. 2017 

Schweizer Seilbahntagung 2017 

 

Generalversammlung SBS 2017, Leysin (CH)



19. – 21. März 2018 

Tourismusforum Alpenregionen 2018

18. - 20. April 2018 

Mountain Planet Grenbole 

 

Grenoble (CH)



26. April 2018 

Winter Award Verleihung des int. Skiareatest

Inhalt

ExprEss

Interalpin 17�

Daily News 

Nr. 1   I   26. April 2017

Ein Produkt der

Die INTERALPIN 2017 in Innsbruck 

ist Motor für alpine Technologien

(v. l. n. r.) Dir. Christian Mayerhofer (GF Congress Messe Innsbruck), Franz Hörl 

(Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen Österreichs), Stefan Kleinlercher 

(Projektleiter INTERALPIN) und Dr. Jürgen Bodenseer (Präsident der Wirt-

schaftskammer Tirol und der Messe Innsbruck)

INTERALPIN 2017 is a driving force for alpine technologies

INTERALPIN has evol­

ved into the world’s 

leading trade fair.

 

More than 650 international 



exhibitors are represented at IN-

TERALPIN in Innsbruck again this 

year. They are presenting new 

products and innovations from 

the entire breadth of alpine tech-

nologies to more than 23,000 tra-

de visitors from all over the world 

over 40,000 square metres. More 

than 20 high-ranking delegations 

have announced their attendan-

ce. “With this INTERALPIN is un-

derlining its status as the world’s 

leading trade fair for the cable 

car industry,” explains Christian 

Mayer hofer, CEO of Congress 

Messe Innsbruck. “INTERALPIN 

has become a driving force for the 

cable car industry thanks to its clo-

se contact with industry stakehol-

ders. Decision makers can obtain 

information here about the latest 

trends and developments.” Dr. 

Jürgen Bodenseer, President of 

the Tyrolean Economic Chamber 

and Messe Innsbruck, highlights 

the variety of exhibitors where 

the mix includes more and more 

start-ups. President of the cable 

car association Franz Hörl points 

out the high level of innovation in 

the cable car industry. Sustainabi-

lity and resource-saving technolo-

gies are increasingly taking centre 

stage in the process. 

Die INTERALPIN hat 

sich in den vergange­

nen Jahrzehnten zur 

weltweiten Leitmesse 

für alpine Technolo­

gien entwickelt.

 

Über 650 internationale Aus-



steller sind heuer wieder auf der 

INTERALPIN in Innsbruck vertre-

ten. Sie präsentieren den über 

23.000 Fachbesuchern aus aller 

Welt auf 40.000 Quadratmetern 

ihre Neuheiten und Innovationen 

aus dem gesamten Bereich der 

alpinen Technologien. Mehr als 20 

hochrangige Delegationen unter 

anderem aus China, Südkorea, 

Russland, Südamerika usw. haben 

sich angekündigt. „Damit unter-

streicht die INTERALPIN ihren 

Status als weltweite Leitmesse 

der Seilbahnwirtschaft“, erklärt 

Christian Mayerhofer, Geschäfts-

führer der Congress Messe Inns-

bruck (CMI). „Die INTERALPIN   

ist durch den engen Kontakt zu 

den Branchenteilnehmern zu 

einem Motor der Seilbahnwirt-

schaft geworden. Hier können 

sich die Entscheidungsträger über 

die neuesten Trends und Entwick-

lungen rund um Seilbahnen, In-

genieurwesen, alpine Mobilität, 

Freizeittrends usw. informieren.“ 

Dr. Jürgen Bodenseer, Präsident 

der Wirtschaftskammer Tirol und 

der Messe Innsbruck, betont die 

Vielfalt unter den Ausstellern, 

unter die sich auch immer mehr 

Start-ups mischen. Sie ergänzen 

und intensivieren mit modernen 

App-Lösungen das Freizeiterleb-

nis in den Bergen. Seilbahner-Ob-

mann Franz Hörl verweist auf die 

hohe Innovationskraft der Seil-

bahnbranche. Nachhaltigkeit und 

ressourcenschonende Technologi-

en stehen dabei immer mehr im 

Fokus der Unternehmen. 



programme

• 9.30 a.m. Interalpin and Austrian

  ropeway Conference opening 

 

ceremony, MesseForum, Forum 2  



• 09:45 a.m., AST – Alpine-Ice,

  press conference, MesseForum, Forum 3

• 11.00 a.m., presentation by Leitner

  ropeways / Hall D

• 12.00 noon, presentation by

 Supersnow / Hall B, Stand B.053

• 1.30 p.m., the WK winter sports forum 

  “China’s path to becoming a winter sports 

  nation”, seminar area, MesseForum

• 4.00 p.m., Austria-Russia Tourism

  year 2017, MesseForum, Forum 3

• 7.30 p.m. Snow Crystal Gala Event, 

  cocktail reception 6.30 p.m., Dogana –

  Congress Innsbruck, Rennweg 3

• 11.30 a.m.,

 

Co-operation agreement



 ÖOC and Doppelmayr, signing with

  ÖOC President Karl Stoss, Hall A



• 6.00-7.00 p.m., SI presents the

 “1st Innsbruck Cockfight”, Messeforum,  

  Forum 2, admission 5.30 p.m.



• ITS ski school order days, Hall C 

• 11.30 a.m., Upcoming Challenges for

 Ski Resorts, stand B0.38

Wednesday, April 26th

Thursday, April 27th

Daily

programm

• 09:30  Uhr,  Eröffnung  Interalpin  und  

  Österr. Seilbahntagung,  MesseForum,  

  2. OG, Saal Forum 2

• 09:45 Uhr, AST – Alpine-Ice, Presse-

  konferenz, Seminarraum 3, MesseForum



• 11.00 Uhr, Präsentation Leitner

  ropeways, Halle D

• 12.00 Uhr, Präsentation Supersnow  

  / Halle B, Stand B.053



• 13.30  Uhr,  Wintersportforum  der  WK

  „Chinas Weg zur Wintersportnation“,  

  Seminarbereich, MesseForum, 3. OG

• 16.00 Uhr, Österreich-Russland

 Tourismusjahr 2017, 

  Seminarraum 3, MesseForum



• 19.30 Uhr, Snow Crystal Gala Event /  

  Dogana, Congress Innsbruck – 

  Cocktailempfang ab 18.30 Uhr

• 11.30 Uhr Kooperationsvertrag ÖOC

 und Doppelmayr, Unterzeichnung mit

  ÖOC Präs. Karl Stoss, Stand Halle A



• 18:00-19:00 Uhr,  SI präsentiert

 „1. Innsbrucker Hahnenkampf“, Einlass  

  17:30 Uhr, Messeforum, Saal Forum 2



• ITS-Skischulordertage, Halle C 

• 11:30 Uhr, Upcoming Challenges for

 Ski Resorts; Stand B0.38

Donnerstag, 27. April

Täglich

Mittwoch, 26. April

 3 | 2017

   SEILBAHN & BUSINESS TOURISMUS  

     


1

 

Member of the Doppelmayr group



Sbt_Titelseite_OMEGA IV D.indd   1

08.05.2017   09:49:41

s

&

bt



S E I L B A H N  

        B U S I N E S S       T O U R I S M U S

S O N D E R A U S G A B E   2 0 1 7

Öst


err

eichische P

ost A

G · MZ 08Z037842M



s&bt K

laus H


önigsber

ger ·  D


or

fstr


aße 23

 6271 U


derns       |       26. Jg

. · € 8,– sfr 9,-

OMEGA IV SI D Kabinen erobern die Skigebiete

Skiareatest-Awardverleihung ’17 am Achensee



 3 | 2017

   SEILBAHN & BUSINESS TOURISMUS  

     

13

 



Österreichische Seilbahntagung ’17  .  106

PRINOTH Cup  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  108



Beschneiung

  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ventus 4.0: Leistung, Technologie 

und Design von Demaclenko . . . . . . . .  110



Pistengeräte

� � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � �  

Nach der Saison ist vor der Saison   . . .  112



News & Trends

� � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � �

Durchblick mit DURCH-BLICK   . . . . . . .  128

Loop21   . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  130

KSW - Rund um die Tankstelle   . . . . . . .  132

20 Jahre Winklehner  

Geo Konsulenten   . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  134

Pistenbock® . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  136

Die digitale Durchdringung 

der Skiwelten: Kapsch BusinessCom  .  138

Toferer Textil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  140



Tourismus   � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � 142

 

Streiflichter  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .158



WIFI Terminplan 2017/2018

Maschinistenkurs für Seilbahnbedienstete

jeweils 19.06.2017 | 09.10.2017 | 13.11.2017 | 27.11.2017



Maschinistenkurs Zusatzmodul Stand- und Pendelseilbahnen

jeweils 16.10.2017 | 02.05.2018



Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft

Nächster Start: 14.02.2018



Ausbildung zum/r Betriebsleiter/in

Nächster Start: 16.04.2018



Aus- und Fortbildung Pistenretter

Termine vor Ort möglich – Informationen auf Anfrage



>>>  Ein Kursthema als firmeninterne Veranstaltung?

 

Kein Problem – Wir freuen uns über Ihre Anfrage!



Doppellehre Seilbahntechnik – Fachausbildung Elektrotechnik

Nächster Start: 07.07.2017 – Informationen auf Anfrage



Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson

jeweils 28.08.2017 | 27.11.2017 | 15.01.2018



Fachausbildung Seilbahntechniker/in – LAP im 2. Bildungsweg

Nächster Start mit Teil 1: 17.04.2018



Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

jeweils 07.06.2017 | 04.07.2017 | 06.09.2017 | 08.11.2017



Allgemeine Sprengarbeiten und Lehrgang für Lawinenauslöse-

sprengen| Start ab 09.10.2017 – Informationen auf Anfrage

>>>  Information und Anmeldung

 

t: 05 90 90 5-7266 | e: weiterbildungsbereich7@wktirol.at



WIFI Tirol

tirol.wifi.at

NR. 3/17 

MAI/JUNI 2017

s

&



bt

S E I L B A H N  

        B U S I N E S S       T O U R I S M U S


14

     


SEILBAHN & BUSINESS TOURISMUS  

3 | 2017


D A S   G R Ü N E   H E R Z   Ö S T E R R E I C H S  

Ersteinstieg in die Schladminger 

4-Berge-Skischaukel mit 

123 Pistenkilometer non-stop!

… die schönsten   Pisten

Thomas Sykora, ORF-Ski-Experte 

und Ex-Skirennläufer 

NEUE Alm-ArenA – ab Winter 2017/18

… mein absolutes Lieblings-Skigebiet 

#hauserkaibling

www.hauser-kaibling.at

... modernstes Skizentrum

… 360° Genuss-Feeling   

 3 | 2017

   SEILBAHN & BUSINESS TOURISMUS  

     

15

 



D A S   G R Ü N E   H E R Z   Ö S T E R R E I C H S  

Ersteinstieg in die Schladminger 

4-Berge-Skischaukel mit 

123 Pistenkilometer non-stop!

… die schönsten   Pisten

Thomas Sykora, ORF-Ski-Experte 

und Ex-Skirennläufer 

NEUE Alm-ArenA – ab Winter 2017/18

… mein absolutes Lieblings-Skigebiet 

#hauserkaibling

www.hauser-kaibling.at

... modernstes Skizentrum

… 360° Genuss-Feeling   

16

     


SEILBAHN & BUSINESS TOURISMUS  

3 | 2017


SCHLOSS OBERWEIS 2  A-4664 OBERWEIS/GMUNDEN, AUSTRIA  TEL 0043 7612 63313-0  FAX 0043 7612 63313-57  OFFICE@CARVATECH.COM  

DESIGN B




NA

TDESIGN.A

T

carvatech_S&B_A3_17_1.indd   1

27.01.17   10:19


 3 | 2017

   SEILBAHN & BUSINESS TOURISMUS  

     

17

 



SCHLOSS OBERWEIS 2  A-4664 OBERWEIS/GMUNDEN, AUSTRIA  TEL 0043 7612 63313-0  FAX 0043 7612 63313-57  OFFICE@CARVATECH.COM  

DESIGN B




NA

TDESIGN.A

T

carvatech_S&B_A3_17_1.indd   1

27.01.17   10:19


18

     


SEILBAHN & BUSINESS TOURISMUS  

3 | 2017


s&bt: Das im Seilbahnwesen schon seit 22 

Jahren bestehende Unternehmen Elektro 

Berchtold GmbH schaffte sich im Jahr 2010 

einen komplett neuen Geschäftszweig mit 

„BTD-Alarm - Sicherheitstechnik“. Was wa-

ren die Beweggründe für diesen neuen Tä-

tigkeitsbereich?

Lukas Berchtold: Damals war leider ein 

massiver Einbruch im Bereich Beschnei-

ungsanlagen zu verzeichnen, was ja ei-

ner unserer Hauptgeschäftszweige ist. 

Eigentlich durch Zufall oder durch eine 

günstige Fügung wurde die Idee gebo-

ren Sicherheitstechnik für Seilbahnen, 

Gewerbe, Industrie und auch für private 

Bereiche anzubieten. Gerade im Bereich 

Seilbahnen und Beschneiungsanlagen 

sind neben Objektschutz vor allem auch 

natürlich Überwachungssysteme im Zu-

sammenhang mit Speicherteichen inte-

ressant.


s&bt: Wie entwickelte sich dieser neue Ge-

schäftszweig?



Lukas Berchtold: Dies hat sich sehr gut 

entwickelt. Derzeit liegen wir schon bei 

etwa 40 realisierten Anlagen pro Jahr, 

wobei ein recht beachtlicher Teil der An-

lagen im Bereich Seilbahnen anzuführen 

ist. Die Tätigkeiten unter dem Synonym 

„BTD-Alarm“ werden zur Gänze (Bera-

tung, Planung, Ausführung, Wartung) 

über die Fa.  Elektro Berchtold GmbH 

abgewickelt. 

s&bt: Der Markt gerade im Bereich Objekt-

schutz ist derzeit geradezu überschwemmt 

mit einer Vielzahl von Bauelementen, An-

lagensystemen, Selbstbausystemen auch 

mit preisgünstigen Angeboten aus Fernost 

und dem Internet. Wie ist Ihre Meinung 

hierzu? 

Lukas Berchtold: Wir als Fachbetrieb 

können uns natürlich nicht mit solchen 

Billigangeboten befassen, da gerade im 

Bereich Alarmanlagen und Videoüber-

wachung eine Reihe von nationalen aber 

auch EU - Normen zu berücksichtigen 

sind und vor allem aber auch der Einsatz 

von zertifizierten Systemen unumgäng-

lich ist. Außerdem ist auch die laufende 

Schulung von Mitarbeitern ein Thema.  

Und dies alles bieten in der Tat nur ren-

nomierte und zertifizierte Hersteller.

s&bt: Könnten Sie das Unternehmen 

Berchtold im Allgemeinen näher vorstellen?

Elektro Berchtold

Seit 22 Jahren erfolgreich im und für         den Seilbahnbereich



  

Interview

LUKAS BERCHTOLD



Der Technikexperte von s&bt 

Ing. Werner Daum sprach mit 

Lukas Berchtold, dem zweiten 

Geschäftsführer der Elektro 

Berchtold GmbH in der Tiroler 

Gemeinde Pettnau über Ak­

tuelles und die Zukunftspläne 

des Betriebes.

Fo

to



s: M

an

ue



l H

au

er 



(4

Peter Berchtold, Werner Daum und Lukas Berchtold 



im Gespräch auf der Interalpin 2017.

 3 | 2017

   SEILBAHN & BUSINESS TOURISMUS  

     

19

 



Lukas Berchtold: Die Fa. Elektro 

Berchtold GmbH wurde im Jahr 1995 

von meinem Vater Ing. Peter Berchtold 

gegründet, er ist auch heute noch 1. Ge-

schäftsführer. Mein Vater war ja schon 

seit 1982 als Mitarbeiter bei der Fa. Elin 

mit der Planung, Installation, Inbetrieb-

nahme und als technischer Leiter tätig 

und konnte sich einen enormen Erfah-

rungs- und Wissensschatz im Bereich 

Elektrotechnik für Seilbahnen und Be-

schneiungsanlagen aneignen. Aufgrund 

dieser Erfahrungen ist die Fa. Elektro 

Berchtold auch in der Lage, Störungs-

behebungen bei Altanlagen wie unter 

anderem der Fa. AEG, Elin und Siemens 

durchzuführen.

Weitere Geschäftszweige sind:



 •   Stromversorgung für Seilbahn- , Lift- 

und Beschneiungsanlagen inkl. Mit-

telspannungsanlagen bis 30kV

 •   Zertifizierte Steuerungen für Schlepp-

lifte und Sessellifte 



 •  Beschneiungsanlagen:  Elektrotech-

nische Planung und Ausführung bei 

Neuanlagen, Anlagenerweiterungen, 

Automatisierungen, Modernisierun-

gen, Energieeffizienzerhöhung bei 

bestehenden Anlagen, Visualisierun-

gen, Leitsysteme 

 •  Materialseilbahnen: Umbauten an 

Antriebssystemen, Umbauten bei 

Umstellung auf Werksverkehr, Repa-

raturen


 •  Kuppelbare Bahnsysteme: Umbau 

der Hilfsbetriebe auf PC-Steuerung, 

generelle Modernisierung

s&bt:  Der Verlauf Ihrer Karriere?



Lukas Berchtold: Ich absolvierte im 

Betrieb meines Vaters die Lehre als An-

lagentechniker und machte nach Ab-

schluss derselben in der Folge noch 

den Meisterbrief. Seit 2016 bin ich 2. Ge-

schäftsführer des Unternehmens.

s&bt: Wie ist der Geschäftsbereich „BTD-

Alarm“ organisiert?



Lukas Berchtold: Bereichsleiter ist Wil-

ly Dengler, der diesen Geschäftszweig 

auch in unserer Firma etablierte. Zusam-

men organisieren wir Verkauf, Service 

und Montage und alles Weiterführende 

wie Strategie, Werbung, Mitarbeiter-

schulungen, etc.

s&bt: Danke für das Gespräch.

Elektro Berchtold

Seit 22 Jahren erfolgreich im und für         den Seilbahnbereich



 

  

Interview

  

   

LUKAS BERCHTOLD

Das fachlich kompetente und engagierte Team von Elektro Berchtold in Pettnau/Tirol.

Lukas Berchtold - jung, dynamisch, ideenreich.

Werner Daum lässt sich von Peter Berchtold die 

neuesten technischen Errungenschaften zeigen.



20

     


SEILBAHN & BUSINESS TOURISMUS  

3 | 2017


 

LEITNER ROPEWAYS



  

Business & Marketing

Auf den ersten Blick fällt bereits die 

deutlich breitere Stationsüberdachung 

auf, welche die darunter fahrenden Fahr-

zeuge komplett abdeckt. Dies sorgt für 

mehr Passagierkomfort aufgrund des 

optimierten Regen- und Schneeschut-

zes. Dank der ausgeklügelten Formge-

bung ist es gelungen, die Schnee- und 

Windlasten auf ein Minimum zu reduzie-

ren. Dadurch ist das gesamte Bauwerk 

inklusive der Fundamente nicht unnö-

tigen Zusatzlasten ausgesetzt. Zudem 

beinhaltet die Gestaltung einen höhe-

ren Anteil an Glasflächen, die deutlich 

weiter nach unten verlaufen als bisher. 

Diese Neuerung macht das Innere der 

Station noch heller und freundlicher und 

bringt damit einen klaren Zusatznutzen 

für Wartungsarbeiten.

Das perfekte Zusammenspiel aus Design 

und durchdachter Konstruktion zeigt 

sich auch am neuen System der Wasser-

ableitung. Im Gegensatz zu den bisher 

üblichen Rinnen im Außenbereich von 

Stationen wird das Wasser in der neuen 

Station von LEITNER ropeways nun über 

das Innere der Konstruktion in einen 

Schacht geleitet. Dadurch bleibt die Sta-

tion frei von Wasser oder Eis und auch 

das – oftmals aus geologischen Gründen 

nicht erlaubte – unkontrollierte Abrin-

nen kann somit verhindert werden.



Download 340 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:
1   2   3   4




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling