Schatzhaus Kärntens Die Geschichte des Stiftes St. Paul Von der Gründung 1091 bis zur Wiederbesiedelung 1809 Sonderausstellung


Download 8.1 Kb.
Pdf ko'rish
Sana21.08.2018
Hajmi8.1 Kb.
background image
Ausstellungen 2018 

Schatzhaus Kärntens 

Die Geschichte des Stiftes St. Paul 

Von  der Gründung 1091 bis zur Wiederbesiedelung 1809

Sonderausstellung 

Die schwarze Kunst des Johannes Gutenberg  



Eine Erfindung verändert die Welt

Auch dieses Jahr öffnet das Museum des Benediktinerstiftes St. Paul seine Türen wieder

für  Besucher.  Vom  1.  Mai  bis  zum  31.  Oktober  lädt  der  Konvent  des  Klosters  herzlich

dazu  ein,  mehr  über  die  Abtei  im  Lavanttal  zu  erfahren.  Ist  doch  das  im  Jahr  1091

gegründete  Stift  heute  das  einzige  aktiv  bestehende  Benediktinerkloster  Kärntens,  in

welchem  die  dort  lebende  Mönchsgemeinschaft  versucht  dem  Grundauftrag  ihres

Ordensgründers  St.  Benedikt  gerecht  zu  werden:  Gott  zu  suchen  und  ihn  durch  ihr

gemeinsames  Gebet,  ihre  Arbeit  und  in  der  Begegnung  mit  ihren  Mitmenschen  zu

verherrlichen.  Das  Stiftsmuseum  bietet  die  Möglichkeit,  einen  Streifzug  durch  die

Jahrhunderte  zu  machen,  und  bei  einer  Führung  Einblicke  ins  Kloster  Leben  der

Menschen  damals  sie  heute  zu  gewinnen.  In  den  historischen  Kellergewölben  und

Räumlichkeiten der ehemaligen Prälatur, machen die Bibliothek und zahlreiche Objekte

aus  der  Kunstsammlung  das  benediktinische  Motto  ora  et  labora  et  lege  anschaulich:

bete, arbeite, lies.

Eine  Sonderausstellung  widmet  sich  der  „Schwarzen  Kunst“  des  Johannes  Gutenberg

und  zeigt,  wie  die  ErUindung  des  Druckverfahrens  mit  beweglichen  Lettern  die  Welt

verändert hat. Seltene Frühdrucke und Exponate aus dem Stiftarchiv führen in eine Zeit,

in  denen  die  Fundamente  unseres  Medienzeitalters  gelegt  wurden  und  schlagen

eindrucksvoll  eine  Brücke  von  der  Vergangenheit  in  die  Gegenwart.  Im  Besonderen

wird die spannende Geschichte um den Verkauf der St. Pauler Gutenbergbibel gezeigt,

der  einzigen  dreibändigen  Pergamentausgabe  einer  Gutenbergbibel,  die  bis  in  die

1930er Jahre in der St. Pauler Klosterbibliothek auUbewahrt wurde und heute Strömen

von Besuchern in die Kongressbibliothek von Washington D.C. zieht.

Öffnungszeiten

1. Mai bis 31. Oktober: Mittwoch bis Samstag von 10:00 Uhr bis

16:00 Uhr, Sonntag und Feiertag von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Montag und Dienstag geschlossen (wenn Werktag); Führungen

für Gruppen jederzeit nach Voranmeldung

Benediktinerstift St. Paul

Hauptstraße 1, 9470 Sankt Paul im Lavanttal

Telefon: 00434357 2019 DW 10 oder DW 40

E-Mail: ausstellung@stift-stpaul.at

Homepage: www.stift-stpaul.at



Missale Speziale Abbreviatum, Ink. 1, 15. Jhd.


Download 8.1 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling