Stadt Vaihingen an der Enz Landkreis Ludwigsburg


Download 2.56 Mb.
Pdf ko'rish
bet1/4
Sana10.01.2019
Hajmi2.56 Mb.
#58774
  1   2   3   4

Stadt Vaihingen an der Enz

Landkreis Ludwigsburg

Öffentliche Bekanntmachung 

des Bürgerentscheids 

„Köpfwiesen“ in Vaihingen 

an der Enz

Wegen des Bürgerbegehrens, mit dem Ziel, die 

für die Weiterverfolgung des vom Gemeinderat 

beschlossenen Planungskonzepts „Handel und 

Wohnen“ im Enßle-Areal notwendige Bebauungs-

planänderung für drei Jahre zu unterbinden, wird 

ein Bürgerentscheid nach § 21 der Gemeindeord-

nung (GemO) in der Stadt Vaihingen an der Enz 

notwendig.

Der Bürgerentscheid findet statt am Sonntag, dem 

18.03.2018.

Entschieden ist die Frage in dem Sinne, in dem 

sie von der Mehrheit der gültigen Stimmen mit 

Ja oder Nein beantwortet wurde, sofern diese 

Mehrheit mindestens 20% der Stimmberechtigten 

beträgt. Bei Stimmengleichheit gilt die Frage als 

mit „Nein“ beantwortet.

Stimmberechtigt sind Deutsche im Sinne von Artikel 

116 des Grundgesetzes sowie Staatsangehörige 

eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen 

Union (Unionsbürger), die am Abstimmungstag 

das 16. Lebensjahr vollendet haben, seit mindes-

tens drei Monaten in der Gemeinde mit Haupt-

wohnung wohnen und nicht vom Wahlrecht bzw. 

Stimmrecht ausgeschlossen sind. Diese werden 

von Amts wegen in das Wählerverzeichnis einge-

tragen und können wählen. Der Bürgermeister ist 

berechtigt, vom Unionsbürger zur Feststellung sei-

nes Stimmrechts einen gültigen Identitätsausweis 

sowie eine Versicherung an Eides statt mit der 

Angabe seiner Staatsangehörigkeit zu verlangen.

Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis

Personen, die ihr Wahlrecht für Gemeindewahlen 

durch Wegzug oder Verlegung der Hauptwoh-

nung aus der Gemeinde verloren haben und vor 

Ablauf von drei Jahren seit dieser Veränderung 

wieder in die Gemeinde zuziehen oder dort ihre 

Hauptwohnung begründen, sind mit der Rückkehr 

stimmberechtigt. Stimmberechtigte, die nach ihrer 

Rückkehr am Abstimmungstag noch nicht mindes-

tens drei Monate in der Gemeinde wohnen oder 

ihre Hauptwohnung begründet haben, werden 

nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis einge-

tragen.

Stimmberechtigte Unionsbürger, die nach § 26 



Bundesmeldegesetz nicht der Meldepflicht unter-

liegen und nicht in das Melderegister eingetra-

gen sind, werden ebenfalls nur auf Antrag in das 

Wählerverzeichnis eingetragen. Dem schriftlichen 

Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis 

hat der Unionsbürger eine Versicherung an Eides 

statt mit den Erklärungen nach § 3 Abs. 3 und 4 

der Kommunalwahlordnung beizufügen.

Vordrucke für diese Erklärung hält die Stadtver-

waltung Vaihingen an der Enz im Bürgeramt, 

Marktplatz 1, 71665 Vaihingen an der Enz und 

bei allen Verwaltungsstellen bereit.

Die Anträge auf Eintragung müssen schriftlich ge-

stellt werden und – ggf. samt der genannten ei-

desstattlichen Versicherung – spätestens bis zum 

Sonntag, 25.02.2018 bei der Stadtverwaltung 

Vaihingen an der Enz eingehen.

Friedhofsamt

Standsicherheitsprüfung auf allen Friedhöfen der 

Stadt Vaihingen an der Enz

Im Interesse der Verkehrssicherheit ist die Stadt 

Vaihingen an der Enz gehalten, in regelmäßigen 

Abständen die Standsicherheit der Grabsteine auf 

allen Vaihinger Stadtteilfriedhöfen zu prüfen. Das 

damit beauftragte Ingenieurbüro wird diese Prü-

fung in der Zeit vom 19.02.2017 bis 23.02.2017 

durchführen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, 

wenn sich in diesem Zeitraum scheinbar fremde 

Personen an Ihrer Grabstelle zu schaffen machen. 

Durch die Prüfung entstehen keinerlei Schäden am 

Grabstein oder am Grab selbst.

Nahwärmeversorgung 

Kernstadt 

Die Kraftwärmeanlagen 8. Projekt KG möchte Ihr 

Versorgungsnetz in der Vaihinger Innenstadt er-

weitern. Die Versorgung mit Nahwärme soll bis 

zum Neubau der Kreissparkasse in der Stuttgarter 

Straße ausgebaut werden. Die Gesamtmaßnahme 

erstreckt sich von der  Schlossbergschule über die 

Friedrichstraße, Heilbronner Straße und Stuttgar-

ter Straße. Gleichzeitig erfolgt die Verlegung einer 

Leerrohrtrasse für die Kommunikationsverbindung 

innerhalb der Stadtverwaltung Vaihingen/Enz. Im 

Bereich der Leitungstrasse wird es aufgrund der 

Tiefbau- und Rohrleitungsbauarbeiten zu Beein-

trächtigungen kommen. Der Kfz- sowie Fußgän-

gerverkehr wird im Bedarfsfall umgeleitet, die 

aufgestellte Beschilderung ist zu beachten. Die 

Einzelhandelsgeschäfte und Gebäude in der Fuß-

gängerzone bleiben für den Lieferverkehr erreich-

bar und andienbar. Die fußläufige Erreichbarkeit 

wird stets aufrechterhalten. Mit Einschränkungen 

hinsichtlich der Parkmöglichkeiten ist in diesem 

Bereich zu rechnen. Die Bauarbeiten beginnen 

Anfang Februar 2018 und werden voraussichtlich 

im Juli 2018 abgeschlossen sein. Die Kraftwärme-

anlagen GmbH sowie die Stadtverwaltung Vaihin-

gen/Enz bitten um Beachtung und Verständnis. 

Bei Fragen steht die Kraftwärmeanlagen 8. Projekt 

KG unter der Tel. Nr. 07142- 9363-960 gerne zur 

Verfügung.

Schöffenwahl 2018

Veranstaltung der Schiller-VHS für interessierte 

BewerberInnen

Im ersten Halbjahr 2018 findet die Wahl der 

Schöffen und Jugendschöffen für die Geschäfts-

jahre 2019 bis 2023 statt. Aus diesem Grund 

richtet die Schiller-Volkshochschule am Mittwoch, 

07. Februar 2018, im Landratsamt Ludwigsburg 

– Außenstelle Vaihingen, Kleiner Saal, Franckstra-

ße 20 in der Zeit von 19.30 Uhr bis 21.45 Uhr, 

einen gebührenfreien Vortrag zum Thema „Politik 

Live – Schöffenwahl 2018 – Schöffe werden und 

Schöffe sein – Herausforderungen an den ehren-

amtlichen Richter“ aus. Eine Anmeldung mit An-

gabe der Nr. 17B 1063338 ist erforderlich (Tel. 

07141/144-2666, info@schiller-vhs.de).

Tiefbauamt

Die ARGE Rudolf Rahn GmbH und Gebr. Ezel 

GmbH & Co. wird ab dem 12.02.2018 im Auf-

trag der Stadt Vaihingen an der Enz einen Kreis-

verkehr auf dem Knotenpunkt Hans-Krieg-Str./

Kehlstraße bauen. Mit der Bauleitung ist das Ing. 

Büro KMB aus Ludwigsburg betraut. Die Baumaß-

nahme wird unter Vollsperrung des Knotenpunktes 

durchgeführt werden. Bedingt durch die Baumaß-

nahme kommt es dadurch zu Beeinträchtigungen 

für den Verkehr. Wir bitten Sie, die ausgeschilder-

te Umleitung zu benutzen. Die Stadtverwaltung 

Vaihingen an der Enz bittet um Beachtung und 

Verständnis. Die Baumaßnahme soll voraussicht-

lich bis Ende Mai abgeschlossen sein.

Baumfällungen

Das Wasserwirtschaftsamt wird in den nächsten 

Tagen mehrere massiv erkrankte Bäume, die über-

wiegend vom Eschentriebsterben befallen sind, 

entlang des Enzdamms in Vaihingen fällen lassen. 

Betroffen ist die linke Dammseite zwischen dem 

Spielplatz hinter dem Parkhaus Köpfwiesen und 

dem Kultursommer-Gelände. Um Beachtung wird 

gebeten.

Freiwillige Feuerwehr

Abteilung Aurich

Do., 1.2., 7.45 Uhr Brandschutzerziehung Grund-

schule

Mo., 5.2., 19.30 Uhr Erste Hilfe



Abteilung Ensingen 

Mo., 5.2., Gesamtwehr Erste Hilfe

Mi., 7.2., 19.30 Uhr GF/ZF

Abteilung Enzweihingen

Mo., 5.2., 19.30 Uhr 1. Zug

Abteilung Gündelbach

Mo., 5.2., 19.30 Uhr Gesamtwehr Erste Hilfe

Abteilung Horrheim

Mo., 5.2., 19.30 Uhr Gruppe 1 und 3

Abteilung Kleinglattbach

Mo., 5.2., 19.30 Uhr Sprechfunker

Abteilung Stadt

Mo., 5.2., 19.15 Uhr 2. Zug

Mo., 5.2., 19.15 Uhr 1. Zug MA/FA



Gesamtstadt-Nachrichten

AVL


Fünf Tipps für eine frostfreie Biotonne

1.   Generell gilt die Faustregel „Feuchtigkeit bin-

den“! Wer sein Biogut richtig gut in Zeitungs-

papier einwickelt, macht damit seine Tonne 

frostsicher. Am besten den Boden der Tonne 

mit zerknülltem Zeitungspapier oder Eierbe-

chern auskleiden! Feuchtes Biogut (z.B. Kaf-

feefilter) sollten zudem erst trocknen, bevor sie 

in der Tonne landen.

2.   Tonnen sollten an einem frostsicheren Standort 

stehen (z.B. Garage) und dann erst am Tag 

der Abfuhr (ab 6 Uhr!) zur Leerung an die Stra-

ße gestellt werden. 

3.   Wenn doch mal was festfriert, kann das Biogut 

mit einer Holzlatte oder einem Besenstiel von 

der Innenwand gelöst werden. 

4.   Wenn der Deckel der Tonne regelmäßig geöff-

net wird, friert er nicht fest.

5.   Biogut sollte immer abgekühlt in die Tonne ge-

geben werden. Dann bildet sich im Behälter 

kein Kondenswasser, das gefrieren kann.

BürgerGärtenBewegung(BGB)

Wir suchen noch zündende Ideen für das Enßle-

Areal. Postkarten für Ihre Vorschläge zur zukünf-

tigen Nutzung des Geländes liegen in vielen Vai-

hinger Läden aus. Wir freuen uns auf Ihre kreative 

Antwort! In den kommenden Wochen werden 

für unsere Aktivitäten zur Vorbereitung des Bür-

gerentscheids am 18. März viele handwerklich 

geschickte Helfer benötigt. Wenn Sie uns unter-

stützen wollen, so melden Sie sich bitte bei Fami-

lie Simecek (Tel. 14804). Unser nächstes Treffen 

findet am Di., 6.2., um 19.30 Uhr wie immer im 

Gasthaus "Zum Engel" in der Stuttgarter Straße 2 

in Vaihingen statt. Weitere Informationen zur Bür-

gerGärtenBewegung und unsere Termine finden 

Sie unter www.bgb-vaihingen.de. 

Bürger-Treff

www.buergertreff-vaihingen.de, Tel. 97 96 50. 

Bürostunden: Mo. und Di. 16 bis 17.30 Uhr, Do. 

10 bis 11.30 Uhr.

Do., 1.2., 9.30 Uhr Textverarbeitung, 10 Uhr 

Smartphone und Tablet, 10 Uhr Beratung, 16.30 

Uhr Vorstandssitzung, vorher um 15 Uhr Journal 

verpacken, 17.30 Uhr English Conversation, 19 

Uhr Bridge. Fr., 2.2., 9.10 Uhr, Treff Bahnhof, 

Kunst und Kultur, Fahrt zur Karlsruher Kunsthalle, 

10 Uhr Nordic-Walking, Friedenskirche. Sa., 3.2., 

Chin. Gymnastik, Rondell, 9.30 Uhr ChorAlle. 

Mo., 5.2., 9 Uhr Textverarbeitung und Internet, 

9.30 Uhr Yoga auf dem Stuhl, 10 Uhr Nordic-

Walking, Brunnenhalde, 14.30 Uhr Geselliges 

Spielen, 16 Uhr Internet-Surfen, 18 Uhr Gehirn-

Jogging. Di., 6.2., 13.30 Uhr neu: Backvergnügen 

im BT, Kennenlerntermin. 18.30 Uhr Gewaltfreie 

Kommunikation, 19 Uhr Gesprächskreis. Mi., 

7.2., 19.30 Uhr Patchwork/Quilten. Do., 8.2., 

9.30 Uhr Wandern und Yoga, 14 Uhr Alt trifft 

Jung, 14.30 Uhr Kreativ-Café, 16 Uhr Internet-Sur-

fen, 17 Uhr Kochclub, 19 Uhr Bridge. Fr., 9.2., 10 

Uhr Nordic-Walking, Friedenskirche, 14.30 Uhr 

Malen macht Freude (neu mit Monika Schäfer), 16 

Uhr Musik hören, 19 Uhr Lesungen "Der Schuss 

von der Kanzel". Sa., 9.2., 9 Uhr Patchwork/Quil-

ten, 9 Uhr Chin. Gymnastik, Rondell.

Neue Gruppe: "Backvergnügen". Durch den Ein-

bau eines zweiten Backofens in der BT-Küche ist 

es möglich geworden, eine Gruppe "Backvergnü-

gen" zu initiieren. Für die fachkundige Leitung 

sorgt Christel Zorn. Sie hat bereits zwei Bücher 

über Kochen und Backen mit Rezepten aus ihrer 

Zeit als Hauswirtschaftslehrerin an der Vaihinger 

Schlossbergschule veröffentlicht. In geselliger Run-

de und völlig unaufgeregt sollen die unterschied-

lichsten Backwaren entstehen: Süßes, Salziges, 

Kuchen, Törtle, Gebäck aus anderen Ländern. Die 

Teilnehmer/innen tauschen ihre Erfahrungen aus, 

probieren neue Rezepte und wollen gemeinsam 

Spaß am Backen haben. Selbstverständlich sollen 

die Erzeugnisse auch bei einer Tasse Kaffee oder 

Tee in gemütlicher Runde genossen werden. Ein 

Kennenlerntermin ist am Di., 6.2., 13.30 Uhr im 

Bürger-Treff geplant. Gebacken werden soll je-

weils am ersten Dienstag im Monat ab 13.30 Uhr 

(bis 17.30 Uhr), erstmals am 6.3. Eine Anmelde-

liste hängt im Bürger-Treff aus. Infos bei Christel 

Zorn, Tel. 32823.

Neue Kursleiterin bei "Malen macht Freude": Ma-

len bedeutet das Offensein für das Unerwartete! 

Unter diesem Motto beginnt ein Kurs mit Monika 

Schäfer, die Bärbel Kälberer bei "Malen macht 

Freude" ablöst, auf spielerische Art und Weise. 

Mit neuen Techniken wie Collage, Frottage und 

Monotypie soll die erlernte Aquarellmalerei er-

gänzt werden. Unabhängig von fachlichen Kennt-

nissen soll die Lust am Gestalten eines Bildes mit 

Farben und Formen im Vordergrund stehen. Ein-

geladen sind Erwachsene, die im Bürger-Treff an 

sechs Freitagnachmittagen ab 14.30 Uhr in klei-

ner Runde (maximal 10 Personen) unter Anleitung 

von Monika Schäfer kreativ sein wollen. Anfänger 

und Fortgeschrittene sind willkommen. Mitzubrin-

gen sind Wasserfarben, Malblock und Pinsel. 

Gemalt wird in kleinem Format. Der Kurs ist kos-

tenlos. Evtl. anfallende Materialkosten betragen 

ca. 10 Euro. Anmeldung erwünscht bei Monika 

Schäfer, Tel. 8148881. 

Deutsch-Ungarischer 

Kulturverein 

Konzert in der Peterskirche

Unter dem Titel „WINTER-BASH“ lädt der neu ge-

gründete „Deutsch-Ungarische Kulturverein e.V.“ 

(kurz DUK e.V.) aus Vaihingen zu seinem ersten 

großen Event ein. Die ungarische Band „Halas Ze-

nekar“ (zu deutsch: Fischer-Band) sowie die Vai-

hinger Rock-Band „In The Wrong Century“ sind 

die Headliner des Konzerts am 3.2. um 20 Uhr 

in der Peterskirche. Tickets für das Konzert gibt es 

zum Preis von 7 1 pro Person (Vereinsmitglieder 

zahlen nur 6 1) an der Abendkasse. Einlass und 

Abendkasse ab 19 Uhr. Weitere Infos zum Kon-

zert und zum DUK e.V. gibt es online unter www.

duk-ev.de sowie auf Facebook www.facebook.

com/Dukverein/.

Familienbildung

Grabenstraße 18, Tel. 13 06 57- 0

Büroöffnungszeiten: Mo. - Do. 10 bis 12 Uhr, 

Mi.16 bis 19 Uhr. Unter www.familienbildung-

vaihingen.de finden Sie unser gesamtes Kurspro-

gramm. E-Mail: Buero@familienbildung-vaihin-

gen.de. 

Folgende Kurse und Veranstaltungen beginnen: 

Familiencafé: Begegnungsmöglichkeit für Familien 

mit Kindern bis 6 Jahren, die die Familienbildung 

kennen lernen möchten und für Familien, die an 

unseren Kursen teilnehmen. Wöchentlich jeweils 

Dienstag von 14.30-16.30, Franckstr. 32. E 15 

– Stilltreff für Schwangere und Stillende mit Ihren 

Kindern: Bei diesem offenen Treff geht es um Fra-

gen des Stillens. Wir wollen uns austauschen über 

die Veränderungen, die das Stillen mit sich bringt. 

Ängste, Bedenken, Fragen und Wünsche haben 

an diesem Vormittag ihren Platz. Anmeldung zum 

Treff bitte bis Dienstag in derselben Woche (für 

den Termin am Donnerstag). Der Treff findet bei 

genügend Anmeldungen wöchentlich Do., 9.30-

11 Uhr statt. Grabenstr. 18. A 117 – „Freischütz“ 

– Opernabend in Stuttgart. Sa., 5.5., Anmelde-

schluss 9.2. E 5 – Yoga für Schwangere:  Mo., 

19.2., 19.30-20.45 Uhr, 8 x Grabenstr. 18. F 16 

– Babymassage nach Leboyer: Die Haut ist in der 

ersten Zeit das am besten ausgebildete Sinnesor-

gan, mit dem das Baby Kontakt zu seiner Umwelt 

aufnehmen kann. Di., 20.2.; 9.30-10.30 Uhr, 4 

x Grabenstr. 18. F33 – Spaß an Bewegung für 

Eltern mit Kindern von 1-2 Jahren: Kinder können 

ohne Zwang den Mut zum Entdecken und Auspro-

bieren vielseitiger Bewegungsangebote nutzen. 

Di., 20.2., 16.15-17 Uhr, 5 x Franckstr. 32. F 51 

– Tierführerschein für Kinder von 6 – 10 Jahre: An 

diesem Nachmittag erfahren wir vieles über die 

Bedürfnisse der Tiere, wie Lebensraum, Stallform, 

Platz- und Bewegungsbedarf, Partnertiere, Ernäh-

rung, Beschäftigung usw. Wir besuchen die tieri-

schen Gäste des Tierheims Vaihingen und lernen 

ggf. den Umgang mit ihnen. Tierheim Vaihingen/

Enz. Fr., 23.2., 14.30-16.30 Uhr. Für alle Kur-

se, Vorträge und Veranstaltungen sind schriftliche 

Anmeldungen erforderlich. Die Kosten entnehmen 

Sie bitte unserem Programmheft.

Förderverein 

der Schlossbergschule 

Der Förderverein der Schlossbergschule Vaihin-

gen/Enz lädt alle Mitglieder und Interessierten am 

Do., 8.2., zur jährlichen Mitgliederversammlung 

ein. Diese findet um 20 Uhr im Musiksaal - Ge-

bäude 1, EG - statt.

Wir freuen uns über ein zahlreiches Erscheinen.

Friedenskonzert

Am So., 4.2., findet wieder ein Benefizkonzert 

für den Frieden in der Christuskirche in Kleinglatt-

bach, Kirchstr. 15, statt. Es beginnt um 17 Uhr. 

Veranstalter sind die Friedensgruppe Kleinglatt-

bach und die Evangelische Kirchengemeinde. 

Engagierte Musikerinnen und Musiker haben sich 

bereitgefunden, unentgeltlich für die Arbeit einer 

Friedensorganisation zu musizieren. So werden 

Werke von Franz Schubert bis Leonard Cohen vor-

getragen. Ein breites und vielfältiges Programm er-

wartet das Publikum. An der Orgel und am Klavier 

wird Thomas Habermaier zu hören sein sowie am 

Violoncello Hiltrud Batsch. Der Gesang von Hilke 

Scholz (Sopran), Vera Lotter (Alt), Karlheinz Häf-

ner (Tenor) und Horst Vögtle (Bariton/Bass) wird 

in altbewährter Weise von Thomas Habermaier 

begleitet. Wie schon im vergangenen Jahr ist wie-

der das Ensinger Saxophon-Quartett mit dabei. Es 

spielen Anke Scharsich (Alt-Sax), Saskia Rieger 

(Alt-Sax), Rudi Saballus (Tenor-Sax) und Stephanie 

Geltner (Bariton-Sax). Spenden für dieses Konzert 

werden für die Friedensorganisation „Ohne Rüs-

tung leben“ erbeten.

Landratsamt Ludwigsburg

Jobcenter veranstaltet am 6. Februar Bewerbertag 

für Ausbildungssuchende

Einen Bewerbertag für Ausbildungssuchende ver-

anstaltet das Jobcenter Landkreis Ludwigsburg am 

Di., 6.2., von 14 bis 16 Uhr in der Konferenzzone 

des Ludwigsburger Kreishauses, Hindenburgstra-

ße 40. Er richtet sich an Jugendliche und junge 

Erwachsene, die einen Ausbildungsplatz suchen. 

Diese haben beim Bewerbertag Gelegenheit, di-

rekt mit den Betrieben ins Gespräch zu kommen 

und sich über Ausbildungsmöglichkeiten zu in-

formieren. Den Teilnehmern wird empfohlen, Be-

werbungsunterlagen mitzubringen, die sie gege-

benenfalls direkt einem potentiellen Arbeitgeber 

überreichen können. Das Jobcenter wird über zu-

sätzliche, noch unbesetzte Ausbildungsstellen im 

Landkreis informieren.

NID – Nitratinformationsdienst

Das Landratsamt Ludwigsburg - Fachbereich Land-

wirtschaft - bietet Betrieben der Landwirtschaft, 

des Obst-, Wein- und Gartenbaus die Möglichkeit, 

ihre Flächen auf Nitratstickstoff (N-min) untersu-

chen zu lassen. Für den untersuchten Standort wird 

eine Düngungsempfehlung nach NID sowie eine 

Stickstoff-Obergrenzenberechnung nach neuer 

Düngeverordnung erstellt und dem Bewirtschafter 

zugesandt. Die Kosten für die Bodenuntersuchung 

werden dem Auftraggeber vom Labor direkt in 

Rechnung gestellt. Die Kostenhöhe berechnet sich 

nach Anzahl der beprobten Bodenschichten und 

Anzahl der gezogenen Proben. Die Probenahme-

geräte stehen an folgenden Sammelstellen bereit: 

BayWa Heimerdingen; Bausch Landesprodukte 

Sachsenheim; Landhandel Majer Hemmingen; Be-

trieb Zaiser Pulverdingen 1, Vaihingen/Enz und 

am Fachbereich Landwirtschaft - Landratsamt Lud-

wigsburg (neuer Standort: Hindenburgstr. 30/1). 

Bodenproben werden ab Anfang Februar unter-

sucht. Ein Labor holt die Proben regelmäßig am 

Fachbereich Landwirtschaft in Ludwigsburg ab. 

Die Bodenproben können auch in Eigenregie zu 

anderen NID-zugelassenen Laboratorien gebracht 

werden. Die Probenahme muss zwingend vor 

der 1. Düngung erfolgen und sollte daher zwei 

Amtsblatt

FÜR DIE GROSSE KREISSTADT VAIHINGEN AN DER ENZ

Amtliche Bekanntmachungen

Herausgeber:

Stadt Vaihingen an der Enz,

Marktplatz 1, 71665 Vaihingen an der Enz

Verantwortlich für den amtlichen Teil:

Oberbürgermeister Gerd Maisch

Ausgabe 5/2018

1. Februar 2018



STADT

VA I H I N G E N

AN DER ENZ

Marktgasse 6

71665 Vaihingen an der Enz

Telefon (0 70 42) 54 44

Mini-Vaihingen 2018 – Die Stadt für Kinder

Kin derspi els t a dt

Wir suchen

MITARBEITER/INNEN

zur Organisation der Kinderspielstadt und zur Betreuung der 

Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren

vom 30. Juli bis 4. August 2018  

Voraussetzungen sind:

Mindestalter: 15 Jahre, Teilnahme an den Vorbereitungstreffen

1. Termin: Dienstag, 13. März 2018, 18.00 Uhr Familienbildung,   

Grabenstr. 18 in Vaihingen/Enz

Wir bieten:

Sozialpädagogische Anleitung – Praktikumsbestätigung –

Aufwandsentschädigung

Freie Verpflegung – ein super Team – und viel Spaß 

Kontakt:

Margit Rösslein, Grabenstr. 18,  71665  Vaihingen/Enz

Tel.  07042/1306570

Ingeborg Welz, Tel. 07042/815472

Veranstalter:

Jugendarbeit der Stadt Vaihingen an der Enz

Familienbildung Vaihingen/Enz e.V.


Wochen vor der geplanten Düngung gezogen 

werden. Eine Düngung darf i.d.R. erst erfolgen, 

nachdem die N-Obergrenzenberechnung durch 

das Labor vorliegt oder alternativ eine eigene N-

Obergrenzenberechnung durchgeführt wurde.

Wichtiger Hinweis zu Neuerungen im NID: Es gibt 

neue Formulare, die alten können nicht mehr ver-

wendet werden. Des Weiteren kann das Formular 

für angemeldete Nutzer über das Online-Portal 

www.duengung-bw.de ausgefüllt und ausgedruckt 

werden. Die je 2 Stück Barcodeetiketten sind nicht 

mehr auf dem Formular, sondern werden extra an 

den Sammelstellen zum Aufkleben auf Formular 

und Probekisten ausgegeben. Es können keine 

Grundbodenuntersuchungen aus der obersten 

Schicht 0-30 cm durchgeführt werden, da diese 

nur aus 0-20 cm (Grünland 0-10 cm) analysiert 

werden und nun bei Bedarf extra zu ziehen sind. 

Bei Fragen stehen am Landratsamt Ludwigsburg, 

Fachbereich Landwirtschaft, folgende Ansprech-

personen zur Verfügung: Eveline Hildebrandt: 

07141/144-44919, Philipp Mayer: -44917

Naturpark 

Stromberg-Heuchelberg

Erlebnisführungen der Naturparkführer

Auf du und du mit dem Wolf, NPZ Zaberfeld, Fr., 

16.2., 18-21 Uhr. Auf einer kleinen Nachtwande-

rung lernen wir Meister Isegrim kennen und beglei-

ten seine Verwandlung vom Fabeltier zum realen 

Bestandteil unserer heutigen Fauna bei Glühwein, 

Punsch und Snack. Dauer ca. 3 Std., Kostenbeitrag 

p. P. 10 1, Kinder ab 6 J. 7 1 inkl. Getränke und 

Snack. Veranstalter, Anmeldung und Info Natur-

parkführerin Anja Bauer, Tel. 0160/97025481, 

anjab.bauer@gmx.de.

Schiller-Volkshochschule

18A 5471 38 WordPress Aufbaukurs – ESF. Vom 

Blog zum Content Management Programm (ma-

ximal 7 Personen). Sie haben schon eine Web-

site mit Wordpress erstellt. Sie möchten aber jetzt 

noch lernen, wie man individuelle Menüs erstellt, 

Formulare sinnvoll gestaltet, eventuell Plug-Ins ins-

talliert und aktiviert sowie mit Widgets die Web-

site komfortabler macht. Voraussetzungen: Word-

Press Grundkenntnisse. Nada Heller, Mi., 21.2., 

18.30-21.30 Uhr Landratsamt, Franckstraße 20, 

EDV-Raum, Gebühr 37 1 (erm. 30 1).

18A 2784 38A Linedance Stufe 4. Schnupperkurs 

für Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger mit 

sehr guten Vorkenntnissen. Die meisten Schrit-

te und Schrittkombinationen sind aus früheren 

Lindedance-Stufen bereits bekannt und können 

schnell von den Teilnehmern umgesetzt werden. 

Die Choreografien sind anspruchsvoller und das 

Unterrichtstempo schneller als in der Stufe 3. Für 

Neuinteressierte bieten wir die Möglichkeit am 

ersten Termin reinzuschnuppern. Falls Sie sich 

entscheiden am Kurs danach teilzunehmen wird 

Ihnen die Schnuppergebühr erstattet. Petra Neu-

bronner, Do., 22.2., 17.00-18.30 Uhr Friedrich-

Abel-Gymnasium, Alter Postweg 6, Gymnastikhal-

le Gebühr 5 1.

18A 3480 38 Bauch-Beine-Po-Gymnastik. Durch 

gezielte Übungen bringen Sie Ihr Herz-Kreislauf-

System in Schwung und fördern Muskelaufbau 

sowie Gewebe- und Hautstraffung. Dadurch ver-

bessern sich Körperhaltung und Figur. Bitte be-

queme Sportkleidung, feste Sporthallenschuhe, 

Matte, Handtuch und Getränk mitbringen. Mari-

anne Jantzen, Do., ab 22.2., 18.30-19.30 Uhr 

(9x) Landratsamt, Franckstraße 20, Großer Saal, 

Gebühr 35 1.

18A 3622 38 Gymnastik für Senioren. Besonders 

geeignet ist diese Gymnastik für Seniorinnen und 

Senioren, die Freude an Bewegung, jedoch ge-

wisse Einschränkungen in ihrer körperlichen Leis-

tungsfähigkeit haben. Spaß und Aktivität unter 

Gleichgesinnten, Kräftigung und Beweglichkeit 

sind Inhalte des Kurses, ebenso Übungen zur Ko-

ordinationsverbesserung, auch mit Unterstützung 

von Musik sowie praktische Fragen des Alltags. 

Ein weiteres Ziel ist es, die Sicherheit und das Ver-

trauen in Bewegung und Stehen zu stärken. Durch 

den ausgewogenen Wechsel von Übungen im 

Stand und im Sitzen kann jeder entsprechend der 

individuellen Verfassung an den Stunden teilneh-

men. Bitte bequeme Sportkleidung, feste Sporthal-

lenschuhe und Getränk mitbringen. Für Senioren. 

Ausgewogener Wechsel von Übungen im Stehen 

und im Sitzen. Ulrike Gaschik, Do., ab 22.2., 10-

11 Uhr (15x) Landratsamt, Franckstraße 20, Gro-

ßer Saal, Gebühr 57 1.

18A 4306 38 Englisch mit Muße B1. English NEXT 

B1/1, ab Lektion 4/5. Zielgruppe: Sie haben gute 

Grundkenntnisse in Englisch (Real-, Fachhochschu-

le oder über vhs-Kurse A2 abgeschlossen), auf 

denen Sie jetzt aufbauen möchten. Sie können 

bereits: sich und andere vorstellen, einfache all-

tägliche Gespräche verstehen, die Hauptpunkte 

einer Nachrichtensendung im Fernsehen verste-

hen, einfache alltägliche Mitteilungen lesen und 

verfassen, Bestellungen im Restaurant tätigen, Ihr 

Leben in einfachen Sätzen beschreiben, Ihre per-

sönliche Meinung zum Ausdruck bringen. Buch: 

English NEXT B1/1, Hueber Verlag, ISBN 978-

3-19-002934-1. Bitte kaufen Sie das Buch erst 

nach Kursbeginn. Bitte beachten Sie: Die Kurs-

bücher Next B1/1 und B1/2 bauen aufeinander 

auf, ebenso Elements 3 und Elements 4, sowie 

Headway B1 Part One und B1 Part Two. Isolde 

Stadtfeld, Do., ab 22.2., 10.30-12.00 Uhr (15x) 

Landratsamt, Franckstraße 20, Raum 69, Gebühr 

90 1 (erm. 68 1).

18A 4609 38 Italienisch A1. Chiaro! A1, ab Lek-

tion 7/8. Buch: Chiaro! A1, Hueber Verlag, ISBN 

978-3-19-205427-3. Dario Bacci, ab 22.2., 

8.30-10.00 Uhr (14x) Landratsamt, Franckstraße 

20, Raum 69, Gebühr 84 1 (erm. 63 1).

SPD

Vaihingen/Enz – Oberriexingen



Herzliche Einladung zum SPD Stammtisch in das 

Restaurant Seemühle nach Roßwag am Freitag-

abend, 2.2., ab 19 Uhr. Wir vom Ortsverein freu-

en uns auf interessierte Mitglieder, Freunde und 

Gäste.

Städtische Jugendarbeit



Stadtjugendpflege 

Uwe Single, Abteilung: 20.3 Erziehung, Bildung, 

Sport; Zimmer 603, Schlossstraße 1-3, 71665 

Vaihingen an der Enz, Tel. 18415, Fax 18317, 

Mobil 0152 - 22662845, Email u.single@vaihin-

gen.de. Kontaktzeit: Montag: 8.30-12 Uhr, Mitt-

woch: 8.30-12 Uhr, Donnerstag: 8.30-12 Uhr. 

Gesamtleitung des Schülercafés & Jugendhaus 

Abseits

Ingeborg Welz, Schülercafé, Heilbronner Str. 12, 



71665 Vaihingen an der Enz, Tel. 815472, Fax 

815873, Mobil 0173-3475540, www.schülerca-

fe-vaihingen.de, Email: jugendarbeit-welz@vaihin-

gen.de.


Schülercafé

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag von 12-17 

Uhr, freitags von 12-14 Uhr. 

Angebote:

Mo 14 - 16 Uhr Koch- und Backstube, Di 14 - 16 

Uhr Kreativnachmittag, Mi 12 - 14 Uhr Mädchen-

gruppe in Kooperation mit der Wilhelm-Feil-Schu-

le, Mi 14.30 - 15.30 Uhr Sport in der Halle mit 

Tim, Do 14 - 16 Uhr Werkstatt-Team: kleinere, im 

Haus anfallende Reparaturarbeiten und Fahrrad-

pflege werden in der Werkstatt erledigt, Fr. 14-16 

Uhr Jungsgruppe

Jugendhaus "Abseits" 

Leitung: Isabelle Ihringer, Enzgasse 39 in Vaihin-

gen, Tel. 13646, Mobil 0152-22662854, Email: 

jugendarbeit-ihringer@vaihingen.de.

Öffnungszeiten: Mi + Do 17 - 20 Uhr und Fr 17-

22 Uhr.


VENA

Der Verein VENA bietet regelmäßig Naturstreif-

züge für Grundschulkinder an. In den etwa drei 

Stunden können Kinder im Grundschulalter auf 

immer wieder neuen Wegen unsere natürliche 

Umwelt bewusster kennen lernen. Die Naturstreif-

züge werden einmal im Monat Samstag nachmit-

tags oder Freitag abends angeboten. Wir nehmen 

uns dabei Zeit und erkunden Feld, Wald, Wiese 

und Gewässer in den verschiedenen Jahreszeiten 

auf spielerische Art und Weise. Tierspuren sind 

nicht nur Fährten von Hase, Reh oder Fuchs. Es 

gibt viele andere Spuren zu entdecken, wenn man 

nach ihnen Ausschau hält und lernt, sie zu lesen. 

Neben den Fährten sind es besonders Bauten und 

Fraßspuren, die uns etwas über das Verhalten der 

in der Gegend lebenden Tiere erzählen. Termin: 

Sa., 3.2., 13 bis 16 Uhr. Treffpunkt: Gemeinde-

halle Nussdorf. Aufgepasst: es ist wichtig, dass 

die Kinder Wetter angepasste Kleidung, gutes 

Schuhwerk, Getränk und kleines Vesper mitneh-

men. Bitte denken Sie auch an Zeckenschutz und 

Sitzunterlage. Wir werden keinen Bollerwagen 

mitnehmen, d.h. alles sollte in die Rucksäcke pas-

sen. Der Streifzug durch die Natur findet nicht bei 

Sturm und Gewitter statt. Bei Regen verkürzen wir 

auf 1,5 Stunden. Begleitpersonen: Heckengäu-

Naturführerin Barbara Klein und Nadine Gillé. 

Kostenbeitrag pro Kind: 2 Euro. Anmeldung: 

b.klein@vena-ev.de oder Tel. 17490 (bitte geben 

Sie Ihre Telefonnummer an, unter der Sie an dem 

jeweiligen Termin zu erreichen sind.)

Waldorfkindergarten 

Am Sa., 3.2., öffnet der Waldorfkindergarten 

Vaihingen an der Enz erneut seine Tore und lädt 

zum Kennenlernen ein. Der Kindergarten gewährt 

von 9 bis 12 Uhr am kommenden Samstag Ein-

blick in seine Räumlichkeiten in der Franckstraße 

30. Interessierte können sich vor Ort ein Bild von 

der Einrichtung machen und den anwesenden Er-

ziehern Fragen rund um die Waldorfpädagogik, 

freie Plätze und Anmeldedetails stellen. Der Wal-

dorfkindergarten verteilt seine Betreuungsplätze 

auf drei Gruppen. Davon nimmt das Sternengärt-

chen Kinder ab zwei Jahren auf und führt sie je 

nach Entwicklungsstand nach einem oder zwei 

Jahren in die Kindergartengruppen. Jungen und 

Mädchen berufstätiger Eltern können das Angebot 

einer Ganztagesgruppe nutzen. Bei Bedarf kön-

nen auch Kinder mit Entwicklungsschwierigkeiten 

durch Integrationskräfte gefördert werden.



Download 2.56 Mb.

Do'stlaringiz bilan baham:
  1   2   3   4




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2022
ma'muriyatiga murojaat qiling