Vom 10. bis 12. 08. 2018 Programm: Freitag


Kreiswerke Cochem-Zell Abfallwirtschaft


Download 0.98 Mb.
Pdf ko'rish
bet3/11
Sana14.08.2018
Hajmi0.98 Mb.
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11

Kreiswerke Cochem-Zell Abfallwirtschaft

Online Abfallkalender mit Erinnerungsfunktion

Die Jahresabfallkalender sowie Kalenderdateien im iCal-For-

mat stehen im Bürgerportal des Landkreises Cochem-Zell unter

www.cochem-zell-online.de/portal/abfallkalender bereit.

So einfach gehts:

Bitte wählen Sie zunächst Ihren Ort aus und geben den Erinne-

rungstag mit Uhrzeit an. Anschließend wird eine entsprechende 

Datei erzeugt, die Sie herunterladen und in Ihrem persönlichen 

Kalender (PC, Smartphone) speichern können.

Mit dieser neuen Kalenderfunktion möchte die Abfallwirtschaft 

ihr Angebot für die Bürgerinnen und Bürger ergänzen. Dieser 

Service ist mit den Grundgebühren abgegolten.

Die Vorteile des Online-Abfallkalenders:

•  Erinnerungsservice für den Anschlussnehmer

•  Effektivere Abfuhr, da mehr Tonnen bereitgestellt werden

Sonstiges + Informationen

Schiedspersonen

Durchführung von Sühneversuchen nach der Strafprozessordnung 

und in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten:

für die Gemeinden Alf - Altlay - Bullay - Neef - St. Aldegund und 

die Stadt Zell/Mosel:

Norbert Roß, Balduinstraße 75, 56856 Zell (Mosel), 

Tel. 06542 41103, norbertross@gmx.net


Zell (Mosel) 

- 13 - 


Ausgabe 32/ 2018

Startschuss „Dorfwärme Blankenrath“ 

erfolgt

Interessierte Bürger für Arbeitskreis gesucht!

Kurz nach Beginn der Sommerferien erfolgte der Startschuss 

für das Projekt zum Bau eines Nahwärmenetzes in der Orts-

gemeinde Blankenrath. Nachdem das Energiekonzept im 

Rahmen des Projektes „Cochem-Zeller Energiedorf“ bereits 

im Jahr 2016 fertiggestellt wurde und sich die Ortsgemeinde 

für eine Umsetzung entschieden hat, zog sich das langwierige 

Verfahren zu Beantragung der erforderlichen Fördermittel 

für die Umsetzungsphase nahezu über das gesamte Jahr 2017. 

Nachdem bereits der Sanierungsmanager, Herr Diebold, zum 

01.02.2018 seinen Dienst angetreten hat, konnte im März 

auch der Auftrag an das Ingenieurbüro „ibs Energie“ aus 

Stromberg für die Realisierung des geplanten Nahwärmenet-

zes in Auftrag gegeben werden.

In einer gemeinsamen Info-Veranstaltung aller 5 Energie-

dörfer stellte nun Herr Schäfer, Geschäftsführer „ibs Ener-

gie“, sein Umsetzungskonzept vor.

Wie ist der aktuelle Projektstand?

Zurzeit bewertet das Ingenieurbüro die aus der Konzept-

phase vorliegenden Machbarkeitsstudien und konzipiert 

erste Vorschläge für mögliche Trassenführungen. Parallel 

entwickelt der Landkreis mit den beteiligten Verbandsge-

meinden ein „Kommunales Betreibermodell“ für den Bau 

der Netze. Beides soll noch in diesem Jahr abgeschlossen 

werden.


Was sind die nächsten Schritte?

In jedem Energiedorf wird im 2. Halbjahr 2018 ein „Arbeits-

kreis Dorfwärme“ gebildet und durch das Büro „ibs Energie“ 

geschult. Der Arbeitskreis soll später die Akquise potenziel-

ler Anschlussnehmer übernehmen. Die eigentliche Akquise 

und auch die Öffentlichkeitsarbeit vor Ort (z. B. Info-Veran-

staltungen) sind dann für 2019 geplant.

Wer kann am „Arbeitskreis Dorfwärme“ teilnehmen?

Ortsbürgermeister Jochen Hansen und der Gemeinderat bit-

ten alle interessierten Bürger, sich in den Arbeitskreis einzu-

bringen. Mitmachen kann jeder, der sich Zeit macht, Lust hat 

und sich vorstellen kann, für eine unabhängige, klimafreund-

liche und zugleich wirtschaftliche Energieversorgung einzu-

treten. 

Es ist keine fachliche Vorbildung erforderlich!!!! Die 

Schulung ist so konzipiert, dass jeder Laie mithilfe einer spe-

ziell konzipierten Software, dem sog. „Wärmerechner“, die 

Akquise übernehmen kann. Interessierte werden gebeten, 

sich 

bis zum 31.08.2018 bei Gemeindeverwaltung Blanken-

rath (E-Mail: jochen-hansen@t-online.de; Tel.: 06545/216) zu 

melden.

Wo soll das Nahwärmenetz entstehen?

Es wird zunächst das gesamte Gemeindegebiet betrachtet, 

sodass jeder Bürger grundsätzlich die Möglichkeit bekommt, 

die Vorteile der Wärmeversorgung mittels Nahwärme in 

Anspruch zu nehmen. Nur wenn sich im Rahmen der Kun-

denakquise einzelne Gemeindebereiche mangels ausreichen-

der Anschlussdichte nicht wirtschaftlich erschließen lassen, 

muss die Netzplanung angepasst und verkleinert werden.



Welche besonderen Vorteile gibt es?

Im Rahmen der Öffentlichkeit wird umfassend über das 

Thema „Nahwärme“ informiert. Als besonderer Vorteil ist 

geplant, alle Anschlussnehmer parallel mit einem 



direk-

ten Glasfaseranschluss (FTTH) zu versorgen, wodurch 

unbegrenzte Bandbreiten ermöglicht werden. Private 

Hausbesitzer können somit über das Projekt quasi einen 

„Zukunftsanschluss“ erhalten, der auch zur Wertsteigerung 

ihrer Immobilie beiträgt.

Kann sich die Nahwärme für mich rechnen?

Eindeutig ja! Das Projekt wird nur realisiert, wenn die 

Nahwärme konkurrenzfähig zur derzeitigen konventionellen 

Beheizung (z. B. Öl, Elektronachtspeicher) angeboten wer-

den kann. Hierzu ermittelt das Ingenieurbüro im Vorfeld die 

erforderlichen Rahmenbedingungen (Anzahl Anschlussneh-

mer, Wärmebedarf).



Zahlungshinweis für die fälligen  

wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge 

zum 15.08.2018

Wir weisen darauf hin, dass am 15. August 2018 die 3. Rate des wie-

derkehrenden Straßenausbaubeitrages für das Jahr 2018 fällig wird.

Die jeweiligen Beitragspflichtigen haben bereits einen entsprechen-

den Beitragsbescheid erhalten.

Bitte überweisen Sie den Ausbaubeitrag so rechtzeitig, dass dieser 

am Fälligkeitstag auf einem Konto der Verbandsgemeindekasse 

Zell (Mosel) gutgeschrieben ist.

Falls Sie uns für den Straßenausbaubeitrag eine Einzugsermäch-

tigung erteilt haben, wird dieser zum Fälligkeitstermin von Ihrem 

Konto abgebucht.

Zell (Mosel), 03.08.2018

Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel)

Karl Heinz Simon, Bürgermeister

altstrimmig

Ortsbürgermeister Hans-Werner Peifer

Im Wiesengrund 10, 56858 Altstrimmig, 

Tel. 06545/1868, Sprechstunden: nach tel. Vereinb.

Sitzung des Gemeinderates  

der Ortsgemeinde Altstrimmig

Am 


Donnerstag, dem 16.08.2018 - 19:00 Uhr findet im Gemeinde-

haus der Ortsgemeinde Altstrimmig, 56858 Altstrimmig eine Sit-

zung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Altstrimmig statt.

Tagesordnung:

Öffentlicher Teil

1. Eröffnung der Sitzung

2. Beschlussfassung über die Vergabe der einzelnen Gewerke für 

die Unterstellhalle

3. Straßenreinigungssatzung (Zukünftige Handhabung)

4. Bauleitplanung der Ortsgemeinde Altstrimmig; Aufstellung des 

Bebauungsplanes „Freiflächen-Photovoltaikanlage“

a) Beschlussfassung über die im Rahmen der frühzeitigen 

Beteiligung eingegangenen Stellungnahmen

b) Beschlussfassung über die Offenlage gemäß § 3 Abs. 2 

BauGB und Behördenbeteiligung gemäß § 4 Abs. 2 BauGB

5. Mitteilungen und Anfragen



Ortsgemeinde Altstrimmig, den 06.08.2018

Gemeindeverwaltung

Hans-Werner Peifer, Ortsbürgermeister

Blankenrath

Ortsbürgermeister Jochen Hansen

Schulstr. 3, Bürgerhaus, 56865 Blankenrath, 

Tel. 06545/216, Sprechstunden: nach tel. Vereinb.

Zahlungshinweis für die fälligen  

wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge 

zum 15.08.2018

Wir weisen darauf hin, dass am 15. August 2018 die 3. Rate des wie-

derkehrenden Straßenausbaubeitrages für das Jahr 2018 fällig wird.

Die jeweiligen Beitragspflichtigen haben bereits einen entsprechen-

den Beitragsbescheid erhalten.

Bitte überweisen Sie den Ausbaubeitrag so rechtzeitig, dass dieser 

am Fälligkeitstag auf einem Konto der Verbandsgemeindekasse 

Zell (Mosel) gutgeschrieben ist.

Falls Sie uns für den Straßenausbaubeitrag eine Einzugsermäch-

tigung erteilt haben, wird dieser zum Fälligkeitstermin von Ihrem 

Konto abgebucht.

Zell (Mosel), 03.08.2018

Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel)

Karl Heinz Simon, Bürgermeister


Zell (Mosel) 

- 14 - 


Ausgabe 32/ 2018

Falls Sie uns für den Straßenausbaubeitrag eine Einzugsermäch-

tigung erteilt haben, wird dieser zum Fälligkeitstermin von Ihrem 

Konto abgebucht.



Zell (Mosel), 03.08.2018

Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel)

Karl Heinz Simon, Bürgermeister

 

        Die Geschichte  



                       der Bullayer Brücke 

 

 

und des ehem. Alfer Marienkrankenhauses 

 

Vortrag 

von Clemens Steffens 

 

Mehrzweckhalle Bullay 



Donnerstag, 16. August 2018,   18:00 Uhr 

 

Eintritt frei. Spenden willkommen! 



wetter 

informationen

 

von Meteo - Sarret - 180

 aus Bullay, dem Tor zur Mittelmosel

 

Standort: 180 m über NN    

50°03`  nördl. Breite, 7°08`  östl. Länge v. Greenwich 

Juli  2018 

am 

  

langjähriger 



Durchschnitt      

1988-2017 

Abweichung vom 

langjährigen  Mittel 

Durchschnittstemperatur 



22,6  °C 

19,9  °C 

2,7  °C 



tiefste Temperatur 

3.7.18 

10,6  °C 

8,7  °C 

1,9  °C 



tiefste Tagestemperatur 

10.7.18 

21,7  °C 



  

 



höchste Temperatur 

26.7.18 

37,8  °C 

34,4  °C 

3,4  °C 



höchste Nachttemperatur 

26.7.18 

17,8  °C 



  

 



Sonnenscheindauer ca. 



320,0  Std. 

230,3  Std. 

89,7  Std. 

39% 

Niederschlag 



24,0  l/qm 

71,6  l/qm 

-47,6  l/qm  -66% 

Tage mit Niederschlag 



6    

14 

  

-8    



Frühnebeltage 



2    



  

-2    



Sommertage         Max. über  25°C 



10 

 

10    



0    



Hitzetage              Max. über  30°C 



19    

8    

11    



 

Mittleres Minimum  14,7 °C  (langjähr. Mittel  13,7°C)                   Mittleres Maximum  30,8°C  (langjähr. Mittel   26,1°C)

 

 

Weitere Informationen über das Wetter in unserer Region finden Sie  im Internet unter:   



www.moselwetter-bullay.de

 

 



Hans Braun

 

 



Briedel

Ortsbürgermeister Karl-Otto gippert

Bürgerbüro, Moselstraße 25, 56867 Briedel, 

Tel. 06542/4640 (Gemeinde)

Sprechstunden: montags von 18.30 Uhr - 19.30 Uhr 

oder nach Vereinbarung

Weinfest „Briedeler Herzchen 2018“

Das diesjährige Weinfest ist bereits wieder Geschichte.

Trotz der tagsüber großen Hitze haben es die Briedelerinnen und 

Briedeler zusammen mit ihren Gäste wiederum verstanden, kräf-

tig zu feiern. Das Wetter hat es fast zu gut mit uns gemeint. Aber, 

wir wollen nicht meckern. Nach Sonnenuntergang war es klasse zu 

feiern.

An dieser Stelle möchte ich allen Danke sagen, die an der Durch-



führung unseres Weinfestes beteiligt waren. Jeder hat an seinem 

Platz, egal wo er eingesetzt war, sein Bestes gegeben und so zum 

Gelingen der 4 Tage beigetragen.

Dass das Feuerwerk leider nicht abgeschossen werden konnte, ist 

in diesem Jahr dem trockenen, heißen Wetter geschuldet. Aber, wir 

waren zusammen mit der Verwaltung der VG Zell der Meinung 

dass, das Risiko eines Flächenbrandes nicht kalkulierbar war. Aber 

ich verspreche

bereits heute, dass wir das im kommenden Jahr um so schöner nach-

holen werden. Danke für Ihr Verständnis.

Ich lade Sie deshalb bereits heute ein, das Weinfest 

„Briedeler 

Herzchen 2019“ vom 2. bis 5. August 2019 mitzufeiern.

Karl-Otto Gippert, Ortsbürgermeister

und Vorsitzender HVV

 

Agrarmeteorologie 



Rheinland-Pfalz 

 

Höhe über NN: 



 

 

 

Geogr. Länge: 

Geogr. Breite:

 

Temperatur 

 

Mittel* Abweichung 



Mittel  

    


Maximum  

    


Minimum  

    


Minimum am Erdboden 

 

 



 

 

 



 

    


Sommertage (T

max


>=25°C)    

 

 



 

Heiße Tage (T

max

 >=30°C) 



 

 

 



 

 

Vegetationstage (T



 >= 5°C) 

  

 

 



 

Frosttage (T

min

 <=0°C) 


 

 

 



 

 

Eistage (T



max

 <=0°C) 


 

 

 



 

 

 



 

    


Niederschlag 

    


Summe  

    


Maximum  

    


Summe seit Jahresbeginn 

 

 



 

 

Regentage  



    

 

 



    

Sonnenscheindauer 

 

    



Summe  

    


 

 

    



 

 

    



* Vieljähriges Mittel: 

 

www.Wetter.RLP.de 



Alle Angaben ohne Gewähr!

 

 

Briedel

Juli 2018

21,5 °C


18,3 °C

+ 3,2 K


35,7 °C

26.07.2018

10 °C

02.07.2018



9 °C

02.07.2018

27

10

31



 0

 0

50,8 mm



71,8 mm

-21,0 mm


-29,2 %

37,5 mm


21.07.2018

342,3 mm


4

243 h


200,4 h

+ 42,6 h


+ 21,3 %

DWD Bernkastel (1951 - 1980)

104 m

7,15 °


50,04 °

Bullay

Ortsbürgermeister matthias müller

Kirchstraße, Mehrzweckhalle, 56859 Bullay, 

Tel. 06542/2545

Sprechstunden: Die. u. Do. 18.15 Uhr - 19.30 Uhr



Zahlungshinweis für die fälligen  

wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge 

zum 15.08.2018

Wir weisen darauf hin, dass am 15. August 2018 die 3. Rate des wie-

derkehrenden Straßenausbaubeitrages für das Jahr 2018 fällig wird.

Die jeweiligen Beitragspflichtigen haben bereits einen entsprechen-

den Beitragsbescheid erhalten.

Bitte überweisen Sie den Ausbaubeitrag so rechtzeitig, dass dieser 

am Fälligkeitstag auf einem Konto der Verbandsgemeindekasse 

Zell (Mosel) gutgeschrieben ist.



Zell (Mosel) 

- 15 - 


Ausgabe 32/ 2018

Liesenich

Ortsbürgermeister Wolfgang gossler

Im Hof 2, 56858 Liesenich,  Tel. 06545/1838 

Gemeinde, Sprechstunden: nach Vereinbarung

Zahlungshinweis für die fälligen  

wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge 

zum 15.08.2018

Wir weisen darauf hin, dass am 15. August 2018 die 3. Rate des wie-

derkehrenden Straßenausbaubeitrages für das Jahr 2017 fällig wird.

Die jeweiligen Beitragspflichtigen haben bereits einen entsprechen-

den Beitragsbescheid erhalten.

Bitte überweisen Sie den Ausbaubeitrag so rechtzeitig, dass dieser 

am Fälligkeitstag auf einem Konto der Verbandsgemeindekasse 

Zell (Mosel) gutgeschrieben ist.

Falls Sie uns für den Straßenausbaubeitrag eine Einzugsermäch-

tigung erteilt haben, wird dieser zum Fälligkeitstermin von Ihrem 

Konto abgebucht.

Zell (Mosel), 03.08.2018

Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel)

Karl Heinz Simon, Bürgermeister



moritzheim

Ortsbürgermeister adelbert reis

Unterstraße 16, 56865 Moritzheim, Tel. 06545/6390 

Gemeinde, Sprechstunden: nach Vereinbarung

Bericht über die Sitzung des 

Gemeinderates Moritzheim

am 27.06.2018 im Gemeindehaus

unter Vorsitz von Ortsbürgermeister 



Adelbert Reis

Anwesenheit:

Name  

 

Anwesend

Peter Christ  

 x

Rainer Epple  



 x

Andreas Kleinert  

 x

Karl-Heinz Reis  



 x

Dieter Schug  

 x

Mario Reis  



 x

Punkt 2

Sicherstellung der Kommunalen Holzvermarktung ab 01.01.2019

Der Gemeinderat nimmt die Neukonzeption der Kommunalen 

Holzvermarktung zum 01.01.2019 zustimmend zur Kenntnis.

grenderich

Ortsbürgermeister Udo Theis

Gemeindehaus, Schulstraße, 56858 Grenderich, 

Tel. 02673/4449 (Gemeinde)

Sprechstunden: nach Vereinbarung

www.gemeinde-grenderich.de

Zahlungshinweis für die fälligen  

wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge 

zum 15.08.2018

Wir weisen darauf hin, dass am 15. August 2018 die 3. Rate des wie-

derkehrenden Straßenausbaubeitrages für das Jahr 2018 fällig wird.

Die jeweiligen Beitragspflichtigen haben bereits einen entsprechen-

den Beitragsbescheid erhalten.

Bitte überweisen Sie den Ausbaubeitrag so rechtzeitig, dass dieser 

am Fälligkeitstag auf einem Konto der Verbandsgemeindekasse 

Zell (Mosel) gutgeschrieben ist.

Falls Sie uns für den Straßenausbaubeitrag eine Einzugsermäch-

tigung erteilt haben, wird dieser zum Fälligkeitstermin von Ihrem 

Konto abgebucht.

Zell (Mosel), 03.08.2018

Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel)

Karl Heinz Simon, Bürgermeister

Hesweiler

Ortsbürgermeister manfred Wilhelms

Hauptstr. 34, 56865 Hesweiler, Tel. 06545/6865

Sprechstunden: nach Vereinbarung

Bekanntmachung

Neuverpachtung

Die Ortsgemeinde Bullay verpachtet ab dem 01.11.2018 in der Gemarkung Bullay nachfolgende Grundstücke zur landwirtschaftlichen 

Nutzung. Die Verpachtung erfolgt durch Einholung schriftlicher Gebote.

Das Mindestgebot pro Hektar für Ackerland beträgt 200,00 €. Die Pachtzeit beträgt neun Jahre.

Die Angebote sind bis spätestens 

06.09.2018 um 11.00 Uhr, bei der

Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel)

Corray 1, 56856 Zell (Mosel)

unter Angabe des Angebotspreises je Hektar, in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift 



„Landverpachtung Bullay - Bitte nicht 

öffnen“, einzureichen. Anschließend findet die Angebotseröffnung statt.

Die Pachtbedingungen sowie die genaue Lage der Grundstücke liegen bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel), Frau Eigelsho-

ven, Zimmer 31, zur Einsicht aus. Der Verpächter behält sich den Zuschlag vor.

Bullay, den 31.07.2018

Gemeindeverwaltung

Matthias Müller, Ortsbürgermeister

Lfd. Nr.

Nummer

Bezeichnung

Nutzungsart

Pachtfläche

der Flur

des Flurst.

ha

ar

qm

1

5



20

Aufm Berg

Ackerland

5

20



00

2

5



16/5

Kniebreeg (Aufm Berg)

Ackerland

2

27



60

3

5



1

Graben


Ackerland

3

20



34

4

14



216/1

Bonnefant

Ackerland

7

48



77

18

16

71

Der diesjährige Seniorentag findet 

am 

Sonntag, den 26.08.2018 ab 12.00 

Uhr an der Grillhütte statt. Hierzu 

laden wir wie immer alle Seniorinnen 

und Senioren ab dem 60. Lebensjahr 

mit Partner ganz herzlich ein.

Um besser planen zu können, bitten 

wir um 


Anmeldung bis 20.08.2018 

beim Ortsbürgermeister, Tel. 06545 

6865.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!



Manfred Wilhelms, Ortsbürgermeister

Seniorentag


1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling