Wander-Paradies Attersee-Salzkammergut Wandern rund um einen tief-türkis blauen See mit Trinkwasserqualität: Langsam kommt man schneller ans Ziel, nämlich ans Erholungs ziel


Download 0.57 Mb.
Pdf ko'rish
bet1/7
Sana06.06.2018
Hajmi0.57 Mb.
  1   2   3   4   5   6   7

www.attersee.at · Urlaubs-Tel. +43-7666-7719

www.attergau.at · Urlaubs-Tel. +43-7667-6386

Attersee · Nußdorf · Unterach · Steinbach · Weyregg · Schörfling · Seewalchen · St. Georgen 

Straß · Berg · Weißenkirchen · Aurach

Genuss-Wandern

am  attersee  &  im  atterGau

attersee & attergau


2

Einleitung

Auf den vielen verschlungenen und 

wildromantischen Wanderwegen 

kommen Schritt für Schritt Körper, 

Geist und Seele in den Einklang. 

Dabei wird das Ziel nie aus den 

Augen verloren – die neuen EU- 

konformen Übersichtstafeln erklären  

und beschildern die Wanderwege 

auch für Anfänger perfekt. Wer auf 

Schusters Rappen die Ferienregion  

erkunden will, findet für jeden 

 

Geschmack einen der Wege und 



Pfade rund um die Orte am Attersee. 

Wenn Groß und Klein gemein-

sam wandern, dann bietet sich ein  

Besuch bei Rotkäppchen und seiner 

Großmutter an oder eine gemüt-

liche Rast bei Schneewittchen und 

den sieben Zwergen – der „Kinder-

Märchenwald“ in Unterach verzau-

bert nicht nur die Kinder. 

Die ursprüngliche, abwechslungs-



Wander-Paradies Attersee-Salzkammergut

Wandern rund um einen tief-türkis blauen See mit Trinkwasserqualität: 

Langsam kommt man schneller ans Ziel, nämlich ans Erholungs- 

ziel, das weiß man schon lange in der „wanderbaren“ Ferienregion  

Attersee-Salzkammergut.

reiche Waldlandschaft ist da ein 

Erlebnis für sich, ihr macht nur die 

atemberaubende Aussicht auf den 

Attersee Konkurrenz. 

Hoch hinaus geht es auf der Ost-

seite des Attersees, hier rufen die 

Gipfel des Höllengebirges wie der 

Hochlecken und der Schoberstein 

zu anspruchsvolleren Bergwande-

rungen und Klettertouren. Wer das 

Panorama noch länger genießen 

will, übernachtet im urigen „Hoch-

leckenhaus“ auf 1.572 Metern - 

 

Hüttengaudi inbegriffen. Stiller, aber 



um so kraftvoller, ist das Verweilen 

auf einem der vielen „Naturkraft-

plätze“ rund um den Attersee. Wo 

die Elemente einander zuspielen, 

lässt sich an Bäumen, Flüssen und 

malerischen Aussichtspunkten die 

Kraft und Harmonie der Natur beo-

bachten. Spuren der besonderen Art 

Zeit für eine Pause mit kombiniertem See- und Bergblick


3

Wandern am Attersee und im Attergau

finden sich auf dem „Gustav Klimt 

Themenweg“, welcher das Schaffen 

des weltberühmten Malers rund 

um seinen geliebten Attersee doku-

mentiert. Hier entstanden bekannte  

Werke des Jugendstilmalers wie 

„Häuser in Unterach am Attersee“.  

Er selbst verbrachte viele Sommer 

am See im Kreise befreundeter 

Künstler und Intellektueller. 

Zeit für eine Pause mit kombiniertem See- und Bergblick

Auf den Höhen am Attersee finden wir herrliche Wandermöglichkeiten

Die Vielfalt des Salzkammergutes 

offenbart im Attergau ihre ganze 

Faszination. 

Hier gerät die Suche nach den 

 

eigenen Glücks- und Lieblingsplätzen  



zu vielen spontanen Rendezvous der 

unbegrenzten Möglichkeiten.



Wandern im Attergau

Schön, wenn Sie schon in diesem 

Jahr Ihre ganz persönliche Verab-

redung mit Wiesen, Wasser, Wälder 

und Bergen treffen, zu denen Sie 

dann mit dem Rad, mit Wander-

schuhen oder hoch zu Ross erwartet 

werden. 


Wer vor oder nach dem Wandern  

Seeluft schnuppern möchte, kombi-

niert seine Tour am besten mit einer 

Schifffahrt. Ausgewählte Wander-

tipps, die sich perfekt mit einer Fahrt 

mit der Attersee-Flotte verbinden 

lassen, finden Sie ab Seite 80.

Besuchen Sie uns - wir freuen uns 

auf Ihren Besuch!

Im Frühling ist das Wandern im Attergau ein besonderer Genuss



Straßen und Wege

 Bundesstraße

 Landesstraße

 Kreisstraße

 Gemeindestraße 

 Hauptwirtschaftsweg

 Wirtschaftsweg

 Fußweg


 

Steig im Gebirge



Legende

Touristische Informationen

 

Berg / Gipfelkreuz



 Höhenpunkt

 Fels


 Höhle

 Kirche


 Kapelle

 Friedhof

 

Schloss / Burg



 Denkmal

 Ruine


 Bergwerk

 

Bergwerk geschlossen



 

Sendemast / Turm

 Wassermühle

S

Tourenbeschreibung



 Startpunkt

 Tourpunkt

 Kinderwagenfreundlich

Startpunkt



Tourenbeschreibung

Tourpunkt

S

Berg/Gipfelkreuz



Höhenpunkt

Höhle


Fels

Ruine


Kirche

Kapelle


Friedhof

Schloss/Burg

Denkmal

Kloster


Sendemast/Turm

Bergwerk


Bergwerk geschlossen

Wassermühle



Touristische Informationen

Großkabinenbahn

Kabinenbahn

Sessellift

Ski-, Schlepplift

Bundesstraße

Landesstraße

Kreisstraße

Gemeindestraße

Hauptwirtschaftsweg

Wirtschaftsweg

Fußweg


Steig im Gebirge

Lifte, Eisenbahn

Straßen und Wege

B309

B309


Inhalt

Dörferrunde 10

Buchbergrunde 12

Panoramaweg 14 

Weitere Touren Gemeinde Attersee 

16

Wildholzweg 18



Reiserbauernmühle und Egelsee 

20

Dachsteinblick – Rossmoos 



22

Weitere Touren Gemeinde Nußdorf 

24

Kindermärchenwanderweg 28



Viktor Kaplan Themenweg 

30

Eisenau Schafberg 



32

Egelsee 34

Weitere Touren Gemeinde Unterach  36

Nixenfall 38

Nikoloweg 39

Zum Hochleckenhaus 

40

Weitere Touren Gemeinde Steinbach  42  



Bergsteigerdorf 47

Klettern & Bouldern 

48

Naturpark 50



Allgemeine Informationen 

53

Kulinarium Attersee 



56

Rund um den Wachtberg 

58

Um das Bachtal über den Miglberg 



60

Über den Brandsteig auf d. Gahberg  62

Auf den Kienesberg 

64

Weitere Touren Gemeinde Weyregg 



66

Gustav-Klimt-Themenweg 70

Marktwald – Gahberg 

72

Loizenwies – Hongar 



74

Weitere Touren Gemeinde Schörfling  76

Rundwanderweg 78

Attersee-Westwanderweg 80

Ager-Wanderweg 84

Rundweg Klauswald 

86

Keltenbaumweg 88



Rundweg Kronberg 

90

Weitere Touren Gemeinde Attergau 



93

Reitwegenetz Attersee und Attergau  102



Touren

10

13

12

11

2

8

7

6

5

4

3

9

1

16

15

14

18

23

22

21

20

19

17

24

25

26

Attersee

Nußdorf

Unterach

Steinbach

Weyregg

Schörfling

Seewalchen

Attergau

6

Touren

Auch in Abtsdorf haben wir 

die Möglichkeit uns zu stärken, 

wie beispielsweise im Gasthof 

 

Hemetsberger  (07666 / 7716).



Zurück nach Attersee geht es nun 

durch das Naturschutzgebiet Rein-

thaller Moos, das mit seinen Kalk-

tuffquellen und den Orchideen-

Buchenwäldern Lebensraum für 

besondere Arten bietet. Die Vege- 

tation wird durch die schwarze 

 

Knopfbinse geprägt, eine der 



 

seltensten Pflanzenarten rund um 

den Attersee. Auch Liliensimse, 

Sumpfwurz, Schwalbenwurz-Enzian  

und Traunsteiner Knabenkraut 

 

gedeihen hier. Hinter dem Cam-



pingplatz Wimroither erreichen 

wir schließlich wieder unseren 

 

Ausgangspunkt.



Dörferrunde

Bei dieser Runde um und durch das Naturschutzgebiet Reinthaller 

Moos genießen wir herrliche Ausblicke auf den Attersee.

1

 

Besonderheit: Außergewöhnliche Flora und 

Fauna im Reinthaller Moos

      Startpunkt:  

Bahnhof in Attersee

1 h 20 min

        480 m

        469 m

5,0 km

Am Gemeindeamt in Attersee



Parkmöglichkeit

Leichte Rund

-

wanderung auf 



Asphalt und 

unbefestigten 

Wegen.

Tourprofil

Wir starten diese kurze Wander-

ung am Bahnhof in der Gemeinde  

Attersee. Von dort geht es entlang 

der Bahnschienen in Richtung 

Palmsdorf. Nach einer Weile treffen 

wir auf eine querende Straße, an  

der wir nach links abbiegen und  

wenig später in den Ortskern von  

Palmsdorf gelangen. Dort können  

wir in die Most schenke „Zum Hoan-

garten“ (Tel. 07666 / 7003 - Geöffnet  

von  Fr - So ab 16 Uhr) einkehren.

Anschließend wandern wir auf 

der Dorfstraße weiter bis nach 

Abtsdorf und genießen dort eine  

herrliche Aussicht auf den maler- 

ischen Attersee und die umliegen-

den Berge.

Hier werfen wir noch einen Blick in 

die spätgotische Pfarrkirche „Zum 

Heiligen Laurentius“, die mit einem 

Netzrippengewölbe beeindruckt.

Die Kanzel sowie die Altäre sind  

vom Mondseer Barockbildhauer 

Meinrad Guggenbichler. 



Länge: 

S


7

Ausblick Dörferrunde



Gemeinde Attersee am Attersee

8

Touren

Weg Nr. 4 durch den Wald. Nach  

einer Weile treffen wir bei Berg im  

Attergau auf einen querenden Weg, 

der uns linker Hand nach Alkers-

dorf führt. Von dort gelangen wir 

über Palmsdorf an die Südseite des 

Buchberges. Hier genießen wir herr-

liche Ausblicke auf das umliegende  

Gebirge und den Attersee. In Palms-

dorf biegen wir nach links ab und 

wandern über den Buchberg rücken 

bis zum Schlossberg. 

Hier befindet sich das Fundament 

einer Fliehburg, die bereits im 

 

Mittelalter errichtet wurde. 



Anschließend laufen wir wieder 

entlang des Walderlebnisweges 

sowie des Sonnleithenweges zum 

Rund um den Buchberg

Dieser 6,8 km lange Rundweg führt uns von Attersee durch den  

Attergau und wieder zurück.

2

 

Besonderheit:  Herrlicher Blick über den 

Attersee

      Startpunkt:  

Parkplatz bei der Atterseehalle

3 h 00 min

        808 m

        469 m

6,8 km

Bei der Atterseehalle oder beim  

Gemeindeamt in Attersee

Parkmöglichkeiten

Rundwande

-

rung auf gut 



ausgebauten 

Wegen.


Tourprofil

Der Startpunkt dieser Tour ist an der 

Atterseehalle, wo wir uns auf dem 

Walderlebnisweg in Richtung Nord-

osten orientieren. 

An der nächsten Abzweigung halten  

wir uns links und folgen dem 

Länge: 

Auch Kindern macht diese Wanderung 

großen Spaß

S


9

Bei dieser Wanderung rund um den Buchberg genießen wir großartige Blicke über den 

Attersee

Ausgangspunkt zurück. In Attersee  

finden wir zahlreiche Einkehr- 

möglichkeiten, wie das Terrassen- 

café Koberger am Waldweg 

 

(07666 / 7518) oder diverse Restau-



rants im Zentrum.

Gemeinde Attersee am Attersee

10

Touren

kurzes Stück durch das Wohngebiet,  

bevor wir erneut nach links weiter  

laufen. Nach kurzer Zeit treffen wir 

auf eine querende Straße, die uns 

linker Hand zurück nach Abtsdorf 

bringt.

Einkehrmöglichkeiten:



Gasthof Hemetsberger (07666 / 7716)

Gasthaus Kreuzer (07666 / 7939)

 

Panoramaweg

Auf der 4,7 km langen Wanderung genießen wir ein wunderschönes 

Panorama mit dem Attersee und dem Höllengebirge.

3

  

Besonderheit:  Kurze, aussichtsreiche Wande-

rung ohne große Steigungen, auch für Kinder 

geeignet


  

Startpunkt:  

Kirche in Abtsdorf 



1 h 50 min

        502 m

        469 m

4,7 km

Auto: B151 nach Attersee, von 

dort weiter nach Abtsdorf. 

Parkmöglichkeit bei der kath. 

Kirche Abtsdorf



So kommen Sie hin

Einfache Tour 

auf guten 

Wegen.


Tourprofil

Wir starten diese abwechslungs-

reiche Wanderung an der Kirche 

in Abtsdorf. Am Kinderspielplatz 

halten wir uns rechts, überqueren 

wenig später eine Straße und 

 

laufen geradewegs weiter bis zum 



Marterl, wo wir links abbiegen.

Ein Forstweg führt uns nun über 

die Felder und durch ein kurzes 

 

Waldstück, bis wir Winterleithen 



 

und Breitenröth erreichen. 

An der Weggabelung werfen wir 

noch einen Blick in die Schuster-

kapelle, ehe wir unsere Wan-

derung zu unserer Linken fort- 

setzen. Am Schusterkreuz zweigen  

wir erneut nach links ab. Etwa 

 

300 Meter später verlassen wir die 



Asphaltstraße und wandern auf 

einem Güterweg rechter Hand 

durch die Wiesen und Felder bis 

nach Aufham. 

Dort biegen wir am Ortsrand nach 

links ab, folgen der Straße ein 



Länge: 

Blumenwiese am Attersee

S


11

Bei dieser Wanderung genießen wir immer wieder herrliche Ausblicke



Gemeinde Attersee am Attersee

12

Touren

Jagerstüberlrunde

Ausgangspunkt: 

Waldweg in Attersee

Gehzeit: 1,5 Stunden

Einkehrmöglichkeit: 

Terrassencafé Koberger beim 

Ausgangspunkt (07666 / 7518)

Wir folgen zunächst dem Walder- 

lebnisweg. An der Forststraße halten 

wir uns rechts bis zur Abzweigung. 

Dort geht es schließlich links hinauf 

bis zum Buchberggipfel. 

Dort befindet sich das Jagerstüberl, 

eine schlichte Holzblockhütte, die 

uns zum Verweilen und Genießen 

einlädt. Früher gab es hier eine 

 

400 m lange Ringwallanlage, der 



ganze Gipfelbereich des Buchberges 

war einst befestigt und bewohnt. 

Zurück geht es über den Buchberg-

rücken, dabei genießen wir die Aus-

blicke über den Attersee.

Weitere Touren in und um die Gemeinde Attersee

Moosrunde - Naturschutzgebiet

Ausgangspunkt: Bahnhof Attersee

Gehzeit: 50 Minuten

Einkehrmöglichkeit: 

Mostschenke „Zum Hoangarten“ in 

Palmsdorf (Tel.: 07666 / 7003, 

Geöffnet von Fr - So ab 16 Uhr)

Wir starten diese Wanderung 

am Bahnhof Attersee und laufen 

 

entlang der Bahnstrecke nach 



Palmsdorf. An der nächsten Gabe-

lung halten wir uns links und pas-

sieren so die Mostschenke „Zum 

 

Hoangarten“. Nach einer Einkehr 



laufen wir durch das Reinthaller-

moos zurück nach Attersee. 

Diese Naturlandschaft ist ein 

Kalktuff-Flachmoor, das 1990 

zum Naturschutzgebiet erklärt 

 

wurde. Hier wachsen viele seltene 



und bedrohte Pflanzen, vor allem 

zahlreiche Orchideen.

Die Kirche in Attersee liegt malerisch oberhalb des Sees


13

Sonnleithenweg

Ausgangspunkt: 

Villa Orleans in Attersee

Gehzeit: 30 Minuten

Einkehrmöglichkeiten: 

Terrassencafe Koberger 

(07666 / 7518)

Auf dem Walderlebnisweg entlang 

des Waldrandes auf der Sonnenseite  

erwarten uns viele Bankerl zum 

Ausruhen, Verweilen und Genießen.  

Dabei genießen wir herrliche Aus-

blicke über den ganzen See und 

das Höllengebirge. Wir passieren 

 

ein handgeschnitztes Christus-Kreuz 



vom Atterseer Matthias Göttfert.

Gemeinde Attersee am Attersee

Ackerling-Rundweg

Ausgangspunkt: 

Kirche in Abtsdorf

Gehzeit: 40 Minuten

Einkehrmöglichkeiten: 

Gasthaus Hemetsberger 

(07666 / 7716)

Am Kinderspielplatz orientieren 

 

wir uns rechts und wandern am 



Marterl nach links weiter bis 

nach Leithen. An der Brücke über  

den Ackerlingbach biegen wir links 

nach Abtsdorf ab. 

Blick über die Gemeinde Attersee


14

Touren

Verlängerung - Mühlbachel-Runde - ab dem Pfarrer Salettl auf dem West-

wanderweg entlang des Mühlbacherls und über den Jagersteig (zahlreiche 

kleine Mühlen und Wasserradeln, Beschreibungen heimischer Singvögel) 

und den Forstweg und den Westwanderweg wieder zurück zum Pfarrer Sa-

lettl. Am Wildholzweg zurück ins Dorf, wo es im Zentrum und am See zahl-

reiche Einkehrmöglichkeiten gibt.

Wildholzweg

Der Wildholzweg führt uns über Anger und Oberdorf bis zum 

 

bekannten Aussichtspunkt und Kraftplatz „Pfarrer Salettl“. 

4

 

Besonderheit:  Zwölf Stationen, welche über 

 

die Materie Holz informieren. Die Dauer der Tour 



ist abhängig von der Nutzung der Stationen!

  

Startpunkt:  

Nußdorf Ortsmitte,  

Gemeindeamt / Info-Büro, Station 1



1 h 00 min

        600 m

        469 m

1,8 km

Kurze Wanderung 

auf gut ausgebauten 

Wegen, teils Asphalt

teils Schotter.

Tourprofil

Länge: 

Station 11 – 

Bäume mit allen Sinnen begreifen

S

Entlang des Wildholzweges ist 



für Groß und Klein Wildes und 

 

Urwächsiges aus den Wäldern 



rund um den Attersee zu erleben,  

erfahren, erlesen und zu bestaunen.

Zwölf Stationen informieren bei-

spielsweise über den Nussbaum als 

Symbol für Nußdorf, die Bedeutung 

der Holzindustrie für die Region, 

über die Verwendung und Verarbei-

tung alter Obstbaumsorten sowie 

die Möbelerzeugung einst und jetzt. 

Desweiteren stoßen wir auf High-

lights wie einen Stollen, einen Hoch-

stand, ein Labyrinth und eine Schau-

werkstatt. Sobald wir die zwölf 

Stationen durchlaufen sind, kehren 

wir auf dem selben Weg wieder ins 

Ortszentrum von Nußdorf zurück. 



15

Nußdorf am Attersee

Aussicht vom Pfarrer Salettl

Alle Lokale im Ortsbereich Nuß- 

dorf, auf den Speisekarten der 

örtlichen Gastronomie kommt 

das Thema GeNUSSdorf in allen  

Variationen (Nusstorte, Nuss-

schnaps...) vor.



Auto: B151 nach Nußdorf am 

Attersee


Parkmöglichkeit: 

Parkplatz Nord



Einkehrmöglichkeiten

So kommen Sie hin

16

Touren

Reiserbauernmühle, Nussbaumweg und Egelsee

5

 

Besonderheit:  Aussichtsreiche Wanderung zur 

historischen Mühle aus dem 17 Jh. zum Nuss-

baumweg und zum Hochmoor Egelsee

  

Startpunkt:  

Ortszentrum von Nußdorf,  

Station 1 Wildholzweg

3 h 30 min

        620 m

        469 m

8,9 km

Länge: 

Diese Tour führt uns auf dem Westwanderweg, zum Nussbaumweg zur 

Reiserbauernmühle und zum Egelsee.

Wanderung 

teils auf Schot-

ter-, teils auf 

Waldwegen, 

immer wieder 

auf und ab

Tourprofil

Von der Ortsmitte (=Gemeindeamt/ 

Infobüro - Start Wildholzweg) am 

Wildholzweg  über den Anger und 

Oberdorf  bis zur Zielstation Wild-

holzweg und Kraftplatz „Pfarrer 

Salettl“; herrliche Aussicht über 

den Attersee - nach ca. 2 Std. auf 

dem Westwanderweg, kurzer 

 

Abstecher zum „sagenbehafteten 



 

Berimandl Stoa“, dort wurde 2011 

eine einzigartige Nussbaumbe- 

pflanzung mit ca. 100 Nussbäumen 

verschiedenster Sorten, von der 

 

Papiernuss über die Kaukasische 



Nuss bis hin zur normalen 

 

Haselnuss angelegt. Schautafeln 



informieren über die verschiede-

nen Nussbäume und -sträucher, 

sowie über die Geologie der 

Region. Nach weiteren 5 Minu- 

ten auf dem Westwanderweg finden 

wir die Abzweigung zur Reiserbau-

ernmühle. 

Die Reiserbauernmühle ist eine alte, 

renovierte Hausmühle aus dem 

 

17. Jhdt. und wurde 2005 als Kraftplatz 



ausgewiesen - im Sommer finden 

dort wöchentlich Vorführungen statt. 

Wieder zurück am Westwanderweg 

kommen wir nach ca. 30 Minuten 

zum Egelsee, ein kleiner Hochmoor-

see in 600 m Seehöhe mit interes-

santer Vegetation (z.B. Sonnentau, 

Die Reiserbauernmühle

S



Download 0.57 Mb.

Do'stlaringiz bilan baham:
  1   2   3   4   5   6   7




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling