Zugestellt durch post. At offizielles amtsblatt der gemeinde pernegg an der mur naturparkgemeinde


Download 386.79 Kb.
Pdf ko'rish
bet1/5
Sana14.06.2018
Hajmi386.79 Kb.
  1   2   3   4   5

AN EINEN HAUSHALT

ZUGESTELLT DURCH POST.AT

OFFIZIELLES AMTSBLATT DER GEMEINDE PERNEGG AN DER MUR

NATURPARKGEMEINDE

Nr. 163 vom April 2017

Sou schöni Eier müssn gfolln!

A jed`s mit an Motiv bemoln.

Olli zwoa Kirchnan spiagln drein

und Frühlingsbluman, liab und fein.

Sou fesch molt`s a Perneggerin

und olles weist auf Ostern hin!

A sou a Büldl mocht a Freid!

G`segnete Ostern, liabi Leit!

                                Sepp Maier

www.pernegg.at

aktuell

Frohe Ostern! 



PERNEGG AKTUELL                                                                                                                                 163/2017

2

Liebe Perneggerinnen, 

liebe Pernegger!

Nach einem überraschend strengen Winter 

mit sehr tiefen Temperaturen und den leider 

damit verbundenen Frostschäden auf den 

Gemeindestraßen genießen wir mittlerweile 

die ersten Frühlingstage. Wie gewohnt darf 

ich auch wieder über Neuigkeiten aus dem 

Gemeindeleben berichten.

Ehrenzeichen der 

Gemeinde verliehen

In der Gemeinderatssitzung am 15.12.2016 

wurden Ehrungen für folgende Pernegger 

Bürgerinnen und Bürger, die sich besonders 

durch ihr Engagement in Vereinen verdient 

gemacht haben, beschlossen:

Silberner Bär

Karl Ernst Strassegger, Musikverein Pernegg

Oliver Wenk, Musikverein Pernegg

Haymo Braunhuber, Berg- und Naturwacht 

sowie Österr. Alpenverein Sektion Mixnitz 

Ehrenurkunde

Alfred Düregger, Musikverein Pernegg 

Josef Krautinger, Musikverein Pernegg 

Johann Liebminger jun., Musikverein Pernegg 

Mag.

a

 Ulrike Raffer,  Musikverein Pernegg 



Katharina Sebauer, Musikverein Pernegg 

Ing. Adolf Theußl, Musikverein Pernegg 

Die Ehrenzeichen und Urkunden wurden 

anlässlich der Jahreshauptversammlungen 

feierlich überreicht.

Wohnbau Maximilianweg

Im Ortsteil Kirchdorf werden am Maximili-

anweg 9 Geschoßwohnungen (53 m² bzw. 

73 m²) und 4 Maisonette-Wohnungen (80 

m² bis 90 m²) in Miete oder als Mietwoh-

nungen mit Kaufoption errichtet. Für die 

EG-Wohnungen sind Terrassen und private 

Grünflächen geplant, für die Wohnungen 

im OG Balkone.



Vorgesehener Baubeginn:

 Frühjahr 2017



Fertigstellung:

 Sommer 2018

Bei Interesse bitte um rasche Anmeldung, 

da es schon einige Bewerber gibt!

Projekt Mixnitz

Am 10.02.2017 erfolgte die lang erwar-

tete Kaufvertragsunterzeichnung und ab 

01.Mai 2017 werden die Wald- und Wie-

sengründe sowie das Wirtschaftsgebäude 

gegenüber dem Bahnhof im Eigentum von 

Mayr-Melnhof stehen. Derzeit sind zahlrei-

che Gespräche über künftige Nutzungen im 

Gange, es wird einerseits Veranstaltungs- 

und Seminarräume geben, andererseits ein 

Naturparkhaus mit waldpädagogischem 

Schwerpunkt. Dadurch sollen neben den 

Besuchern der Bärenschützklamm künftig 

auch Schulklassen nach Mixnitz kommen, 

um sich intensiv mit Wald- und Naturthe-

men auseinandersetzen zu können. Im 

Gebäude soll auch ein kleines Lebensmit-

telgeschäft eingerichtet werden, womit ei-

nem lang gehegten Wunsch der Mixnitzer 

Bevölkerung Rechnung getragen wird. 

Seitens der Gemeinde ist die Freude ebenso 

groß, da es bald wieder möglich sein wird, 

größere Feiern, Konzerte und Aufführun-

gen veranstalten zu können. 

Drachenhöhlenführungen

Nachdem im Vorjahr aufgrund einer An-

zeige bei der Bezirkshauptmannschaft die 

Führungen in der Drachenhöhle untersagt 

wurden, weil bei uns nur kundige und 

nicht geprüfte Höhlenführer tätig waren, 

wurde über die Wintermonate nach einer 

Lösung gesucht. Dank der Initiative von 

Jürgen Mühlbacher und Jürgen Rollant 

von der Berg- und Naturwacht und auch 

der Unterstützung der Gemeinde konnte 

erstmals erreicht werden, dass Schauhöh-

lenführer in der Steiermark, nämlich in Per-

negg, ausgebildet werden. Bislang gab es 

diese Kurse nur in Oberösterreich. In den 

Monaten April und Mai werden 9 Männer 

aus Pernegg diese Ausbildung absolvieren 

und sich im Juni einer Prüfung stellen. Da-

nach sind wieder die Drachenhöhlenfüh-

rungen ganz legal möglich. Danke den In-

itiatoren und auch den Herren, die in ihrer 

Freizeit die Ausbildung absolvieren und in 

weiterer Folge ehrenamtlich die Führun-

gen machen!!



Eva Schmidinger, 

Bürgermeisterin

Ihre Bürgermeisterin 

Eva Schmidinger

BOS Behördenfunk

Ein Thema, das die Mixnitzer Bevölkerung 

vor einigen Jahren emotional sehr bewegte, 

war die Errichtung eines Funkmastes für den 

Behördenfunk. Von der Landesregierung 

wurde als idealer Standort das Feuerwehr-

haus in Mixnitz erachtet, die Bevölkerung 

war jedoch damit überhaupt nicht einver-

standen, da man nicht mitten im Wohnge-

biet die Belastung durch die Funkanlagen 

haben wollte. Nach einigen Verhandlungen 

mit der Katastrophenschutzabteilung des 

Landes konnte als alternativer Standort der 

Bereich Wohnhaus Grentner nahe der S 35 

erhoben werden, Grundbesitzer ASFINAG 

stimmte der Errichtung zu und der Sende-

mast konnte im Vorjahr errichtet und mitt-

lerweile seiner Funktion übergeben werden.

Es herrscht nun doppelte Freude – einer-

seits bei den Mixnitzern, die Belastung im 

Ort konnte abgewendet werden, anderer-

seits beim Land Steiermark, weil mit der 

Errichtung in Mixnitz nun der Behörden-

funk steiermarkweit lückenlos funktioniert. 

Rechtzeitig zu Beginn der warmen Jahres-

zeit ist es in Zusammenarbeit mit der Fa-

milie Tatzl und den ÖBB gelungen, einen 

neuen Einstieg für den bei der Pernegger 

Bevölkerung so beliebten Wanderweg vom 

Bachweg ober der Bahn Richtung Ginzin-

ger („Rauschwiesn“) festzulegen. Sobald 

alle Genehmigungen vorliegen, wird die 

Brücke über den Bach saniert und ein Steig 

zwischen Wohnhaus und Bahnanlage er-

richtet. Ein besonders herzliches Danke-

schön Frau Tanja Tatzl für die Zustimmung! 

Ich wünsche Ihnen allen sonnige Früh-

lingstage mit wunderbaren Spaziergängen 

in unserer schönen Gemeinde und schließ-

lich auch ein frohes Osterfest!


  163/2017                                                                                                                                                                                                                         

        PERNEGG  AKTUELL                                                                                                                                 

3

Gemeinderatsbeschlüsse

vom 15.12.2016 und 07.02.2017, 

alle einstimmig:

• 

Haushaltsvoranschlag und Dienstpostenplan 2017



• 

Festlegung der Hebesätze für Steuern und Abgaben

• 

Kassenkredit- Aufnahme



• 

Mittelfristiger Finanzplan 2017-2021

• 

Straßensanierungen 2017, Fugenverguss



• 

Erweiterung des Schulausschusses in einen Schul-  

und Kindergartenausschuss

• 

Kaufvertrag Verbund „Bärnecker Felder, Ankauf eines  



Grundstückes“

• 

Verpflichtungserklärung HWS-Breitenauerbach



• 

Wohnungssanierung Zaltten 21/5, Vergabe

• 

Richtlinien f. d. Gewährung eines rückzahlbaren  



Kautionsbeitrages durch die Gemeinde Pernegg an der Mur

• 

Finanzierungsvereinbarung NMS-Frohnleiten mit  



Nachmittagsbetreuung

• 

Fördervertrag BA 11 Anpassung ARA Pernegg, Kommunalkredit



• 

Ehrungen


• 

Übernahme Sendemast A1



INHALT

Seite

Vorwort Bürgermeisterin ...................................... 2

Aus der Gemeindestube ....................................... 3

Sprechstunden und Ärztedienst .......................... 10

Vereine berichten .............................................. 12

Die Gemeindevertretung gratuliert ..................... 20

Terminkalender.................................................. 38

Aus der Gemeindestube

Marianne Gruber – Ruhestand

Marianne Gruber ist nach jahrzehntelanger Tätigkeit als Reinigungs-

kraft im Gemeindeamt mit Jänner 2017 in den wohlverdienten Ru-

hestand getreten. Ihre Nachfolgerin ist Frau Ingrid Harrer, die auch 

für die Blumenpflege zuständig ist. Marianne Gruber war seit 1. März 

1989 im Gemeindedienst tätig und hat auch jahrelang unsere An-

schlagtafeln im gesamten Gemeindegebiet betreut. Wir danken Frau 

Gruber für ihren unermüdlichen Einsatz und vorbildliche Arbeit sowie 

für die gute Laune, die sie stets im Gemeindeamt verbreitet hat und 

wünschen ihr alles erdenklich Gute für ihren neuen Lebensabschnitt.



Bärnecker Felder

Die Aufschließung der Bärnecker Felder findet seit 13.03.2017 statt. 

Die Firma Kostmann ist für die Errichtung der Kanal- und Wasser-

leitung sowie der Straße zuständig und wurde gemeinsam von der 

Gemeinde und vom Verbund beauftragt. Die Bauarbeiten werden 

bis 30.06.2017 abgeschlossen sein. Bis dahin kann es immer wieder 

zu Verkehrsbehinderungen kommen. Teilweise ist ein Fahrverbot für 

LKWs erforderlich. Wir ersuchen um Verständnis.

Die Siedlungsgenossenschaft Ennstal erarbeitet derzeit 

ein Projekt für die Errichtung von Miet- und Eigen-

tumswohnungen.

Interessenten können sich jederzeit im Gemeindeamt 

Pernegg an der Mur melden.

Taxifahrten in Pernegg an der Mur

Von der Firma Gombotz werden für eine Ortsfahrt von bis zu max. 

2,5 KM 5 € verrechnet, ab 2,5 KM werden dem Fahrgast 2 € für den 

gefahrenen KM verrechnet. Große Ausnahme ist das „Gemeinde 



Taxi“

, Montag, Mittwoch Vormittag und Donnerstag Nachmittag. 



Hier werden dem Fahrgast pro Fahrt im Gemeindegebiet Pernegg:

Zlatten, Kirchdorf, Pernegg, Mautstatt, Traföß, Gabraun, Mixnitz, 

Roßgraben 4 € verrechnet. (2 € + Gutschein oder  4 €)

E-Bike-Verleih Sommer-Aktion 2017

Von 1. Mai bis 30. September 2017



Erkunden Sie mit dem Elektro-Mountainbike 

die Gemeinde Pernegg an der Mur!

VERLEIHSTATION:

Freibad Pernegg/Mur

Badgasse 1, 8132 Pernegg/Mur

Tel: 0650/8344107



Tagesmiete:  

7,-- Euro (pro 24 h ab Abholung)



Infos an der Freibadkasse!

Hinterlegung eines behördlichen Ausweises 

(Führerschein, Reisepass oder Personalausweis) 

Vermietung der Fahrräder ab 14 Jahre, 

darunter mit Erziehungsberechtigten.


PERNEGG AKTUELL                                                                                                                                 163/2017

4

Freibad-Eröffnung: 

Samstag, 20. Mai 2017



Ab 18.30 Uhr wird kein Eintritt mehr kassiert.

Unser Freibad ist von Montag bis Donnerstag von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr 

und von Freitag bis Sonntag von 09.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet.

Die Gemeinde Pernegg an der Mur bietet 

als Service für alle Gemeindebürgerinnen 

und -bürger am Mittwoch, den 03.05.2017 

in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr eine 

Bauberatung durch den Bausachverstän-

digen der Gemeinde Pernegg an der Mur 

Herrn BM Ing. Josef Haushofer an. Vom 

Beratungswerber ist lediglich ein Unkosten-

beitrag in Höhe von € 20,- zu entrichten.

Mit dem Bausachverständigen können alle 

Fragen bezüglich Steiermärkischem Bau-

gesetz, Flächenwidmungsplan, geltende 

Bebauungsrichtlinien und dgl. besprochen 

und Vorschläge zur Lösung von eventuell 

auftretenden Problemen erarbeitet werden. 

Dadurch sollen bei der Erteilung von Baube-

willigungen keine größeren Probleme mehr 

auftreten und Verzögerungen sowie unnö-

tige Kosten vermieden werden.

Wir laden alle, die beabsichtigen, Bauvor-

haben durchzuführen, egal ob größere oder 

kleinere, dringend ein, von dieser Baubera-

tung sehr zahlreich Gebrauch zu machen. Sie 

ersparen sich und der Baubehörde sicherlich 

größere Unannehmlichkeiten.

Zur besseren Terminkoordination bitten 

wir um Anmeldung im Gemeindeamt und 

Bekanntgabe 

des geplanten 

Bauvorhabens 

bzw. welche 

Informationen 

erwünscht sind.

Die Bauberatung ist ein Service der Ge-

meinde Pernegg/Mur. Die Beratung kön-

nen all jene in Anspruch nehmen, die ein 

Bauvorhaben im Gemeindegebiet Pernegg/

Mur vorhaben. 

Ing. Patrik Pretterer, Bauamt

BM Ing. Josef Haushofer, Bausachverständiger

BAUBERATUNG

Neue Homepage

Nun ist es soweit. Die neue Homepage der Gemeinde Per-

negg an der Mur ist fertig und informiert über aktuelle Ge-

schehnisse unserer Gemeinde und liefert Informationen zu 

Förderungen, Umweltschutz, Ärztedienste, Abfuhrkalender 

 und vieles mehr. 

In der nächsten Ausbaustufe werden die Informationen 

des Tourismus integriert. Die Webseite der Bärenschütz-

klamm fließt zur Gänze ein. Die bekannte Domain www.

baerenschuetzklamm.at bleibt natürlich bestehen und ver-

weist direkt auf den Tourismusbereich. Somit gibt es für die 

Gemeinde und den Tourismusverein einen gemeinsamen 

Kalender für Veranstaltungen und einen Newsbereich. Der 

administrative Aufwand kann somit auf mehrere Redakteu-

re verteilt werden.

Die Webseite ist mit einem Wartungstool ausgestattet und 

die Gemeinde kann jederzeit auf alle Bereiche der Home-

page zugreifen und die Informationen selbst bearbeiten. 



Neues Logo

Gleichzeitig mit dem Entstehen der Homepage wurde das 

Erscheinungsbild der Gemeinde Pernegg an der Mur über-

arbeitet. Das Wappen wurde digitalisiert und ein Schriftzug 

„Pernegg an der Mur – das Tor zum Almenland“ kreiert. Die 

Umsetzung erfolgte über Werner Moritz von KlampferDruck, 

welche sich auch für die Umsetzung des Gemeindekalenders 

verantwortlich zeigt. Das neue Design wird nun Schritt für 

Schritt in unsere Gemeinde integriert. Die Gemeinde-Bro-

schüre des Tourismusvereins ist gerade in Ausarbeitung und 

präsentiert Tourismusbetriebe unserer Gemeinde.

*

 dieser Tarif gelangt nur zur Anwendung, wenn ein Elternteil mit einem Kind gleichzeitig das Bad besucht



ganztags

halbtags

ab 13 Uhr



abends

ab 16 Uhr



Jugendliche 

von 6 – 15 Jahren

€ 2,00

€ 1,50


€ 1,00

Sozialtarif 

für Studenten, Lehrlinge, 

Behinderte, Grundwehrdiener, 

Zivildiener, Mindestrentner und 

Jugendliche von 15 – 18 Jahren:

€ 2,60


€ 2,00

€ 1,50


Erwachsene

€ 4,00


€ 2,60

€ 2,00


Eintrittspreise

Schüler

 (im Schulverband)

Schüler aus den Volksschulen Pernegg und Mixnit

rei


Gastschüler

€ 1,00


Für Radfahrer 

(Benützer des Radwanderweges)

Bis 2 Stunden

€ 2,00


Über 2 Stunden entweder Halbtageskarte oder Tageskarte

Familienkarte*

Erwachsene

€ 4,00

Kinder bis 15 Jahre



€ 1,00

Saisonkarten

Jugendliche von 6 – 15 Jahren

€ 17,00

Jugendliche von 15 – 18 Jahren (Sozialtarif)



€ 21,00

Erwachsene

€ 40,00

Familien–Saisonkarten:

Alleinerzieher mit 1 Kind (bis 15 Jahre)

€ 52,00

Alleinerzieher mit 1 Schüler (bis 18 Jahre)



€ 56,00

Alleinerzieher mit 2 Kindern (bis 15 Jahre)

€ 63,00

Alleinerzieher mit 2 Schülern (bis 18 Jahre)



€ 67,00

Für Eltern und alle Kinder bis 15 Jahre

€ 78,00

Für Eltern und alle Schüler bis 18 Jahre



€ 86,00

  163/2017                                                                                                                                                                                                                         

        PERNEGG  AKTUELL                                                                                                                                 

5

Wildbachbegehung 2017

Unsere Gemeinde ist laut Forstgesetz 1975 § 101 dazu verpflichtet, 

mindestens einmal jährlich die Wildbäche im Gemeindegebiet be-

gehen zu lassen und das Bachbett sowie den näheren Uferbereich 

auf Veränderungen oder Beeinträchtigungen (Holzablagerungen, 

Holzverklausungen, umgestürzte Bäume, versandete Durchlässe 

etc.) zu kontrollieren. In Anbetracht immer stärkerer Niederschlags-

ereignisse mit den dazugehörigen enormen Abflussmengen, ist dies 

eine wichtige Vorkehrung für den Schutz und die Sicherheit unserer 

Bevölkerung und ihrer Besitztümer. 

In unserer Gemeinde  wird die Wildbachbegehung in diesem Jahr 

von einem Expertenteam der Firma „umwelterkundung.at“ durch-

führt, welches in den nächsten Monaten (Frühjahr 2017) sämtliche 

Wildbäche auf Missstände überprüft. Die vorgefundenen Missstän-

de werden dokumentiert und den GrundstückseigentümerInnen an-

schließend schriftlich mitgeteilt. Diese sind dazu aufgefordert, Holz 

oder andere den Wasserlauf hemmende Gegenstände ehestmöglich 

zu beseitigen. Wir bitten die Wald- und GrundstückseigentümerIn-

nen im Eigeninteresse bereits vor der Begehung bestehende Abla-

gerungen zu  entfernen und zukünftig keine Ablagerungen mehr 

vorzunehmen. 

Im Sinne der Gefahrenprävention bitten wir die Bürgerinnen und 

Bürger von Pernegg an der Mur die Firma „umwelterkundung.at“ 

bei der Wildbachbegehung zu unterstützen, indem wir ihnen den 

Zugang zu den Wildbächen gewähren und vorgefundene Missstän-

de ehestmöglich beseitigen. Wir danken sehr herzlich!



Achtung Hundebesitzer!

  

Leider musste in letzter Zeit vermehrt festgestellt werden, dass 



Plätze, Gehsteige, etc. durch Hundekot verschmutzt sind. Speziell 

die Wiese rund um die Pfarrkirche. Gemäß § 92 Abs. 2 der Stra-

ßenverkehrsordnung 1960 haben die Besitzer oder Verwahrer von 

Hunden dafür zu sorgen, dass die Gehsteige und Gehwege sowie 

Fußgängerzonen und Wohnstraßen von Hunden nicht verunrei-

nigt werden. Kann einem Hundebesitzer die Verschmutzung von 

Gehsteigen dgl. nachgewiesen werden, wird eine Vorschreibung 

für die Reinigung erfolgen. Ev. erfolgt auch eine Anzeige an die 

Bezirksverwaltungsbehörde. 

Wir fordern daher alle Hundebesitzer auf, 

diesbezügliche Verschmutzungen unbedingt 

zu vermeiden.

Von der Gemeinde wurden an nachstehenden Plätzen 

Hundekotbehälter mit Sackerlspendern für Hundekot aufgestellt: 

Kirchdorf: 

Parkplatz hinter dem Gemeindeamt und Gehsteig 

Griessl Richtung Murbrücke, Müllsammelstelle Schweighofer 

(nur Tonne), Verbund (Nähe Bürogebäude und Nähe Schautur-

bine), Sportplatz, Kanalweg

Pernegg:

 Bereich Bahnunterführung, Bereich Haus Eisentopf „Bahn-

straße 12“ (Müllsammelstelle) und Kreuzung Allee-Murweg, Hofa-

ckerstraße, Kreuzung Murweg-Bahnstraße, Köllersdorf (Nähe Jauk)



Mautstatt:

 Nähe Bushaltestelle – Gh. Gosch



Mixnitz:

 Neue Welt – Bereich „Kindergarten Mixnitz“, Kreisverkehr, 

Heubergstraße – Gemeindewohnhaus, Müllsammelstelle Bärenschütz

Traföß:

 Kreuzung Eggenreich



Zlatten:

 Zlattengraben

Alle Hundebesitzer, die ihren Hund bei der Gemeinde angemeldet 

haben, können kostenlos Hundekotsäcke im Gemeindeamt abholen! 



Brauchtumsfeuer (Ostern)

Mit Verordnung des Landeshauptmannes vom 15. Dez. 2011 wurde 

die Verordnung über die Zulässigkeit von Feuer im Rahmen von 

Brauchtumsveranstaltungen geändert.



Osterfeuer dürfen von Karsamstag, 15.00 Uhr, bis Ostersonntag, 

3.00 Uhr früh, geheizt werden. Ein Ausweichen auf den Klein-Os-

tersonntag (z.B. wegen Regen) ist nicht gestattet.

Sonnwendfeuer (21. Juni):

Sollte der 21. Juni nicht auf einen Samstag fallen, so ist das Entzün-

den eines Brauchtumsfeuers anlässlich der Sonnenwende auch am 

nächsten, auf den 21. Juni nachfolgenden Samstag zulässig. Sollte 

der 21.Juni auf einen Sonntag fallen, so ist das Entzünden des Sonn-

wendfeuers an diesem Tag oder am vorhergehenden Samstag möglich.



§ 4: Sicherheitsvorkehrungen

Die Beschickung von Feuer im Rahmen von Brauchtumsveranstaltungen 

darf ausschließlich mit trockenem, biogenem Material erfolgen. Zum Ent-

zünden oder zur Aufrechterhaltung eines Brauchtumsfeuers dürfen keine 

Brandbeschleuniger verwendet werden. Es sind geeignete Maßnahmen 

zu treffen, die eine unkontrollierte Ausbreitung des Feuers verhindern, z.B. 

durch das Bereithalten geeigneter Löschhilfen in der Nähe der Feuerstelle. 

Es ist auf eine möglichst geringe Rauchentwicklung zu achten, um eine 

unzumutbare Belästigung der Nachbarschaft zu vermeiden.

Mindestabstände:

Es müssen folgende Mindestabstände eingehalten werden:



50 m zu Gebäuden

50 m zu öffentlichen Verkehrsflächen

, sofern diese nicht ausschließ-

lich land- und forstwirtschaftlichem Verkehr dienen oder keine ver-

kehrssichernden Maßnahmen getroffen werden,



100 m zu Energieversorgungsanlagen und Betriebsanlagen

 mit 


leicht entzündlichen bzw. explosionsgefährdeten Gütern. Für solche 

Anlagen können von der örtlich zuständigen Behörde nach Maßga-

be der Art und Betriebsmittel der Anlage im Einzelfall auch höhere 

Mindestabstände vorgesehen werden, 



40 m zu Baumbeständen bzw. zu Wald.

 

Brauchtumsfeuer sind zu beaufsichtigen und abschließend verläss-



lich zu löschen, sodass das Feuer auch durch heftige Windstöße 

nicht wieder entfacht werden kann.



Lärmschutzverordnung 

der Gemeinde Pernegg  an der Mur zum Schutz vor störendem 

Lärm in Siedlungsgebieten. Der Gemeinderat der Gemeinde Pernegg 

a.d.Mur hat gemäß § 41 Abs. 1 der Steierm. Gemeindeordnung 

1967, LGBl.Nr. 115, i.d.g.F. in seiner ordentlichen und öffentlichen 

Sitzung am 16. März 1989 beschlossen:

§ 1   In Wohngebieten sowie im übrigen Bauland in der Nähe 

von Wohngebäuden dürfen Maschinen, Geräte wie Ketten- und 

Kreissägen, die im Freien störenden Lärm erregen, an Sonn- und 

gesetzlichen Feiertagen überhaupt nicht und an Werktagen nur in 

der Zeit von 06.00 bis 20.00 Uhr betrieben werden, soweit es sich 

nicht um die Ausübung eines Gewerbes handelt.

§ 2   Rasenmäher, Heckenscheren dgl. mit Verbrennungsmotoren 

dürfen in Wohngebieten sowie im übrigen Bauland in der Nähe von 

Wohngebäuden in der Zeit von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr und von 

19.00 Uhr bis 07.00 Uhr sowie an Sonn- und gesetzlichen Feierta-

gen nicht benützt werden. Dies gilt auch für Geräte, die elektrisch 

betrieben werden und bei deren Verwendung störender Lärm ent-

steht (z.B. Winkelschleifer, Bohrhämmer usw.). 

§ 3   Übertretungen dieser Verordnung stellen eine Verwaltungs-

übertretung dar und werden im Strafausmaß nach Art. VII, EGVG. 

1950 in der jeweils geltenden Fassung bestraft. 



PERNEGG AKTUELL                                                                                                                                 163/2017

6

Statistik Austria kündigt SILC-Erhebung an

Im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, 

Soziales und Konsumentenschutz wird derzeit 

die Erhebung SILC (Statistics on Income and 

Living Conditions/Statistiken über Einkommen 

und Lebensbedingungen) durchgeführt. Diese 

Statistik ist die Basis für viele sozialpolitische Ent-

scheidungen. Rechtsgrundlage der Erhebung ist 

die nationale Einkommens- und Lebensbedin-

gungen-Statistik-Verordnung des Bundesminis-

teriums für Arbeit, Soziales und Konsumenten-

schutz (ELStV, BGBl. II Nr. 277/2010). 

Nach einem reinen Zufallsprinzip werden aus 

dem Zentralen Melderegister jedes Jahr Haus-

halte in ganz Österreich für die Befragung 

ausgewählt. Auch Haushalte Ihrer Gemeinde 

könnten dabei sein! Die ausgewählten Haus-

halte werden durch einen Ankündigungsbrief 

informiert und eine von Statistik Austria be-

auftragte Erhebungsperson wird von Februar 

bis Juli 2017 mit den Haushalten Kontakt auf-

nehmen, um einen Termin für die Befragung 

zu vereinbaren. Diese Personen können sich 

entsprechend ausweisen. Jeder ausgewählte 

Haushalt wird in vier aufeinanderfolgenden 

Jahren befragt, um auch Veränderungen in 

den Lebensbedingungen zu erfassen. Haus-

halte, die schon einmal für SILC befragt wur-

den, können in den Folgejahren auch telefo-

nisch Auskunft geben. 

Inhalte der Befragung sind u.a. die Wohn-

situation, die Teilnahme am Erwerbsleben, 

Einkommen sowie Gesundheit und Zufrie-

denheit mit bestimmten Lebensbereichen. Für 

die Aussagekraft der mit großem Aufwand 

erhobenen Daten ist es von enormer Bedeu-

tung, dass sich alle Personen eines Haushalts 

ab 16 Jahren an der Erhebung beteiligen. Als 

Dankeschön erhalten die befragten Haushal-

te einen Einkaufsgutschein über 15,- Euro.

Die Statistik, die aus den in der Befragung 

gewonnenen Daten erstellt wird, ist ein re-

präsentatives Abbild der Bevölkerung. Eine 

befragte Person steht darin für Tausend an-

dere Personen in einer ähnlichen Lebenssitu-

ation. Die persönlichen Angaben unterliegen 

der absoluten statistischen Geheimhaltung 

und dem Datenschutz gemäß dem Bundes-

statistikgesetz 2000 §§17-18. Statistik Aus-

tria garantiert, dass die erhobenen Daten 

nur für statistische Zwecke verwendet und 

persönliche Daten an keine andere Stelle 

weitergegeben werden. 

Im Voraus herzlichen Dank für Ihre 

Mitarbeit! Weitere Informationen zu 

SILC erhalten Sie unter:

Statistik Austria

Guglgasse 13, 1110 Wien

Tel.: 01/711 28 8338 

(Mo-Fr 8:00-17:00 Uhr)

E-Mail:

 silc@statistik.gv.at



Internet:

 www.statistik.at/silcinfo 



Kleinanzeigen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in unserer Gemeindezeitung eine private 

Kleinanzeige zu schalten, z.B. Suche, Verkaufe, Vermiete, etc. Kosten pro Anzeige: 

5,- Euro. Ihre Anzeige können Sie per Post senden (Kirchdorf 16, 8132 Pernegg/

Mur), faxen (03867/8044-4) oder mailen (steinbauer@pernegg.at).

Fundgegenstände

Im Fundamt der Gemeinde Pernegg an 

der Mur wurden in letzter Zeit folgende 

Fundgegenstände abgegeben:

• 

1 Armbanduhr



• 

1 Rucksack



Bauvorschau:

Ab Ende April/ Anfang Mai 2017 werden folgende 



Straßensanierungen

 vorgenommen:

• 

Ortsdurchfahrt Kirchdorf (ca. von Elektro Hofbauer bis Fam. Dirn-



bacher) wird die Straße, die Wasserleitung, der Oberflächenwas-

serkanal und der Gehsteig erneuert.

• 

Kleinere Straßensanierungsmaßnahmen werden beim Eichenweg, 



Seebachstraße und Heubergstraße (Künetten) durchgeführt.

• 

Ebenfalls werden Kanalschächte im gesamten Gemeindegebiet saniert.



Diese Arbeiten werden von der Firma Granit aus Bruck an der Mur 

durchgeführt.

• 

Im Kindergarten Mixnitz sollen im Sommer/ Herbst 2017 die Sanie-



rung des Dachs, die Errichtung einer Dachbodendämmung sowie 

die Installation einer neuen Heizungsanlage erfolgen.

• 

Für die Volksschule Pernegg werden derzeit viele neue Spiel- und 



Klettergeräte für den Freibereich angekauft. Auch die Zaunanlage 

wird erweitert und da ist es sehr erfreulich, dass die Kinder der VS-

Pernegg für die Gestaltung mit eingebunden werden. Ab Frühling/ 

Sommer 2017 wird uns daher ein bunter Zaun das Areal verschönern.

Ebenfalls wird von der Firma Spener derzeit eine Bestandsaufnahme 

des Schulgebäudes gemacht. Bis zum Herbst 2017 wissen wir, welche 

Adaptierungen, Anpassungen und Erweiterungen beim Gebäude er-

forderlich sind und mit welchen Kosten zu rechnen ist. Danach wird 

sich der Bauausschuss über eine eventuelle Umsetzung beratschlagen. 

Wir hoffen, dass durch eine Unterstützung des Landes Steiermark eine 

Erweiterung, Anpassung und Adaptierung möglich sein wird. 


  163/2017                                                                                                                                                                                                                         

        PERNEGG  AKTUELL                                                                                                                                 

7

Der Ausschuss für Jugend, 

Kultur und Sport berichtet

GR. Hansi Papst

Am 4. März zeigte sich unsere Gemeinde wieder von der sportlichen Seite und brach mit zwei Bussen Richtung  

Schladming auf. Die Wettervorhersage war zwar nicht besonders berauschend, aber wir machten das Beste daraus und 

genossen den Tag auf und abseits der Piste. Alle hatten ihren Spaß und jeder kam wohlbehalten wieder zuhause an.

Der jährliche Ausflug nach 

Mörbisch

 wird heuer 

pausiert, da in den letzten Jahren die Teilnehmerzahl 

leider immer kleiner wurde. Da uns das Kulturpro-

gramm  wichtig ist gibt es heuer wieder den Ausflug 

zum


 Huabntheater Brandlucken

. Wie schon im 

letzten Jahr werden wir einen Bus organisieren.

Termin: Freitag, 11. August 2017

Aufgeführt wird heuer  „Die lustige Wallfahrt“ von

Peter Rosegger.


PERNEGG AKTUELL                                                                                                                                 163/2017

8

Der Ausschuss für Landwirtschaft, Natur,

Umwelt und erneuerbare Energie berichtet

GR. Lechner Hubert

Optimierung Sammelstellen: 

Der Umweltausschuss hat sich damit auseinandergesetzt die Glas-

sammelstellen (teilweise auch Metallsammelstellen) zu optimieren. 

Es werden neue Glascontainer aufgestellt, was folgende Vorteile 

für unsere Gemeinde hat:

• 

Weniger Kosten



• 

Weniger Lärm

• 

Deutlich bessere Qualität des Altglases- dank farbig  



gekennzeichneter runder Einwurföffnung

• 

Besseres optisches Erscheinungsbild



Zusätzlich informieren wir Sie, dass die kleineren Sammelstellen zu 

zentraleren Sammelstellen optimiert werden. Genauere Informatio-

nen bekommen Sie jedoch vor Umstellung mittels eines Flyers.

Kompostieranlage Sarkleti

Die kostenlose und freie Anlieferung des Grün- und Baumschnittes 

der Gemeindebürger zur Kompostieranlage Sarkleti wird von Jahr zu 

Jahr immer stärker wahrgenommen. 

Dieses Service der Gemeinde wird nur noch weiter möglich sein, 

wenn wir uns an die vorgegebenen Regeln halten. Aufgrund der 

gesetzlichen Vorschriften und regelmäßigen Überprüfungen durch 

das Land Steiermark sind Mähgut (Rasenschnitt) und Laub auf der 

asphaltierten Fläche anzuliefern und zu lagern. 

Daher sind diese Materialien getrennt von Baum- und 

Strauchschnitt anzuliefern. 

Bitte beachten Sie die dafür vorgesehene Beschilderung.

Reiner Baumschnitt (Äste) wird getrennt gelagert. 

Sollten Sie die Absicht haben, davon größere Mengen anzuliefern 

oder bei sonstigen Fragen und Unklarheiten steht Ihnen Herr Oskar 

Sarkleti (0664/ 523 05 49) und das Gemeindeamt (03867/ 80 44-0) 

zur Verfügung. 

Außerdem wird darauf hingewiesen, dass keine Störstoffe wie Alt-

holz, Asche, Wurzkörper, Metalle, Plastik, usw. angeliefert werden 

dürfen.


Es wird auch darauf hingewiesen, dass ab sofort die Anlage videoüber-

wacht

  wird und  falsche Anlieferungen zur Anzeige gebracht werden.



  163/2017                                                                                                                                                                                                                         

        PERNEGG  AKTUELL                                                                                                                                 

9

Ausschuss für Gesundheit, 

Familie und Soziales

Muttertagsausflug

Wie auch im vorigen Jahr lade ich ganz herzlich zum Halbtagsaus-

flug am Samstag, dem 13.Mai 2017, dem Vortag des Muttertages, 

ein. Diesmal werden wir nach St. Barbara im Mürztal fahren und 

das Trachtenhaus Wernbacher besuchen. Dort gibt es neben einer 

riesigen Auswahl an Trachten und Zubehör auch die Möglichkeit, 

einen Rundwanderweg zu machen, die Walliser Schwarznasen-

schafe

 zu bewundern, oder den Holundersekt von der eigenen 

Holunderplantage zu verkosten. Oder ein prämiertes Schnapserl 

– Herr Wernbacher stellt 20 verschiedene Schnäpse her, die jedes 

Jahr Gold- und Silbermedaillen einheimsen.

Zum Abschluss fahren wir zum Schlagobersbauer, wo wir bei Ku-

chen und Kaffee und gemütlichen Gesprächen den Tag ausklingen 

lassen werden.



Gesundheitstag

Am Freitag, dem 19. Mai, wird im Sportzentrum Pernegg wieder ein 

Gesundheitstag veranstaltet. Das Programm wird vom medizinischen 

Aspekt bis zur Ernährung und Bewegung sehr vielseitig gestaltet wer-

den. Näheres wird in einer Postwurfsendung bekannt gegeben.

Sozialfonds

 

Bürger der Gemeinde spenden immer wieder für soziale 



Zwecke. Deshalb ist es möglich, Personen in Notsituationen, 

Familien mit außergewöhnlichen finanziellen Belastungen 

zu unterstützen. Befinden Sie sich in einer schwierigen Lage, 

so setzen Sie sich mit dem Gemeindeamt in Verbindung! 

Wir haben die Möglichkeit, rasch und 

unbürokratisch zu helfen.

Essen auf Rädern

Auf vielfachen Wunsch wird versucht, wieder Essen auf Rädern in 

der Gemeinde anzubieten. Nachdem der Service vor allem davon 

abhängt, wie viele das in Anspruch nehmen, bitte ich alle Inter- 

essierten, sich bis 30. April 2017 im Gemeindeamt zu melden.

Ortsbildpflege

Viele fleißige Helfer sorgen Jahr für Jahr dafür, dass unsere Grün- und 

Blumenanlagen blühen und gedeihen. Als Dankeschön wurden alle 

MitarbeiterInnen und freiwilligen HelferInnen im Dezember zu einem 

gemeinsamen Abschlussessen ins Wirtshaus Ritschi eingeladen.

Naschgarten

Vor dem Freibad stehen zwei große 

Betonblumentröge, welche mit Erdbeeren 

bepflanzt sind. Diese Erdbeeren dürfen von 

allen Gemeindebürgern vernascht werden.

Bgm

in 

Eva Schmidinger


PERNEGG AKTUELL                                                                                                                                 163/2017

10

Ärztlicher Wochenend- und Feiertagsdienst

Bürgermeisterin:

Donnerstag: 

14.00 - 16.00 Uhr

  und nach Vereinbarung



 Amtsstunden im Gemeindeamt:

Montag: 


08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

Dienstag: 

08.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch:  

08.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:  08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

Freitag: 

08.00 - 12.00 Uhr



Amtsstunden im Standesamt:

Wie im Gemeindeamt und nach Vereinbarung

Tel: 03867/8044-0



Bausprechtag: 

nach vorheriger Anmeldung im Bauamt

Tel: 03867/8044-13



Telefon-Nr. Gemeindeamt: 

03867/8044-0



Nebenstellen (Durchwahl)

11

  

Meldeamt, Fundamt, Standesamt



12

 Gemeindekasse 



21

 

Amtsleitung, Standesamt 



14

 Bürgermeisterin



13

 Bauamt 


FAX-Nr.:   03867/8044-4

E-Mail:   gde@pernegg.at

Internet: www.pernegg.at

Sprechtage und Sprechstunden

Info

Feuerwehr

122

Polizei

133

Rettung

144

Bergrettung

140 

Polizei Breitenau

059133/6201

Hauskrankenpflege 

(DGKS Anneliese Strohhäusl)



03862/53503-15 

Fax: 03867/8044-33

Notrufe und wichtige Telefonnummern:

MR Dr. Prisching:

Mendelgasse 4

8132 Pernegg/Mur

Tel.: 03867/8022



Dr.

in

 Stranner

:

Bahnstraße 3 



8132 Pernegg/Mur

Tel.: 03867/50200 od. 

0664/8254143

Fax: 03867/502004



Dr. Hitziger

Hauptplatz 41

8130 Frohnleiten

Tel.: 03126/4461



Dr. Babo

Hauptplatz 41

8130 Frohnleiten

Tel.: 03126/24260



Dr.

in

  Wieser-Erlitz

Römerpark 2

8130 Frohnleiten

Tel.: 03126/35450



Dr.

in

 Maier-Pfennich:

(Zahnärztin)

Kirchdorf 11 

8132 Pernegg/Mur 

Tel.: 03867/8485

Mo - Fr 8.00 - 11.00 Uhr

Mo und Mi 16.00 - 18.30 Uhr

Mo, Mi, Fr: 07.30 – 12.30 Uhr

Di, Do: 16.00 – 18.30 Uhr

 

 

 



Mo, Mi, Do, Fr: 8.00-12.00 Uhr

Di: 15.00 – 18.00 Uhr

Mo, Di, Do, Fr: 8.00-12.00 Uhr

Mi: 15.00 – 19.00 Uhr

Mo, Di, Fr: 07.30-11.30 Uhr

Mi: 07.30 – 13.30 Uhr

Do: 17.00 – 19.00 Uhr 

Mo 12.00 – 16.00 Uhr

Di  10.00 – 19.30 Uhr

Mi  14.00 – 19.30 Uhr

Do  08.00 – 15.00 Uhr 

Fr  08.00 – 12.00 Uhr



Ordinationszeiten:

Die nächste Ausgabe erscheint 

im Juli 2017

Kostenlose Rechtsberatung durch das Notariat

Dr. Helga Kaiser. Jeden 1. Dienstag im Monat von

15:00 - 17:00 Uhr im Gemeindeamt


  163/2017                                                                                                                                                                                                                         

        PERNEGG  AKTUELL                                                                                                                                 

11

Zeckenschutz - Impfaktion 2017

Folgende Impftermine für die FSME-Impfung für Kinder ab dem vollendeten 3. Lebensjahr und Erwachsene 

wurden festgelegt:

 Ab 14. März bis 06. Juni 2016 jeden Dienstag von 11.00 – 12.30 Uhr im Sanitätsreferat 

der Bezirkshauptmannschaft Bruck-Mürzzuschlag, Dr. Th. Körnerstr. 34, 1. Stock, Zimmer Nr. 113.

Kosten:

  Erwachsene: € 22,--       

              Kinder bis zum vollendeten 16. Lebensjahr: € 21,--

Außerdem ist der Zeckenschutz-Impfpass mitzubringen! 

Von der Landesgeschäftsstelle der Sozialversicherung 

wird gegen Vorlage der Impfbestätigung ein Kostenbeitrag zurückerstattet.

FINANZAMT BRUCK-

LEOBEN-MÜRZZUSCHLAG

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Mi, Fr 07.30 – 12.00 Uhr, 

Do 07.30 – 15.30 Uhr

Sommeröffnungszeiten Juli, August:

Mo – Fr 07.30 – 12.00 Uhr



Telefonisch erreichbar:

Montag bis Donnerstag von 7.30 

bis 15.30 Uhr

Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr

Tel.Nr.: 050 233 233

BEZIRKSHAUPTMANNSCHAFT 

BRUCK-MÜRZZUSCHLAG



Download 386.79 Kb.

Do'stlaringiz bilan baham:
  1   2   3   4   5




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling