413 der Gemarkung Egg an der Günz in den Egger Mühlbach Bekanntmachung


Download 12.2 Kb.

Sana13.08.2017
Hajmi12.2 Kb.
background image
33 - 6323.1 

 

 



Vollzug der Wassergesetze; 

Einleiten  von  entlastetem  Mischwasser  über  ein  Regenüberlaufbecken  bei  Grundstück  Fl.Nr. 

413 der Gemarkung Egg an der Günz in den Egger Mühlbach 

 

 

Bekanntmachung 

 

Die  Gemeinde  Egg  an  der  Günz  verfügt  mit  Bescheid  des  Landratsamtes  Unterallgäu  vom 

23.01.1997  über  eine  gehobene  Erlaubnis  für  das  Einleiten  von  entlastetem  Mischwasser  aus 

einem Regenüberlaufbecken bei Fl.Nr. 143 der Gemarkung Egg an der Günz in den Egger Mühl-

bach. Die gehobene Erlaubnis erlischt zum 31.12.2016. 

 

Die Gemeinde Egg an der Günz beantragte mit Planunterlagen des Ing. Büro Fassnacht Ingenieur 



Gesellschaft mbH vom 11.01.2016 die Erteilung einer neuen gehobenen Erlaubnis für das Einlei-

ten von entlastetem Mischwasser über ein Regenüberlaufbecken bei Grundstück Fl.Nr. 413 der 

Gemarkung Egg an der Günz in den Egger Mühlbach.  

 

Das Landratsamt Unterallgäu beabsichtigt  der Gemeinde  Egg an der Günz für die vorgenannte 



Einleitung  ab  dem  01.01.2017  eine  gehobene  wasserrechtliche  Erlaubnis,  befristet  bis  zum 

31.12.2037 zu erteilen. 

Das Vorhaben wird hiermit bekanntgegeben.  

 

Es wird darauf hingewiesen, dass 



 

1.

 



die Planunterlagen, die der Benutzung zugrunde liegen, in der Zeit vom 04.07.2016 bis ein-

schließlich 03.08.2016 bei der Gemeinde Egg an der Günz sowie beim Landratsamt Unterall-

gäu Bad Wörishofer Str. 33, Mindelheim, 3. Stock, Zimmer 328  während der Dienststunden 

zur Einsicht ausliegen, 

 

2.



 

die Planunterlagen ebenfalls in der Zeit vom 04.07.2016 bis einschließlich 03.08.2016 auch 

auf  der  Internetseite  des  Landratsamtes  Unterallgäu  unter  https://www.landratsamt-

unterallgaeu.de/aktuelles/bekanntmachungen einsehbar sind, 

 

3.

 



etwaige Einwendungen gegen das Vorhaben bis spätestens 17.08.2016 bei der Gemeinde Egg 

an der Günz oder beim Landratsamt Unterallgäu, 87719 Mindelheim, schriftlich oder zur Nie-

derschrift zu erheben sind, 

 

4.



 

mit  Ablauf  der  Einwendungsfrist  alle  Einwendungen  ausgeschlossen  sind,  die  nicht  auf  be-

sonderen privatrechtlichen Titeln beruhen, 

 

5.



 

Personen, die Einwendungen erhoben haben, von dem Erörterungstermin durch öffentliche 

Bekanntmachung benachrichtigt werden können, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen vor-

zunehmen sind, 

 

6.

 



bei Ausbleiben eines Beteiligten in dem Erörterungstermin auch ohne ihn verhandelt werden 

kann und 


background image

7.

 



die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen durch öffentliche Bekanntmachung 

ersetzt werden kann, wenn mehr als 50 Zustellungen vorzunehmen sind. 

 

 

 



 

 

 



 

 


Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2017
ma'muriyatiga murojaat qiling