Scheck / Wechsel


Download 28.11 Kb.

Sana08.11.2017
Hajmi28.11 Kb.

Vorlesung

Außenwirtschaft / Zoll



Scheck / Wechsel

Scheck / Wechsel

Frank Heinemann 

Rechtsanwalt, Lippstadt


Beispiel Scheck

Der Scheck (auch Check, Cheque) ist ein 

Wertpapier, 

das eine unbedingte Zahlungsanweisung 

eines Kunden eines Kreditinstituts 

an seine Bank (Bezogener) enthält, 

Scheck


an seine Bank (Bezogener) enthält, 

an einen Dritten (Begünstigter, Remittent) 

auf Sicht (d. h. gegen Vorlage des Papiers beim 

Angewiesenen) 

eine bestimmte Geldsumme zu zahlen.


Scheck

Unbedingte Zahlungsanweisung

eine bestimmte Geldsumme

an seine Bank

zu zahlen

eines Kunden

an einen Dritten

an seine Bank



Scheck: Beispiel Praxisrelevanz

Wesen Wechsel

Zahlungsanweisung des Ausstellers an den 



Bezogenen

An ihn oder



Wechsel

An ihn oder



An einen bestimmten Dritten (Remittent)

Zu einem bestimmten Zeitpunkt



An einem bestimmte Ort

zu zahlen



Wesen Wechsel

Zahlungsanweisung des Ausstellers an den 



Bezogenen

An ihn oder



An einen bestimmten Dritten (Remittent)

Zu einem bestimmten Zeitpunkt



An einem bestimmte Ort

zu zahlen



Wechsel hier Formular

Wechsel: Begriffe

Tratte (Rimesse) = nicht gezogener Wechsel

Akzept = gezogener Wechsel 

(der Bezogene hat akzeptiert)

(der Bezogene hat akzeptiert)


Wechsel Begriffe 

Nach der Fälligkeit

Sichtwechsel (bei Vorlage)



Nach-Sichtwechsel (90 Tage nach Sicht)

Dato-Wechsel (90 Tage nach Ausstellung)



Dato-Wechsel (90 Tage nach Ausstellung)

Tag-Wechsel (am 20.05.2012)



Wesen:

Wertpapier

des Zahlungs- und Kreditverkehr

Geborenes Orderpapier

(Indossament)

(Indossament)

Keine Annahmepflicht

=> Zahlung erfüllungshalber



Wechsel: Übertragung durch Indossament

Für mich an die Order des

(benannte) Firma XY

Indossament

Blankoindossament

Für mich an die Order des

___________________

(benannte) Firma XY

Straße Ort

Ort, Datum Unterschrift

___________________

Ort, Datum Unterschrift

Indossant = alter Berechtigter

Indossatar = 

neuer Berechtigter


Funktionen des Indossaments auf einem Orderpapier

• Transportfunktion

• Garantiefunktion

• Legitimationsfunktion



Funktionen des Indossaments auf einem Orderpapier

• Transportfunktion: Durch das Indossament werden 

alle Rechte (insbesondere Eigentum) aus dem 

Orderpapier vom bisherigen Gläubiger (Indossant) auf 

den neuen Gläubiger (Indossatar) übertragen.

• Garantiefunktion: Jeder Indossant haftet gegenüber 

• Garantiefunktion: Jeder Indossant haftet gegenüber 

jedem zukünftigen rechtmäßigen Inhaber für die 

Leistung der verbrieften Schuld.

• Legitimationsfunktion: Als Berechtigter gilt der 

Inhaber des Orderpapiers, sofern er sein Recht 

aufgrund einer ununterbrochenen Reihe von 

Indossamenten (Indossamentenkette) nachweist


Wechsel: Finanzierungsbeispiel Sola-Wechsel

Solawechsel: 

Aussteller und Bezogener sind identisch


Wechsel: Arten

Handelswechsel

Grundgeschäft = Handelsgeschäft liegt 

zugrunde


Finanzwechsel / Kreditwechsel

Wechsel dient der Finanzierung



Wechseldiskontierung

Wechseldiskontkredit 

Vor.: Gewährung eines Wechselobligo 

Wechsel als kurzfristiges Finanzierungsinstrument

Ankauf des Wechsels durch die Bank vor Fälligkeit 

Ermittlung des Ankaufsbetrages durch 

prozentualen Abschlag (Diskont) auf die 



Wechselsumme bezogen auf die Restlaufzeit


Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©fayllar.org 2017
ma'muriyatiga murojaat qiling